Was ist Manufactured Spending? (Fabrizierte Ausgaben)

Beim Manufactured Spending (auf Deutsch: fabrizierte Ausgaben) versucht man bei Kreditkarten mit Bonusfunktion, künstliche Umsätze zu generieren. Ziel ist es dabei, mit möglichst wenig Kosten, Meilen oder Punkte durch Kreditkarten-Umsätze zu erhalten.

Dafür kauft man mit einer Kreditkarte Wertguthaben oder lädt Prepaid-Kreditkarten auf und tauscht diese anschließend wieder in Geld um bzw. lässt sich das Guthaben auf sein Konto auszahlen. Für den so fabrizierten Umsatz erhält man Meilen oder Punkte gutgeschrieben.
Allerdings entstehen beim Aufladen von Prepaid-Kreditkarten mit einer anderen Kreditkarte meistens hohe Gebühre, die den Wert der zu sammelnden Meilen/Punkte überschreitet. Kauf man mit seiner Kreditkarte Wertguthaben wie Geschenkgutscheine z.B. von Amazon, können diese meistens nicht 1:1 in echtes Geld umtauscht werden. Man muss sich immer ausrechnen, ob sich diese fabrizierte Ausgaben für lohnen.

Da es in Deutschland verhältnismäßig wenige Kreditkarten gibt, womit man Meilen oder Punkte für seine Umsätze erhält, ist Manufactured Spending in Deutschland nicht weit verbreitet. Anders hingegen in den USA. Dort erhält man häufig bei erreichen einer bestimmten Umsatzgrenze z.B. 10.000$ innerhalb drei Monaten eine hohe Anzahl an Bonusmeilen oder -punkte gutgeschrieben. Um diese zu erreichen, nutzt man Manufactured Spending.

Ein Beispiel aus den USA: Vor ein paar Jahren hat die United States Mint, eine Bundesbehörde die für die Prägung des US-Dollars zuständig ist, Online Dollarmünzen ohne Versandkosten verkauft und man konnte diese einfach per Kreditkarte bezahlen. Grund war, dass die Behörde mehr Dollarmünzen anstatt Dollarscheine in den Umlauf bringen wollte. Man konnte zwischen 500$ und 5.000$ Dollar in ein Dollar-Münzen kaufen. Natürlich erhielt man für den Kreditkartenumsatz Punkte, Meilen oder sogar Cashback. Die Dollarmünzen konnte man anschließend einfach bei seiner Bank wieder einzahlen und damit die Kreditkartenrechnung bezahlen. Im Idealfall hat man damit kein Geld verloren aber viele Meilen oder sogar Geld gewonnen.

Das Programm der U.S. Mint wurde schon lange eingestellt. Zeigt aber trotzdem, wie man ohne Verlust Meilen, Punkte oder sogar Geld gewinnen kann.

Wie ihr mit eurer Kreditkarte, Meilen oder Punkte durch fabrizierte Ausgaben sammeln könnt, erfahrt ihr hier: Manufactured Spending

Johannes

Ich habe 2010 Travel-Dealz gegründet und schreibe seit dem täglich über die neusten Reiseschnäppchen. Seitdem ich 17 bin, suche ich nach Wegen so günstig wie möglich zu fliegen. Mit meinem Wissen versuche ich Dir genau das selbe zu ermöglichen. Wenn du eine Frage hast kannst du dich jederzeit an mich wenden! Schreib mir einfach eine Email an: Johannes@Travel-Dealz.de Bitte aber nicht mit einem Reisebüro verwechseln.