Bewertung: EgyptAir A330 Business Class von Bangkok nach Kairo

Bewertung EgyptAir Business Class A330 BKK CAI Der Sitz

Ende Februar ging es für Travel-Dealz Redakteur Dennis von Bangkok über Kairo nach Berlin in der EgyptAir Business Class. Die Strecke Kairo-Bangkok und umgekehrt wird nur mit Airbus A330 geflogen. Diese haben allesamt noch die alte Business Class an Bord.

Info

Im Sinne der Transparenz: Die Flüge wurden nicht von EgyptAir gesponsort, sondern von Dennis aus eigener Tasche bezahlt. Die Crew wusste nichts von der Bewertung.

Buchung

Da ich sehr kurzfristig einen One-Way Flug von Bangkok nach Berlin buchen musste, hatte ich mich für die bei weitem günstigste Variante mit EgyptAir über Expedia entschieden. Da auch mit keiner Umbuchung oder Problemen meinerseits zu rechnen war, hatte ich mich in diesem Fall für die Buchung über ein OTA entschieden und so noch ein paar Euros gespart. Normalerweise würde ich aber bei einer Buchung lange Zeit im Voraus ein Ticket direkt bei der Airline kaufen.

Gezahlt habe ich 930€. Andere One-Way Business-Class-Flüge nach Berlin hätten locker das Doppelte gekostet. Da die Tickets in Buchungsklasse J ausgestellt wurden, habe ich mit dem gesamten Trip von Bangkok über Kairo nach Berlin insgesamt 12.606 Status- und Prämienmeilen bei Miles&More gesammelt.

In diesem Review geht es ausschließlich um den Flug von Bangkok nach Kairo.

Check-In

Der Check-In war bereits 48 Stunden vor Abflug problemlos online möglich. So konnte ich mir beide Boardkarten bereits in mein iPhone Wallet laden. Nichtsdestotrotz hatte ich Aufgabgepäck und musste somit zum Check-In Schalter.

Die Wartezeit hielt sich mit 5 Minuten sehr in Grenzen. Das Personal war freundlich und hat mir die Boardkarten noch einmal ausgedruckt. Einen Hinweis auf eine Lounge habe ich allerdings nicht erhalten. Das musste ich dann selber über die Website der Star Alliance herausfinden.

Lounge

Bangkok: EVA Airways Lounge

Da mein Flug von den F-Gates abging, habe ich mich für die EVA Airways Lounge in der Nähe der Gates entschieden und es in keinster Weise bereut. Vor allem das futuristische Design der Lounge hat mir sehr gefallen. Auch die Speise- und Getränkeauswahl war gut und absolut ausreichend.

Es können alle Business-Class-Passagiere der Star Alliance und Inhaber eines Star Alliance Gold Status, die auf einem Star-Alliance-Flug gebucht sind, in die Lounge.

Kairo: EgyptAir Lounge

Ich hatte einen 4,5 Stunden langen Layover in Kairo und hab die Zeit in der EgyptAir Lounge verbracht. Der Standard der Lounge ist eher unterdurchschnittlich. Es gab eine warme Speise, ein paar Sandwiches und Salate. Die Getränkeauswahl war beschränkt. Wie zu erwarten gab es keinen Alkohol. Das Design war sehr kalt und wenig einladend. Zutritt hätte man übrigens auch mit einem Priority Pass gehabt und das ist auch eher das Level, wo ich die Lounge vom Standard her einordnen würde.

Der Fußweg von der Lounge bis zum Gate dauerte etwa 10 Minuten.

Boarding

Das Boarding-Gate war sehr unübersichtlich. Das liegt aber größtenteils nicht an EgyptAir, sondern am Design der F-Gates am Bangkok Suvarnabhumi Airport. Als Erstes wurden die Business Class und Star Alliance Gold-Statusinhaber geboardet. Es gab allerdings keine wirkliche Schlange und zudem hat das Schild am Gate in die entgegengesetzte Richtung gezeigt für das Boarding der Statusinhaber, denn geboardet wurde dann genau von diesem Schild aus. Wirklich sehr verwirrend.

Als ich das Flugzeug dann betreten habe, war der Gang zur rechten Seite des Flugzeugs mit einem Catering-Wagen blockiert. Dass ich da durch musste und wollte, hat die Crew aber nicht sonderlich interessiert. Ich bin dann durch die Sitzreihe auf meine Seite gelangt. Nach dem Boarding wurde uns dann ein nicht-alkoholisches Getränk angeboten. Zur Auswahl standen Guavensaft und Apfelsaft.

Bewertung EgyptAir Business Class A330 BKK CAI Begruessungsgetraenk
Begrüßungsgetränk bei EgyptAir

Die Kabine & der Sitz

Die Business Class-Kabine im A330 von EgyptAir ist mit einer 2-2-2 Sitzkonfiguration ausgestattet. Somit haben die Fenstplätze keinen direkten Gangzugang. Weiterhin sind die Sitze leider nicht komplett lie-flat, allerdings gehen sie sehr weit runter. Es gibt 6 Reihen und damit 36 Sitze in der Business Class.

Insgesamt ist der Sitz meiner Meinung nach bequem. Er hat eine ausreichende Breite und die Polsterung ist angenehm. Weiterhin gibt es am Sitz einige Einstellmöglichkeiten, wodurch man ihn an seine eigenen individuellen Bedürfnisse anpassen kann.

Es gibt nicht all zu viele Ablagemöglichkeiten am Sitz, das ist etwas schade. Nur ein Fach für Magazine und Hefte in der Mitte zwischen beiden Bildschirmen und am Sitz unter der Mittelkonsole. Und natürlich das übliche Netz unter dem Bildschirm.

Was ich sehr praktisch fand: Die FlugbegleiterInnen verteilen Sticker, die man auf den Sitz kleben kann. So wird man nicht für’s Essen oder Duty Free geweckt, wenn man nicht möchte.

Das Alter sieht man der Kabine leider an. Überall gibt es Absplitterungen und Dreck. Und genau hier kommt eine sehr kuriose Geschichte:

Ich hatte einen Sitz erwischt, an dem die Kopfstütze kaputt war. Diese war so wackelig, dass mit jedem kleinen Ruckeln des Flugzeugs mein Kopf bzw. die Stütze hin- und hergeschwenkt hat. Das hat ziemlich genervt und ich habe es bei der Crew beanstandet. Ich hatte einen freien Sitzplatz weiter hinten in der Kabine gesehen und gefragt, ob ich mich dort hin setzen könne, aber die Sitze waren für die Crew reserviert und diese war nicht bereit mit mir zu tauschen. Weiterhin wurde meine Beanstandung mit einem „Ja, es tut uns leid, aber wir können jetzt hier nichts machen“ erwidert. Später kam noch ein Crewmitglied, das mir einen Feedback-Bogen in arabisch überreichte. Eine Kompensation, auch nach Nachfrage, wurde mir nicht angeboten. Mit dem Feedback-Bogen konnte ich natürlich nicht viel anfangen. Außer dass ich dort eine Email sah (wecare@egyptair.com), an die ich dann geschrieben habe und mein Problem geschildert habe. Seitdem habe ich leider nur eine Standardantwort erhalten, die am gleichen Tag kam:

EgyptAir Wecare Generic Answer

Das war eine für mich unschöne Kundenerfahrung und ich finde es schon ein wenig erschreckend, wie gleichgültig EgyptAir seine Premium-Gäste behandelt.

Update

Der Egyptair-Kundendienst hat sich am 15. Juli 2020 (mehr als 4 Monate nach der letzten Email) noch einmal gemeldet und eine Kompensation i.H.v. 90 $ (~76 €) angeboten. Diese kann in einem Egyptair Office ausgezahlt werden. Nicht absolut überzeugend aber immerhin etwas.

EgyptAir WeCare Reply

Aber zurück zum Sitz:

Den Neigungswinkel des Sitzes finde ich persönlich völlig ausreichend (ca. 160 Grad). Aber da ich relativ groß bin (1,89 m), hatte ich mit meinen Füßen bei komplett zurückgestelltem Sitz ein Platzproblem. Mir taten dadurch auf Dauer die Füße etwas weh. Im Vergleich mit anderen Airlines ist der Sitz aber nicht mehr konkurrenzfähig, das muss man ganz klar festhalten. Trotzdem konnte ich fast 7 Stunden am Stück schlafen.

Bewertung EgyptAir Business Class A330 BKK CAI Sitz als fast flaches Bett

Wie man auf dem Bild weiter oben bezüglich der Sitzkonfiguration sehen kann, gibt es nur eine einzige Toilette in der ganzen Business Class-Kabine. Das finde ich eindeutig zu wenig, da ich auch mehrmals während des Flugs anstehen musste, weil es eine Schlange an der Toilette gab. Weiterhin hatte man das Gefühl den Flugbegleitern im Weg zu stehen und wusste nicht so recht, wo man genau warten sollte, dass man nicht stört. Das war mir persönlich etwas unangenehm. In Bezug auf die Toilette gab es keine großen Überraschungen. Die Toilette war sauber, hatte aber ansonsten keine Extra-Amenities.

Amenity Kit

Das Amenity Kit von EgyptAir ist tatsächlich herausragend. Ich habe selten ein derart vollständiges Kit auf einem Business Class-Flug bekommen. Das Einzige was vielleicht gefehlt hat, waren Latschen.

Dafür gab es im Amenity Kit allerdings folgende Dinge:

  • Schlafmaske
  • Ohrstöpsel
  • Sehr hochwertige Socken mit Noppen unter der Sohle
  • Kamm
  • Zahnbürste & Zahnpasta von Colgate
  • Schuhanzieher
  • Kugelschreiber
  • Hand-Desinfektion
  • Gesichts-Spray, Körperlotion und Lippenbalsam

Die Socken sind so hochwertig, dass ich diese mit nach Hause genommen habe. Das habe ich bisher sonst nur bei First-Class-Flügen gemacht.

Essen & Getränke

Das Essen blieb hinter den Erwartungen an ein Essen in der Business Class zurück. Bei der Vorspeise entschied ich mich für die Shrimps mit Kartoffelsalat. Diese war allerdings als einziger Gang ausgezeichnet!

Bewertung EgyptAir Business Class A330 BKK CAI Essen Vorspeise
Vorspeise

Das Hauptgericht war leider nicht gut. Die Nudeln waren in Öl getränkt und sonst komplett geschmacklos. Das Hähnchenfleisch war trocken. Das Gemüse war zerkocht.

Bewertung EgyptAir Business Class A330 BKK CAI Essen Hauptspeise
Hauptspeise

Das Frühstück war wiederum gut. EgyptAir hat sich hier keine Faux Pas‘ erlaubt. Allerdings kriegt man dieses Frühstück locker auch bei guten Airlines in der Economy Class.

Bewertung EgyptAir Business Class A330 BKK CAI Essen Frühstück
Frühstück

Im Folgenden seht ihr das volle Menu. Normalerweise ist mir das Design der Menukarte egal. Hier denkt man aber, dass man eine Zeitreise in die 90er-Jahre macht. Oder anders gesagt: Das Design tut schon fast in den Augen weh.

Ich hatte mich sehr gefreut, alkoholfreies Bier zu bekommen, aber leider war das Getränk nicht verfügbar.

Service

Der Service war unterdurchschnittlich. Die Freundlichkeit der Crewmitglieder war nicht vergleichbar mit der Konkurrenz aus dem Nahen Osten oder Asien. Auf der anderen Seite war die Crew aber auch nicht zwingend unfreundlich, aber dennoch in einigen Punkten etwas uncharmant und vielleicht auch etwas unprofessionell:

Das Ganze fing beim Boarding mit dem Catering-Wagen an, der im Weg stand. Keine große Sache insgesamt, aber es zeigt doch schon ein allgemeines Desinteresse am Wohlbefinden des Passagieres.

Vor dem Start habe ich die Toilette benutzt. Leider gab es weder Seife noch fließendes Wasser zum Händewaschen. Ich habe ein Crewmitglied darauf hingewiesen. Die Antwort war ein Schulterzucken und „Ja, das ist halt so, weil wir noch nicht in der Luft sind“. Ich denke, dass die Crew hier noch einmal sensibilisiert werden muss. Ich habe mir danach dann an meinem Platz die Hände desinfiziert. Das hätte mir das besagte Crewmitglied auch anbieten können.

Ein weiterer Vorfall war das bereits oben beschriebene Problem mit der Kopfstütze. Es kann immer mal passieren, dass etwas am Sitz nicht stimmt. Ich denke, es ist auch keine große Sache, wenn die Crew da richtig reagiert. Aber auch hier ein Schulterzucken zu bekommen und ein „Ja, tut uns leid, aber wir können daran jetzt nichts ändern“, macht die Sache unschön. Noch unschöner wird es dann, wenn es theoretisch sogar Plätze zum Tauschen gäbe, die Crew diese aber blockiert und nicht freigeben möchte. Auch eine Kompensation wäre sicher angebracht gewesen. Das für mich wichtigste Kriterium einen Business Class Flug zu buchen ist nunmal der Sitz. Dass nach einer Woche auch keine Rückmeldung von der Wecare-Emailadresse kam, passt ins Bild.

Noch eine Sache, die erwähnt werden muss, war wie die Crew meinen Wunsch nach einem alkoholfreien Bier gehandhabt hat. Das Getränk steht auf der Karte, sonst wäre ich gar nicht auf die Idee gekommen es bestellen zu wollen. Das Crewmitglied hat mich aber sehr verdutzt angeschaut und mir fast das Gefühl gegeben, dass es sehr abwegig sei überhaupt danach zu fragen.

Last but not least: Ich bin 1-2x in der Nacht aufgewacht (trotz Ohrenstöpsel!), weil die Crewmitglieder lautstark miteinander gesprochen haben. Rücksicht auf schlafende Passagiere wurde nicht genommen.

Meiner Meinung nach hat Egyptair starken Nachholbedarf im Bereich Service und wie die Crew Probleme handhabt.

Entertainment & WLAN

Der Bildschirm hat mit 15 “ eine ordentliche Größe. Leider ist es mir nicht gelungen, das Programm durchzuschauen. Ich habe alles versucht, bin aber nicht aus der Flugrouten-Karte heraus gekommen. Weder die Fernbedienung noch der Touchscreen haben richtig reagiert.

Ich habe auch versucht das WLAN zu testen, bin allerdings nicht über folgenden Screen hinaus gekommen. Das scheint allerdings ein Browser-spezifisches Problem zu sein. Einen andere Browser als Safari auf meinem iPhone habe ich nicht probiert.

Bewertung EgyptAir Business Class A330 BKK CAI WLAN

Fazit

Bewertung EgyptAir A330 Business Class
  • Check-In & Boarding
  • Lounge
  • Komfort & Kabine
  • Essen & Getränke
  • Service
  • Entertainment & WLAN
  • Amenity Kit
2.86
Fazit

Insgesamt bietet EgyptAir ein unterdurchschnittliches Business-Class-Produkt. Abzüge beim Check-In & Boarding gibt es für das chaotische Boarding am Gate und den Catering-Wagen im Gang beim Betreten des Flugzeugs. Die Lounge in Kairo bietet ebenfalls wenig, befindet sich aber noch eher im Mittelfeld. Das Essen & die Getränke waren leicht über Economy-Class-Niveau, was definitiv zu wenig ist für eine Business Class. Der Service war leider unprofessionell in mehreren Belangen, weswegen es hier einen sehr hohen Punkteabzug gibt. Das Entertainment & WLAN haben zumindest an meinem Platz nicht funktioniert. Das Amenity Kit war herausragend!

Schreibe einen Kommentar

Kommentare (6)

  1. Joey Baker sagt:

    Als ich bin 4 mal mit Egypt air geflogen unter anderem auch aus New York und Toronto mit der Boeing 777-300 sowie 787 Dreamliner geflogen und die Erfahrung war super, der Service war, das Flugzeug sauber und das Essen war ziemlich gut. Ich finde die Lufthansa Flüge waren viel schlimmer. LH hat ein ziemlich rassistisches Flugpersonal.

    • Loen sagt:

      Ich denke nicht, dass man das verallgemeinern sollte. Rassistisches Personal: also sind auch die Thailänder, die Indonesierinnen, die Chinesinnen, die Afrikaner, die Südamerikaner und so weiter alle rassistisch? Oder zumindestens in der Mehrheit? Unqualifizierter Kommentar, man sollte sowas vielleicht nicht von einem Einzelerlebnis ableiten

  2. Gaber sagt:

    Bin zwar nicht mit Egypt Air geflogen, dafür war ich aber in drei Louges in Cairo. Super unfreundliches Personal, das Essen am Abend war okay, am Morgen schlecht (trockenes Brot, alter Käse, kaum Obst zur Auswahl …). Nach dem Besuch der Toilette wollte der Herr noch Trinkgeld.

  3. Matthias sagt:

    „Zur Auswahl standen Guavensaft und Apfelsaft.“ – Mehr muss man eigentlich nicht wissen…
    Das Personal bei Egypt Air ist komplett unfähig. Durchgängig. Die Kabinen alt und verdreckt. Alle SA Lounges in Kairo, egal ob international oder domestic sind der absolute Graus. Zwei Tage alter Käse, verschimmeltes Essen, alles dort schon gesehen.
    Und wehe es geht mal etwas daneben – der Kundenservice antwortet wenn, dann nur nach Wochen und mit Standardbausteinen und zum Schluss ohne jedes Ergebnis.
    Vor einer Woche wurde meine „neue“ MS Gold Card zugestellt. Ausgestellt im August 2018, Verfall im September 2020…
    Habe nach mehreren Erfahrungen wie oben aufgeführten aber schon Ende 2017 beschlossen EgyptAir wirklich nur noch wenn es gar nicht anders geht. Vor allem nach der deutlichen Abwertungen des EgyptAir Plus Programmes.

  4. Tim sagt:

    Würde ich ich im großen und ganzen unterschreiben. Catering, sitz und crew allesamt recht schlecht ohne die Meilen und die günstigen Preise könnte man diese airline komplett vernachlässigen.
    Übrigens, man kann es seinen eigenen Alkohol mitbringen und darf ihn werden an Bord verzehren. Vllt macht es das ja etwas erträglicher

  5. derreisende sagt:

    Gutes Review, erschreckend schlechte business class :-/

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Hinweis: Sollte dein Kommentar nicht umgehend auf der Seite erscheinen, muss es zuerst von einem Moderator freigegeben werden. Das ist insbesondere der Fall, wenn du zum ersten Mal bei uns kommentierst.

Suchen