Amex: Flüge mit Membership Rewards Punkten buchen

American express flüge mit punkten
gültig

Wer eine American Express Kreditkarte hat sammelt bei jedem Umsatz Membership Rewards Punkte. Für diese gibt es viele Einlösemöglichkeiten. Die mit Abstand beliebteste ist sie in Meilen bei verschiedenen Vielfliegerprogrammen umzuwandeln. Eine deutlich unbekanntere Möglichkeit ist mit den Punkten direkt bei American Express direkt Flüge zu buchen.

Wir haben diese Möglichkeit mal unter die Lupe genommen:

So funktioniert´s

Geht ihr auf in eurem American Express-Konto in die Rewards-Sektion könnt ihr dort unter Reisen die Option Prämienflüge ab 15.000 Punkten auswählen.

amex

Dort erscheint euch dann folgende Suchmaske:

amex suchmaske

Leider gibt es einige Einschränkungen. So sind zum Beispiel die Abflughäfen vorgegeben und auf die großen Flughäfen Deutschlands beschränkt.

Abflughäfen:

  • Berlin (Tegel & Schönefeld)
  • Dresden
  • Düsseldorf
  • Hamburg
  • Hannover
  • Köln/Bonn
  • Leipzig
  • München
  • Stuttgart

Damit ist zwar ganz Deutschland recht gut abgedeckt, trotzdem ist es etwas schade dass beispielsweise Nürnberg und Bremen nicht mit dabei sind.

Auch die Zielflughäfen sind eingeschränkt und bestimmen gleichzeitig die Anzahl der benötigten Punkte.

Zielflughäfen:

American express zielflughaefen

Wie ihr sehen könnt sind alle beliebten und bedeutenden Städte inkludiert und auch einige Warmwasserdestinationen wie Antalya, Teneriffa und Phuket.

Weitere Bedingungen sind:

  • Steuern & Gebühren sind nicht inkludiert
  • Keine Oneway- oder Gabelflüge möglich
  • Nur Economy Class
  • Flüge müssen mindestens 72h vor Abflug gebucht werden
  • Keine Stornierung oder Umbuchung möglich

Die fehlenden Steuern & Gebühren sind natürlich sehr ärgerlich, wissen wir doch dass diese gerade in der Economy Class bei Prämienflügen höher als ein bezahlter Flug sein können.

Lohnt es sich?

Um überprüfen ob sich das Einlösen von Punkten lohnt habe ich einige Beispiele durchgespielt.

1. Beispiel: München – Amsterdam

Ein ganz normaler innereuropäischer Flug auf einer durchschnittlich teuren Strecke.

Als Resultat zeigt mir American Express eine Reihe von Verbindungen mit KLM. Die Steuern & Gebühren betragen 86,75€. Alternativ kann ich auch Umsteigeverbindungen mit Austrian, Swiss, Alitalia oder SAS auswählen, dann mit Steuern & Gebühren über 150€.

muc ams amex
Resultat für München nach Amsterdam

Suche ich für das gleiche Datum Flüge mit der Travel-Dealz Flugsuche bekomme ich Flüge mit Lufthansa für 173€ und mit KLM für 186€ angeboten.

munich amsterdam travel dealz suche
Gleiches Datum und Strecke in der Travel-Dealz Flugsuche

Insgesamt spare ich also im Vergleich zur regulären Buchung 86€ (173€ – 87€). Für meine Punkte erhalte ich also einen rechnerischen Gegenwert von 0.57 Cent pro Punkt.

2. Beispiel: München – Reykjavik

Reykjavik fällt in die 15.000 Punkte-Kategorie ist aber verhältnismäßig weit weg und gerade im Sommer oft sehr teuer. Also in ideales Ziel um den Gegenwert der Punkte zu maximieren?

Als Resultat werden mir Direktflüge mit Icelandair angezeigt. Steuern & Gebühren betragen 130,78€, also etwas mehr als nach Amsterdam.

muc kef amex

Allerdings sind auch die regulär gebuchten Flüge in diesen Zeitraum deutlich teurer. Als günstigste Möglichkeit zeigt mir die Travel-Dealz Flugsuche die gleiche Verbindung an, für 321.

muc kef normal

Ich spare also 190€ (321€ – 131€) durch meine Punkte, das entspricht 1,27 Cent pro Punkt. Zudem sind die Flugzeiten bei American Express besser, ich habe mit dieser Verbindung fast einen ganz Tag mehr in Island zur Verfügung.

3. Düsseldorf – Los Angeles

Als nächstes probiere ich einen Langstreckenflug. Los Angeles ist eine der am weiter entfernten Destinationen der der 50.000 Punkte-Kategorie. Gleichzeitig gab es aber in die USA im letzten Jahr oft sehr gute Preise und meine Reisezeitraum liegt im November, also eher Nebensaison.

American Express bietet mir eine Verbindung American Airlines und British Airways über London-Heathrow. Meine Steuern&Gebühren betragen diesmal 262,39€.

fra lax amex
Viele Punkte aber nicht so viele Steuern&Gebühren in die USA

Über die Travel-Dealz Flugsuche wird mir wieder fast diesselbe Verbindung angezeigt, nur die Flugzeiten unterscheiden sich. Der Preis beträgt 323€.

fra lax normal
Allerdings sind reguläre Verbindungen auch nicht teuer

Ich spare also lediglich 61€ und muss dafür 50.000 American Express Punkte hinlegen. Macht ein recht armselige Ratio von 0,1 Cent pro Punkt.

Fazit

Um abschätzen zu können ob es sich lohnt Punkte auf diesem Weg zu verwenden lohnt sich kurz einen Blick darauf zu werfen, was die Alternativen. Ihr könnt eure Punkte bei zu Airlines bei mehreren Airlines umwandeln, meist im Verhältnis 5:4. Ganz pauschal kann man als Richtwert für den Wert von Meilen immer einen Cent pro Meile ansetzen. Wenden wir das hier an, ergibt sich ein Wert von 0,8 Cent pro Membership Rewards Punkt. Alternativ könnte man sie auch im Verhältnis 2:1 in Payback-Punkte umwandeln, dann wäre man bei 0,5 Cent pro Punkt.

Ein Vorteil gegenüber der Umwandlung Meilen ist die viel bessere Verfügbarkeit, da American Express hier offensichtlich einfach normale Flüge für euch bucht. Zudem seid ihr nicht auf Allianzen beschränkt, so lassen sich zum Beispiel auch Flüge mit AirBaltic buchen. Und letztlich sammelt ihr sogar Meilen auf diesen Flügen!

Wir haben in den drei Beispielen oben extrem unterschiedliche Gegenwerte für unsere Punkte gesehen. Im zweiten Fall (Reykjavik) lohnt es sich meiner Meinung absolut, der Gegenwert hier ist extrem gut. Für den Flug in die USA dagegen ist so gut wie keine Ersparnis gegeben. Amsterdam liegt irgendwo in der Mitte.

Insgesamt ist die Möglichkeit Punkte direkt für Flüge einzulösen also eine Option die man immer im Hinterkopf behalten sollte, gerade auf eher kostspieligen Europa-Flügen.

American Express beantragen

Du hast noch keine American Express? Dann solltest du dir überlegen ob diese Kreditkarte nicht eine Option für dich ist. Beantragst du jetzt die Platinum-Karte erhälst du gleich 30.000 Membership-Rewards-Punkte zur Begrüßung geschenkt:

Mit der goldenen gibt es immer noch 15.000 Punkte und diese ist sogar während der ersten drei Monate kostenlos:

Schreibe einen Kommentar

Kommentare (4)

  1. Es gibt auch Business Class Flüge auf den Fernstrecken. Das System zeigt dann eine Auswahl an, die muss man anklicken. Leider extreme Nebenkosten.

    Antwort

  2. Ich hab das mal mit Kapstadt durchgetestet. Da sind es dann 80 000 Punkte und bis zu 550 Euro Zuzahlung… je nach Angebot konnte ich zum fast selben (Gesamt-)Preis auch regulär buchen. Tatsächlich lohnt sich eigentlich nur der Tausch in Meilen (oder Avios bei z.B. BA), da kommt man meist weiter als mit der Buchung mit Punkten.

    Antwort

    • Hallo Reiner,
      Wie im Artikel gezeigt gibt es schon Möglichkeiten die Punkte sinnvoll einzusetzen, wenn auch nur wenige. Auf Langstrecken macht es wohl selten bis nie Sinn.

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Hinweis: Sollte dein Kommentar nicht umgehend auf der Seite erscheinen, muss es zuerst von einem Moderator freigegeben werden. Das ist insbesondere der Fall, wenn du zum ersten Mal bei uns kommentierst.