Dealz nach Bali
ECO
7,164 mi
8. Mar
PRG
Prague
30. Mar
DPS
Denpasar
0.16 CPM
23€
kayak.com
Air France
ECO
6,992 mi
31. Jan
ARN
Stockholm
28. Feb
DPS
Denpasar
0.67 CPM
94€
kayak.com
ECO
6,873 mi
18. Feb
WAW
Warsaw
9. Mar
DPS
Denpasar
0.99 CPM
136€
kayak.com
ECO
6,873 mi
12. Feb
WAW
Warsaw
25. Feb
DPS
Denpasar
1.13 CPM
155€
kayak.com
ECO
7,224 mi
11. Feb
OSL
Oslo
27. Feb
DPS
Denpasar
1.57 CPM
227€
kayak.com
ECO
7,204 mi
24. Feb
CPH
Copenhagen
10. Mar
DPS
Denpasar
2.27 CPM
327€
kayak.com
China Southern
ECO
7,784 mi
3. Dec
LHR
London
12. Dec
DPS
Denpasar
2.45 CPM
381€
skyscanner.net
Singapore Airlines
ECO
7,438 mi
6. Dec
ZRH
Zurich
30. Dec
DPS
Denpasar
2.55 CPM
379€
flug.idealo.de
China Southern
ECO
7,769 mi
3. Dec
LON
London
9. Dec
DPS
Denpasar
2.57 CPM
400€
kayak.com
Xiamen Airlines
ECO
7,554 mi
25. Mar
AMS
Amsterdam
7. Apr
DPS
Denpasar
2.61 CPM
395€
flug.idealo.de
XiamenAir
ECO
8,111 mi
8. Jun
MAD
Madrid
4. Jul
DPS
Denpasar
2.85 CPM
463€
kayak.com
Singapore Airlines
ECO
7,438 mi
5. Dec
ZRH
Zurich
26. Dec
DPS
Denpasar
2.93 CPM
436€
kayak.com
XiamenAir
ECO
7,694 mi
8. Dec
CDG
Paris
17. Dec
DPS
Denpasar
2.95 CPM
454€
kayak.com
ECO
7,811 mi
18. Aug
BCN
Barcelona
31. Aug
DPS
Denpasar
3.01 CPM
471€
kayak.com
Singapore Airlines
ECO
7,422 mi
2. Dec
MIL
Mailand
23. Dec
DPS
Denpasar
3.06 CPM
454€
kayak.com
Xiamen Airlines
ECO
7,064 mi
20. May
VIE
Vienna
31. May
DPS
Denpasar
3.09 CPM
437€
flug.idealo.de
Scoot
ECO
7,196 mi
19. Oct
TXL
Berlin
31. Oct
DPS
Denpasar
3.09 CPM
444€
kayak.com
KLM
ECO
7,584 mi
28. Sep
BRU
Brussels
12. Oct
DPS
Denpasar
3.10 CPM
470€
skyscanner.net
Scoot
ECO
7,196 mi
28. Sep
TXL
Berlin
15. Oct
DPS
Denpasar
3.11 CPM
447€
kayak.com
China Southern
ECO
7,064 mi
7. Dec
VIE
Vienna
11. Dec
DPS
Denpasar
3.11 CPM
440€
kayak.com

Bali

Bali ist spätestens seit dem Bestseller Eat Pray Love und dessen Verfilmung mit Julia Roberts ein absolutes Traumziel. Im Gegensatz zum Großteil Indonesiens ist Bali hinduistisch und nicht islamisch geprägt. Bali wird auch die Insel der Tausend Tempel genannt. Der Glaube ist hier tief verwurzelt und trotz vier Millionen Touristen jährlich überall gut sichtbar.

Neben jeder Menge Erholungsoptionen am Strand bietet die Insel auch viele Attraktionen im Landesinneren, z. B. wunderschöne Reisterrassen, einen Vulkan, den ihr besteigen könnt. Auch gibt es die Möglichkeit, an einem der zahlreichen Wasserfälle zu baden. Taucher finden vor Bali ausgedehnte Tauchgebiete mit intakten Korallenriffen und für Wellenreiter gibt es einige sehr bekannte Surfspots.

Bali gehört zu den teuersten Zielen innerhalb Asiens, was die Flugpreise angeht. Ihr müsst mit 400€ – 600€ für einen Hin- und Rückflug rechnen. Alles unter 500€ ist ein wirklich guter Preis für Bali!

Warum es keine Nonstop-Flüge zwischen Europa & Bali gibt

Bali ist zwar ein sehr beliebtes Asien-Ziel unter Europäern, trotzdem gibt es keinen einzigen Nonstop-Linienflug zwischen Europa und Bali. Mit knapp 12.000 km (7.400 Meilen) Luftlinie zwischen Frankfurt/Main und Bali ist es für Fluggesellschaften schwierig, die Route wirtschaftlich zu betreiben. Vor allem, da Bali bei Geschäftsreisenden kaum nachgefragt wird.

KLM bietet von Amsterdam Direktflüge mit einem Zwischenstopp in Singapur an. Ansonsten gibt es auch Umsteigeverbindungen mit vielen Airlines aus Asien und dem Nahen Osten.

Beste Reisezeit für Bali

Von Mai bis Oktober steht Bali unter dem Einfluss des Monsuns. Er bringt warme Luft und viel Regen. Deswegen ist die Trockenzeit die beste Reisezeit für Bali. Wer zwischen Mai und Oktober auf die Insel kommt, kann sich auf gutes Urlaubswetter ohne Unannehmlichkeiten freuen.

Sehenswürdigkeiten auf Bali

Die Insel bietet ihren Besuchern zahlreiche Sehenswürdigkeiten:

  1. Strände: Bali bietet zahlreiche wunderschöne Strände. Leider sind die beliebtesten im Süden der Insel auch häufig von Touristen überrannt. Sucht man nach einsamen Traumstränden, wird man eher im Norden oder Osten der Insel fündig.
  2. Tempel: Es gibt extrem viele, schätzungsweise über 20.000, hinduistische Tempel auf Bali. Fast jedes Haus und bestimmt auch euer Hotel hat einen kleinen Haustempel. Darüber hinaus gibt es aber auch sehr große Tempelanlagen. Sie sind über die ganze Insel verstreut und können auch von Touristen besucht werden. Man sollte sich aber mit den Regeln vertraut machen: So müssen auch die Männer einen Sarong (Wickelrock) tragen, der die Knie bedeckt. Einen Sarong kann man sich meistens am Eingang leihen oder man kauft in einmal bei einem der vielen Händler für kleines Geld. Außerdem dürfen Frauen während ihrer Menstruation die Tempel nicht betreten (weil kein Blut den Boden berühren darf, keine Sorge – wird nicht überprüft) und auf körperliche Zärtlichkeiten sollte man ebenfalls verzichten.
  3. Reisterrassen: Überall auf Bali wird Reis angepflanzt. In den bergigen Regionen auch am Hang in für uns wunderschönen Reisterrassen. Besonders schön, aber auch sehr touristisch, sind die Reisterrassen in Tegallalang, ca. 12 km von Ubud entfernt. Der Eintritt beträgt 10.000 IRD (ca. 0,60€). Die Reisterrassen bei Jatiluwih (ca. 40 km von Ubud) sind sogar als UNESCO Weltkulturerbe eingestuft worden und sehr weitläufig.
  4. Wasserfälle: Vor allem im Ubud gibt es zahlreiche Wasserfälle, die man gegen ein Eintrittsgeld besuchen kann. Unterhalb der Wasserfälle kann man häufig auch Baden oder mit Guides dem Flusslauf folgen.
  5. Korallenriffe: Um Bali gibt es zahlreiche Korallenriffe. Meistens sogar in der Nähe der Strände und einfach zu erreichen. Ansonsten werden auch zahlreiche Schnorchel-Ausflüge angeboten, denen man sich anschließen kann.
  6. Vulkane: Bali hat zwei als aktive eingestufte Vulkane. Den Batur kann man recht einfach in 2 Stunden mit Führer erklimmen. Es werden überall Touren angeboten, die euch zum Sonnenaufgang an den Rand des Kraters bringen.

Hotels auf Bali

Die Auswahl an Hotels auf Bali ist unfassbar groß. Deswegen sollte man sich zuerst für eine Region entscheiden, wo man anschließend ein Hotel auswählt:

Wer den Ballermann der Australier sucht, ist in Kuta gut aufgehoben. Wer hingenen am Strand entspannen will, keine lange Anfahrt von Flughafen in Kauf nehmen möchte und auf gehobene Hotels steht, fährt besser mit Seminyak, Bukit oder Sanur. Wer auf die Spuren von Eat, Pray, Love gehen will und auch die Natur, Reisterassen und den Dschungel entdecken möchte, muss zumindest ein paar Nächte in Ubud verbringen.

Herumkommen

Für Touristen kann der Verkehr auf Bali sehr chaotisch wirken. Hier fahren mehrheitlich Roller und deutlich weniger Autos. Auch sind die Straßen oft sehr eng und auf Fußwege wird außerorts meistens verzichtet.

Warum ihr auf Bali besser kein Auto mieten und euch selber ans Steuer setzen sollt, erfahrt ihr unserem Reiseführer: Herumkommen auf Bali

Vom Flughafen zum Hotel

Der Hauptverkehrsflughafen der Insel liegt zwischen Kuta und der Halbinsel Bukit in der Nähe der Inselhauptstadt Denpasar. Zwar liegen viele Hotels & Resorts in der Nähe des Airports, ein öffentlicher Nahverkehr existiert aber auf Bali quasi nicht. Zumindest nicht einer, der bequem von Touristen genutzt werden kann.

So ist man auf dem Weg zu seinem Hotel auf ein Taxi oder auf den organisierten Transfer durch das Hotel abgewiesen. Die meisten Unterkünfte organisieren gerne für euch einen Privattransfer zu fairen Konditionen (z.B. nach Ubud für 350.000 IDR = ca. 22€). Meistens ist ein Taxi sogar teurer. Dafür wartet der Fahrer direkt nach der Zollkontrolle auf euch.

Leider hat sich die Taximafia aber auch am Flughafen breit gemacht. Bluebird Taxis sind leider nicht am Internationalen Terminal verfügbar. Ihr könnt es aber auf der Ankunfsebene des Innlandsterminal versuchen.

Bargeld oder Kreditkarte?

Wollt ihr Bali auch außerhalb der Hotelanlagen erkunden, kommt ihr um Bargeld nicht vorbei. Ab besten ihr besorgt euch direkt nach der Ankunft am Flughafen Bargeld mit passenden Reisekreditkarte.

Es ist sicher Urlaub auf Bali zu machen?

Vier Millionen Touristen besuchen die Insel jedes Jahr, obwohl es zwei aktive Vulkane auf der Insel gibt, zahlreiche Erdbeben jedes Jahr die Region erschüttern und es in der Vergangenheit auch einen schweren Terroranschlag auf Bali gab. Ist es trotzdem sicher auf Bali Urlaub zu machen?

Titelbild: © honzahruby - Fotolia.com