Startseite Ratgeber Ratgeber: Fluggastrechte durchsetzten Erfahrungen: Fluggastrechte bei Lufthansa (LH) durchsetzen

Erfahrungen: Fluggastrechte bei Lufthansa (LH) durchsetzen

Lufthansa Airbus A330

Bei Lufthansa hat man keine großen Probleme an eine Entschädigung aufgrund einer Annullierung oder Verspätung zu kommen.

Erfolgsaussichten ohne Klage: Gut

Zum Teil wurde die Entschädigung sogar schon am Flughafen ausgeteilt.

Hinweis: Diese Einschätzung basiert nur auf Erfahrungsberichten. Sie bietet keine Garantie und kann von Fall zu Fall abweichen.

Kontakt zu Lufthansa

Einfacher Weg über das Kontaktformular. Bei Worum geht es genau? -> Bodenservice / Flughafen auswählen und anschließend Verspäteter / stornierter Flug und Beschwerde auswählen:

Lufthansa Kontaktformular Verspäteter / stornierter Flug

Beschwerde wegen einem verspäteten / stornierten Flug über das Kontaktformular übermitteln

Emailcustomer.relations@lufthansa.com

Postanschrift:

Lufthansa German Airlines
Customer Feedback
Postfach 710234
60492 Frankfurt

[Ad_Fluggastrechte]

Erfahrungen

Jahr: 2018
Grund: Technische Probleme mit Flugzeug in Luxemburg, die zu 41 Minuten Verspätung führten, wodurch wir den Anschlussflug in München verpassten und mit 5 Stunden 15 Minuten Verspätung am Zielort Helsinki ankamen.
Reaktion auf Forderung: Auf meine Forderung per Mail an customer.relations@lufthansa.com passierte innerhalb von 2 Wochen nichts. Da ich eine Frist von 2 Wochen gesetzt hatte, rief ich die Hotline an. Ein freundlicher Mitarbeiter hat sich die Sache dann angeschaut und mir den Grund der Verspätung (technisches Problem) bestätigt – und auch dass sie deshalb haftbar seien.
Ausgang: Zwei Tage später waren 800€ auf meinem Konto (je 400€ für meine Frau und mich). Gesamtaufwand: keine Stunde. Ich würde Flightright & Co. nur einsetzen, wenn sich die Airline tatsächlich nicht kooperativ zeigt. Bis auf die Nichtbeachtung der 2-Wochen Frist hat sich Lufthansa vorbildlich verhalten.
Danke geht an Sebastian!


Jahr: 2018
Grund: Flugverspätung, wodurch ich den (Innereuropäischen) Anschlussflug verpasste. Dadurch kam ich fast fünf Stunden verspätet am Ziel an.
Reaktion auf Forderung: Weil ich etwas faul war, habe ich zuerst ein Online-Portal beauftragt. Die haben wegen zu geringer Aussicht auf Erfolg abgelehnt also dachte ich, dass das nichts werden kann. Einige Monate später habe ich die Fluggesellschaft dann trotzdem direkt angeschrieben und 250€ gefordert.
Ausgang: Die Rückmeldung ließ etwa eineinhalb Monate auf sich warten, aber man hat mir dann die Zahlung der 250€ sofort zugesagt. Geld war dann nach einigen Tagen auf dem Konto.
Danke geht an Christian!


Jahr: 2018
Grund: Flug von Frankfurt nach JFK-New York: Nachdem wir pünktlich gestartet sind, kam über Irland die Ansage, dass wir wieder zurück nach Frankfurt fliegen müssen, da wir keine Wasserversorgung mehr haben. Wir bekamen einen neuen Flieger, samt neuer Crew. Insgesamt Verspätung um 7 1/2 Stunden.
Reaktion auf Forderung: Ich habe einen Brief an die Lufthansa geschrieben, mit der Bitte um Ausgleichszahlung. Da nach 2 Wochen nichts kam, habe ich dort angerufen. Die nette Dame am Apparat hat den Fall gleich am Telefon bearbeitet und mir zugesichert, dass das Geld spätestens in 10 Tagen auf das Konto sein werde.
Ausgang: Nach einer Woche war das Geld 2×600€ auf dem Konto!
Danke geht an Ebru!


Jahr: 2018
Grund: Frühflug NCE-FRA wurde am Vorabend annulliert, vermutlich aus technischen Gründen (Inboundflug am Vorabend wurde knapp eine Stunde nach planmäßigem Abflug gecancelt, entsprechend war kein Flugzeug für den Rückflug in NCE); Umbuchung über ZRH, effektiv knapp sieben Stunden später als geplant in FRA gewesen
Reaktion auf Forderung: Geltendmachung des Ausgleichsanspruchs am Tag nach dem Flug an die Customer-Relations-Mailadresse, hierauf nur automatische Eingangsbestätigung mit Feedback-ID. Nach zwei Wochen ohne Antwort kurzer Anruf bei den Customer Relations: die Mitarbeiterin entschuldigte sich, prüfte den Fall während ich am Telefon war. Forderung (250,- €) wurde sofort anerkannt und mir wurde zugesagt, die Zahlung sofort anzuweisen.
Ausgang: Zahlungseingang bei mir zwei Tage nach dem Anruf, also etwa 2 1/2 Wochen nach dem annullierten Flug.
Danke geht an Nico


Jahr: 2018
Grund: Flug überbucht
Reaktion auf Forderung: sofortige Erstattung am Flughafen
Ausgang: Sofortige Erstattung auf Kreditkarte noch am Flughafen, 2.400€ für vierköpfige Familie
Danke geht an Carsten!


Jahr: 2017
Grund: technische Probleme am Flugzeug – verzögerter Start in LHR – letzten Anschluß in FRA verpasst
Reaktion auf Forderung: Forderung per LH-Kontaktformular gestellt mit Auflistung der gebuchten und tatsächlichen Flüge sowie der Verspätung am Zielort; umgehend eine Eingangsbestätigung erhalten mit Hinweis auf zu erwartende längere Bearbeitungszeiten wegen hohen Eingangsvolumens; nach sechs Wochen nochmals per mail angefragt da kein Bescheid, aber auch darauf keine Rückmeldung bekommen
Ausgang: Vier Wochen nach der Anfrage per mail direkt bei LH angerufen und nach mehreren Anläufen dann irgendwann nach 20 min durchgekommen und mein Anliegen geschildert; Mitarbeiterin war sehr freundlich, hat sich noch einmal entschuldigt sowie nachgefragt, ob durch die Übernachtung in FRA Kosten entstanden sind – hat den Fall mit mir am Telefon geprüft und die zustehenden zweimal 250 EUR umgehend angewiesen, welche zwei Arbeitstage später auf dem Konto waren
Fazit: Forderung war einfach durchzusetzen, hat nur lange gedauert; beim nächsten Mal würde ich mit dem Anruf bei LH nicht so lange warten


Jahr: 2017
Anspruchshöhe: 250 €
Grund: Technischer Defekt an der Maschine beim Flug MUC nach HAJ: Beim Push Back von der Gangway wurde das Bugrad beschädigt. Alle Passagiere wurde sofort und automatisch auf die nächste Maschine umgebucht. Am LH-Schalter wurden direkt neue Boardkarten und Verpflegungsgutscheine ausgehändigt. Weitertransport dann mit drei Stunden Verspätung.
Reaktion auf Forderung: Anspruch über das Kontaktformular auf der LH-Seite geltend gemacht. Nach ca 6 Wochen kam die Antwort per Email, dass der Entschädigungsanspruch überwiesen wird.
Ausgang: Außer einer vielleicht etwas langen Bearbeitungszeiteine sehr unkomplizierte und reibungslose Bearbeitung.


Jahr: 2015
Anspruchshöhe: 125€
Grund: Flug von A nach C über B. Flug A->B hatte operative Probleme, weshalb wir umgebucht wurden auf einen Direktflug. Auf Nachfrage, ob wir Flug A doch nehmen könnten, wurde die Beförderung verweigert. Wir kamen unter 2h nach vertraglich vereinbarter Zeit verspätet an. Ich machte einen Anspruch i.H.v. 125€ gem. Art. 7 VO geltend (250€ um 50% gemindert, da Verspätung unter 2h).
Reaktion auf Forderung: Zuerst Ablehnung, da der Flug A->B stattfand. Daraufhin habe ich mich telefonisch an die Customer Relations gewandt, um darzustellen, dass mir die Beförderung verweigert wurde.
Ausgang: Ca. 30 Minuten später erfolgte ein Rückruf, dass die LH hier falsch entschieden habe und meine Forderung in voller Höhe anerkennt; zusätzlich durfte ich zwischen Meilen, Wein oder Sekt als Entschädigung wählen.


Anspruchshöhe: 600€
Grund: Mein Flug mit LH nach JFK hatte 7 Stunden Verspätung !!! Wahnsinn, Crew erkrankt und daher Start verschoben.
Reaktion auf Forderung: Von Lufthansa keine Antwort. Eingereicht bei wirkaufendeinenflug.de. Noch während des Aufenthaltes in New York hatte ich 345 EUR auf dem Konto. Wie geil ist das denn.
Ausgang: 345 EUR Entschädigung
Danke geht an Anton!


Jahr: 2015
Grund: Wegen Benzimdämpfen im Cockpit musste der Flug FRA –> HAJ am 31.8.15 abgebrochen werden. Es wurde zum Flughafen Frankfurt zurückgekehrt. Da es die letzte Maschine war, wurden alle Passagiere auf den ersten Flug am nächsten Tag umgebucht und mit Vollverpflegung in einem Hotel in Flughafennähe untergebracht. Ich erhielt ein Female Overnight Kit (Hygieneartikel, T-Shirt, Kamm, Waschpulver).
Anspruchshöhe: Ein Anspruch auf eine Ausgleichszahlung besteht nicht.
Danke geht an Sabine!


Jahr: 2015
Grund: Schon der Zubringerflug nach Vancouver kam drei Stunden zu spät an , sodass der Flug nach Frankfurt schon mit Verspätung anfing. Der Weiterflug nach Göteborg wurde dann nicht erreicht – 5 Stunden Verspätung am Zielflughafen mit dem dann nächsten Flug nach Göteborg.
Anspruchshöhe: 600€
Reaktion auf Forderung: Zunächst Angebot von 150€ aus Kulanz, angeblich ohne dazu verpflichtet zu sein. Sehr freundliches Schreiben. Schließlich sei es höhere Gewalt (Ersatzteileinbau) und angeblich schlechtes Wetter.
Übergabe an Flightright Anfang Juli 2015, Überweisung nach Klageandrohung durch Anwalt von Flightright Anfang September 2015.
Ausgang: 421,50€ durch Flightright überwiesen bekommen.
Danke geht an Frank!


Jahr: 2015
Reaktion auf Forderung: Zuerst wollte Lufthansa nicht bezahlen. Jedoch habe ich Beschwerde eingelegt und ein Präzedenzfall (der vor Gericht gelöst wurde) vorgelegt. Zuletzt noch mit einem Anwalt „gedroht“.
Ausgang: Geld war 2 Wochen nach der Drohung mit dem Anwalt auf meinem Konto


Jahr: 2013, 2014, 2015
Grund: Umlaufdelay, Anschluss verpasst, Nacht in FRA gewonnen
Anspruchshöhe: 250€
Reaktion auf Forderung: Erst Ablehnung
Ausgang: Nach Anruf bei Customer Relations 250€ bekommen
Danke geht an Steffen!


Jahr: 2014
Fluggesellschaft: Lufthansa
Anspruchshöhe: 400€
Grund: Verspäteter Abflug + Ankunft (mehr als 3h)
Reaktion auf Forderung: Ablehnung, Anwalt musste eingeschaltet werden.
Ausgang: Lufthansa zahlte 400 EUR + Anwaltskosten


Jahr: 2014
Grund: Ankunft in MUC verspätet
Anspruchshöhe: 250€
Reaktion auf Forderung: keine
Reaktion auf Klage bei Gereicht: Auszahlung an FlightRight
Ausgang: Auszahlung an mich durch FlightRight
Danke geht an Igor!


Jahr: 2013
Anspruchshöhe: 250€
Reaktion auf Forderung: Regressforderungen per Brief losgeschickt. Nach 2 Wochen von Lufthansa bzgl. Zahlungsmodalitäten angerufen worden.
Ausgang: Nach 3-4 Wochen war das Geld auf dem Konto.
Danke geht an Johannes!


Jahr: 2013
Anspruchshöhe: 250€
Reaktion auf Forderung: Haben die Forderung mit der Höherer Gewalt (Witterungsbedingte Stornierung) abgelehnt.
Reaktion auf Klage bei Gereicht: LH hat trotz Androhung einer Klage den Anspruch abgelehnt.
Ausgang: Anspruch konnte gerichtlich durchgesetzt werden. Dauer des Vorgangs ca. 2 Jahre.
Danke geht an Thomas!


Jahr: 2013
Grund: Co-Pilot kurzfristig erkrankt auf Dublin – Frankfurt/Main
Anspruchshöhe: 2 x 250€
Reaktion auf Forderung: Anstandslos bezahlt
Danke geht an Kai!


Jahr: 2012
Grund: Flug MUC – SIN überbucht
Anspruchshöhe: 2 x 600€
Reaktion auf Forderung: LH hat das Geld noch am Flughafen in Bar ausgezahlt und uns zudem auf BIZ am nächsten Tag umgebucht
Danke geht an Ralph!


Jahr: 2012
Grund: Technischer Defekt am Flugzeug (glaube Vogelschlag); Maschine musste erst ersetzt werden und somit 12h Verspätung
Anspruchshöhe: 2 x 400€
Reaktion auf Forderung: nach 1 Monat Wartezeit abgelehnt
Ausgang: habe Flightright kontaktiert, daraufhin erhielt ich in kürzester Zeit einen Anruf von Lufthansa indem sie mir mitgeteilt haben das sie es doch einsehen und wollten meine Bahnverbindung zum Überweisen der Summe; Minus der Gebühr inkl. Steuern an Flightright blieben 2 x 281€ …und das bei einem ticket preis von 330€


Jahr: 2015
Grund: Kofferrad wurde zerstört
Anspruchshöhe: 170$
Reaktion auf Forderung: Oh das tut uns leid aber kein Problem sind Sie mit Travellerschecks einverstanden?
Ausgang: Sofort Travellerschecks in Höhe von 170$ am Lufthansa-Schalter im Flughafen Miami erhalten.
Danke geht an Michael!

Deine Erfahrung?

Helft mit und schickt mir eure Erfahrungen mit der Zahlungsmoral der Fluggesellschaften!

Einfach dieses Formular ausfüllen und eure Erfahrung kann vielen Passagieren weiterhelfen:

Erfahrungen teilen ›

Johannes

Ich habe 2010 Travel-Dealz gegründet und schreibe seit dem täglich über die neusten Reiseschnäppchen. Seitdem ich 17 bin, suche ich nach Wegen so günstig wie möglich zu fliegen. Mit meinem Wissen versuche ich Dir genau das selbe zu ermöglichen. Wenn du eine Frage hast kannst du dich jederzeit an mich wenden! Schreib mir einfach eine Email an: Johannes@Travel-Dealz.de Bitte aber nicht mit einem Reisebüro verwechseln.