AIDA Black Week Sale: 5 Kreuzfahrten inkl. Flug & Vollpension ab 499€

AIDA feiert die Black Week und hat nun einen entsprechenden Sale gestartet. Bis Montag Vormittag gibt es – so lange noch Plätze verfügbar sind – Kreuzfahrten auf fünf Routen zum Schnäppchenpreis ab 499€ pro Person. Inklusive sind Hin- und Rückflug, Vollpension, Getränke zu den Hauptmahlzeiten, Hafengebühren und Trinkgelder. Dafür sind die Preise nicht schlecht:

  • 7 Tage Mittelmeer (ab Mallorca) für 499€ p. P. in der Innenkabine
  • 7 Tage Kanaren & Madeira (ab Teneriffa oder Gran Canaria) für 649€ p. P. in der Innenkabine
  • 7 Tahe Orient (ab Dubai) für 799€ in der Innenkabine
  • 10 Tage Norwegens Küste (ab Hamburg) für 999€ in der Innenkabine ohne Flug

Die Verfügbarkeit von Terminen & Plätzen ist (noch) sehr gut. Allerdings finden alle angebotenen Kreuzfahrten zwischen Dezember 2019 und April 2020 statt.

Übrigens: Auch wenn ihr alleine reist, steigt der Preis pro Person nur geringfügig an und verdoppelt sich nicht! Einzelkabinen sind ab rund 700€ zu haben.

Premiumkabinen: Nur geringer Aufpreis

Kabinen mit Meerblick und Balkon (Verrandkabine) sind bei diesem Angebot ebenfalls mehr als erschwinglich. Der Aufpreis für Meerblick beträgt pro Person und Woche je nach Angebot zwischen 50€ und 100€. Bei anderen Anbietern zahlt ihr locker das Doppelte.

Preisvergleich

Dass die oben genannten Angebote nicht schlecht sind, sieht man, wenn man die Preise mit denen anderer Anbieter vergleicht. Bei der Konkurrenz Mein Schiff von TUI sollt ihr bei einer ähnlichen Mittelmeerkreuzfahrt inkl. Flug mehr als Doppelte hinlegen.

Mein Schiff Preisvergleich

Allerdings ist bei Mein Schiff wirklich alles (sprich: auch Getränke außerhalb der Mahlzeiten) inklusive.

Cover Picture: © AIDA Cruises

Schreibe einen Kommentar

Kommentare (8)

  1. Haben leider bei AIDA vermehrt die Erfahrung machen müssen: je preiswerter die Reise umsomehr Menschen sind dort, denen gutes Benehmen wohl nicht bekannt ist, Männer mit kurzen Hosen und Flipflops mit ungepflegten Füßen, zu kurze T-Shirts über den dicken Bäuchen….. u.ä. am Abend in den Buffett-Restaurants, so dass uns mehrfach der Appetit vergangen ist. Und AIDA schafft es nicht, für eine Kleiderordnung am Abend in den Buffettrestaurants zu sorgen, denn diese Menschen ignorieren den Ankleidewunsch von AIDA am Abend und rennen einfach durch in die Restaurants. Außerdem läßt AIDA wissen, dass man niemanden zu einer bestimmten Kleidung zwingen kann. (Also wohl doch Desinteresse..??) Um dann nicht vor Ende der Essenszeit wieder aufzustehen, jede Menge der kostenlosen Alkoholgetränke zu sich nehmen, herumgröhlen und anderen Gästen die Möglichkeit eines freien Platzes an den Tischen nehmen. Nein, AIDA mit diesen Preisen, es macht wirklich keine Freude mehr, trotz der Schnäppchenpreise. Und dann gibt es solche/diese Leute, die z.B. die Mittelmeertour 3 bis 4 x hintereinander machen und haben dann jeweils nur 1 Flug hin und 1 Flug zurück. Und für die Differenz kann man zu Hause nicht jeden Tag Frühstücken – Mittagessen und Abendessen gehen und bekommt noch dazu die Wohnung geputzt. Und genau diese Leute erhalten dann auch noch die Clubstufe Gold !! Wer es mag, gerne, wir jedoch wünschen uns ein anderes Publikum und meiden lieber solche „Schnäppchen“

    Antwort

  2. you get what you pay for wie man so schön sagt. ich bin kein touri- ghetto- typ aber wir waren einmal 4 tage HAM-Rotterdam. buffets waren nicht 5 sterne aber man fand in jedem der vielen restaurants mehr als genug sachen die einem schmeckten. der andrang war natürlich nervig aber s.o.

    bezahlrestaurants mußte man tagelang vorab buchen. gratissoftdrinks gab es immer, man muß nur wissen wo. alkohol vor 18h ist eh ein no-go. am buffet gab es sehr leckeres Berliner pils zum selbst zapfen
    landausflug Rott oder AMS in der tat irre teuer aber dank langer liegezeit und anlegen quasi in der stadt hatten wir super spaziergang. mit dem gratisbus rein, zu fuß retour

    was mir sehr gut gefiel: viele junge familien mit kleinen kindern = Leben statt megadicker alter leute wie auf US- schiffen in der karibik

    alles in allem waren wir zufrieden und würden jederzeit nochmal für ne woche buchen. für ’nen monat allerdings andere linie….

    Antwort

  3. Bei allem Respekt. AIDA Preise mit denen von Mein Schiff zu vergleichen, ist so als würde ich die Eurowings Best Class mit der QSuite Vergleichen. Bei TUI sind Getränke, sowie Trinkgelder & Al a Carte Restaurants inklusive, die bei AIDA alle nicht im Preis enthalten sind

    Antwort

  4. Ist hat ein Billigtourer geworden, der jedoch die Gäste rigoros abzockt, überteuerte Ausflüge, Die meisten Sportprogramme nur gegen Bezahlung. Leistungen die früher normal und kostenlos waren, werden nun abkassiert.
    Essen klasse in den Bezahlestaurants, jedoch nur Masse im Buffetrestaurant.
    Genau hinschauen lohnt, auf den ersten Blick teurer im Endefekt jedoch günstiger ist mein Schiff.

    Antwort

  5. Hier können wir uns ebenso nur anschliessen. Letzte Fahrt mit AIDA prima mussten wir feststellen das das Niveau gegenüber unsren letzten 8 Fahrten mit AIDA als weiter nach unten geht.

    Antwort

  6. Meine letzte Reise mit AIDA perla war sehr enttäuschend.
    Mehr Masse als Klasse.
    Außerdem wurden Leistungen stark gekürzt.
    Die Abendliche Show, nur gegen Bezahlung.
    Die Sauna ebenso.
    Das kostenlose Küchenbüffet am Nachmittag lächerlich, ohne wäre dann besser.

    Antwort

  7. Wir schliessen uns deiner Meinung an. Wir sind im letzten Jahr zum ersten Mal mit Aida gefahren und waren mehr als enttäuscht. Wir haben für uns beschlossen ,wenn wieder eine Kreuzfahrt interessiert dann auf keinen Fall mit Aida.

    Antwort

  8. Schön für Leute, die Aida mögen und noch nichts für die nächsten 4 Monate geplant haben.
    Nach einer Reise mit Aida haben wir für uns jedoch festgestellt, dass uns diese Reederei nicht zusagt.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Hinweis: Sollte dein Kommentar nicht umgehend auf der Seite erscheinen, muss es zuerst von einem Moderator freigegeben werden. Das ist insbesondere der Fall, wenn du zum ersten Mal bei uns kommentierst.