3
Jan

Mindestaufenthalt bei Flügen

Viele Tarife für Flüge setzten einen Mindestaufenthalt (Englisch: Minimum stay) am Zielort voraus. Vor allem bei günstigen Tarifen, kommt häufig die Regel Nacht von Samstag auf Sonntag oder mindestens eine Nächte zum Einsatz. Das Gegenteil bildet der Maximalaufenthalt.

Mit der Nacht von Samstag auf Sonntag-Regel, will man verhindern, dass Geschäftsleute, die meistens bereit sind mehr zu bezahlen, von diesen Tarif profitieren. Diese wollen vor dem Wochenende wieder Zuhause sein wollen um nicht das Wochenende im Hotel verbringen. So müssen diese zwangsläufig einen teureren Tarif buchen.

Die Regel mindestens eine Nacht, dient dazu Hin- und Rückflüge am selben Tag zu verhindern.

Mindestaufenthalt eines Tarifs herausfinden

Der Mindestaufenthalt ist in den Ticketregeln (Fare rules) festgehalten. Leider sind diese meistens nur für das Reisebüro und nicht für den Kunden einsehbar.

Allerdings kann man diese in der Matrix nachschauen. Wie das genau geht, erfahrt ihr hier:

Matrix Mindest-/Maximalaufenthalt

Mindestaufenthalt in der Matrix

Häufige Regeln

Hier einige Regeln die häufig vorkommen und deren Übersetzung:

  • Travel must commence no earlier than the first sun after departure from fare origin: Zwischen Abflug und Rückflug muss mindestens eine Nacht liegen.
  • No minimum stay: man kann direkt wieder zurückfliegen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du hast einen Fehler im Artikel gefunden? Fehler melden.

*