Leserbeitrag: In der Air Koryo Business Class nach Nordkorea

Nordkorea Denkmal

Seit Jahren erscheint die Nationale Fluggesellschaft Nordkoreas Air Koryo in Rankings als eine der schlechtesten Airlines der Welt. Unser Leser Thomas hat sich selbst ein Bild von der Airline gemacht und hat sich auf die Reise nach Nordkorea begeben. Sein Bericht mit Fotos:

Da ich mir nicht vorstellen konnte, dass tatsächlich so viele Passagiere jemals in Nordkorea waren und dann ausgerechnet geflogen und nicht mit dem Zug gefahren sind, wollte ich überprüfen, ob es wirklich Airlines gibt, die schlechteren Service als europäische Low-Cost-Carrier bieten. Schließlich ist Air Koryo die einzige 1-Sterne-Airline der Welt gemäß Skytrax-Ranking.

Die Flüge habe ich im Rahmen einer günstigen Pauschalreise nach Pjöngjang gebucht, diese fangen in der Regel in Peking an. Für 100€ Aufpreis gab es ein Upgrade in die Business Class, bei zwei mal 1.000 km bzw. 2 Stunden Flug ein lohnendes Investment. Neben dem Loungezugang in Peking und Pjöngjang gibt es bequeme Sitze und ein beeindruckendes Menü mit echtem Kaviar. Der Flughafen von Pjöngjang ist sehr modern, die Einreise ist unkompliziert und dauert wenige Minuten. Es gibt Duty-Free Shops, Gastronomie und eine überraschend grosse Auswahl an westlichen Produkten.

Eine Reise nach Nordkorea ist äußerst beeindruckend, sehr interessant und gibt ein völlig anderes Bild als in den westlichen Medien. Auf keinen Fall ist Air Koryo eine schlechte Airline. Wir sind mit einer modernen Tu-204 geflogen, die Business Class Sitze waren besser als bei Lufthansa, das Essen war vom feinsten.

Schreibe einen Kommentar

Kommentare (17)

  1. „Schließlich ist Air Koryo die einzige 1-Sterne-Airline der Welt gemäß Skytrax“
    Wahrscheinlich ist es die einzige Airline die sich weigert an skytrax was zu zahlen, bei so wenig Konkurrenz haben sie es nicht notwendig.
    Und allen anderen Airlines wird gezeigt: verscherzt es euch nicht mit uns, sonst werdet ihr die 2. Schlechteste

    Antwort

  2. Wir sind nur eco geflogen, aber auch die war besser als die meisten kurzstrecken business.. Mega legroom und der Sitz geht so weit zurück zu lehnen, dass es Spaß macht.. Und der burger war yummy. 5sterne von mir.

    Antwort

  3. Überrascht mich nicht. Besser als LH in der Biz zu sein ist auch nicht schwer. Insbesondere kleinere Airlines sind oft sehr bemüht und bieten bessern Service neueres gerät und bessere Preise

    Antwort

  4. Na ja, ‚lecker‘ sieht das Business Class-Essen bei Air Koryo nun nicht gerade aus: undefinierbare Wurstscheiben, die warme Speise in einem Alu-Schälchen serviert. Auch die ach so ‚bequemen Sitze‘ machen einen ziemlich abgetakelten Eindruck. Hier würde ich auch nichts Besseres erwarten. Ein abenteuerlicher Irrwitz, dieses Produkt mit Lufthansa vergleichen zu wollen – und es in seiner Qualität noch höher zu setzen. Lach (!) –

    Antwort

  5. Ich fand air koryo auch nicht schkecht und meine Tochter hatte den Plausch nit der crew. Warum wird an der Echtheit gezweifelt? Es ist einfach in das Land zu kommen und für mich wars das Reise Highlight! Würde jederzeit wieder gehen.

    Antwort

  6. Wäre doch schön einen etwas ausführlicheren Bericht zu lesen. 10 Sätze erscheinen mir nicht gerade lesenswert und wirklich aussagekräftig.

    Antwort

  7. Das ist mal wieder typisch, dass einige einen Bericht anzweifeln, wenn er ein anderes Bild eines Landes zeichnet, als es die Medien darstellen.

    Ich empfehle die Doku „Have fun in Pjöngjang“ anzuschauen.

    In Nordkorea war ich noch nicht, aber ich weiß aus Reisen in den Iran und nach Palästina, dass die Realität vor Ort sich oft vom Bild in den Medien unterscheidet.

    Antwort

  8. @John: den eindruck hab ich auch. ebenso ist die kürze und oberflächlichkeit des berichtes ungewöhnlich für travel dealz. ein sehr merkwürdiger reisebericht..

    Antwort

    • Die Eindrücke von Air Koryo fand ich persönlich ziemlich interessant.

      Über eine etwaige Einseitigkeit des Berichts kann man sicher diskutieren. Dazu geben wir euch ja in den Kommentaren die passende Plattform.

      Antwort

  9. Habt ihr diesen „Leserbericht“ verifiziert? Ist dieser „Thomas“ der Redaktion bekannt? Das riecht nach ner ziemlich schlechten Guerilla PR Aktion aus Nord-Korea. Alternativ wäre das, vorsichtig formuliert, eine sehr naive Darstellung der Situation in Korea.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Hinweis: Sollte dein Kommentar nicht umgehend auf der Seite erscheinen, muss es zuerst von einem Moderator freigegeben werden. Das ist insbesondere der Fall, wenn du zum ersten Mal bei uns kommentierst.