5 Tools für Inspiration & Sehenswürdigkeiten vor Ort

Auf unserer Seite zeigen wir euch üblicherweise den besten und günstigsten Weg, um zu den meisten Städten zu gelangen, egal ob man in der Economy, Business, oder First Class fliegen möchte. Mit uns gelangt ihr immer zu eurem Traumziel. Dennoch, wenn der Flug dann gebucht ist, müsst ihr plötzlich damit anfangen, die Reise zu planen und zu entscheiden, welche Sehenswürdigkeiten zu besuchen, wie in der Stadt von einem Punkt zum nächsten zu gelangen, und herauszufinden, welche Orte man auf keinen Fall verpassen sollte. Da wir normalerweise dabei nicht helfen können, haben wir eine Liste von Tools erstellt, die wir nutzen und euch bei dem Prozess helfen können.

Wikivoyage – Ein detaillierter Überblick eures Ziels

Wenn ihr absolut alles, was man als ein Tourist über eine Stadt wissen wollen könnte, wissen möchtet, wird wikivoyage euch gut weiterhelfen. Die Seite ist genau wie Wikipedia aufgebaut, aber, anstatt dass man für eine Reise komplett irrelevante Kategorien gezeigt bekommt, gibt die Seite einem einen historischen Überblick über die Stadt, erläutert die Transportmittel innerhalb der Stadt, und berichtet darüber, was man in der Stadt sehen, machen, lernen, kaufen, essen, und trinken kann. Wikivoyage gibt üblicherweise auch einige Ratschläge über Stadtteile, in denen man möglichst sein Hotel haben sollte, und welche anderen sehenswerte Städte in der Nähe sind.

wikivoyage de
Wie Wikipedia, nur für Reiseplanung

Ähnlich wie Wikipedia, ist Wikivoyage ziemlich trocken und versucht ausschließlich Fakten auf der Website zu haben. Während das großartig ist um einen Überblick und einige Ideen zu bekommen, fehlen die persönlichen Erlebnisse anderer Touristen, weswegen man, nachdem man Wikivoyage benutzt hat, zur nächsten Seite wechseln sollte, und zwar:

Tripadvisor – Was haben andere Touristen erlebt?

Tripadvisor ist wohl das bekannteste Tool dieser Liste. Während die Seite oft etwas nervig ist, wegen der ganzen teuren Tours die beworben werden, bekommt man ein gutes Feedback darüber, was man bei spezifischen Attraktionen zu erwarten hat.

tripadvisor de
Ein Überblick der Bewertungen, und sogar Filtermöglichkeiten!

Nachdem man nach einer spezifischen Sehenswürdigkeit gesucht hat, kann man unter Bewertungen sehen, ob die Erwartungen anderer Touristen erfüllt oder eher enttäuscht wurden. Ein großartiges Feature: Man kann die Bewertungen nach Reisetyp filtern, und nach Jahreszeit. Wenn also etwas für Paare und Familien toll ist, Sie aber alleine reisen, ist es hilfreich zu lesen, was andere Alleinreisende über diesen Ort behaupten, gerade während der gleichen Jahreszeit.

Ihr könnt dann die Bewertungen lesen um zu erfahren, was gut oder schlecht an dem Ort ist, und oft sogar Tipps zu bekommen, wie man die Attraktion bestmöglich genießt oder welche noch besseren Alternativen es gibt.

Visitacity – Die Sehenswürdigkeiten nun in der richtigen Reihenfolge

Nachdem man mit Wikivoyage und Tripadvisor durch ist, und entschieden hat, welche Orte man besuchen möchte, kann man dann zu visitacity wechseln. Gebt euer Ziel ein, drückt auf Itineraries, und erstellt euren eigenen Reiseplan:

visitacity itinerary new
Clickt auf Start a new Guide um euren eigenen Reiseplan zu erstellen

Ihr könnt dann die Attraktionen, für die ihr euch entschieden habt, zum Reiseplan hinzufügen, sowie euer Hotel und das Datum eurer Reise. Visitacity wird dann einen Plan erstellen, der die Reihenfolge eurer Sehenswürdigkeiten anhand deren Adresse und Öffnungszeiten ordnet. Visitacity wird auch empfehlen, wie man am besten von einer Attraktion zur nächsten gelangt. Der Reiseplan kann dann als detailliertes PDF heruntergeladen werden.

visitacity
Tag 1 eines Reiseplans für Seattle

Man kann visitacity sogar mitteilen, wie lang man höchstens zu Fuß gehen möchte, und ab welcher Distanz man mit den öffentlichen Verkehrsmitteln oder mit dem Auto fahren möchte.

Locationscout – Wo man die besten Fotos knipst

Dieses Tool ist extra für unsere Leser, die es lieben, wunderbare Fotos zu schießen. Locationscout sagt einem die spezifischen Punkte in der Stadt, wo man großartige Fotos knipsen kann, die alle Instagram Follower vor Neid platzen lassen.

locationscout
Man kann dann auf die Bilder klicken um mehr Details über den Ort zu bekommen.

Obwohl man nicht viele Informationen über den Ort bekommt, sagt Locationscout einem wie man dahin gelangt und wann der beste Zeitpunkt für das Foto ist.

locationscout detail
Detaillierte Informationen über einen hübschen Ort

Google Travel – Schnell und Faul

Wenn ihr nicht genug Zeit (oder Geduld) habt um euren eigenen, detaillierten Reiseplan zu erstellen, und einfach nur einen simplen, vorgefertigten, Mainstream-Reiseplan wollt, wird euch Google Travel am ehesten beglücken. Google wird nicht nur die Hauptattraktionen der Stadt auflisten, sondern auch noch mehrere Tagespläne zur Auswahl stellen:

google travel
4 von Googles Tagesplänen

Natürlich werden diese Reisepläne nicht an eure Präferenzen maßgeschneidert sein, wie sie es halt gewesen wären, wenn ihr die vorherigen Tools benutzt hättet, aber es gibt wohl keinen schnelleren Weg an einen guten Tagesplan zu gelangen als diesen.

Fazit

Jeder hat verschiedene Vorlieben, wenn er eine Stadt erkundet. Manche Menschen lieben Museen, manche lieben Natur, manche lieben Architektur, und so weiter. Deshalb können wir, das Travel-Dealz-Team, nicht wirklich viele Ratschläge darüber geben, was man nach Verlassen des Flugzeugs und Flughafens machen sollte. Diese Tools sollten jedoch eine große Hilfe für die Planung einer perfekten Reise sein, und so hoffen wir, dass ihr das absolute Beste aus eurer nächsten Reise machen werdet.

Schreibe einen Kommentar

Kommentare (4)

  1. schlepper sagt:

    Hm, finde die App Locationscout nicht im Play Store.

  2. Christian sagt:

    Man kann auch Komoot (Wander-App) nutzen und eine Route mit den Highlights planen.
    Zum reinen Erkunden vor Ort eine Alternative. Das Kartenmaterial der Route kann man vorher downloaden und denn ohne Datenverbindung spazieren gehen.

  3. Felix L. sagt:

    Sehr schöne Auflistung, die ich auch bei jeder Reise benutze (vor allem Wikivoyage und Locationscout)

    Für eine sehr schöne und interaktive Nachverfolgung der bereisten Route kann ich noch die App Polarsteps empfehlen.

    Sie arbeitet im Hintergrund und zeigt sehr schön die bereiste Route mitsamt der einzelnen Orte an denen man länger verweilt hat.
    Man kann diese dann je nach Belieben öffentlich publizieren oder/und geschossene Bilder zu den jeweiligen Orten einfügen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Hinweis: Sollte dein Kommentar nicht umgehend auf der Seite erscheinen, muss es zuerst von einem Moderator freigegeben werden. Das ist insbesondere der Fall, wenn du zum ersten Mal bei uns kommentierst.

Suchen