Russland will elektronisches Visum einführen (für Kaliningrad bereits verfügbar)

Moskau

Gute Nachrichten für alle, die nach Russland wollen: Präsident Putin hat angekündigt, 2021 ein elektronisches Visum einzuführen, das online beantragt werden kann. Die bisher sehr komplexe Beantragung, bei der unter anderem ein Einladungsschreiben (z. B. des Hotels) sowie ein persönlicher Besuch im Visazentrum oder Konsulat erforderlich ist, entfällt dann. Ähnliche elektronische Visa bzw. Einreisegenehmigungen gibt es auch für Einreisen in die USA, Kanada, Indien und Australien.

Wie die Zeitung Kommersant berichtet, sollen die elektronischen Visa zunächst nur für maximal 16-tätige Aufenthalte gelten und es ermöglichen, Russland zu touristischen, geschäftlichen und humanitären Zwecken zu besuchen. Zunächst soll nur eine einmalige Einreise möglich sein – eine Erweiterung auf mehrere Einreisen ist aber geplant. Die Kosten werden etwa 45€ betragen und sind damit niedriger, als die für die Beantragung eines regulären Visums, für das ca. 80€ fällig werden. Nutzen können das eVisum Bürger verschiedener Länder, darunter die meisten EU-Staaten wie auch Deutschland. Ausgenommen sind zum Beispiel die USA oder Großbritannien.

Info

Für das Kaliningrader Gebiet gibt es bereits ein elektronisches Visum: Dieses kann hier beantragt werden und ist komplett kostenfrei. Es gilt für die wichtigsten Grenzübergänge, Flug- und Seehäfen und berechtigt ausschließlich zum Aufenthalt in der Region Kaliningrad.

Zur Beantragung ist ein elektronischer Antrag spätestens vier Kalendertage vor Reiseantritt auszufüllen und ein digitales Passbild als digitale Datei anzuheften. Gültigkeitsdauer eines elektronischen Visums beträgt 30 Tage ab Ausstellungsdatum, die Aufenthaltsdauer darf acht Tage nicht überschreiten.

Mit dem elektronischen Visum soll die Einreise zunächst nur über große Flughäfen wie Moskau, St. Petersburg, Sochi oder Kasan möglich sein. Die nötige Technik soll aber auch an kleineren Airports nachgerüstet werden.

Cover Picture: CC0-Lizenz/Pixabay-User designerpoint

Schreibe einen Kommentar

Kommentare (3)

  1. Helen sagt:

    Hey, das klingt ja richtig super! Bisher musste man wirklich sehr viel Papierkram erledigen und das Antragsformular war so schwer verständlich, dass ich mir eine Anleitung im Internet suchen musste.

  2. Christian sagt:

    @Torsten Du möchtest es nicht politisch aufbereiten, aber für ein bisschen Antiamerikanismus bist du dir dann auch nicht zu Schade. Finde den Fehler.

  3. Torsten sagt:

    Hallo Team von Travel Dealz,

    es gibt da noch ne schöne Neuigkeit, für das Königsbergergebiet kann man seid gestern wohl schon ein kostenlose elektronisches Visum beantragen !
    Weitere Infos dazu hier:

    https://germania.diplo.de/ru-de/service/11-InformationenfuerTouristen/-/2216046
    https://russische-botschaft.ru/de/consulate/visafragen/elektronische-visa-fuer-besucher-des-kaliningrader-gebiets/

    Ich möchte da hier am liebsten einmal politisch aufbereiten, aber dafür ist Travel Dealz einfach die verkehrte Plattform.

    Aber ich finde es ganz gut das die USA beim eVisum außen vor bleiben !

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Hinweis: Sollte dein Kommentar nicht umgehend auf der Seite erscheinen, muss es zuerst von einem Moderator freigegeben werden. Das ist insbesondere der Fall, wenn du zum ersten Mal bei uns kommentierst.

Suchen