Anleitung: Bahn-Entschädigung wegen Verspätung beantragen

Die Entschädigung bzw. Rückerstattung eures Fahrpreises müsst ihr bei der Deutschen Bahn oder Flixbus beantragen. Je nachdem welchen Zug ihr genommen habt.

Deutsche Bahn

Ihr könnt euch im verspäteten Zug ganz einfach ein Formular von eurem Schaffner aushändigen lassen, welches ihr nur ausfüllen müsst und im DB Reisezentrum gegen Bargeld oder einen Gutschein eintauschen könnt.

Solltet ihr keine Bestätigung über die Verspätung haben, gibt es noch Plan B. Dieser ist leider etwas komplizierter und mit etwas Aufwand verbunden. Ihr müsst ein Formular downloaden, ausfüllen, Fahrkarte kopieren und dann per Post an das Servicecenter Fahrgastrechte senden. Oder ihr nutzt einen Service wie Bahn-Buddy.de. Dort könnt ihr einfach euerer E-Ticket hochladen, die Reisedaten werden automatisch ausgelesen und müsst nur noch die Verspätung angeben. Bahn-Buddy kümmert sich um den Rest und zahlt euch die Entschädigung abzüglich einer Provision direkt aus.

Trotzdem hier noch einmal den genauen Ablauf in drei Schritten:

Benötigte Zeit: 5 Minuten.

So beantragt ihr eine Erstattung des Fahrpreises aufgrund einer Verspätung:

  1. Verspätung bestätigen lassen, wenn möglich

    Ihr solltet euch die Verspätung vom Schaffner im Zug bestätigen lassen. Dieser händigt euch das Fahrgastrechte-Formular aus. Solltet ihr das vergessen haben oder den Schaffner nicht angetroffen haben, könnt ihr auch direkt nach der Fahrt euch eine Bescheinigung am DB Reisezentrum oder der DB Information holen.
    Das ist aber kein muss! Wenn ihr es nicht geschafft habt, die Verspätung bestätigen zu lassen, könnt ihr den Fall einfach vom Servicecenter Fahrgastrechte überprüfen lassen. Das Fahrgastrechte-Formular gibt es hier als PDF zum download.

  2. Formular ausfüllen

    Anschließend müsst ihr das euch ausgehändigte oder heruntergeladene Formular ausfüllen. Außerdem müsst ihr entweder das Original-Fahrtkarte oder eine Kopie beilegen. Habt ihr nur ein Handy-Ticket, müsst ihr das per Email zugesandte Online-Ticket beifügen.
    Sollte eure Zeitfahrkarte keinen Kostenaufdruck haben, müsst ihr einen Kostennachweis (Rechnung…) mit bei legen.
    Allerdings muss der Entschädigungsbetrag über 4 Euro liegen. Ansonsten könnt ihr auch mehrere Formular sammeln und einreichen, um auf einen Betrag von über 4€ zu kommen.

  3. Entschädigung erhalten

    Solltet ihr bereits eine Bestätigung von einem Mitarbeiter im Zug, im DB Reisezentrum oder von der DB Information haben, könnt ihr mit dem ausgefüllten Formular in ein DB Reisezentrum gehen und euch die Entschädigung als Gutschein oder in bar direkt auszahlen lassen.
    Wenn keine Bestätigung der Verspätung vorliegt, müsst ihr die Unterlagen an das Servicecenter Fahrgastrechte senden: Servicecenter Fahrgastrechte, 60647 Frankfurt am Main
    Das könnt ihr natürlich auch tun, wenn ihr keine Lust habt, euch im DB Reisezentrum anzustellen.
    Die Zahlung der Entschädigung muss innerhalb von einem Monat nach Einrechnung des Antrags erfolgen. (Quelle Nr. 2: Artikel 17 Fahrpreisentschädigung 2)

Flixtrain

Beim Flixtrain könnt ihr die Erstattung über das Kontaktformular beantragen. Wählt dafür unter Zu welchem Thema können wir Dir helfen?Flixtrain und anschließend unter Gebe Dein Thema bitte noch genauer anErstattungsantrag aus.

Suchen