Kirschblüte in der Bonner Altstadt

Kirchblühten Bonn

Die Kirschblüte in Japan ist jedes Jahr ein tolles Schauspiel und lockt viele Touristen und Besucher aus der ganzen Welt an. Aber Japan ist zu weit? Dann lohnt sich Mitte April der Weg nach Bonn. Dort blüht in der Altstadt jedes Jahr die Japanische Zierkirsche als Alleebaum.

Auch Bonn zieht damit jede Menge Besucher aus dem Umland an und vor allem wenn die Lichter angehen, stehen an jeder Ecke Fotographen mit ihrer Kamera.

Seit wenigen Tagen stehen die Bäume in voller Blüte und tauchen die Straßen in ein zartes Rosa. Wer also bei dem tollen Wetter noch einen Ausflug plant, sollte auf jeden Fall einmal nach Bonn fahren. Besonders prachtvoll ist ein Gang durch die Breite Str. und Heerstraße.

Wer mit dem Auto anreist, kann versuchen im Parkhaus am Stadthaus für günstige 1,50€ je angefangene Stunde zu parken. Am Wochenende kann es aber sehr voll werden.

Die Blütenpracht hält meistens nur 10-14 Tage. Vermutlich ist dieses Wochende die letzte Chance einen Ausflug nach Bonn zu unternehmen und ein Selfi zu machen. Über den aktuellen Stand der Blüte informiert der Kirschblütenticker.

Wer in Bonn übernachten möchte, findet gute Preise für Hotels am Wochenende vor. So gibt es eine Nacht von Samstag auf Sonntag für 75€ z.B. im InterCity Hotel direkt am Hauptbahnhof:

Von dort aus sind es nur rund 10 Gehminuten bis in die Altstadt.

Schreibe einen Kommentar

Kommentare (5)

    • Na der Spuk ist ja nach drei Wochen jedes Jahr wieder vorbei und dann ist wieder 49 Wochen lang Ruhe 😉

      Ich finde es ein sehr schönes Aushängeschild für meine Heimatstadt 🙂

      Antwort

  1. „Selfi“
    „Blühte“
    „Wochende“
    „Kirschbütenticker“
    „…kann versuchen im Parkhaus am Stadthaus für günstige 1,50€ je angefangene Stunde.“

    Meine Güte, da tut das Lesen schon fast weh. Besorgt euch mal einen vernünftigen Korrekturleser.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Hinweis: Sollte dein Kommentar nicht umgehend auf der Seite erscheinen, muss es zuerst von einem Moderator freigegeben werden. Das ist insbesondere der Fall, wenn du zum ersten Mal bei uns kommentierst.