Premium Economy: Lohnt sich das Upgrade? 16 Airlines im Vergleich

Lufthansa Premium Economy Class Sitze Notausgang Boeing 747-8i

First, Business und Economy – diese Kabinenprodukte haben die meisten Airlines im Angebot. Doch dieses Klassenmodell ist im Wandel. Die Business-Kabinen werden immer besser, viele First-Produkte dafür abgeschafft. Stattdessen führen immer mehr Airlines die so genannte Premium Economy Class ein, ein Mittelding zwischen Economy und Business. Für einen Aufpreis von ein paar hundert Euro bieten die Airlines auf Langstreckenflügen bessere Sitze, mehr Beinfreiheit und häufig weitere Extras wie bessere Verpflegung oder sogar Loungezugang.

So unterscheidet sich die Premium Economy

Wo genau liegen die Unterschiede zwischen Premium Economy und Business- bzw. Holzklasse? Bei welchen Airlines ist lohnt sich Premium Economy fliegen besonders? Welche ist die beste Premium Economy? Das versuche ich euch hier näher zu bringen. Weiter unten findet ihr eine umfassende Vergleichstabelle.

Neu im Vergleich sind Cathay Pacific, American Airlines, Iberia, Aeroflot, China Airlines und Qantas.

Sitze

Für viele gibt es nicht schlimmeres, als auf einem Langstreckenflug von acht bis zwölf Stunden wie in einer Sardinenbüchse eingeklemmt zu werden. Genau das ist das zentrale Verkaufsargument für die Preimum Economy: Sie bietet einen mit Abstand höheren Sitzkomfort. Im Vergleich zur Holzklasse wird mehr Beinfreiheit geboten und die Sitze lassen sich weiter zurück lehnen. So genießt ihr in der Lufthansa Premium Economy beispielsweise rund 95 cm Sitzabstand (Economy: ca. 80 cm)! Das klingt zunächst mal nach keinem so großen Unterschied, doch die 15 cm mehr haben es auf langen Flügen in sich und könnten darüber entscheiden, ob ihr entspannt ans Ziel kommt oder nicht.

Die meisten Airlines bieten sogenannte Recliner Seats an, bei denen sich aus dem Sitz eine kleine Bein- bzw. Fußstütze ausfahren lässt. Die Sitzfläche selbst ist in der Regel nicht viel breiter als in der Economy Class. Darüber hinaus gibt es an den Premium Eco Sitzen meist mehr Stauraum und zusätzliche Ablageflächen, zum Beispiel einen festen Mitteltisch.

Lufthansa Premium Economy Sitz

Lufthansa Premium Economy-Sitz © Lufthansa

Verpflegung

Die Speise- und Getränkeversorgung in der Premium Economy ist normalerweise etwas besser als in der Touristenklasse. So beginnt die Reise – ähnlich wie in der Business – meist mit einem Willkommensgetränk noch vor dem Start. Auch gibt es bei vielen Airlines bessere Speisen zur Auswahl als in der Economy. Bei Lufthansa werden dieselben Gerichte serviert, dafür auf Porzellangeschirr. Anders beispielsweise bei Singapore Airlines oder Air France: Hier kann man sich ein individuelles À-la-carte Menü vorbestellen. In der SAS Plus zum Beispiel wird das Essen wie in der Eco in Plastikgeschirr gereicht. Ihr seht, die Unterschiede sind hier sehr groß. Deshalb lohnt es sich, ausführlich Erfahrungsberichte zu lesen!

Zusätzliche Leistungen

Viele Airlines bieten zusätzlich kleine Extras an, wie zum Beispiel Priority Boarding, ein Amenity Kit oder sogar kostenfreien Loungezugang. Auch diese Angebote variieren von Flugesellschaft zu Fluggesellschaft, deshalb solltet ihr euch unsere Übersicht ansehen:

16 Premium Economy Produkte im Vergleich

In der untenstehenden Tabelle untersuche ich die Unterschiede zwischen Economy und Premium Economy bei 16 verschiedenen Airlines. Bei der Preisdifferenz handelt es sich um Stichproben, die Anhand von direkten Hin- und Rückflügen im Winter 2017/2018 errechnet wurden.

Hinweis: Diese Informationen habe ich unter anderem anhand etlicher Erfahrungsberichte recherchiert. Es kann sein, dass manche Informationen nicht mehr ganz up-to-date sind. Schreib mir gerne eine Mail, wenn du aktuelle Infos/Erfahrungen hast an adrian@travel-dealz.de.

Lufthansa Premium Economy Class

Die Lufthansa Premium Economy ist auf Langstreckenflügen ab Frankfurt und München verfügbar. Abstriche gibt es vor allem beim Verpflegungsangebot. » Mehr Informationen
Sitzabstand94 – 97 cm
Sitzneigung130°
Recliner-Sitzja
VerpflegungsangebotGleiche Speisen wie in der Economy Class, dafür allerdings auf Porzellangeschirr
LoungezugangBusiness Lounge gegen einen Aufpreis von 25€ möglich
Amenity Kitja
Priority-Servicesnein
Gepäckmitnahme2 x 23 kg
Preisdifferenz + 45% (400€ Zuzahlung bei Frankfurt – Miami)
Eurowings Logo

Eurowings BEST

Eurowings bietet auf Langstreckenflügen keine richtige Business Class mit flachen Sitzen an. Die Alternative heißt BEST und ist mehr eine Premium Economy Class.  » Mehr Informationen
Sitzabstand115 cm
Sitzneigung130°
Recliner-Sitzja
VerpflegungsangebotFreie Auswahl aus dem Wings Bistro, die Speisen werden jedoch in Plastikverpackungen serviert, kostenlose Alkoholika
LoungezugangZugang zur Business Class Lounge inklusive
Amenity Kitja
Priority-ServicesPriority-Check-in, Security-Fastlane-Nutzung
Gepäckmitnahme2 x 23 kg
Preisdifferenz +41% (250€ Zuzahlung bei Köln – Miami)

Condor Premium Classs

Auf Kurz- und Mittelstrecken gibt es bei Condor zwar auch eine Premium Class, hier gibt es bei dem Ferienflieger lediglich einen freien Mittelsitz. Anders auf Langstrecke.  » Mehr Informationen
Sitzabstand91 cm
Sitzneigung130°
Recliner-Sitznein
VerpflegungsangebotPremium Menü oder Sondermenü und kostenfreie Getränkeauswahl, serviert wird allerdings in Plastikverpackungen
Loungezugangnein
Amenity Kitja
Priority-ServicesPriority Check-in, Priority Security Check, Priority Boarding, Priority Baggage
Gepäckmitnahme1 x 25 kg
Preisdifferenz +97 % (740€ Zuzahlung bei München – Mauritius)
SAS-Logo

SAS Plus

Während auf Kurzstrecken das Business Class Produkt SAS Plus genannt wird, ist es auf Langstrecken das Premium Economy-Produkt.  » Mehr Informationen
Sitzabstand97 cm
Sitzneigung105°
Recliner-Sitzja
VerpflegungsangebotIm Gegensatz zur Economy gibt es zwei Gerichte zur Auswahl, diese werden allerdings auf Plastikgeschirr serviert
Loungezugangja, zur SAS Lounge
Amenity Kitja
Priority-ServicesPriority Check-in, Priority Security Check, Priority Boarding, Priority Baggage
Gepäckmitnahme2 x 23 kg
Preisdifferenz +79 % (366€ Zuzahlung bei Stockholm – Miami)

Air France Premium Economy 

Air France bietet ihren Premium Economy Kunden aus Service- und Verpflegungssicht ein sehr gutes Produkt. In Erfahrungsberichten moniert werden vor allem die nur nach vorne verstellbaren Sitze. » Mehr Informationen
Sitzabstand97 cm
Sitzneigung123° (nur Sitzfläche nach vorne „ausziehbar“!)
Recliner-Sitzja
VerpflegungsangebotÀ-la-carte-Menü zur Vorbestellung gegen Gebühr oder Economy-Gerichte serviert auf Porzellangeschirr
Loungezuganggegen Gebühr ab 25€
Amenity Kitja
Priority-ServicesPriority Check-in, Priority Security Check, Priority Boarding, Priority Baggage
Gepäckmitnahme2 x 23 kg
Preisdifferenz +56% (509€ Zuzahlung bei Paris – Miami)
LOT Logo

LOT Premium Economy

Die Premium Economy der polnischen Airline ist ein kleiner Geheimtipp! Die Langstreckenflüge beginnen in Warschau. Leider ist der Preisunterschied bei Buchungen weit im Voraus recht groß! » Mehr Informationen
Sitzabstand97 cm
Sitzneigung115°
Recliner-Sitzja
VerpflegungsangebotÀ-la-carte-Menü zur Vorbestellung, serviert auf Porzellangeschirr
Loungezuganggegen Gebühr
Amenity Kitja
Priority-ServicesPriority Check-in, Priority Security Check, Priority Boarding, Priority Baggage, bei Außenpositionen: Eigener Bus
Gepäckmitnahme2 x 23 kg
Preisdifferenz +135% (676€ Zuzahlung bei Warschau – New York)

Alitalia Premium Economy

Auf Langstreckenflügen ab Rom bietet auch Alitalia mittlerweile eine eigene Premium Economy an. » Mehr Informationen
Sitzabstand94 cm
Sitzneigung120°
Recliner-Sitzja
VerpflegungsangebotGleiche Speisen wie in der Economy Class, dafür allerdings auf Porzellangeschirr
Loungezugangnein
Amenity Kitnein
Priority-ServicesPriority Check-in, Priority Boarding
Gepäckmitnahme2 x 23 kg
Preisdifferenz +67% (380€ Zuzahlung bei Rom – New York)

United Economy Plus

Die United Premium Plus macht ihrem Namen alle Ehre – sie ist nicht mehr als eine leicht verbesserte Economy Class. Vor allem unterscheidet sie sich durch die größere Beinfreiheit. » Mehr Informationen
Sitzabstand86 – 94 cm
Sitzneigung111°
Recliner-Sitznein
VerpflegungsangebotGleich wie in der Economy Class
Loungezugangnein
Amenity Kitnein
Priority-Servicesnein
Gepäckmitnahme1 x 23 kg
Preisdifferenznicht direkt buchbar, nur Upgrade. Je nach Auslastung Zuzahlung zwischen 50 und 150$ pro Segment

Singapore Airlines Premium Economy Class

Singapore Airlines hat eine der mit Abstand besten Premium Economy Classes weltweit. Das spiegelt sich allerdings auch im Preis wieder. » Mehr Informationen
Sitzabstand97 cm
Sitzneigung111°
Recliner-Sitzja
VerpflegungsangebotPriority Check-in, Priority Boarding, Priority Baggage
Loungezugangnein
Amenity Kitja
Priority-Servicesnein
Gepäckmitnahme2 x 23 kg
Preisdifferenz +60% (500€ Aufzahlung bei Frankfurt – Singapur)

British Airways World Traveller Plus

World Traveller Plus ist die British Aiways Premium Economy auf Langstreckenflügen von und nach London. Die Sitze sind nicht so verstellbar wie bei anderen Airlines, dafür gibt es Speisen aus der Business Class. » Mehr Informationen
Sitzabstand96 cm
Sitzneigung110°
Recliner-Sitzja
VerpflegungsangebotZwei Hauptgerichte von der Business-Class-Speisekarte zur Auswahl; auf einigen Routen auch À-la-carte-Menü zur Vorbestellung
Loungezugangnein
Amenity Kitja
Priority-Servicesnein
Gepäckmitnahme2 x 23 kg
Preisdifferenz +104% (+628€ Zuzahlung bei London – Miami)

Cathay Pacific Premium Economy

Cathay Pacific ist eine Fluggesellschaft mit Sitz in  Hongkong, die immer wieder sehr gut beim Skytrax-Rating abschneidet. In vielen Erfahrungsberichten kommt die Premium Economy ebenfalls recht gut davon. » Mehr Informationen
Sitzabstand96 – 102 cm
Sitzneigungca. 130°
Recliner-Sitzja
VerpflegungsangebotDrei Hauptgerichte von der Business-Class-Speisekarte zur Auswahl; serviert wird allerdings fast alles auf Kunststoffschalen
Loungezugangnein
Amenity Kitja
Priority-ServicesPriority-Check-In
Gepäckmitnahme35 kg (Gewichtskonzept)
Preisdifferenz +71% (+440€ Zuzahlung bei London – Miami)

American Airlines Premium Economy

Die neue Premium Economy Class ist aktuell ausschließlich in den 787-9 Dreamlinern verfügbar, die überwiegend auf Routen von und nach Dallas zum Einsatz kommt.  » Mehr Informationen
Sitzabstandunbekannt, vermutlich um die 95 cm
Sitzneigungca. 105°
Recliner-Sitzja
VerpflegungsangebotPremium-Dining-Speisekarte wie in der Business Class, Speisen werden auf Porzellangeschirr serviert
Loungezugangnein
Amenity Kitja
Priority-ServicesPriority-Check-In, Priority Security, Priority-Boarding, Priority Baggage
Gepäckmitnahme1 x 32 kg
Preisdifferenz +50% (+294 € Zuzahlung bei Madrid – Dallas)
Logo von Iberia

Iberia Economy Premium

Ganz neu im Angebot ist die Iberia Economy Premium, die sich laut Erfahrungsberichten vor allem durch besonders gutes Essen auszeichnet. Alle Langstreckenjets sind mit W-Lan ausgestattet.  » Mehr Informationen
Sitzabstand94 cm
Sitzneigung18 cm (Gradzahl unbekannt)
Recliner-Sitzja
VerpflegungsangebotZwei spezielle Gerichte zur Auswahl, serviert auf Porzellangeschirr, keine Speisekarte
Loungezugangnein
Amenity Kitja
Priority-ServicesPriority-Check-In, Priority Boarding
Gepäckmitnahme2 x 23 kg
Preisdifferenz +102% (+451 € Zuzahlung bei Madrid – Miami)

Aeroflot Komfortklasse

Recht ordentlich ist auch das Premium Economy-Produkt der russischen Staatsairline. Neben Speisen aus der Business Class sollen auch die Sitze sehr komfortabel sein. » Mehr Informationen
Sitzabstand97 cm
Sitzneigungunbekannt, nur Sitzfläche nach vorne „ausziehbar“!
Recliner-Sitzja
VerpflegungsangebotAuswahl aus der Business Class, serviert auf Porzellangeschirr
Loungezugangnein
Amenity Kitja
Priority-ServicesPriority-Check-In, Priority Boarding, Priority Baggage
Gepäckmitnahme2 x 23 kg
Preisdifferenz +99% (+354€ Zuzahlung bei Moskau – New York)

China Airlines Premium Economy

Nicht zu verachten ist die Premium Economy der China Airlines – die Sitze gehören zu den Besten, moniert wird in Erfahrungsberichten vor allem das Essen  » Mehr Informationen
Sitzabstand99 cm
Sitzneigung118°
Recliner-Sitzja
VerpflegungsangebotGesonderte Speisekarte, Gerichte werden nicht auf Porzellangeschirr serviert
Loungezugangnein
Amenity Kitja
Priority-ServicesPriority Boarding
Gepäckmitnahme1 x 35 kg
Preisdifferenz +49% (+360€ Zuzahlung bei Frankfurt – Teipeh)

Qantas Premium Economy

„So gut wie Business Class bei manchen anderen Airlines“ – zu diesem Resümee kommt das Magazin Business Insider Australia.  » Mehr Informationen
Sitzabstand96-109 cm
Sitzneigung113°
Recliner-Sitzja
VerpflegungsangebotGesonderte Speisekarte, Gerichte werden auf Plastikgeschirr serviert
Loungezugangnein
Amenity Kitja
Priority-ServicesPriority Check-In
Gepäckmitnahme2 x 23 kg
Preisdifferenz +87% (+1063€ Zuzahlung bei London-Perth)

Fazit

Die Unterschiede zwischen den Premium Economy Produkten liegen im Detail. Jeder sollte für sich selbst entscheiden, welche Annehmlichkeiten er wirklich braucht und auf welche man verzichten kann. Wer Wert auf gutes Essen und umfassende Serviceleistungen legt, für den könnte zum Beispiel die Air France Premium Economy Class geeignetes Produkt sein. Häufig kritisiert werden allerdings die Sitze der französischen Airline. Wer umsteigefrei direkt von Frankfurt oder München an sein Langstreckenziel kommen will, für den ist wohl die Lufthansa Premium Economy die interessanteste Option. Mir persönlich gefällt Eurowings BEST sehr gut: Zwar müsst ihr beim der Bordverpflegung Abstriche hinnehmen, dafür genießt so viel Beinfreiheit wie bei kaum einer anderen Airline, der Loungezugang ist enthalten, es handelt sich um Direktflüge ab Deutschland und vor allem ist der zu zahlende Aufpreis sehr gering!

Aktuelle Angebote

Wir berichten regelmäßig auf Travel-Dealz über günstige Flüge in der Premium Economy Class. Folgende Angebote sind aktuell buchbar:

Adrian

Eigentlich von Beruf Radioredakteur. Seit ein paar Jahren regelmäßig in der Luft und auf der Schiene unterwegs. Seither durchforste ich täglich das Netz nach den besten Reiseschnäppchen. Ein Spezialgebiet von mir: Bahnreisen. Seit Juni 2017 bin ich im Team von Travel-Dealz. Ich freu mich über Mails an adrian@travel-dealz.de

Kommentare (30) Schreibe einen Kommentar

  1. VORSICHT bei der Buchung eines Economy Plus Sitzes von United!!

    Wer sich vor dem Flug kostenpflichtig auf einen Economy Plus Sitz upgraden möchte sollte darauf achten, dass keine Statuskarte einer anderen *A in der Buchung vorhanden ist. Ohne Statuskarte ist der Economy Plus Sitz günstiger als mit Status!
    Wer also nicht auf ein kostenloses Upgrade Vorort spekuliert und sich schon im Vorfeld Upgraden möchte, sollte seine Statuskarte besser weg lassen.

    Antwort

  2. Bin zweimal Premium Eco mit Lufthansa geflogen, einmal mit der 747-8 nach Rio und zurück, vor 3 Wochen im A380 nach New York und zurück. In der 747 lohnt sich der Aufpreis meiner Ansicht nach nicht, man sitzt auf den Tragflächen und hinter der „letzten Reihe“ beginnt direkt die Eco. Da die Sitze nicht in einer Schale sind, hat man nur mit Glück seine Ruhe vor unangenehmen Mitreisenden.
    Im A380 in der letzten Reihe ist es angenehm, vordere Kabine mit freier Sicht nach unten, dahinter die Trennwand zur Galley. Der Sitz lässt sich zwar weit nach hinten neigen, da aber das Sitzkissen sich nicht anpasst, hilft mir das beim meinen 187 cm nicht, ebensowenig die Fußstütze.
    Mir wurde für meinen Flug übernächste Woche nach Rio in der 747-400 ein Upgrade für 299 € one way angeboten, da bleibe ich lieber auf meinem gebuchten Platz 53A und investiere das Geld in einen Hubschrauberflug.

    Antwort

  3. @Jörg: 100% Zustimmmung! Die genannten Zahlen sind sehr irreführend, da sie offensichtlich auf Basis nur eines konkreten Bespieles ausgewählt wurden. Da die Zuschläge je nach Ziel, Buchungs-
    bzw. Angebotssituation extrem unterschiedlich ausfallen, ist es besser eine Bandbreite bzw. generelle Aussage zu den Zuschlägen anzugeben.

    Antwort

  4. Was leider fehlt sind Infos zur Sitzart/-breite. Bei LH und EW aber auch AZ sind es ja bessere Size, Bei Condor, Air Berlin und KLM AFAIK die gleichen nur mit mehr Abstand / Neigung.

    Antwort

  5. Der Preisvergleich (Preisdifferenz zu Eco) ist einfach nur lächerlich.

    Vollkommen willkürliche Auswahl eines einzigen Fluges als Bemessungsgrundlage.

    Beispiel Condor: Da gibt es Eco-Plus bei vielen Flügen auch für 20% Aufpreis, 97% ist eine absolute Seltenheit.

    Antwort

    • Die Verfügbarkeit und Preisgestaltung beider Reiseklassen ist i.d.R. unabhängig voneinander. Deswegen kann es sogar vorkommen, dass die Premium Economy günstiger als die normale Economy ist (bei Lufthansa mehrfach beobachtet). Wir versuchen deswegen möglichst günstige Preise in beiden Klassen zu vergleichen.

      Antwort

      • Kann ich nur bestätigen. Bei Iberia oft beobachtet, daß Economy teurer war als Business auf die Kanaren!
        Passt zwar nur indirekt zum Thema, aber noch besser in Business mit Latam/ Iberia in den Schulferien für unter 300 EUR. Da verlangen die Ferienfluggesellschaften in Economy meist wesentlich mehr! Also Teneriffa Familienurlaub ist u.U. tatsächlich am günstigsten wenn man Business fliegt, da Latam die Preise anscheinend auch in den Ferien konstant hält.

        Antwort

  6. Hallo Adrian und alle Leser,
    danke für die (wachsende) Übersicht!
    Ich habe noch eine Ergänzung zu Lufthansa und Eurowings.
    Bei beiden sollen ja jeweils 2x 23kg erlaubt sein. Wenn man jedoch, z.B. wegen den Flugzeiten/-daten, beide Airlines kombiniert über Lufthansa, dann darf man auf dem Segment mit Eurowings nur einen Koffer mitnehmen.

    Antwort

    • …die Aussage ist nur bedingt richtig!
      Es gibt sehr wohl Tarife, bei denen das Freigpäck dann auf allen gebuchten Strecken gleich ist.
      Also genau die Bedingungen der jeweiligen Tarife ansehen.

      Antwort

  7. Gute Arbeit. Was mir bei diesem Vergleich aber vollends fehlt, ist, ob die Sitze mit einer Fußstütze und/oder Beinstütze (wo nur die Waden aufliegen, was ergonomisch katastrophal ist, da dann erst die Durchblutung beinträchtigt wird) ausgestattet sind. Nicht einmal bei der schematischen Zeichnung des Lufthansa-Sitzes gibt es einen Hinweis. Lufthansa Premium-Eco ist ok. EVA-Air mit der alten, plüschigen Bestuhlung/Beinstütze ist katastrophal, da ist eco angenehmer Es soll aber eine modernere, dünnere Bestuhlung mit Fußstütze geben – allerdings kommt die auf meiner Route nicht zur Anwendung. ANA Premium in der ersten Reihe nur Beinstütze extrem unbequem – seitdem nicht mehr mit denen geflogen. Möglicherweise sind die hinteren Reihe mit Fußstütze ausgestattet – leider habe ich vergessen zu checken.

    Antwort

    • Ihre Frage hinsichtliche Fuss-Stütze:

      Ist doch unter der „Rubrik Sitze“ genau beschrieben:

      Die meisten Airlines bieten sogenannte Recliner Seats an, bei denen sich aus dem Sitz eine kleine Bein- bzw. Fußstütze ausfahren lässt.

      Antwort

  8. Hallo,
    bei Singapore Airlines hast du ein paar Dinge durcheinander gewürfelt bei der Verpflegung.

    Wir sind letzten Herbst mit Singapore nach NYC geflogen und waren sehr zufrieden. Den großen Aufpreis kann ich nicht bestätigen. Es waren etwa 250 Euro p.P. mehr als in der Economy. Dafür sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis. Nur schade, dass kein Loungezugang dabei ist.
    Übrigens darf man mehr Gepäck mitnehmen auf allen Flügen außer in die USA!

    Grüße
    Lena

    Antwort

  9. Toll, vielen Dank für die Zusammenstellung, so etwas hat bisher gefehlt. Mit gefällt besonders gut, dass der Aufpreis sowohl prozentual als auch absolut angegeben wurde (plus Zuarbeit der Leser).

    Wenn ihr die Übersicht ergänzt und weiter pflegt könnt ihr damit eine Referenz werden, die Seatguru ergänzt!
    Ich möchte euch dabei unterstützen, darf ich den Link zu dieser Seite in Facebook-Foren verbreiten?

    Antwort

    • Hallo Peter,

      freut mich das dir unser Ansatz so gut gefällt. Wird auf jeden Fall gepflegt und weiter ausgebaut. Du darfst den Link auch gerne in Foren teilen!

      Antwort

  10. Preise müssen ein wenig angepasst werden.
    Fliege immer wieder Langstrecke mit LH nach USA, da kostet die PE fix 250 € als Upgrade aus Eco. Über myOffer teilweise ab 60-190 € möglich, je nach Auslastung.
    Bei United kostet die PE auf der Langstrecke DE-USA immer 170 $-210$, bin erst diesen Mittwoch damit in FRA gelandet.
    Sonst guter Artikel, vielen Dank!

    Antwort

  11. Kann Chris nur zustimmen. SU hat in meinen Augen ein extrem gutes Preis-Leistungsverhältnis in der PE („Comfort Class“). Z.T. nur ca. € 130 Differenz zum Eco-Tarif bei 8 statt 10 Sitzen in der Reihe, komfortablem Sitz, größerem Sitzabstand und besserer Verpflegung. Kleiner Wermutstropfen: Upgrades in die Business sind nur noch möglich, wenn man den Flex-Tarif gebucht hat.

    Antwort

  12. Hallo , bin mit der Cathay von DUS nach HKG in der PE geflogen. Bin 1.95 groß und habe in den Sitzen gut gesessen. Rückenlehne weit nach hinten verstellbar, sodaß ich ordentlich schlafen konnte. Im Vergleich dazu bei AF ( CDG nach Havanna) deutlich kleinerer Neigungswinkel. Essen und Service bei CX war aus meiner Sicht nur ok.
    Gruß, Christoph

    Antwort

  13. Kleiner Tipp (vor allen Dingen in Richtung Asien):

    Aeroflot Premium Eco. Bin vor kurzem mit denen von München via Moskau nach Hong Kong / Shanghai – Moskau –
    München geflogen.

    Premium Eco war nur unwesentlich teurer als Eco (aber trotzdem deutlich günstiger als alle anderen Alternative zu diesem Zeitpunkt (F1 in Shanghai).

    Ausstattung & Swervice nahezu wie in Business. Jederzeit gerne wieder!

    Antwort

  14. Kleiner Tip
    Ab und zu ist die Premium Economy günstiger wie die Normale Economy.
    Das hatten wir gerade bei Britisch Airways.
    Wir hatten folgenden Flug gebucht.
    18.10.2017 Ham – LHR – DXB Abflug ca. 19.05 Uhr.
    25.10.2017 DXB – LHR – Ham Abflug ca. 01.30 Uhr.
    Auf den Hinflug war die Premium günstiger als die normale Eco und deshalb haben wir diese auch gebucht und von der Airline bestätigt bekommen.

    MFG
    Marco aus Hamburg

    Antwort

  15. war in BKK mit LH premium, nicht so recht prickelnd, danach in Eurowings best. ist in der tat guter deal : extrem nette crew und sitze wie in LH C vor 30 jahren, dazu tolle meilenausbeute.

    Antwort

  16. Hallo!
    Bin mit LH von Atlanta nach FRA in Premium Eco geflogen. Zweite Reihe Mittelplatz.
    Macht mal folgenden Test: Vor dir die Lehne max zurück, eigene Lehne max zirück.
    Num versucht mal aufzustehen, zB Toilette.
    Dann reden wir nicht mehr über Premium Eco bei LH.
    Erste Reihe passabel.

    Antwort

  17. Was ist mit den Angeboten von American, der größten Airline der Welt? Main Cabin extra war mit OW Sapphire sogar kostenlos, sonst wohl 160 Euro pro Strecke. Alles gleich, aber Sitze mit deutlich mehr Sitzabstand und Lehne weiter verstellbar. Dir werden jetzt wohl auch eine Premium einführen. Weiß jemand mehr?

    Antwort

  18. Ich finde der Preisaufschlag für die Y+ von Air France lohnt sich nicht. Das erwähnte À-la-carte-Menü zur Vorbestellung kostet extra Geld und der Loungezugang kostete 45€..

    Antwort

  19. Die AFP Sitze sind wirklich unbequem. Die Lehne geht nur hoch und herunter, er kannehmen nicht nach hinten gestellt werden.Dafür wanderteilt die Sitzplätze vor. Somit fällt der Kopf nach vorn beim schlafen.
    Interessant ist noch die KLM mit normalen Sitzen aber mehr Abstand. Der Mehrpreis ist sehr niedrig.

    Antwort

  20. Ich bin bereits 2x in der Premium Economy Class von Lufthansa aus den USA nach Frankfurt geflogen. Einmal direkt in der Klasse gebucht und einmal als Upgrade für 249,-€ von Eco auf Premium Eco. Der Preisunterschied zwischen den 2 Economy Klassen war bei der direkten Buchung ähnlich groß (beides mal nur für den Rückflug).
    Ich bin über 1,90m groß und kann es nur empfehlen. Der Aufpreis ist zu verschmerzen und das gebotene Produkt sehr gut.
    Noch ein Hinweis zum Upgrade. Da gibt es dann zwar eine bessere Buchungsklasse zum Meilen sammeln allerdings gelten weiter die Gepäckregeln der ursprünglich gebuchten Klasse! Das bedeutet nur 1 Gepäckstück mit max. 23kg.

    Antwort

  21. Wir sind im April mit AF von Paris nach Kapstadt in Y+ geflogen. Mein Fazit: lieber etwas mehr für Business ausgeben oder in Eco bleiben. Die Sitze waren dermaßen unbequem, dass sich der Aufpreis (1.300€ pP) nicht gelohnt hat. Das Essen war nicht der Knaller und man konnte nicht die C Toilette nutzen, die gleich nebenan war. Wenigstens gab es auf Anfrage Eis, welches in der C übrig geblieben war 😉 PS Zwischenzeitlich gab es den Flug bereits für 990€ aber da hatten wir bereits gebucht.

    Antwort

  22. Hallo Adrian

    Guter Artikel! Du könntest noch Iberias neue Premium Economy reinnehmen, welche ab diesem Sommer schrittweise eingeführt wird. Zumindest im Moment sind die Preisunterschiede zur Eco noch relativ gering. Ich werde sie im September ausprobieren. Zudem hat man dort den Vorteil, dass alle drei Premium Eco-Buchungsklassen (E, T und W) mit Avios auf Business upgradebar sind (und das im Verhältnis zu British sehr preiswert). Verfügbarkeit der Business Buchungsklasse U natürlich vorausgesetzt… 😉

    Gruss

    Patrick

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.