Fluggastrechte bei Ryanair (FR) durchsetzen

Ryanair ist leider nicht dafür bekannt, besonders kundenfreundlich zu sein. Das hat sich in letzter Zeit geändert, trotzdem es immer noch schwierig, an eine Ausgleichszahlung zu kommen.

Erfolgsaussichten ohne Klage: Unterschiedlich

Ohne eine Klage bei Gericht, ist es fast aussichtslos eine Entschädigung zu erhalten. Allerdings ist Ryanair Mitglied der Schlichtungsstelle für den öffentlichen Personenverkehr e.V.. Seine Beschwerde dort vorzubringen kann nicht schaden.

Hinweis: Diese Einschätzung basiert nur auf Erfahrungsberichten. Sie bietet keine Garantie und kann von Fall zu Fall abweichen.

Kontakt zu Ryanair

Für eine Ausgleichszahlung nach der EU-Verordnung 261/2004, könnt ihr euch über dieses Kontaktformular an Ryanair wenden. Wählt dazu bei Contact Reason: EU261 Störung Entschädigung aus:

Ryanair Kontakt Entschädigung

Kontakt zu Ryanair bzgl. Anspruch auf Entschädigung nach den EU-Fluggastrechten

Alternativ könnt ihr euch auch per Fax oder Post an folgende Adresse wenden. Der Antrag sollte auf Englisch gestellt werden:

Fax: +353 1 8121676 (Irland)

Per Post:

Customer Service Department
PO Box 11451
Swords, Co Dublin, Ireland

Quelle: Ryanair Formular

WERBUNG

Erfahrungen

Jahr: 2017
Grund: Am 03.09.2017 verspätete sich unser Flug von Teneriffa nach Köln/Bonn. Grund dafür war laut Crew, dass es auf dem vorherigen Flug aus Köln/Bonn nach Teneriffa technische Probleme am Flugzeug gab, weshalb dieses eine Stunde später gestartet war und auf dem Weg in Faro zum Nachtanken zwischenlanden musste. Bereits nach ca. 2 Stunden Verspätung wurde uns per SMS ein Link zugesendet, der auf eine Webseite führte, auf der alle Shops am Flughafen aufgelistet waren, an denen wir 5€ Rabatt erhielten, um uns Getränke/Snacks zu kaufen. Am Ende landete unser Flug dann mit ca. 185 Minuten Verspätung in Köln/Bonn. Wir haben am 04.09.2017 das hier oben auf der Webseite verlinkte Kontaktformular ausgefüllt und eine PDF mit Anschreiben, in dem wir auf Englisch die Aufforderung zur Überweisung von 400€ pro Person (fast doppelt so viel, wie der Hin-&Rückflug pro Person gekostet hat) gefordert haben, sowie einem Screenshot von Flightstats, auf dem die Verspätung des Fluges ersichtlich war, hochgeladen.
Reaktion auf Forderung: Wir erhielten unmittelbar nach Absenden des Kontaktformulars eine Empfangsbestätigung. Am 07.09.2017 (3 Tage danach) folgte eine Mail von Ryanair, in der man sich für die entstandene Verspätung entschuldigt hat. Gleichzeitig wurde die Überweisung der Entschädigungsforderung von 400€ pro Person innerhalb von 10 Werktagen versprochen.
Ausgang: Am 11.09.2017 (2 Werktage später) war das Geld dann schon auf unserem Konto!


Jahr: 2017
Grund: Im August 2017 bin ich mit einer Freundin von Köln/Bonn nach Porto geflogen. Wegen eines blinkenden Warnlämpchens konnten wir nicht starten und mussten auf eine andere Maschine warten. Wir sind mit 3:14 Stunden Verspätung gestartet und mit 3:34 Stunden Verspätung in Porto gelandet. Ich habe die Anleitung oben befolgt und die Beschwerde hat nur 5 Minuten gedauert.
Reaktion auf Forderung: 2 Tage nach meiner Beschwerde erhielt ich eine Email mit einer Entschuldigung und der Information, dass man uns eine Entschädigung zahlen möchte (aber noch nicht wie viel). Ich wurde aufgefordert, meine Kontodaten zu übermitteln. Einen weiteren Tag später bekam ich eine Email in der mir mitgeteilt wurde, dass eine Zahlung von 800€ (400€) pro Person veranlasst wurde.
Ausgang: Weitere drei Werktage später war das Geld auf dem Konto. Alles ging super einfach!
Danke geht an Christina!


Jahr: 2017
Fluggesellschaft: Ryanair
Anspruchshöhe: 400 €
Grund: Am 10.7.2017 gab es bei einem Flug von Berlin SXF nach Lissabon LIS eine Verspätung von 6,5 Stunden, aus verschiedene Gründen, in Berlin gab es ein schweres Unwetter, Hauptgrund bzw. der relevante Grund war aber wohl ein technisches Problem, welches letztendlich den Wechsel in ein anderes Flugzeug notwendig machte. Wir waren erst gegen Mitternacht in Lissabon statt um 15.45 h Ortszeit, wodurch ich praktisch den ganzen restlichen Nachmittag und Abend verlor, an dem ich einiges hatte unternehmen wollen, und ich war erst um 1 h nachts bei meinem AirBnB, die Hosts mußten meinetwegen warten.
Ich habe das hier oben auf deiner Website verlinkte Kontaktformular am 20.7. ausgefüllt und PDFs mit der Verspätungsbescheinigung von Ryanair, dem ausgefüllten Formular der EU für Fluggastrechte und einem Anschreiben angehängt.
Reaktion auf Forderung: Ich erhielt sofort per Mail eine Empfangsbestätigung. Nach ein paar Stunden erhielt ich bereits eine kurze, sehr höfliche Mail, daß man das schnell bearbeiten werde, nach einem Tag eine ebenfalls sehr freundliche Mail mit einer Entschuldigung und der Zusage, die Entschädigungsforderung von 400 € innerhalb von 10 Werktagen auf mein Konto zu überweisen.
Ausgang: Am 27.7. war das Geld auf meinem Konto. (Der Flug hatte 223 € gekostet)


Jahr: Januar 2017
Fluggesellschaft: Ryanair
Anspruchshöhe: 2 x 250€
Grund: Kapitän war krank und musste aus London eingeflogen werden. Mein Flug von Sofia nach Athen hatte 6 Stunden Verspätung. Im Brief habe ich mich auf „gewöhnliches Betriebsrisiko“ berufen mit 5 deutschen Gerichtsurteilen. Frist von 16 Tagen gesetzt.
Reaktion auf Forderung: Kein Flugbegleiter wollte mir den Grund für die Versätung unterschreiben. Hatten mir gesagt, dass es dafür eh kein Geld gibt.
Per Brief (an die oben genannte Adresse in Swords):
Es tue ihn leid und man habe umgehend die Auslandsüberweißung eingeleitet (geschrieben auf Englisch, da mein Brief auch in Englisch verfasst wurde)
Ausgang: Zwischen dem Versenden meines Briefes und dem Geldeingang (in voller Höhe von 500€) sind weniger als 3 Wochen vergangen.
Danke geht an Martin!


Jahr: 2016
Grund: Unser Ryanair Flug Eindhoven-Dublin hatte 3:59 Verspätung. Am Flughafen wurde nicht deutlich gesagt woran das lag, deswegen haben wir nicht damit gerechnet etwas zurückzubekommen. Am Flughafen bekam jeder einen 5€ Gutschein, weitere Rechnungen sollte man einreichen. Ich habe meinen Antrag auf Kompensation über die Ryanair-Website eingereicht. Dort gab es aber nur ein Formular für die Erstattung allgemeiner Ausgaben und nicht speziell für die zum EU Gesetz. Trotzdem habe ich in dem Formular einen kurzen Text verfasst.
Anspruchshöhe: 2 x 250€
Reaktion auf Forderung: Schon nach 2 Tagen bekam ich dort eine Antwort das das Geld innerhalb von 10-14 Tagen an meine Kreditkarte überwiesen wird.
Ausgang: Bis das Geld da war, hat es fast 1 Monat gedauert – ich denke die Buchhaltung hat dort viel zu tun 😉 trotzdem überrascht über die schnelle Antwort.
Danke geht an Marina!


Jahr: 2015
Anspruchshöhe: 2 x 250€
Grund: Vier Stunden Verspätung ohne besondere Angabe von Gründen. Am Schalter sagte man uns „Das Wetter“.
Mahnbrief aufgesetzt mit Setzen einer Frist und Androhung einer Klage. Das ganze auf Englisch nach Dublin gefaxt.
2 x 250€ da wir zwei Personen waren.
Reaktion auf Forderung: Nach 10 Tagen Antwort via Mail dass es ihnen der Leid tue und man umgehend einen Scheck in Höhe von 500€ an meine Hausanschrift senden würde.Ich war extrem erstaunt wie unkompliziert das lief nach den Erfahrungsberichten hier. Waren schon auf ne Klage eingestellt. Richtig nice !!:))
Danke geht an Jonas!


Jahr: August 2014
Grund: Cagliari – Frankfurt/Hahn – 3,5 Stunden Verspätung ohne Begründung. Nach ca. 2 Stunden gab es Gutscheine für je ein Baguette plus Getränk.
Anspruchshöhe: 250€
Reaktion auf Klage bei Gereicht: Laut Internetrecherche sei es bei Ryanair schwer eine Erstattung zu erhalten. Daher haben wir uns an Flightright gewandt. Flightright zog vor Gericht und von 250€ bekamen wir ca. 180€, da bei Erfolg 25% an Flightright geht. War trotzdem super. Für uns kaum Aufwand und mehr Geld zurück bekommen als ursprünglich für den Flug bezahlt.
Danke geht an Chris!


Jahr: 2013
Grund: 8 Stunden Verspätung auf Palma de Mallorca – Düsseldorf-Weeze
Reaktion auf Forderung: Habe direkt einen Rechtsanwalt eingeschaltet.
Ausgang: 560€ für 2 Personen. Nach 1000 Ausreden und Gutachten, haben sie gezahlt. Dauer: 16 Monate.
Danke geht an Anja!

Deine Erfahrung?

Helft mit und schickt mir eure Erfahrungen mit der Zahlungsmoral der Fluggesellschaften!

Einfach dieses Formular ausfüllen und eure Erfahrung kann vielen Passagieren weiterhelfen:

Erfahrungen teilen ›

Johannes

Ich habe 2010 Travel-Dealz gegründet und schreibe seit dem täglich über die neusten Reiseschnäppchen. Seitdem ich 17 bin, suche ich nach Wegen so günstig wie möglich zu fliegen. Mit meinem Wissen versuche ich Dir genau das selbe zu ermöglichen. Wenn du eine Frage hast kannst du dich jederzeit an mich wenden! Schreib mir einfach eine Email an: Johannes@Travel-Dealz.de Bitte aber nicht mit einem Reisebüro verwechseln.