Ab sofort buchbar: Qatar Airways führt Business-Class-Tarif ohne Loungezugang ein

Qatar Airways QSuite Mitte Einzelsitz

Das Oneworld-Mitglied Qatar Airways hat mit sofortiger Wirkung seine Tarifstruktur überarbeitet. Ab sofort enthält der günstigste Tarif keinen Loungezugang mehr und die Sitzplatzreservierung ist erst zum Check-in möglich. An der Preisgestaltung hat sich bisher anscheinend nichts geändert, d.h. ihr erhaltet jetzt weniger Leistungen zum gleichen Preis.

Update

Bezüglich des neuen Tarifes Business Class Classic haben wir nun noch folgende Informationen von Qatar Airways erhalten:

  • Loungezugang und Sitzplatzreservierung für Tickets, die bis 8. November gebucht wurden, bleibt bestehen
  • Für Prämientickets ändert sich (zumindest bisher) nichts.
  • Auch Vielflieger mit Sapphire- / Emerald-Status erhalten keinen Zugang zur Al-Mourjan-Lounge mehr, sondern nur noch zu den jeweiligen Statuslounges (sobald sie wieder geöffnet sind)

Möchtet ihr einen Flug buchen, werden jetzt die folgenden Tarife angezeigt:

In der Business Class gibt es also die Auswahl zwischen folgenden drei Tarifen:

  • Business Class Classic
    • kein Loungezugang
    • Sitzplatzwahl erst zum Check-in
    • 40 kg Freigepäck
  • Business Class Elite
    • Geringere Strafe bei Stornierung
    • inkl. Loungezugang und Sitzplatzwahl
    • 40 kg Freigepäck
  • Business Class Comfort
    • flexibel stornierbar (ohne Gebühr)
    • inkl. Loungezugang und Sitzplatzwahl
    • 40 kg Freigepäck

Am Bordprodukt ändert sich mit den neuen Tarifen voraussichtlich nichts. Die Passagiere erwartet also weiter ein bequemes Bett (idealerweise in der QSuite), ein umfangreiches Angebot an Speisen & Getränken und weitere Extras.

Für Vielflieger mit Oneworld Sapphire oder Emerald sollte der Zugang zu einigen Lounges auch im neuen Classic-Tarif möglich sein. Allerdings unterscheidet Qatar strikt zwischen Lounges für Vielflieger und Reisende der Business- / First Class. Erstere sind eigentlich nur dazu da, die Allianz-Verpflichtungen zu erfüllen und von einem 5-Sterne-Erlebnis weit entfernt.

Es bleibt bei allen Business-Tarifen bei 40 kg Aufgabegepäck (Quelle). Was die Meilengutschriften angeht, bleibt bislang anscheinend alles beim alten. Aber wir können uns durchaus vorstellen, dass hier noch nachjustiert wird. Buchungsklassen der neuen Business-Classic-Tarife sind R und I.

Tickets nicht günstiger als vorher

Die neuen Tarife sind ab sofort auf QatarAirways.com buchbar. Wir haben einen Blick auf zwei Angebote geworfen, die wir euch bei Travel-Dealz kürzlich präsentiert haben:

Wer denkt, dass die neuen Tarife – mit weniger Leistungen als vorher – günstiger sein müssten als die alten, irrt sich also. Und selbst ein Business-Class-Ticket von Frankfurt nach Bangkok für 2.000€ enthält jetzt keinen Loungezugang mehr.

Interessanterweise versucht Qatar anscheinend nicht mal, die Kunden zum Upgrade auf den nächst teureren Tarif zu bewegen. Meist war der Tarif Business Elite direkt doppelt so teuer wie Business Classic und Business Elite. So wird das nichts mit den Zusatzeinnahmen.

Neue Tarife auch für die Economy Class

Qatar Airways hat nicht nur die Business-Class-Tarife, sondern die komplette Tarifstruktur überarbeitet. In der Economy Class gibt es statt vier jetzt drei verschiedene Tarife. Diese unterscheiden sich vor allem in den Freigepäckmengen:

  • Economy Classic
    • 25 kg Aufgabegepäck
  • Economy Convenience
    • 30 kg Aufgabegepäck
    • Kostenlose Sitzplatzreservierung
  • Economy Comfort
    • 35 kg Aufgabegepäck
    • Kostenlose Sitzplatzreservierung inkl. Preferred Seats
    • Kostenfrei stornierbar

Bisher waren in der Economy Class stets 30 kg Gepäck inkludiert und die Sitzplatzwahl war unabhängig vom Tarif kostenfrei.

QR Gepaeck Economy
Aufgabegepäck in den neuen Economy-Tarifen

Emirates kennt bereits einen Business-Light-Tarif

Qatar Airways ist nicht die erste Airline, die einen Business-Class-Tarif ohne die bekannten Inklusivleistungen anbietet. Bei Emirates gibt es seit Sommer den Tarif Business Class Special ohne Chauffeur-Service und Loungezugang. Angeboten wird er aber nur auf ausgewählten Verbindungen.

Die Wahl eines Sitzplatzes ist dort ebenfalls nicht vorgesehen, sondern erst ab Öffnung des (Online-)Check-ins möglich. Der Aufpreis für den nächstbesten Tarif Saver beträgt dort je nach Strecke etwa 100€ bis 300€ je Richtung.

Finnair plant Business Class ohne Aufgabegepäck

Im März hat zudem auch Finnair die Einführung eines neuen Business-Class-Tarifs angekündigt (wir berichteten). Dort verfolgt man aber einen etwas anderen Ansatz, der stärker an die Preisdifferenzierung in der Economy Class erinnert. Finnair erlaubt nämlich kein Aufgabegepäck mehr, aber der Loungezugang bleibt auch für Passagiere im Tarif Business Class Light möglich.

Finnair hatte die Einführung des neuen Tarifes ursprünglich für Herbst 2020 angekündigt. Er soll für Flüge innerhalb Europas sowie von Europa nach Asien verfügbar sein. Aktuell ist er anscheinend noch nicht erhältlich.

Fazit

Machen wir uns keine Illusionen: Letztlich dürften auch die Änderungen bei Qatar Airways auf eine versteckte Preiserhöhung hinauslaufen. Wer ohne Loungezugang auskommt, zahlt etwa die gleichen Preise wie bisher, für alle anderen wird es teurer. Das zeigt sich bei den aktuellen Preisen schon und wird sich in Zukunft wohl kaum ändern.

Es stellt sich hier aber die Frage, was Qatar mit den Änderungen überhau pterreichen möchte. Niemand wird für den Loungezugang mehrere hundert Euro zahlen und eine Sitzplatzreservierung wird im Classic-Tarif aktuell nicht einmal als kostenpflichtiges Extra angeboten. Aktuell macht die Airline aus Doha mit der neuen Traifstruktur also nur eines: Potenzielle Kunden vergraulen.

Quellen: Executive Traveller und Traveling for Miles

Schreibe einen Kommentar

Kommentare (18)

  1. Arne sagt:

    Ich habe gerade bei Qatar auf der Website gesehen, dass man bei den günstigen Tarifen den Lounge-Zugang zubuchen kann. Hat das schon mal jemand versucht? Was kostet das?

  2. Pepels sagt:

    Nicht vergessen, die intimen Zwangsuntersuchungen Eurer Begleiterinen sind nun alternativ ins Ticket inkludiert. Passiert auf der Landebahn im Krankenwagen in Qatar, dann weiss man wenigstens ob man gerade ein Baby bekommen hat. Würdeloser geht es wohl Frauen gegenüber nicht.

    https://m.faz.net/aktuell/gesellschaft/kriminalitaet/passagierinnen-in-qatar-zwangsuntersucht-17024233.html

    toller Urlaubsanfang, ich stell mir das gerade mal bei Damen aus Qatar in Frankfurt vor.

  3. Sven sagt:

    Die Airlines scheinen alles zu versuchen, ihre Kunden zu verprellen.
    Mit Flugerlebnis hat das alles bald nichts mehr zu tun.

  4. Sascha sagt:

    Dann wird es in der Al Mourjan ENDLICH ein wenig ruhiger zugehen! 👍

  5. Marcus sagt:

    Ein Grund mehr, nicht mit Qatar zu fliegen. Schade, da das Bordprodukt ja wirklich top notch ist. Nun hat Lufthansa eine Chance, trotz mittelmäßigem hard product in diese Lücke vorzustoßen und Qatar Kunden abzuluchsen. Würde ich gut finden!

  6. Marius Fudeus sagt:

    Auch für mich gilt, erst mal keine Qatar Business Class. Gleicher Preis deutlich weniger Leistung. Für mich beginnt der Urlaub mit dem Drink in der Lounge.

  7. Bernhard Ix sagt:

    Meine Erfahrung mit Arabern ist zwiespältig, ist man ein Freund, tun sie alles für Einen, ist man nur ein Kunde, gibts keinerlei Skrupel. Das zeigt sich bei dieser wenig intelligenten Aktion….auf dem Niveau der Abzockerhotels in Dubai Beach…….Mondpreise…… Beides unbedingt vermeiden! Einfach nur dreist!
    Bei solchen Abzockeraktionen heißt es ganz einfach………..nie wieder Qatar Airways Business Class!

  8. Wolfgang sagt:

    Wieso denn nur paar Hundert bzw. 600,–Euro weniger???
    Es sind fast 2.000,–lt. abgebildeter Aufstellung… Differenz Erstattung abzgl. 186,– Gebühr und ohne Sitzplatzreservierung (in der C eh nicht unbedingt erforderlich).
    Und diese Differenz ist pro Strecke!
    Ich hoffe, QR u.a. spüren bald, dass sie sich ins eigene Fleisch geschnitten haben…

  9. Niki sagt:

    Wie ist es denn bei den bereits gebuchten Eco Promo-Tarifen, die ja jetzt scheinbar wegfallen? Ich habe aufgrund der Corona-Lage mein Ticket innerhalb der Umbuchungsrichtlinien auf „on hold“ gesetzt, weil Südafrika zu ist. Wäre dann ja unmöglich in der Zukunft eine Strecke im gleichen Tarif zu finden ohne auf einen nächst höheren Tarif gehen zu müssen, was somit mit Mehrkosten verbunden wäre…
    Jemand bereits Erfahrung damit?

  10. Henry sagt:

    Ja das ist wirklich unglaublich! Wenn ich Business fliege und dann noch eine oft recht lange Umsteigezeit habe gehört der Loungebesuch auf jeden Fall dazu. Wenn dadurch der Preis nicht mehr stimmt bleibt einem nichts anderes übrig als den Anbieter zu wechseln. Ich gehe davon aus, dass meine vor einigen Wochen gebuchten Flüge (im April und August) nach SIN unf HKG davon noch nicht betroffen sind.

  11. Joachim sagt:

    Ja, PP wenn möglich.

    Andererseits – 600 € weniger weil ich nicht in die Lounge darf? Entweder kaufe ich mir eine Flasche Champangner oder man kauft sich den Lounge-Zugang für 50 €.

    Wer gibt denn 600 € mehr aus, nur um in Lounge zu kommen?

  12. Lars sagt:

    Es ist ja nicht das erste Mal, dass Qatar Aiways seine Kunden verar***t. Nachdem man vor einiger Zeit über Nacht die Meilen entwertet hat, nun das Verbot in die Lounge zu dürfen. Wenn ich es genau betrachte, kann ich für die Preisdifferenz zum Ticket mit Loungezugang eine Woche All Inclusive buchen. Businessreisenden, die mit Meilen gebucht haben, hatten sie ja schon vorher den Zutritt zur Lounge verwehrt. Schade: So sehr Hui an Boad, so Pfui der Rest (Hotline war und ist eine Katastrophe)! Alles Gute QR beim Abstieg!!!

  13. Rainer Haeßner sagt:

    Ewig scheint auch Qatar seine Fluggesellschaft nicht bezuschussen zu wollen. War wohl 1 Mrd. Euro für 2019.
    Natürlich schade für die Reisenden in den Promo-C-Tarifen (also mich z. B. 😞).

  14. Andi sagt:

    Wie bei allen versteckten Leistungseinschränkungen kann man nur hoffen, dass es die Kunden nicht akzeptieren und woanders buchen.
    BIZ ohne Lounge oder Gepäck: 🤔

  15. Cedric sagt:

    Wie sieht es denn bei Awardtickets aus?
    Fällt da auch der Zugang weg? 🤔

    • Peer sagt:

      Gute Frage. Ich denke, dass da alles beim alten bleibt, weil es ja eine andere Buchungsklasse ist. Aber Details gibt es vmtl. erst die nächsten Wochen.

  16. Jens sagt:

    Dann eben in die PP-Lounge dank American Express Platinum 🙂

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Hinweis: Sollte dein Kommentar nicht umgehend auf der Seite erscheinen, muss es zuerst von einem Moderator freigegeben werden. Das ist insbesondere der Fall, wenn du zum ersten Mal bei uns kommentierst.


Suchen