Delta SkyMiles: Großartig für Economy-Langstrecken

Delta Sky Club

So wie jedes andere Meilenprogramm, könnte Delta SkyMiles für einen das perfekte Programm sein, oder überhaupt nicht passen. Wenn man gerne Langstrecken fliegt, sich aber nur die günstigen Economy Tickets leisten kann, dann gibt es wahrscheinlich kein idealeres Programm als Delta SkyMiles! Man bekommt 100% der Distanz, selbst in der günstigsten Buchungsklasse einer großen Anzahl von Airlines, und bekommt so recht schnell ein kostenloses Gepäckstück auf absolut allen SkyTeam Flügen. Wenn man allerdings viel in der Business Class oder Premium Economy verreist, ist Delta SkyMiles vielleicht nicht die allerbeste Option.

Die Statuslevel

Zuerst sollten wir uns die vier Statuslevel anschauen, die Delta SkyMiles vergibt, und welche deren nützlichsten Vorteile sind.

Silver Medallion

  • 7 Prämienmeilen für jeden für Delta Flüge ausgegebenen Dollar (40% Bonus auf anderen Airlines)
  • Unbegrenzte kostenlose Upgrades (siehe unten)
  • 23 kg Freigepäck auf absolut allen SkyTeam Flügen, egal mit welcher Buchungsklasse ihr fliegt. Bei Delta Flügen, bekommen sogar bis zu 8(!) weitere Passagiere, die mit euch verreisen, diesen Vorteil (außer in Paris und Amsterdam).
  • Priority Check-In
  • Priority Boarding

Um den Silver Status, der dem SkyTeam Elite Status entspricht, zu erreichen, müsst ihr 25.000 Statusmeilen (MQMs) in einem Jahr erfliegen. Das Highlight dieses Statuses ist ohne Frage das Freigepäck, welches ihr auf jedem SkyTeam Flug bekommt. Schon allein dadurch spart ihr 25-100€ pro Flug, da inzwischen kaum noch ein Economy Flug standardmäßig Gepäck beinhaltet bei Delta, KLM, Air France, etc.

Gold Medallion

  • Alle Silver Vorteile
  • 8 Prämienmeilen pro Dollar bei Delta Flügen (60% Bonus auf anderen Airlines)
  • Loungezugang für alle internationalen SkyTeam Flüge.
  • Gebühren für Flugänderungen am selben Tag werden gestrichen
  • Fast Lane am Flughafen
  • Priority für das Gepäck
  • 5 Star Hertz Status

Ab diesem Status hat man dann schon den höchsten SkyTeam Status erreicht, den Elite Plus Status. Für diesen Status braucht man 50.000 MQMs. Das größte Highlight ist natürlich der weltweite Loungezugang.

Platinum Medallion

  • Alle vorherigen Vorteile
  • 9 Prämienmeilen pro Dollar bei Delta Flügen (80% Bonus auf anderen Airlines)
  • 1 Choice Benefit (siehe unten)
  • Keine Gebühren für Prämienflugumbuchungen
  • Persident’s Circle Hertz Status

Dieser Status, für den man 75.000 Meilen braucht, bietet nicht sehr viel mehr als der Gold Status. Der Choice Benefit is allerdings eine schöne Belohnung dafür, die 75.000 Meilen erreicht zu haben. Natürlich steht man nun auf der Liste für die kostenlosen Upgrades auch deutlich höher.

Diamond Medallion

  • Alle bisherigen Vorteile
  • 11 Prämienmeilen pro Dollar bei Delta Flügen (120% Bonus auf anderen Airlines)
  • 3 Choice Benefits (siehe unten)
  • Kostenlose CLEAR Mitgliedschaft (nur für US-Einwohner)

Dies ist Deltas höchster Status, für den man 125.000 Meilen erfliegen muss. Ein Highlight sind die 3 Choice Benefits.

Besondere Statusvorteile

Während mehrere Statusvorteile bei allen Airlines dieser Welt sehr geläufig sind, wie z.B. der Loungezugang oder das Priority Boarding, hat Delta einige Vorteile die man kurz erklären muss:

Unbegrenzte kostenlose Upgrades

Während dies absolut fantastisch klingt, sollte man bitte nicht anfangen davon zu träumen, überall in der Business Class zu fliegen obwohl man nur Economy gebucht hat. Dies ist nicht der Fall! Dennoch ist dies ein schöner Statusvorteil. Solange ihr nicht die Basic Economy gebucht habt, werdet ihr auf Delta Langstreckenflügen auf die Comfort+ Klasse geupgradet (solange es Verfügbarkeit gibt). Die Comfort+ Klasse ist in etwa wie die Economy, nur mit etwas mehr Beinfreiheit. Auf Inlandsflügen mit Delta könnt ihr sogar in die Business Class geupgradet werden (dort First Class genannt). Desto höher euer Status ist, desto höher die Chancen stehen, dass ihr ein Upgrade bekommt. Aus Erfahrung kann ich sagen, dass man als Gold Kunde fast immer geupgradet wird.

Delta First Class
Dies ist Deltas First Class auf Inlandsflügen

Choice Benefits

Wenn ihr eine der beiden höchsten Statusstufen erreicht, könnt ihr einen oder drei Choice Benefits auswählen. Dies sind eure Optionen:

  • Upgrade Voucher: 4 regionale Upgrades für Platinum. Diamond Statusinhaber bekommen entweder 4 globale Upgrades, oder 8 regionale Upgrades, oder 2 globale und 4 regionale Upgrades. Diese Upgrade Voucher können auf allen Delta Flügen (und einigen Partnerairlines) eingesetzt werden, solange man nicht den Basic Economy Tarif gebucht hat.
  • Delta Sky Club Mitgliedschaft: Nur für Diamond Statusinhaber verfügbar. Hiermit kann man in die Delta Lounge, selbst wenn man nur einen Inlandflug fliegt.
  • Delta Sky Club Mitgliedschaft + 2 Gäste: Diamond Statusinhaber können einen zweiten Choice Benefit dafür verwenden, um in die Lounge auch immer 2 Gäste mitnehmen zu können.
  • Bonus Meilen: Man kann einfach 20.000 (für Platinum) oder 25.000 (für Diamond) Prämienmeilen auf sein Meilenkonto gutschreiben lassen.
  • 200 Dollar Gutschein: Für Delta oder Tiffany’s
  • Status verschenken: Platinum Statusinhaber können einen Silver Status verschenken, Diamond Kunden den Gold Status.

Meilenübertrag

Dieser Vorteil wird meistens übersehen, ist aber eines der Highlights dieses Programms. Man sammelt ja selten die exakt benötigte Anzahl an Statusmeilen für einen Status. Fast immer hat man mehr Meilen als man benötigt hätte, aber nicht genug für den nächsthöheren Status, und bei den meisten anderen Programmen gehen diese Meilen verloren. Hier werden diese überschüssige Meilen auf das nächste Jahr übertragen. Das bedeutet, dass wenn man z.B. 70.000 Meilen gesammelt hat, den Gold Status bekommt (50.000 benötigte Meilen), und die anderen 20.000 Meilen für das nächste Jahr zählen. Somit braucht man im nächsten Jahr dann nur 5.000 Meilen für den Silver Status, 30.000 für Gold, oder könnte sogar den Vorsprung nutzen um den nächsthöheren Status zu erreichen!

Meilen sammeln

MQMs

Hier wird die Sache interessant. Auf Flügen mit Delta, Air France, KLM, Aeromexico, Alitalia, Korean Air, China Eastern, GOL, Virgin Atlantic, und Virgin Australia, bekommt ihr 100% der erflogenen Meilen als Statusmeilen (MQMs), selbst in der absolut niedrigsten Buchungsklasse! Zum Beispiel, für einen Hin- und Rückflug von Deutschland nach Singapur mit Air France in Buchungsklasse X, der bei allen Meilenprogrammen außer FlyingBlue 0 Meilen bringt, bekommt ihr etwa 14.330 MQMs. Zwei solche Flüge, die oft unter 500€ kosten, und man hat schon den Silver Status, mit dem man, wie oben schon erwähnt, Freigepäck auf allen SkyTeam Flügen bekommt. Für Langstrecken-Economypassagiere gibt es wohl kein besseres Meilenprogramm.

Etwas anders sieht es aus, wenn man üblicherweise Business Class fliegt. In der billigsten Air France Business Class, O, bekommt man die exakt gleiche Anzahl an Meilen: 100%. Wenn man nun die Meilenprogramme aller Airlines der 3 Allianzen betrachtet, findet man bestimmt etwas attraktivere Programme für Business Class Flüge. Falls ihr etwas rumexperimentieren wollt, wie viele Meilen ihr für eure Flüge bekommen würdet, könnt ihr diesen inoffiziellen SkyMiles Rechner benutzen, der ein exzellentes und regelmäßig aktualisiertes Tool ist, das präzise die MQMs berechnet.

Man kann auf Delta Flügen Meilen sammeln, aber auch bei vielen anderen Airlines, wie z.B. KLM

Prämienmeilen

Dies ist eine der Schwächen des Programms. Auf Delta Flügen sammelt man umsatzbasiert Meilen. Obwohl dies eigentlich recht fair ist, ist es nicht besonders lukrativ, außer man zahlt teure Preise (z.B. für ein Business Class Ticket). Auf Flügen mit anderen SkyTeam airlines bekommt man einen Prozentsatz der Distanz gutgeschrieben, der Buchungsklasse entsprechend. Hier sieht man am besten vorher auf Deltas Website nach, wie viel jede Buchungsklasse gibt. Die niedrigste Klasse auf KLM und Air France Flügen gibt beispielsweise 25% der Entfernung.

Glücklicherweise verfallen Prämienmeilen nie. Was aber immer am wichtigsten ist, sind die benötigten Meilen für einen Prämienflug:

Meilen ausgeben

Delta war eine der ersten Airlines, die dynamische Prämienflugpreise eingeführt hat. Dies bedeutet, dass die benötigte Meilenanzahl von der Verfügbarkeit abhängt.

delta dynamic award prices
In diesem Beispiel kostet es wegen geringerer Verfügbarkeit mehr Meilen mittags zu fliegen, als abends zu fliegen.

Durch dieses dynamische System, können wir keine genauen Angaben machen, wieviel ein Prämienflug kostet. Dennoch haben wir eine Übersicht erstellt, die übliche Preise darstellt (für einen non-stop Hin- und Rückflug):

RouteBasic EconomyEconomyBusinessGebühren
New York – Los Angeles18.50024.000314.00011,20$
Detroit – Boston9.00015.00037.00011,20$
München – Atlanta68.000300.000Eco: 366€ Biz: 538€
Korean Air: Frankfurt – Seoul100.000180.000110€
Air France: Hamburg – Paris20.00050.00064€

Wie man sieht, sind Business Class Prämienflüge oft extrem teuer! Da Delta auf der New York – Los Angeles Route Langstrecken Business Class Sitze benutzt, lassen sie sich den Flug auch wie eine Langstrecke komplett überteuert bezahlen. Die beste Option ist wahrscheinlich, die Meilen für US-Mittelstreckenflüge in der Basic Economy einzusetzen. Vorausgesetzt ihr habt mind. den Silver Status: Ihr würdet trotz Basic Economy Tarif trotzdem ein Gepäckstück mitnehmen können. Somit könntet ihr von Deutschland das günstigste US-Ziel anfliegen, und von dort für nur 9.000 Meilen + nur 11,20$ zu eurem US-Traumziel hin und zurück fliegen. Keine schlechte Einlösung!

Status Match

Falls ihr momentan einen Status bei einer anderen Allianz habt und gerne zu Delta SkyMiles wechseln würdet, da ihr vielleicht nun erfahren habt, dass dieses Programm eurem Reisestil mehr entspricht, dann solltet ihr auf jeden Fall den Delta Status Match Challenge ausnutzen! Ihr würdet euren jetzigen Status für drei Monate bei SkyMiles bekommen, und könnt dann (ziemlich leicht) die Laufzeit verlängern indem ihr eine bestimmte Anzahl an Meilen erfliegt. Mehr dazu hier:

Zusammenfassung

Während Delta für Business Class Passagiere möglicherweise nicht das beste Vielfliegerprogramm sein mag, gibt es wohl kein anderes Meilenprogramm, dass für die günstigste Economy Buchungsklasse so vieler Airlines so viele Meilen gutschreibt. Die 23 kg Freigepäck auf allen SkyTeam Flügen mit dem Silver Status ist auch ein großartiger Vorteil, durch den man auf jedem Economy Flug bares Geld spart. Leider sind die Prämienmeilen nicht mehr so viel wert.

Cover Picture: © Delta Airlines

Schreibe einen Kommentar

Kommentare (6)

  1. Joachim sagt:

    @Rene: Das ist alles andere als repräsentativ.

    Diese Quote schaffe ich nicht mal als Platin und meine Stichprobe ist größer als 12.

  2. Rene sagt:

    Zum Thema ineramerikanische Upgrades, ich hatte mal den Silver Status bei Delta, und von 12 Flügen bei 9 ein Upgrade am Gate bekommen.

  3. John sagt:

    Guter Artikel. Man könnte jedoch stärker herausstellen, dass die Perspektive eines Kids/Studenten eingenommen wird und nur die niedrigsten Buchungsklassen wie Basic (E) und Main (V) gebucht werden. Für die sieht Delta natürlich nicht schlecht aus, weil es oftmals trotzdem 100% MQM gibt.

    Für den geschäftlichen Flieger mit kürzerer Vorausbuchung und ohne Wochenendaufenthalt sieht es anders aus, der ist mit seinen Buchungsklassen in anderen Programmen ggf. besser aufgehoben.

    Übrigens gibt es bei Delta nicht durchgängig 100+% MQM. Viele Airlines, die durchaus auch auf Travel-Dealz auftauchen, bringen weniger, teils sogar 0% MQM in bestimmten Buchungsklassen. Beispiele: Aeroflot, Air Europa, CSA, Kenya Airways, Vietnam Airways, …

    Nur Premiumpartner wie Air France und KLM bringen immer min. 100%

    • Ditmar Lange sagt:

      Hallo John,
      natürlich hast du recht, weswegen ich ja auch in der Einleitung direkt darauf hinweise, dass dieses Programm gerade für die jenigen, die oft nur in der billigsten Klasse reisen, besonders lukrativ ist. Die genaue Liste aller Airlines, bei denen es immer 100% gibt habe ich unter „Meilen sammeln“ aufgelistet.

  4. Matthias sagt:

    Gibt es da nicht auch noch ein revenue requirement für den Silber-Status?

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Hinweis: Sollte dein Kommentar nicht umgehend auf der Seite erscheinen, muss es zuerst von einem Moderator freigegeben werden. Das ist insbesondere der Fall, wenn du zum ersten Mal bei uns kommentierst.

Suchen