Der (inoffizielle) Miles&More Meilenrechner

Die meisten unserer Leser sammeln wohl ihre Meilen beim Meilenprogramm von Lufthansa, SWISS, Austrian, LOT, und einigen weiteren kleinen Partnerairlines – Miles&More. Leider ist es etwas unübersichtlich geworden, wie viele Status- und Prämienmeilen einem voraussichtlich gutgeschrieben werden.

Der offizielle Meilenrechner ist zwar mittlerweile wieder im Browser aufrufbar, aber für komplexere Buchungen schwer zu bedienen. Deshalb haben wir einfach selber einen inoffiziellen Miles&More Meilenrechner entwickelt, der euch einen guten Überblick geben sollte, wie viele Meilen ihr für eure Flüge bekommen solltet:

Info

Wir übernehmen für die Berechnung keine Haftung! Das Ergebnis ist als Anhaltspunkt zu sehen und muss für eine endgültige Entscheidung immer per Hand nachgerechnet werden.

Aktuell befindet sich der Meilenrechner noch im Beta-Stadium. Falls ihr einen Fehler entdeckt, schickt uns bitte eine Email an Johannes@Travel-Dealz.de mit eurem Routing.

Für die Eingabe in den Rechner nutze bitte folgendes Format:

Durchführende Airline:Buchungsklasse:Flugsegment(e):Ausstellende Airline:Flugpreis
  • Durchführende Airline: IATA-Code der ausführenden Fluggesellschaft, z.B. LH für Lufthansa
  • Buchungsklasse: Buchungsklasse der Flüge, z.B. K
  • Flugsegment(e): IATA-Codes der angesteuerten Flughäfen, getrennt durch einen Bindestrich. z.B. FRA-ZRH-HKG für einen Oneway-Flug und FRA-ZRH-HKG-ZRH-FRA für einen Hin- und Rückflug von Frankfurt nach Hong Kong via Zürich.
  • Ausstellende Airline: (optional) Nur wichtig, wenn die Tickets von der Lufthansa Group ausgestellt wurden, da die Berechnung dann umsatzbasiert erfolgt. Andernfalls kann man diesen Teil auch weglassen.
  • Flugpreis: (optional) Nur wichtig, wenn die Flüge von der Lufthansa Group ausgestellt wurden, da die Berechnung dann umsatzbasiert erfolgt. Andernfalls kann man diesen Teil auch weglassen. Der Preis sollte in Euro angegeben werden (ohne Steuern).

Wie die Meilen berechnet werden

Die Statusmeilen werden berechnet, indem die Distanz des Fluges mit einem bestimmten Prozentsatz multipliziert wird, der von der ausführenden Fluggesellschaft und Buchungsklasse abhängt. Beispielweise geben Flüge in Lufthansas Buchungsklasse K nur 25% der Distanz. Bei innereuropäischen Flügen gibt es oft auch nur fixe Meilenwerte – z.B. 125 Meilen für einen beliebigen Flug durch Europa in SWISS-Buchungsklasse K.

Prämienmeilen werden bei MIles&More seit einigen Jahren umsatzabhängig vergeben, wenn das Ticket von einer Airline der Lufthansa Group, erkennbar an der Ticketnummer die mit 220 (Lufthansa), 724 (Swiss), 257 (Austrian), 082 (Brussels Airlines) oder Eurowings ausgestellt worden ist.

Für Tickets die von anderen Airlines ausgestellt worden sind, auch wenn z.B. ein Teil der Flüge von Lufthansa durchgeführt wird, werden die Prämienmeilen weiterhin entfernungsabhängig analog zu den Statusmeilen berechnet.

Executive Bonus

Statusmitglieder bekommen bei Miles&More zusätzlich 25% der Distanz als Executive Bonus gutgeschrieben, wenn sie mit den folgenden Airlines fliegen:

  • Air Canada
  • Air Dolomiti
  • ANA
  • Austrian
  • Brussels Airlines
  • Croatia Airlines
  • Eurowings
  • LOT
  • Luxair
  • Lufthansa
  • United
  • SWISS

Wurde das Ticket von der Lufthansa Group ausgestellt, wird der Flugpreis für die Prämienmeilen dann für Statusmitglieder nicht mal 4, sondern mal 5 berechnet. Bei den folgenden Airlines wird sogar mal 6 multipliziert:

  • Air Canada
  • Air Dolomiti
  • ANA
  • Austrian
  • Brussels Airlines
  • Croatia Airlines
  • LOT
  • Lufthansa
  • United
  • SWISS

Schreibe einen Kommentar

Kommentare (16)

  1. Björn sagt:

    Hallo Zusammen,
    weiß man denn schon ob die aktuellen Miles übernommen werden resp. wie der Umrechnungsfaktor sein wird. Habe fast 65000 Miles, die ich dieses Jahr leider nicht benutzen kann.

  2. Norbert Jaschinski sagt:

    Mich würde interessieren, ob der Meilenrechner die Sonderkonditionen 2021 berücksichtigt oder nicht. Außerdem wäre es interessant, die Flugmeilen zu sehen, um den Faktor nachzuvollziehen bzw. die Standardwerte der Meilenbrechnung zu erkennen. Z.B. ist die Flugentfernung HAM-FRA geringer als HAM-MUC, aber es werden 157 Meilen für Flugklasse L (FT) ausgewiesen.

    • Johannes sagt:

      Hallo Norbert,

      die Sonderkondition für 2021 berücksichtigen wir hier nicht (aber z.B. in unserem Status Rechner).

      Die Entfernungsmeilen zeigen wir tatsächlich ganz links in der Tabelle an 😉

      • Norbert J. sagt:

        Hallo Johannes,
        vielen Dank für den Hinweis auf den Statusrechner. Er berücksichtigt nicht den Executive Bonus von 25%. Ich kann bei der LH keinen Hinweis finden, dass der Bonus nicht für Inlandsflüge/Kontinentalflüge gilt.

        • Ditmar Lange sagt:

          Hallo Norbert,
          der Executive Bonus wird berücksichtigt, wenn du einen Status ausgewählt hast (FTL, Senator, HON). Hast du „Member“ ausgewählt, werden die normalen Meilengutschriften, ohne Executive Bonus, angezeigt.

        • Norbert J. sagt:

          Hallo Ditmar,
          der Statusrechner kennt nur Star Alliance Silver und Gold und bei Silver wird für LH nicht der Executive Bonusn angegeben. Beim Meilenrechner wird er angegeben.

        • Ditmar Lange sagt:

          Hallo Norbert,
          beim Status-Rechner wählst du den angestrebten Status, nicht den Status den du selbst schon besitzt.
          Wählst du *A Silver aus, dann zeigt er dir z.B. 20.000/35.000 Meilen zum FTL an.
          Wählst du *A Gold aus, dann zeigt er dir z.B. 20.000/100.000 Meilen zum Senator an.
          Bei beiden geht er aber davon aus, dass du noch keinen Status besitzt und deshalb auf der Suche nach dem am besten für dich geeigneten Programm bist.
          Wenn es dir nur darum geht, deine Miles&More-Meilen, samt Executive Bonus auszurechnen, dann bist du bei unserem Miles&More-Rechner deutlich besser aufgehoben, denn da berechnet er anhand des Status, den du schon hast (und auswählst).

  3. Jan sagt:

    Kleine Verbesserung, den Meilenrechber kann man auch über die Miles and More Website aufrufen. (https://www.miles-and-more.com/de/de/earn/airlines/mileage-calculator.html)

    • Peer sagt:

      Na toll 😀 Müssen sie genau in den letzten 2 Monaten wieder online gestellt haben, während unser Artikel auf Halde lag. Als ich letztes Mal geschaut habe, gab es nur eine nutzlose Berechnungshilfe.

      Zumindest ist unser Rechner deutlich besser zu bedienen, wenn man mehrere Segmente sucht. Danke für die Korrektur.

  4. Leo sagt:

    Ich finde es ehrlich gesagt abartig was die Fluggesellschaften mittlerweile treiben. Es lohnt sich oft nicht im Vielfliegerprogramm des jeweiligen Betreibers zu sammeln, sondern bei der Konkurrenz.
    Für einen Flug aus Madrid nach Frankfurt den ich bei Lufthansa für 200€ in Business (P) kaufen kann bekomme ich lediglich 750 Status und ca. 500 Premium Meilen.
    Bei Singapore Airlines gibt es hierfür jeweils knapp 1000 Meilen.

    Wenn ich die Strecke mit TAP abfliege und dafür 175€ mit einem Zwischenstopp in LIS zahle. Gibt es bei tap Handvoll premium und etwa 1000 status Meilen.
    Bei M&M bekomme ich jedoch (in der Klasse J) etwa 4000 status und premium Meilen (je 2000 pro Segment)

    Und warum soll ich dann direkt bei der Airline sammeln die ich fliege? Mit StarAlliance Gold habe ich fast überall die gleichen Vorteile.

    Jedes Mal zu schauen wo man die Punkte der jeweiligen Reiseklasse gewinnbringend anbringen soll macht keinen Spaß.

    • David sagt:

      …dann bist Du auf der falschen Website. 😉

      Und mir hat es tatsächlich immer viel Spass gemacht, Airlines, Preise, Routings und Buchungsklassen für den besten Deal aufeinander zu kombinieren. Andere sammeln halt Briefmarken…

      • Leo sagt:

        Du hast es falsch verstanden. Es geht nicht darum dass man vergleichen muss. Sondern dass es sich kaum lohnt im Vielflieger Programm des jeweiligen Betreibers zu sammeln. Ich viele viel LH und wenn ich bei M&M sammle dauert es länger den Gold Status zu erreichen, als wenn ich. Wo anderes gutschreibe und umgekehrt.

    • Lars Arens sagt:

      Deswegen finde ich TAP Portugals Vielfliegerprogramm auch viel besser. Alle Meilen die man bei TAP und Star Alliance sammelt, sind ausschließlich Statusmeilen. TAPs Programm ist transparent und einfach organisiert. Man sammelt als Mitglied auf TAP Flügen gemäß Produkt (z.b. “Top Exe, Exe, Plus, Classic usw), unabhängig von der Buchungsklasse. . Kaufe ich beispielsweise sehr früh und dementsprechend billig einen TOP Exe Tarif, erhalte ich immer 200% Statusmeilen, egal ob P, Z, J, D oder C…. und noch 50% extra Statusmeilen dank Goldstatus…

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Hinweis: Sollte dein Kommentar nicht umgehend auf der Seite erscheinen, muss es zuerst von einem Moderator freigegeben werden. Das ist insbesondere der Fall, wenn du zum ersten Mal bei uns kommentierst.


Suchen