Premium Economy: Sitzplatzreservierung wird kostenpflichtig bei Lufthansa & Austrian

Lufthansa Premium Economy Class Boeing 747-8i

Für Buchungen ab dem 18. September 2019 wird Lufthansa und Austrian eine Gebühr für die Sitzplatzreservierung in der Premium Economy einführen. Je nach Strecke werden zwischen 35€ und 55€ pro Flug fällig. Bisher war es in der Premium Economy kostenfrei möglich einen Sitzplatz zu reservieren.

Es wird aber weiterhin möglich sein, beim Check-in ab 23 Stunden vor Abflug, einen Sitzplatz kostenfrei auszuwählen. Auch Passagiere mit Senator oder HON Circle Vielfliegerstatus können weiterhin Sitzplätze kostenfrei reservieren. Passagiere die die vor dem 18. September buchen, können auch weiterhin einen Sitzplatz kostenfrei auswählen.

Damit setzt Lufthansa ihre Strategie, mit Zusatzleistungen deutlich mehr Geld zu verdienen, fort. Auch in der Business Class bei Austrian und Swiss gibt es bereits einzelne Sitzplätze Privacy Seats für die ein deutlicher Aufschlag verlangt wird. Die Premium Economy Class (und First Class) war bisher die einzige Reiseklasse, bei der in der gesamten Lufthansa Group noch keine Gebühren für die Sitzplatzreservierung erhoben worden ist.

Schreibe einen Kommentar

Kommentare (21)

  1. Wenn man manche Kommentare hier liest, kann einem schlecht werden. Wahrscheinlich kippen hier viele ihre private Frustration aus. Ganz selten ist fachlich fundierte Kritik zu erkennen. Vielmehr werden Pauschalurteile abgesondert, die weder qualifiziert noch hilfreich sind. So ein Aufstand wegen einer Sitzplatzreservierungsgebühr, lächerlich.

    Antwort

  2. Sitzplatzreservierung in PE ist bei BA auch schon eine Weile zahlungspflichtig. Ist also leider nichts neues.

    Antwort

  3. Finde ich persönlich, wie bereits von den Kollegen geschrieben, nicht in Ordnung. Man zahlt ja auch mehr. Und wenn die Obrigkeit endlich einmal sinnlose Kurzstrecken von wenigstens kleiner 500 Km einsparen würden, und es doch genügend schnellere und auch nachhaltigere Alternativen wie Bahn gibt, bestünde auch die Chance, operativ besser zu wirtschaften. So müsste man nicht jeden Euro extra eintreiben. Zudem verstehe ich bis heute nicht, warum lange Umwegsflüge mit Zwischenstopp viel günstiger sind, als direkte Langstreckenflüge. Solch CO2 Sünde sollte unsere liebe EU auch endlich in Angriff nehmen. Genauso wie dieses aggressive Dynamicpricing und super günstige Lowcost Flüge. Als Beispiel wäre hier Eurowings zu nennen. So wird das mit der Gewinnzone nix werden. Eine saubere und faire Preisregulierung wäre langsam einmal angesagt.

    Antwort

  4. Finde ich vollkommen okay. Kann das Gejammere nicht nachvollziehen. Es muss ja immer billig sein und trotzdem alles inkludiert. Geiz war noch nie geil.

    Antwort

    • Nein, eben nicht. Es ist ja PREMIUM Economy, die kostet mehr, aber dann will ich nicht noch hundert Zuschläge zahlen.

      Antwort

  5. Ich kann nicht nachvollziehen warum Lufthansa jetzt auch noch das in Rechnung stellt. Lufthansa gehört nicht zu den Top Ten Airlines, ist ohnehin schon teuer und berechnet jetzt solche Dinge zusätzlich.
    Beispielsweise ist Singapur Airlines immer unter den Top 3 und deutlich günstiger.
    Die Premium Economy in den Sommerferien von Frankfurt nach Singapur kostet da knapp über 2000 € bei der Lufthansa über 3000 €. Und das obwohl die Lufthansa schlechter bewertet wird was Leistungen Service und Qualität angeht.
    Da passt was nicht.

    Antwort

    • Hallo, wir sind in letzten Jahren mehrfach in PE nach Singapur geflogen. In diesem Jahr erstmals mit SQ. Für uns was es der erste und auch der letzte Flug PE mit SQ. Kein Vergleich zur Leistung der LH. Unfreundliches Personal, schlechter Service, weniger Platz usw. Unsere Empfehlung für Flüge nach Singapur, PE mit LH im A380. einfach TOP.

      Antwort

  6. Ich fliege immer von München nach Brasilien, bisher mit PE, da mir die Business zu teuer war. Mit dem Angebot war ich zufrieden, insbesondere die starke Neigung der Sitzlehne fand ich gut. Mir fehlt da allerdings der Vergleich zu anderen Fluggesellschaften.
    Wenn die LH jedoch anfängt, für die Platzreservierung extra Gebühren zu verlangen oder gar in Zukunft die Freigepäckmenge einschräkt, werde ich mich nach einer Alternative umsehen. Bei KLM z.B. kostet die Business nur etwas mehr als PE bei der LH

    Antwort

  7. Manchmal ist weniger mehr, schade das LH das anders sieht. Aber zukünftig werde ich mich an den Spruch halten und auf andere Airlines mit PE ausweichen

    Antwort

  8. Da sieht man klassisch wie sich ein Unternehmen selber zu Fall bringt. ich fliege sowieso nicht mit den Kranich-Airlines auf Langstrecke, bei denen man oft selbst ein simples Glas Wasser erbetteln muss!

    Antwort

  9. Tja, wen wundert’s noch? Fluggesellschaften wie Lufthansa mutieren zunehmend nur noch zu Geldwaschanlagen. Das Produkt selbst spielt keine Rolle mehr – Wachstum und Profit-Optimierung stehen nurmehr im Mittelpunkt. Fazit: Es kann nur noch schlimmer werden …

    Antwort

  10. Dann wird auch sicher bald das Gepäck auf 1 Stück mit 23 KG begrenzt.
    Nur das bißchen mehr Platz ist den Aufpreis nicht wert.

    Antwort

  11. Wir sind in letzter Zeit gerne PEC mit LH geflogen. Besonders Langstrecken, die uns in BIZ zu teuer waren.
    PEC aber künftig mit mindestens 35 €p. P. /Strecke Kosten für Sitzplatzreservierung?
    Nee, so nicht.
    Andere Airlines fliegen auch zu unseren Zielen.

    Antwort

  12. Die Lufthansa wird rasch unsympatisch und extrem präpotent und ich werde mich von dieser Airline baldmöglichst verabschieden!

    Antwort

  13. Die Lufthansa just der größte Dreck. Überzogene Preise , schlechter Service , unmotivierte Mitarbeiter, ständige Streikaktionen ….. Keine andere Fluglinie macht solche Probleme. Erst Recht keine ECHTE 5* Airline. LH bye bye

    Antwort

  14. Die Lufthansa kann auch in Zukunft gern ohne mich fliegen. Eine unsympathischere Airline kann ich mir fast nicht mehr vorstellen. Wer bei einem Ticket für 800 – 1200€ noch 100€ für die Sitzplätze verlangt, hat den Servicegedanken völlig angeschrieben. 5-Sterne-Airline? Lächerlich

    Antwort

  15. Lächerlich. Warum sollte ich ein erhöhtes Entgelt für Premium Eco zahlen, wenn die Zusatzleistung, mit der sich PE von Eco abhebt, kostenpflichtig wird ? Vor allem im schlimmsten Fall 100,-€ für hin und rück. Lächerlich. Warum nicht gleich Business buchen…

    Antwort

    • Mit Einflottung der 777X werden dann auch die Einzelplaetze in der Business kostenpflichtig…
      Fliege eigentlich sehr viel PE mit LH (wenn der Preis stimmt), aber das wird sich jetzt ganz sicher aendern, denn ich muss selbst fuer meine Tickets aufkommen.
      Premium ist an der „Premium Economy“ immer weniger.

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Hinweis: Sollte dein Kommentar nicht umgehend auf der Seite erscheinen, muss es zuerst von einem Moderator freigegeben werden. Das ist insbesondere der Fall, wenn du zum ersten Mal bei uns kommentierst.