Spanische Exklave in Afrika: Helikopter-Flüge von Spanien nach Ceuta ab 64€ roundtrip

Ceuta Spanien

Ceuta ist eine spanische Exklave im Norden Afrikas und vollständig von Marokko bzw. dem Wasser umgeben. Einen Flughafen gibt es in der Stadt nicht. Die meisten Besucher bewältigen die kurze Strecke über die Straße von Gibraltar per Fähre.

Neben dem Hafen verfügt Ceuta aber auch über einen Heliport mit regelmäßigen Linienflügen nach Algeciras und Malaga auf dem spanischen Festland. Diese werden seit 2021 von der spanischen Regierung subventioniert. Aktuell gibt es den Hin- und Rückflug von Algeciras nach Ceuta dadurch ab 64€. Das ist teurer als in 2022 (damals ab 40€), aber die Inflation macht halt auch vor Heli-Flügen nicht Halt.

Ab Malaga werden mindestens 158,40€ (statt 396€ „Normalpreis“) für den Roundtrip fällig, dafür ist der Flug dreimal so lang und die Stadt besser per Flugzeug ab Deutschland zu erreichen.

Die Subventionen werden direkt online verrechnet, wenn das passende Häkchen gesetzt wird. Fluggäste müssen sich also um nichts weiter kümmern. Befolgt einfach die Anleitung in Suchen & Buchen.

Info

Die Einreise nach Spanien inkl. Ceuta ist erlaubt, Covid-Sonderregeln gelten offenbar nicht mehr.

Die Flüge können bis 72 Stunden vor Abflug umgebucht werden, es fällt dann nur die Tarifdifferenz an. Der neue Flug muss dann innerhalb von 3 Monaten nach dem ursprünglichen Datum stattfinden. Eine Stornierung ist nicht möglich.

Flugroute

Durch Laden der Karte akzeptierst du die Datenschutzerklärung von Google. Karte laden Auswahl speichern & immer Google Maps laden

Betreiber der Heli-Verbindung ist Hélity mit Sitz in Ceuta. Die Airline verfügt über drei Helikopter des Typs AgustaWestland AW139 mit Platz für bis zu 15 Passagiere. Je nach Wochentag gibt es bis zu 8 tägliche Flüge von/nach Algeciras und 5 ab Malaga.

Die Flughäfen / Heliports erreicht ihr wie folgt:

  • Malaga: Die Helikopter heben direkt am internationalen Flughafen Malaga ab. Ideal zur Anreise von Deutschland
  • Algeciras: Den Heliport Algeciras erreicht ihr ab dem Bahnhof Algeciras fußläufig in ca. 15 Minuten. Vom Bahnhof gibt es u.a. direkte InterCitys nach Madrid. Wer das Ganze mit einer Tour nach Gibraltar verbinden möchte, läuft vom Flughafen Gibraltar über die Grenze nach La Línea de la Concepción und nimmt von dort den Bus (30 min) nach Algeciras.
  • Ceuta: Vom Heliport sind es 200 Meter bis zur nächsten Bushaltestelle. Von dort verkehrt regelmäßig ein Bus ins Stadtzentrum. Ansonsten könnt ihr den Kilometer in die Innenstadt natürlich auch zu Fuß zurücklegen.

Suchen & Buchen

Die staatliche Unterstützung wird nur gewährt, wenn der Aufenthalt auf Ceuta 15 Tage nicht übersteigt. Offenbar gibt es derzeit kein Ablaufdatum für die Subventionen. Mehr Infos zu den staatlichen Zuschüssen findet ihr hier (Übersetzung) auf der Helity-Seite.

Je nach Wochentag und Uhrzeit variiert der Preis auf der Strecke Algeciras – Ceuta um 72€ (80€ mit Steuern) pro Segment. Davon gehen dann noch die 60% Subvention ab, sodass ihr im Idealfall bei 64€ roundtrip landet.

Am günstigsten ist in der Regel der Hinflug Algeciras – Ceuta am Freitag mit Rückreise am Sonntag. Eine Übersicht aller Verbindungen mitsamt Preisen findet ihr hier auf der Helity-Website.

Kleine Übersetzungshilfe:

  • L – Montag
  • M – Dienstag
  • X – Mittwoch
  • J – Donnerstag
  • V – Freitag
  • S – Samstag
  • D – Sonntag

Correo bedeutet übersetzt Post, gemeint ist hier eure E-Mail-Adresse, die ihr im nächsten Schritt bestätigen sollt.

Buchung

Um die Flüge zu buchen, ruft zunächst die Website von Hélity auf. Diese steht auch auf Englisch zur Verfügung (mit teils spanischen Warnhinweisen). Ihr finde dort eine Suchmaske, wie von anderen Airlines bekannt. Wichtig ist, dass ihr direkt nach einem Hin- und Rückflug sucht. Oneway-Flüge sind nicht reduziert, sodass leider auch ein Gabelflug nicht möglich ist.

Ceuta Buchungseingabe

Ihr erhaltet dann alle verfügbaren Verbindungen aufgelistet. Dabei sind aber zunächst weder die Flughafengebühren noch der Rabatt berücksichtigt. Nach Auswahl eines Hin- und Rückflugs müsst ihr die persönlichen Daten und eine Mailadresse angeben.

Der Rabatt kann erst im letzten Schritt der Buchung angewendet werden. Wir haben ihn selbst zunächst nicht gefunden, da er aussieht wie das typische Kleingedruckte beim Buchungsabschluss. Sobald ihr das Häkchen neben dem fett gedruckten Text setzt, werden die 60% vom Gesamtpreis abgezogen:

Ceuta Rabatt

Als Gepäck dürft ihr 10 kg Handgepäck sowie 15 kg Aufgabegepäck mitbringen. Beides wird während des Fluges verstaut. Jedes Kilo, das darüber hinaus geht, wird mit 10€ pro kg berechnet. Schwere Gepäckstücke solltet ihr also ggf. auf dem Festland lassen.

Info

In der Vergangenheit kam es vor, dass Helity keine Bestätigungs-Emails verschickt hat. Die Buchung ließ sich dann nur anzeigen, wenn mit den gleichen Daten einen Helity-Account erstellt wurde (z.B. über die Android-App oder evtl. auch im Browser). Ob es das Problem in 2024 immer noch gibt, ist aktuell unklar.

Impressionen

Leser Florian hat die Reise nach Ceuta im Juli 2021 selbst unternommen. Sein kurzer Bericht:

Ceuta hat einen interessanten Mix aus spanisch und marrokanisch (logisch bei der Lage), aber touristisch nicht allzuviel zu bieten. Ich selbst war dort 2 Tage und das hat vollkommen ausgereicht. Es gibt ein gutes Busnetz und etwas Architektur zum Anschauen. Interessant ist der Deal ab Algeciras, weil man, wenn das Corona wieder zulässt, das super mit einem Flug nach Gibraltar verbinden kann. In Laufdistanz zum Flughafen Gibraltar fährt ein lokaler Bus auf spanischer Seite zum Heliport alle 30-60min.

Einen netten Reisebericht findet ihr auch im Travel-Dealz-Forum:

Hotels in Ceuta

Unterkünfte in Ceuta sind relativ erschwinglich. Für ein 3- oder 4-Sterne-Hotel zahlt ihr in der Travel-Dealz-Hotelsuche etwa 70€ bis 100€ pro Nacht. Allzu groß ist die Auswahl nicht. Ähnlich klein ist übrigens das Stadtgebiet: Da es nur knapp 20 km² umfasst, dürfte die typische Aufenthaltsdauer von Touristen ein, zwei Tage nicht übersteigen.

Mit folgenden Gutscheinen könnt ihr ggf. noch etwas sparen:

Titelbild: SV

Schreibe einen Kommentar

Kommentare (20)

  1. Tom sagt:

    Wo gibt es sonst noch günstige Helikopter Flugstrecken auf der Erde. In Amerika gabs mal eine mit Privatjets geflogene Strecke die subventioniert wurde. Eine Übersicht über solche Flurouten wäre vllt mal interessant

    • Peer sagt:

      Färöer sind (ebenfalls dank Subventionen) eine gute Anlaufstelle. Oneway-Trip je nach Strecke ab ca. 12€:
      https://www.atlanticairways.com/en/helicopter/fares-and-conditions

      Allerdings kann man i.d.R nur Oneways günstig buchen und muss dann mit der Fähre zurück.

      Abseits der Färöer und Ceuta sind mir aber keine weiteren Standorte mit ähnlich guten Preisen bekannt

    • Paul Michael sagt:

      Vom Flughafen Nizza sieht man sehr viele Helikopter in umliegende Destinationen für Reiche rumschwirren, einige auf Basis eines Linienflugplans, zB Monaco. Allerdings sind die Tarife alles andere als günstig! Zwischen Hong Kong (Victoria Harbour) und Macao ist auch mal eine Zeitlang Linienhelicopterverkehr angeboten worden für Casinozocker, die schnell mal spielen wollen, ich weiss allerdings nicht, ob es den noch gibt.

  2. Chris sagt:

    Bin kein Spielverderber, aber gibt es dann auch bustouren zum Zaun, wo man die Geflüchteten filmen kann, die verzweifelt nach Europa zu gelangen versuchen? Scheint ja der eigentliche Sinn von „Trips“ nach Ceuta zu sein. Ganz neue Form von Tourismus 🙄

  3. René sagt:

    Hallo Peer,
    hatten wir im Februar gemacht. Ein kleiner Fehler ist leider im Text – die stopfen in den AW139 tatsächlich 15 Personen rein und nicht nur 12!. Es sind 3 Reihen a 5 Plätzen. Wir fanden, dass es sich lohnt, denn Ceuta hat einiges zu bieten. Mehr als 1 Tag muss man nicht, aber den 1 Tag kann man gut dort verbringen.

    • Peer sagt:

      Danke fürs Schildern deiner Erfahrungen und die Korrektur.

      Ich glaube, ich hatte online nach einer Seat Map für den AW139 gesucht und dort waren es üblicherweise 3x 4 Sitze. Ist jetzt jedenfalls geändert – auf der Helity-Website ist auch von 15 pax die Rede.

  4. Sascha sagt:

    Wir haben es im September auch gemacht .War eine schöne Erfahrung. Leider war das Wetter nicht ganz so schön – aber in Ceuta hats nicht geregnet, in Algeciras schon. Von daher, alles richtig gemacht.

  5. Felix sagt:

    Wenn ich den deal buchen will (wir sind im Oktober dort) kann ich ohne die Bestätigung zu geben, Einwohner von Ceuta zu sein, den button
    für das non-resident Programm zwar aktivieren, es zeigt mir auch den geringeren Flugpreis an.
    Aber ohne alle button zu aktivieren kömme ich nicht weiter; es wird angezeigt: missing data to complete.
    Weiss jemand die Lösung???

  6. Helmut sagt:

    Bin 1990 mit dem Auto über Ceuta nach Westafrika gefahren. Wollte eigentlich die Fähre Marseille-Algier nehmen, war mir aber zu teuer. War damals schon spannend auf dem afrikanischen Kontinent zu sein, aber europäischem Hoheitsgebiet. Einreise nach Marokko, seinerzeit sogar mit Fahrzeug, problemlos. Weiter ging es mit dem 200er Mercedes durch die Sahara bis nach Niamey im Niger. Zurück mit der belgischen Airline Sabena (inzwischen Pleite) für DM 1650,- über Brüssel nach STR.

  7. Anja ZWESPER sagt:

    Ceuta? ist das ein Scherz?
    Ich spare lieber mein Geld.

  8. Peter sagt:

    Melilla ist seit dem Jahr 1497 in spanischem Besitz; auch nach der Unabhängigkeit Marokkos von den Kolonialmächten Frankreich und Spanien (1956) blieben Melilla und das ebenfalls in Afrika gelegene Ceuta spanisch. MELILLA UND SEBTA (Ceuta) sind Marokkanisch und nicht Spanienisch

  9. Andi sagt:

    Der Text ist doch ganz aktuell eingestellt worden. Warum steht dann dort:
    „Ganz Spanien ist als Hochinzidenzgebiet eingestuft worden.“
    Laut AA ist das Land aktuell Risikogebiet.

    • Peer sagt:

      Hatte ich schlicht falsch im Kopf. Danke für die Korrektur.

      (wobei es mit Blick auf die Inzidenzen nicht mehr lange dauern dürfte, bis es wirklich Hochinzidenzgebiet ist)

  10. Aschraf sagt:

    Ich war dort… Die Stadt ist so klein hässlich und bietet so gut wie gar nix zum anschauen, einfach Geld verballert,… Leute.. Es Lohnt sich nicht!

  11. peterf1 sagt:

    Hat jemand das gleiche Problem, dass bei Buchung jede KK abgelehnt wird?

    • Florian sagt:

      Bei mir ging die Buchung mit einer Visa Karte durch. Leider schickt helity keine Bestätigung per Mail. Die einzige Möglichkeit, an meine Buchung zu kommen, war der Download der helity App. Dort konnte ich mir einen Account mit meinen Daten erstellen und die Buchung wurde automatisch hinterlegt.

  12. Sascha sagt:

    Malaga: Die Helikopter heben direkt am internationalen Flughafen Gibraltar ab. Ideal zur Anreise von Deutschland:

    Hier ist sicher Malaga gemeint 🙂

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Hinweis: Sollte dein Kommentar nicht umgehend auf der Seite erscheinen, muss es zuerst von einem Moderator freigegeben werden. Das ist insbesondere der Fall, wenn du zum ersten Mal bei uns kommentierst.


Suchen