Air Italy gescheitert – Airline stellt Betrieb ein

Air Italy

Das erst 2018 geschaffene Airline-Konstrukt Air Italy ist gescheitert. Die Airline stellt zum 25. Februar den Betrieb ein, wie es auf der offiziellen Website heißt. Wichtig: Passagiere haben auch danach Anspruch auf eine Ersatzbeförderung. Die Airline ist nicht insolvent, sondern wird liquidiert.

Auf der Air-Italy-Website heißt es:

All scheduled flights (outward or return) up to and including 25 February 2020 (including the first departures on the morning of 26 February 2020 of domestic flights to Malpensa and from Male and Dakar airports) will be regularly operated, without any changes to the original scheduled dates and times and on the same flight conditions. Passengers will be able to fly using their ticket. Alternatively, passengers can always opt for a full ticket refund by emailing the following address refunds@airitaly.com (or contacting their travel agency) prior to their flight’s departure time.

Air Italy setzt ab sofort bis einschließlich 25. Februar keine eigenen Flugzeuge mehr ein, sondern nutzt Chartermaschinen anderer Fluggesellschaften. Wer eine Reise (oder seinen Rückflug) nach dem 25. Februar gebucht hat, wird kostenfrei auf eine andere Airline umgebucht. Für Umbuchungen wird ab dem 18. Februar eine Hotline geschaltet: +39078952682. Grundsätzlich ist es möglich, seine Reisen kostenfrei zu stornieren – sendet dazu eine E-Mail an refunds@airitaly.com.

Die Entscheidung war bei der jüngsten Aktionärsversammlung gefallen. Offenbar war die Airline wirtschaftlich nicht tragfähig, weshalb die beiden Teilhaber Alisarda und Qatar Airways zu diesem Entschluss gekommen sind. Die Marke Air Italy ist erst im März 2018 entstanden, nachdem Qatar Airways mit 49% in die damalige Meridiana eingesstiegen war.

Cover Picture: © Air Italy

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Hinweis: Sollte dein Kommentar nicht umgehend auf der Seite erscheinen, muss es zuerst von einem Moderator freigegeben werden. Das ist insbesondere der Fall, wenn du zum ersten Mal bei uns kommentierst.