Lufthansa FIRST CLASS Strecken 2019/20

Lufthansa First Class Panorama
gültig

Die Lufthansa hat in den vergangen Jahren ihre First Class aus vielen Flugzeugen ausgebaut und bietet das Produkt nur noch auf ausgewählten Strecken an. Welche das sind – dazu liefert die Airline keine Übersicht. Deswegen haben wir für euch den Flugplan durchsucht. Wo ihr noch mit dem Top-Produkt rechnen könnt:

Neue Strecken zum Winterflugplan 2019/20

  • Im Winter fliegt Lufthansa von München statt von Frankfurt/Main mit dem Airbus A380 nach Miami.
  • Ab dem 27. Oktober geht es von München aus wieder mit einem Airbus A340-600 nach Kapstadt.

Flugzeuge mit First Class

Mittlerweile gibt es nur noch drei Flugzeugtypen, in denen Lufthansa eine First Class-Kabine eingebaut hat. Pro Flugzeug gibt es jeweils 8 Plätze in der First Class:

  • Airbus A380-800
    8 First Class Sitze in der Nase im Upper Deck
  • Boeing 747-8I (747-400 nicht mehr)
    8 First Class Sitze in der Nase im Lower Deck (leider nicht mehr im Upper Deck)
  • Airbus A340-600
    8 First Class Sitze hinter dem Cockpit

Mit der letzten Umrüstung der Airbus A330-300-Flotte sind einige interessante Ziele wie Dubai weggefallen. Auch in der neuen Airbus A350-900 wird keine First Class mehr angeboten.

Ziele ab Frankfurt/Main

Mit Abstand die meisten Ziele werden aktuell noch von Frankfurt/Main angeboten. Der Fokus liegt klar auf Nordamerika und Asien. Im Nahen Osten, Afrika und Südamerika werden nur noch wenige Ziele bedient.

ZielFlugzeugPreise
New York JFK
USA
Airbus A380-800
Boeing 747-8I
Jetzt buchen
New York EWR
USA
Boeing 747-8IJetzt buchen
Washington D.C. IAD
USA
Boeing 747-8IJetzt buchen
Boston BOS
USA
Boeing 747-8IJetzt buchen
Chicago ORD
USA
Boeing 747-8IJetzt buchen
Detroit DTW
USA
Bis 26. Oktober 2019
Airbus A340-600Jetzt buchen
San Francisco SFO
USA
Airbus A380-800Jetzt buchen
Los Angeles LAX
USA
2 x Boeing 747-8I
Ab Ende Oktober 2019:
1 x Airbus A380-800
Jetzt buchen
Houston IAH
USA
Airbus A380-800
Ab Ende Oktober:
Boeing 747-8I
Jetzt buchen
Miami MIA
USA
Bis 26. Oktober 2019
Airbus A380-800Jetzt buchen
Mexiko-Stadt MEX
Mexiko
Boeing 747-8IJetzt buchen
Sao Paulo GRU
Brasilien
Boeing 747-8IJetzt buchen
Buenos Aires EZE
Argentinien
Boeing 747-8IJetzt buchen
Bogota BOG
Kolumbien
Airbus A340-600Jetzt buchen
Delhi DEL
Indien
Airbus A380-800Jetzt buchen
Bangalore BLR
Indien
Boeing 747-8IJetzt buchen
Hong Kong HKGAirbus A340-600
Ab Ende Oktober 2019:
Boeing 747-8I
Jetzt buchen
Peking PEK
China
Bis 1. November 2019
Boeing 747-8IJetzt buchen
Shanghai PVG
China
Airbus A380-800
Ab Ende Oktober 2019:
Boeing 747-8I
Jetzt buchen
Singapur SINAirbus A380-800Jetzt buchen
Tokio HND
Japan
Boeing 747-8IJetzt buchen
Bangkok BKK
Thailand
Ab 26. Oktober 2019
Airbus A380-800Jetzt buchen
Johannesburg JNB
Südafrika
Boeing 747-8IJetzt buchen

Ziele ab München

Von München aus werden einige Ziele in Nordamerika aber auch Asien angeboten. Die Ziele werden aber alle ebenfalls von Frankfurt/Main aus angeflogen.. Zum Einsatz kommt entweder eine Airbus A340-600 oder eine Airbus A380-800:

ZielFlugzeugPreise
New York JFK
USA
Airbus A340-600Jetzt buchen
Chicago ORD
USA
Bis 26. Oktober 2019
Airbus A340-600Jetzt buchen
San Francisco SFO
USA
Airbus A340-600
Ab Ende Oktober 2019:
Airbus A380-800
Jetzt buchen
Los Angeles LAX
USA
Airbus A380-800
Ab Ende Oktober 2019:
Airbus A340-600
Jetzt buchen
Miami MIA
USA
Ab 27. Oktober 2019
Airbus A380-800Jetzt buchen
Mexiko-Stadt MEX
Mexiko
Bis 26. Oktober 2019
Airbus A340-600Jetzt buchen
Hong Kong HKGAirbus A380-800Jetzt buchen
Peking PEK
China
Airbus A380-800Jetzt buchen
Shanghai PVG
China
Bis 25. Oktober 2019
Airbus A340-600Jetzt buchen
Kapstadt CPT
Südafrika
Ab dem 27. Oktober 2019
Airbus A340-600Jetzt buchen

First Class Prämienflug ab 62.500 Meilen

Wie teuer ein Prämienflug bei Miles&More in der Lufthansa First Class ist, richtet sich nach den Zielregion. Ausgehend von Europa, fallen folgende Preise an für einen Oneway-Flug an (Hin- und Rückflug doppelt so teuer):

  • Nordamerika: 91.000 Prämienmeilen
    New York, Washington D.C., Boston, Chicago, Detroit, San Francisco, Los Angeles, Houston, Miami
  • Mittelamerika: 101.000 Prämienmeilen
    Mexiko-Stadt
  • Südamerika: 110.000 Prämienmeilen
    Bogota, Sao Paulo, Buenos Aires
  • Südafrika: 91.000 Prämienmeilen
    Johannesburg, Kapstadt
  • Indien: 91.000 Prämienmeilen
    Delhi, Bangalore
  • Asien: 111.000 Prämienmeilen
    Peking, Shanghai, Seoul, Tokio, Hong Kong, Singapur, Bangkok

Hinzu kommen noch je nach Ziel pro Richtung zwischen 200€ – 400€ Steuern, Gebühren und Zuschläge. Vor allem der Treibstoffzuschlag von Lufthansa haut ordentlich rein.

Tipp: Wer die den teuren Treibstoffzuschlag von Lufthansa umgehen will, sollte sich einen Prämienflug von Sao Paulo aus buchen. In Brasilien ist das Erheben eines Treibstoffzuschlages gesetzlich verboten. Daher werden pro Flug maximal 40€ Steuern & Gebühren fällig!

Einziger Nachteil: Ihr müsst auf das Lufthansa First Class Terminal in Frankfurt/Main verzichten. Ihr könnt aber einen Anschlussflug z.B. nach München, Düsseldorf, Berlin… hinzubuchen und könnt dann nach der Ankunft in Frankfurt/Main zu Fuß zum First Class Terminal gehen und dort bis zum Weiterflug warten. Leider erfolgt kein Transfer von Flugzeug dorthin. Außerdem erhöhen sich dadurch die Zuschläge.

Fazit

Zwar gibt es bisher keine offiziellen Pläne die First Class komplett abzuschaffen aber es werden stetig weniger Ziele. Spätestens wenn 2022/23 6 von 14 A380 an Airbus zurückgegeben werden, wird sich die Anzahl der Ziele noch einmal deutlich reduzieren. Die Zukunft der vierstrahligen Airbus A340-600 ist ebenfalls offen. Eine First Class auf der neuen Boeing 777-9, die ab Sommer 2020 eingeflottet werden sollen, wird es zudem ebenfalls nicht geben.

Schreibe einen Kommentar

Kommentare (23)

  1. Ich suche aktuell nach Verfügbarkeit für First Class von Frankfurt nach MIA Mitte Oktober. Bei M&M wird aber nichts angezeigt… 🙁

    Antwort

  2. 2 Sachen:

    – Mexico City ist 95000 Meilen

    – warum muss man bei Abflug ex Hong Kong auf First Class Terminal FFM verzichten? Gilt nicht auch, dass man bei Weiterflug nach Düsseldorf oder Hamburg dort bei Ankunft bleiben darf? Kann mich irren..

    Besten D!

    Antwort

    • Hallo Fabian,

      danke habe ich korrigiert/ergänzt. Das First Class Terminal darf man scheinbar wirklich nutzen aber es erfolgt leider dann kein Transfer vom Flugzeug dorthin. Man muss zu Fuß aus dem Sicherheitsbereich raus und zum FCT laufen. Außerdem erhöhen sich die Zuschläge für den Prämienflug.

      Antwort

  3. First in der Nase des Jumbos ist wesentlich besser als im Upper Deck oder im 380er und das absolute Optimum. Absolut ruhig wenn das Fahrwerk eingezogen wurde, mehr Platz und bessere Sicht als im Upper Deck und vor allem ist die Küche immer hinter den Sitzen und dadurch weniger Störung durch die Flugbegleiter!!!

    Antwort

  4. Gibt es innerhalb der First Unterschiede je Flugzeugtyp ? Also ist die First im 340 dasselbe Erlebnis wie im 380 oder 747 ?

    Antwort

  5. Zum Glück gibt’s ja noch die SWISS !!
    777 bietet F-Class an—340 ebenso ( jedoch nicht absolut zu empfehlen, da immer noch nicht umgerüstet ) .
    Auch 330ER fliegen mit F nach Dubai, Boston , New York , Miami etc. !

    Antwort

  6. Ab MUC wird auch Kapstadt (zeitweise im WFP 18/29) und Shanghai mit A340-600 und somit auch mt First geflogen. Bitte nehmt das mal in eure Liste auf.

    Antwort

  7. Ab wann greift der WINTER FLUGPLAN 2018/19

    Anfang/Mitte Oktober oder ?

    Fliege Ende Oktober noch in First GIG – FRA, 747-8 , sprich Rio de Janeiro

    LG aus Mia

    Antwort

    • Ende Oktober fliege ich auch noch von GIG nach FRA. Schade, das die Verbindung eingestellt wird.

      Antwort

    • Offiziell greift der Winterflugplan am 1. November 2018 – 31. März 2019. Lufthansa stellt die Strecken aber schon im Laufe des Oktobers um.

      Antwort

    • Es gibt eine feste Regel für Beginn 1. Sommerflugplan und 2.Winterflugplan
      1. letzter Sonntag im März
      2. letzter Sonntag im Oktober

      Antwort

  8. Zumindest hin und wieder wird JFK diesen Winter auch mit einem A346 angeflogen. Ist aber bedarfsbasiert (anstelle eines A343). F ist aber im Verkauf und nicht nur als C+ für SEN/HON reservierbar, würde ich also evtl. in die Tabelle aufnehmen.

    Antwort

    • Wir haben uns dagegen entscheiden weil es halt nicht 100%ig sicher ist. Bogota wird aber z.B. auch schon früher mit dem A346 angeflogen, aber erst ab Ende Oktober als First verkauft.

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Hinweis: Sollte dein Kommentar nicht umgehend auf der Seite erscheinen, muss es zuerst von einem Moderator freigegeben werden. Das ist insbesondere der Fall, wenn du zum ersten Mal bei uns kommentierst.