„Günstig“ Privatjet fliegen

Wer träumt nicht davon: ein einziges Mal Privatjet fliegen. Ich gebe zu, davon träume ich auch! Doch ist das wirklich so teuer, dass man es sich gar nicht leisten kann? Nein!

Es gibt mehrere Möglichkeiten seinen Fuß günstig in sein eigenes Flugzeug zu bekommen.

Leere Positionierungsflüge

Wenn ein Private Jet leer durch die gegen Fliegt, kostet auch das Geld. Deswegen bieten viele Broker, Positionierungsflüge zum Preis der Unkosten an.

So kann man z.B. von Düsseldorf nach London für 299 Euro fliegen. Natürlich nur wenn man sehr flexibel ist. So welche Angebote gibt es bei CallaJet auf der Facebook-Seite immer mal wieder.

Alternativ kann man auch seine Freunde überreden und so eine ganze Maschine chartern. Airpartner bietet eine ganze Liste an Last Minute-Flügen an.

Hahn Air: Düsseldorf – Luxemburg 259 Euro

Als Linienflug fliegt Hahn Air zwischen Düsseldorf und Luxemburg mit einer Cessna Citation. Ein Oneway-Flug ist ganz normal über Expedia für 258 Euro buchbar.

Luxemburg - Düsseldorf im Privatejet für 259 Euro. Die Andere Richtung ist mit 278 Euro nur unwesentlich teurer.

Luxemburg – Düsseldorf im Privatejet für 259 Euro. Die Andere Richtung ist mit 278 Euro nur unwesentlich teurer.

Der Flieger geht immer Montags und Freitags. Oft ist der Flug nur mit wenigen Passagieren gebucht oder fliegt erst gar nicht, weil keiner den Flug gebucht hat. So hat man mit etwas Glück, den ganzen Privatjet für sich!