Flexiroam: 50% Gutschein auf Starter Packs für globales Datenroaming

Flexiroam

Pünktlich zum Valentinstag gibt es bei Flexiroam 50% Rabatt auf die Starter Packs für globales Datenroaming. Das Angebot gilt sowohl für echte SIM Karten als auch für die SIM Karten Aufkleber oder eine eSIM. So könnt ihr günstig in mittlerweile über 150 Ländern weltweit im Internet surfen – ganz ohne saftige Roaminggebühren eures Mobilfunkanbieters!

50% Flexiroam Gutschein ✄ anzeigen & öffnen
Der Gutscheincode lautet:
LOVE50
Gültig für alle Starter Packs, solange der Vorrat reicht.

Durch dieses Angebot könnt ihr zum Beispiel den 1GB Global Data Plan bereits für 15 $ (~14 €) anstatt für knapp 30 $ (~28 €) bestellen. Der Rabatt gilt allerdings nur für das Starter Pack selbst. Zusätzliche Kosten, beispielsweise für Versand oder einen SIM Karten Sticker, werden durch den Code nicht reduziert.

Flexiroam Offer
50% Rabatt auf alle globalen Datenpakete über 1GB

Gutschein einlösen

Zuerst sucht ihr euch auf der Website von Flexiroam das gewünschte Starter Paket aus. Denkt daran, dass nur solche mit mindestens 1GB für die Aktion in Frage kommen! Sobald das Produkt im Warenkorb liegt, klickt ihr auf Check out:

Flexiroam Cart 2020 02 14 09 12 01
Prüft das gewählte Paket und startet den Bestellprozess

Den Gutschein Code gebt ihr ganz einfach im zweiten Schritt auf der rechten Seite im Feld Discount Code ein.

Flexiroam Shipping 2020 02 14 09 14 12
Eingabefeld für den Gutschein Code

Euch wird dann sofort der reduzierte Preis angezeigt. Jetzt müsst ihr nur noch eure persönliche Daten eingeben und eine Zahlungsmethode auswählen und schon habt ihr euch die 50% gesichert.

Flexiroam 2020 02 14 08 49 13

Genauere Infos zu Flexiroam haben wir hier für euch zusammengefasst:

Schreibe einen Kommentar

Kommentare (6)

  1. Danke, Klasse Deal! Ich hatte schon mal Flexiroam ins Auge gefasst, aber angesichts der Preise mich zunächst dagegen entschieden. Mit dem Valentines Discount 50% wars dann doch sehr interessant. Mit meinem iPhone XS hab ich die eSIM als DualSIM genutzt, 5GB/360 Tage für insgesamt 73€ gekauft. Da ich öfter in diversen Ländern Südostasiens unterwegs bin, nutze ich meist eine örtliche, mit sehr billigen Tarifen. Aber für Kurzreisen, oft nur wenige Tage in der Region ist die Flexiroam ideal. (Ansonsten ist auch VoIP mit „Satellite“ App interessant, aber nur, wenn man WLAN hat)
    Noch ein wesentlicher FlexiRoam Vorteil: bei diversen Airlines kann man damit im Flieger telefonieren und emails, WhatsApp etc. lesen/versenden.
    Die Installation ging in 2 Minuten über QR Code.

    Antwort

    • Warum du dann keine sim2fly eSIM genommen hast, ist mir ein Rätsel. Da bekommt man bessere Konditionen in SOA als mit Flexiroam.

      Antwort

  2. Also nachdem ich diese negative Bewertung gelesen habe muss ich auch mal meinen Senf beisteuern. Da ich auch häufiger verreise hatte ich mich etwas umgeschaut und hatte mir Mitte des Jahres das Paket mit 7gb gekauft. Also der absolute Vorteil is ja das man die Sim einmal draufklebt und man danach den Simtray nicht mehr öffnen muss und direkt nach der Landung in der App die Sim wechseln kann.
    Es hatte bei mir bis jetzt jedes mal funktioniert und ich war in folgenden Städten : New York, Rio, Cairo, Minsk, Shanghai und Tokio. In New York hatte ich mir noch ein extra Datenpaket für 3 Tage oder so gekauft und auch das verlief reibungslos.

    Natürlich ist es teurer als eine lokale Sim aber dieser Komfort um direkt bei Ankunft schon Internet zu haben und nicht erst auf die Suche zu gehen für eine Sim ist für mich persönlich sehr wichtig. Wenn ich mehr Datenvolumen bräuchte und länger iregendwo verbleibe würde ich mir wohl auch eher eine lokale Sim zulegen.

    Antwort

  3. Hallo zusammen,

    bitte gut überlegen, bevor Ihr auf Flexiroam baut.
    Für den letzten Urlaub in Montenegro hatte ich mir nach einer Empfehlung die Flexiroam-Karte gekauft. Es war ein totaler Reinfall.

    – Das Umschalten von normaler SIM auf die aufgeklebte Flexiroam-SIM ist sehr umständlich und nicht intuitiv bedienbar. Die zugehörige Hilfefunktion funktioniert nur, wenn man online ist. Wie kann man aber online sein, wenn genau diese Onlinefunktion nicht aktivierbar ist? Nach einigem Heckmeck mit einem WLAN-Zugang ging es dann. Eigentlich.
    – Keine sinnvollen lokalen Tarife für Montenegro. Gut, das hätte mir vorher durch intensives Studium des Kleingedruckten auffallen können. Die hier nur verfügbaren globalen Tarife sind witzlos, weil zu teuer.
    – Die mehrfach kontaktierte Flexiroam-Hotline war schnell und „stets bemüht“, konnte aber weder sinnvolle Informationen übermitteln, noch sonstwie helfen.
    – Das im Paket enthaltene Startguthaben von 10 EUR war nur angeblich in Kroatien nutzbar. Gut, da war ich noch auf dem Rückweg und brauchte so mein normales Telekom-Guthaben zu verwenden. Dachte ich. Auch in Kroatien hat es schlussendlich nicht funktioniert. Obskure Fehlmeldungen, keine Nutzung möglich.

    Fazit: Finger weg von Flexiroam. Tolle Idee, aber miserable Umsetzung. 100000 Werbenachrichten später habe ich jetzt alles vom Handy heruntergeworfen.

    Nachtrag: Zehn Minuten im montenegrinischen Telekom-Shop und 10 EUR später hatte ich eine einwandfrei funktionierende 200 GB (!) – SIM-Karte eingebaut.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Hinweis: Sollte dein Kommentar nicht umgehend auf der Seite erscheinen, muss es zuerst von einem Moderator freigegeben werden. Das ist insbesondere der Fall, wenn du zum ersten Mal bei uns kommentierst.