Rückholflüge kosten zwischen 200€ und 1.000€

InFlight Swiss Boeing 777 San Francisco

Das Auswärtige Amt hat heute die Preise für die Passagiere der Rückholaktion aufgrund des Coronavirus bekannt gegeben. Demnach werden je nach Entfernung zwischen 200€ und 1.000€ berechnet. Damit sollen 40% der Gesamtkosten der 94 Millionen Euro teuren Aktion gedeckt werden. Die ersten 1.000 Rechnung wurden bereits verschickt.

  • Kanarischen Inseln & Nordafrika: 200€
  • Südliches Afrika & Karibik: 500€
  • Südamerika & Asien: 600€
  • Neuseeland & Australien: 1.000€

Als Orientierung dienen normale Flugpreise nach Deutschland. Vergleicht man die Preise mit Oneway-Tickets (Ticket für einen Hin- und Rückflug sind meistens auf Langstrecke deutlich günstiger), kann man die Höhe durchaus nachvollziehen. Wenn man das mit den Preisen vergleichen, die einige Airlines für die letzten Flüge (3.000€ von Ozeanien waren keine Seltenheit) aufgerufen haben, ist es sogar recht günstig.

Insgesamt wurden im Rahmen der Rückholaktion 260 Flüge durchgeführt und 67.000 Personen zurückgebracht. 56.000 davon deutsche Staatsangehörige.

Die restlichen Rechnungen werden in den kommenden Wochen verschickt. Um mitgenommen zu werden, mussten die Passagiere zustimmen einen Teil der Kosten selber zu tragen.

Zwei Travel-Dealz-Leser haben von ihren Erfahrungen mit den Rückholflügen von den Fidschi Inseln und aus Argentinien berichtet:

Quelle: Aero.de

Schreibe einen Kommentar

Kommentare (6)

  1. Herbert sagt:

    die erwarteten Preise sag ich mal……allerdings günstig zumindest für Bkk Flüge mal nicht. Habe jeweils knappe 500 € bezahlt für einen Return, und die kann man nun antreten wann man Lust und Laune hat. Hat ja ganz Schlaue gegeben, die für den OW 800 oder mehr gezahlt haben. Oder hatte ein Backup ex AMS für meine Frau LH return 130,00 der OW war 360,00 :)))

  2. Eugen sagt:

    Das ist fair und dafür ist ein Sozialstaat da. Ich kann die Vorgänger-Kommentare nicht nachvollziehen.

  3. Vinzenz sagt:

    Guter Schnitt!

  4. Peter sagt:

    Ich finde es auch nicht fair, die Rente für Rentner zu bezahlen oder die gkv für Familien mit 4 Kindern, aber sowas ist Solidarität

  5. Matthias sagt:

    Naja, 60% zahlt ja der Steuerzahler, also die allgemeinheit. Fair ist das nicht!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Hinweis: Sollte dein Kommentar nicht umgehend auf der Seite erscheinen, muss es zuerst von einem Moderator freigegeben werden. Das ist insbesondere der Fall, wenn du zum ersten Mal bei uns kommentierst.

Suchen