Bewertung: Eine Nacht im Jumeirah Hotel Frankfurt

Jumeirah Hotel Frankfurt Deluxe Zimmer

Die Hotelkette Jumeirah ist vor allem für das Burj al Arab Hotel in Dubai bekannt, welches als Wahrzeichen der Stadt gilt und als „einziges sieben Sterne Hotel der Welt“ vermarktet wird. 2011 hat Jumeirah auch ein Hotel in Frankfurt eröffnet.

Den fünfjährigen Geburtstag im Mai 2016, hat das Hotel mit einer Aktion gefeiert: Für nur 55 Minuten sollten Deluxe-Zimmer für jeweils 55€ pro Nacht an den Wochenenden buchbar sein. Normalerweise bekommt man im Jumeirah Frankfurt ein Zimmer nicht für unter 180€ pro Nacht. Die Seite war natürlich extrem überlastet, aber immerhin wurden die Aktion über die 55 Minuten hinaus bis Mitternacht verlängert und nach einigen Versuche konnte man problemlos ein Zimmer buchen.

Frankfurt ist nicht weit von Bonn entfernt. Gut 1 Stunde und 45 Minuten mit dem Auto. Da kann man auch mal für eine Nacht hinfahren und das Hotel hat mich wirklich angesprochen. So habe auch ich zugeschlagen und Mitte Oktober 2016 war es dann soweit:

Tipp: Falls ihr das Jumeirah Frankfurt buchen wollt, über Vituoso erhaltet ihr zwar kein Rabatt auf den Übernachtungspreis aber viele zusätzliche Vorteile u.a. ein Upgrade, kostenloses Frühstück, 100$ Guthaben für Essen & Trinken im Hotel und Early Check-in sowie Late Checkout. Insgesamt zusätzliche Leistungen für fast 200€.

Lage

Das Jumeirah liegt mitten in der Innenstadt an der Hauptwache und ist von Fußgängerzonen umgeben. Das Hotel war Teil des Großprojektes Palaisquartier, welches u.a. aus einen Bürohochhaus, einem Einkaufszentrum und einer verkleinerten Kopie des 1944 im Krieg zerstörten Stadtpalais besteht.

Vom Bahnhof erreicht man das Hotel innerhalb von 10 Minuten mit der S-Bahn (zwei Stationen bis Hauptwache) oder je nach Verkehr auch mit dem Taxi. Alternativ braucht man gut 20 Minuten zu Fuß.

Hauptwache, Frankfurt am Main

Die Hauptwache mit dem Jumeirah Hotel hinter dem Kaufhof

Durch die S-Bahn erreicht man auch den Flughafen innerhalb von rund 20 Minuten. Mit dem Taxi bzw. Auto schwer zu schlagen.

Parken mit dem eigenen Auto ist allerdings durch die Innenstadtlage nicht gerade einfach. Direkt am Hotel befindet sich das Einkaufszentrum in dem man über Nacht für 26€ parken kann. Außerdem kann man auch direkt vorm Hotel vorfahren und vom Valet Parking gebrauch machen.

Alternativ gibt es in der Innenstadt weitere Tiefgaragen, wo man ggf. etwas günstiger parken kann. Wir haben im anliegenden Wohngebiet einen Parkplatz gefunden. Allerdings kann man dort nur am Wochenende ohne Bewohnerparkausweis parken.

Check-in

Jumeirah Hotel Frankfurt

Das Jumeirah von Außen

Direkt nachdem wir die Lobby betreten hatten, wurden wir zum Check-in begleitet. Die Formalitäten wurden schnell und professionell erledigt und die Dame gab uns einige Informationen zum Hotel und begleitete uns noch zum Aufzug.

Jumeirah Hotel Frankfurt Lobby

Die Lobby

Das Zimmer

Wir erhielten ein Deluxe Zimmer der gebuchten Kategorie auf der 22. Etage. Das Hotel verfügt über 217 Zimmer, aufgeteilt in Deluxe, Grand Deluxe, Skyline Deluxe Zimmer. Außerdem sind 49 der 217 Zimmer, Suiten.

Direkt am Eingang des Zimmers befindet sich ein Einbauschrank gefolgt vom den Badezimmer. Der Großteil des rund 35 qm Raumes ist durch das Kopfteil des Bettes geteilt. Direkt zwischen Bett und Bad befindet sich ein großer Schreibtisch, in dessen Unterbau die Minibar und ein Safe versteckt sind.

Bemerkenswert sind die verfügbaren Anschlüsse (USB, Video…). Im ganzen Zimmer ist allerhand Technik verbaut. So lassen sich die Vorhänge vom Bett aus öffnen und schließen, das gesamte Licht steuern und auch der Do not disturbe-Anhänger wurde durch eine elektronische Version ersetzt, die ebenfalls vom Bett aus steuerbar ist. Die Informationen zum Hotel kann man über ein Tablet abrufen. Dies hat allerdings keinen Internetzugang.

Sehr gut fand ich den Lightning-Anschluss direkt am Bett. Allerdings nur auf einer Seite und wohl mit Hilfe eines Weckers nachgerüstet. Immerhin gab es aber auf der anderen Seite noch eine Steckdose.

Die Aussicht ist leider etwas verbaut. Zwar hatten wir einen seitlichen Ausblick auf die Skyline, allerdings wird der Großteil des Fenster bzw. der Fassade von dem Fernseher verbaut. Nicht ganz klar war, ob sich dahinter wirklich noch ein Fenster verbarg oder eine Mauer. Es gibt aber auch Zimmer die deutlich mehr Aussicht bieten sollen.

Jumeirah Hotel Frankfurt Ausblick Skyline

Seitlicher Ausblick auf die Skyline

Insgesamt hat uns die Einrichtung und Ausstattung sehr gut gefallen.

Das Bett

Unser Deluxe Zimmer verfügte über ein Kingsize-Bett mit einer durchgehenden Matratze. Es war auf jeden Fall sehr bequem, aber leider ohne zusätzlichen Topper und mit einer großen Bettdecke statt zwei Einzelner. Das ist aber immer Geschmackssache.

Das Bad

Das Bad ist sehr offen gestaltet und ist durch eine große Scheibe vom Rest des Zimmers abgetrennt. Direkt dahinter befindet sich die Badewanne. Außerdem gibt es eine Regenschauer-Dusche und die Toilette befindet sich in einem kleine extra Raum. Wer sich Sorgen um seine Privatsphäre beim Duschen/Baden macht, der kann eine Jalousie herunterlassen. Allerdings dauert das locker zwei Minuten und ist nicht gerade leisen. Das Bad ist zwar nicht sehr groß, bietet aber definitv ausreichen Bewegungsfreiheit.

Die Amenites werden von Wunderkinder by Wolfgang Joop gestellt. Zu der sehr schönen Badewanne gab es aber leider keine Badezusätze.

Jumeirah Hotel Frankfurt Wunderkind Amenites

Amenites von WunderkindService

Kostenlose Minibar

Für uns überraschend wurde uns beim Check-in mitgeteilt, dass die erste Füllung der Minibar inklusive ist. Es befanden sich zwei große Flaschen Wasser sowie eine kleine, eine kleine Cola, Fanta, ein Apfelsaft und zwei Flaschen Veltins-Bier. Außerdem gab es noch einige Snacks die ebenfalls nicht berechnet wurden.

Vor allem bei Luxushotels rechnet man nicht unbedingt mit solch einem Extra. Die Preise sind m.M. nach immer exorbitant hoch. Selbst eine Nachfüllung der Minibar auf Wunsch für 18€ fand ich durchaus in Ordnung.

Service

Als wir vom Abendessen wiederkamen war das Bett bereits für die Nacht vorbereitet. Außerdem hatte der Turndownservice die zwei Wasserflaschen aus der Minibar zusammen mit einem Glas an die jeweilige Bettseite gestellt und noch jeweils ein Stück Schokolade dazugelegt. Die benutzen Tassen waren gespült und die Kapseln für die Nespresso-Maschine wieder aufgefüllt.

Frühstück

Bei dem Geburtstag-Angebot war leider kein Frühstück inklusive. Mit 32€ pro Person war es uns einfach zu teuer. Außerdem waren bei TripAdvisor die Kommentare zum Frühstück gemischt. Da das Hotel aber sehr zentral liegt, hat man gute Möglichkeiten auswärts zu frühstücken. Wir entschieden uns für das Café Extrablatt am Eschenheimer Tor. Das liegt nur ca. 200 Meter vom Hotel entfernt und bietet Sonntags für 9,99€ ein sehr reichhaltiges Frühstücksbuffet an.

WiFi

Ebenfalls inklusive ist WiFi. Mit konstant über 7 Mbit/s im Up- und Downstream in einem Ping von 17 ms sehr anständig und zum Arbeiten absolut zu gebrauchen.

Jumeirah Frankfurt WiFi Speedtest

Kostenloses WiFi mit 7,7 Mbit/s

TITLE

  • Zimmer ★★★★★ ★★★★★
  • Sauberkeit ★★★★★ ★★★★★
  • Lage ★★★★★ ★★★★★
  • WiFi ★★★★★ ★★★★★
★★★★★ ★★★★★ 4,63

Fazit

Der kurze Aufenthalt im Jumeirah Frankfurt hat uns wirklich sehr gut gefallen. Das Konzept ist stimmig, die Lage sehr zentral und der Service erstklassig. Ich würde auch zum Normalpreis hier übernachten!

Bonus: Frankfurt bei Nacht

Johannes

Ich habe 2010 Travel-Dealz gegründet und schreibe seit dem täglich über die neusten Reiseschnäppchen. Seitdem ich 17 bin, suche ich nach Wegen so günstig wie möglich zu fliegen. Mit meinem Wissen versuche ich Dir genau das selbe zu ermöglichen.
Wenn du eine Frage hast kannst du dich jederzeit an mich wenden! Schreib mir einfach eine Email an: Johannes@Travel-Dealz.de Bitte aber nicht mit einem Reisebüro verwechseln.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.