Membership Rewards: Punkte mit Amex sammeln & zu Bonusprogrammen übertragen

Die American-Express-Kreditkarten sind besonders aus dem Grund interessant, dass man für jeden Euro Umsatz einen Punkt (mit Turbo sogar 1,5 Punkte) beim Bonusprogramm Membership Rewards sammeln kann. Die gesammelten Punkte kann man anschließend gegen Prämien einlösen oder zu diversen Vielfliegerprogramme z.B. British Airways Executive Club, Singapore Airlines KrisFlyer… oder einigen Hotelbonusprogrammen z.B. Marriott Bonvoy, Hilton Honors… transferieren. Über Umwege sogar zu Miles&More!

Die Teilnahme an Membership Rewards ist für Inhaber einer GreenGold oder Platinum Card in der Jahresgebühr enthalten. Mit der Blue Card kann man für 30€ Jahresgebühr an Membership Rewards teilnehmen.

Info

Tipp: Bis zum 30. September 2019 habt ihr die Chance mit der American Express Platinum Card satte 50.000 Membership Rewards Punkte als Willkommensbonus zu erhalten!

Punkte sammeln

Das Sammeln von Punkten ist ganz einfach: Nehmt an Membership Rewards teil, bezahlt mit eurer American Express-Kreditkarte und es gibt pro 1€ Umsatz = 1 Membership Rewards Punkt gutgeschrieben. Ohne Limit!

Noch mehr Punkte gibt es mit dem Turboprogramm: Für 15€/Jahr sammelt ihr sogar 1,5 Punkte pro 1€ Umsatz bis zu einem Umsatz von 40.000€/Jahr. Setzt man den Wert eines Punktes mit 1 Cent an, lohnt sich das schon ab 3.000€ Umsatz.

Kein Punkteverfall

Einmal gesammelte Membership Rewards Punkte verfallen nicht, solange ihr Mitglied bei Membership Rewards bleibt.

[…] Die von Ihnen gesammelten Punkte haben während Ihrer ungekündigten Teilnahme im Programm, vorausgesetzt eines ausgeglichenen Kartenkontos, eine unbeschränkte Gültigkeit.

Membership Rewards Teilnahmebedingungen 5.1 Gültigkeitszeitraum und Verfall Ihrer Punkte

Kündigt ihr eure American Express Kreditkarte und damit auch die Teilnahme an Membership Rewards, habt ihr weiterhin 12 Monate Zeit die gesammelten Punkte einzulösen, bevor sie endgültig verfallen.

Im Falle der ordentlichen Kündigung Ihres Kontos oder Punktekontos durch Sie oder durch uns können Sie Ihre Punkte noch für einen Zeitraum von zwölf (12) Monaten ab Zugang der Kündigungserklärung einlösen, […]

Membership Rewards Teilnahmebedingungen 5.2 Was geschieht, wenn Sie oder wir Ihre Karten oder Ihr Punktekonto kündigen?

Allerdings lassen sich nach der Kündigung die Punkte nur noch telefonisch gegen Sachprämien einlösen, ein Transfer zu einem anderen Bonusprogramm ist nicht mehr möglich!

Tipp: Ist euch die Jahresgebühr der Gold oder Platinum Card zu hoch, könnt ihr auch ein Downgrade auf die Green Card für 55€ Jahresgebühr durchführen. Die gesammten Membership Rewards Punkte bleiben euch dann vollständig erhalten. Ab 4.000€ Umsatz/Jahr entfällt die Jahresgebühr sogar komplett.

Punkte einlösen

Wie bei jedem Bonusprogramm gibt es auch bei Membership Rewards gute und schlechte Prämien. So kann man 11.400 Punkte (bei 1 Cent/Punkt = 114€) für eine Pfanne einlösen, die bei Amazon nur 70€ kostet oder man überträgt die Punkte zu vielen Vielflieger- oder Hotelbonusprogrammen:

Punkte zu vielen Bonusprogrammen transferieren

Meistens werden die Punkte im Verhältnis 5 Membership Rewards Punkte = 4 Meilen/Punkte übertragen.

Zu folgenden Vielfliegerprogrammen können die Punkte übertragen werden:

Info

Die aufgezeichten Transfermöglichkeiten gelten für deutsche American Express Kreditkarten. Schweizerische und österreichische American Express Kreditkarten haben abweichende Transferpartner und andere Raten.

(Airline – Name des Programms: Membership Rewards Punkt = Punkte im Partnerprogramm)

Außerdem kann man seine Punkte noch zu folgenden Hotelprogrammen transferieren:

Außerdem ist der Transfer von Membership Rewards zu Payback möglich:

Zu Miles&More

Von Payback aus, kann man die Punkte im Vergältnis 1 = 1 zu Miles&More transferieren. Dadurch erhält man für 2 Membership Rewards Punke 1 Miles&More Prämienmeile.

Nimmt man am Turboprogramm teil, kann man sogar mehr Meilen mit einer American Express sammeln, als mit den privaten Miles&More Kreditkarten, die nur 1 Meilen pro 2€ Umsatz bringt. Aus 2 x 1,5 = 3 Membership Rewards Punkten pro 2€ Umsatz werden 1,5 Payback Punkte. Diese transferiert man man anschließend zu Miles&More und erhält somit 1,5 Miles&More Prämienmeilen pro 2€ Umsatz.

Mehr dazu hier:

Über Marriott Bonvoy zu 40 weiteren Airlines

Alternativ geht auch ein Umweg über Marriott Bonvoy. Vor dort aus ist ein Transfer zu über 40 Airlines, meistens im Verhältnis 3 = 1, möglich.

Zum Beispiel:

  • United MileagePlus
  • Aegean Miles+Bonus
  • Air Canada Aeroplane
  • ANA Mileage Club
  • American Airlines AAdvantage
  • Asiana Club
  • Avianca LifeMIles
  • Turkish Airlines Miles&Smiles

Außerdem gibt es pro 60.000 transferierte Punkte = 20.000 Meilen, einen Bonus von 5.000 Meilen. Dadurch erhöht sich das Verhältnis auf 3 = 1,25.

Beispiel: Ihr sammelt 90.000 Membership Rewards Punkte mit 60.000€ Umsatz dank Turbo und transferiert die Punkte im Verhältnis 3 = 2 zu Marriott Bonvoy. Die 90.000 Membership Rewards Punkte ergeben 60.000 Marriott Bonvoy Punkte. Transferiert ihr diese zu einem der vielen Vielfliegerprogramme, erhaltet ihr dort i.d.R. 20.000 + 5.000 = 25.000 Meilen gutgeschrieben.

Das Verhältnis ist also deutlich schlechter als beim direkten Transfer zu den Airline-Programmen.

Umsätze mit Punkten bezahlen

Außerdem ist es möglich, mit der American Express Kreditkarte durchgeführte Transaktionen mit Punkten zu bezahlen. Für jeweils 1€ müsst ihr 250 Punkte aufbringen. Damit ist jeder Punkt 0,4 Cent wert.

Jahresgebühr mit Punkten bezahlen

Auch ist es möglich die Jahresgebühr mit Punkten zu bezahlen. Allerdings ebenfalls nur mit einem Gegenwert von 0,5 Cent/Punkt.

  • Blue Card: 48€ = 9.600 Punkte
  • Green Card: 55€ = 11.000 Punkte
  • Gold Card: 140€ = 28.000 Punkte
  • Platinum Card: 660€ = 132.000 Punkte
  • Business Platinum Card: 700€ = 140.000 Punkte

Die Jahresgebühr mit Punkten bezahlen geht immer nur nachträglich. Wurde die Jahresgebühr abgebucht, kann man unter Zahlen mit Punkten diese für 200 Punkte = 1 € abbezahlen:

Theoretisch kann man die Jahresgebühr auch nur zum Teil mit Punkten bezahlen. Einen guten Gegenwert erhält man hier für seine Punkte aber nicht.

Punkte in Gutschein z.B. von Amazon umtauschen

Des Weiteren besteht auch immer die Möglichkeit, Membership Rewards Punkte in Gutscheine umzuwandeln. Zum Beispiel von Amazon, iTunes oder BestChoice. Je nach Anbieter gibt es Gutscheine ab 2.000 Punkte im Wert von 10€. Ein Punkt ist demnach 0,5 Cent wert.

Pauschalversteuerung des geldwerten Vorteils

Nutzt ihr eure American Express Kreditkarte für geschäftliche Ausgabe, wollt die Membership Rewards Punkte aber privat nutzen, müsste ihr eigentlich den geldwerten Vorteil versteuern. Das übernimmt aber American Express für euch:

Die pauschale Versteuerung des geldwerten Vorteils beim Einlösen übernimmt American Express für Sie. Die Einlösung der aufgrund Ihres Dienstverhältnisses erworbenen Membership Rewards Punkte in Sachprämien unterliegt als geldwerter Vorteil nach § 3 Nr. 38 EStG der Versteuerung. Diese Versteuerung ist normalerweise durch den Karteninhaber selbst im Rahmen seiner Einkommensteuererklärung oder durch seinen Arbeitgeber im Rahmen der Lohnsteueranmeldung durchzuführen. Da American Express Ihnen zum einen diesen administrativen Aufwand ersparen möchte und zum anderen vermeiden will, dass Ihnen durch das Membership Rewards Programm zusätzliche Kosten entstehen, übernimmt American Express für seine Kunden die Versteuerung. Eine entsprechende Genehmigung für die Pauschalversteuerung nach §37a EStG wurde American Express durch das zuständige Betriebsstättenfinanzamt erteilt.

Titelbild: © elenabsl - Fotolia.com
Schreibe einen Kommentar

Kommentare (27)

  1. Hallo Johannes,

    dein Blog ist super!

    Eine Frage: wenn man den Flug mit Prämienmeilen buchen willst (z.B. mit SAS Eurobonus), und aber will man man die Meilen dann auf andere Vielfliegerprogramm sammeln (z.B. auf Asiana), würde es allgemein funktionieren?

    Oder ist es immer abhängig mit dem Vielfliegerprogramm, wo man den Flug mit Prämienmeilen bucht, also in diesem Fall wird die Meilen dann wieder auf SAS gesammelt?

    Danke im Voraus!

    Antwort

    • Hallo Andrew,

      für Prämienflüge werden (bis auf wenige Ausnahmen) keine Meilen/Segmente wieder gutgeschrieben. Auch nicht bei anderen Programmen.

      Antwort

  2. Generell würde ich sagen dass die AMEX gold mit Turbo eine Ergänzung darstellt, zu alledem wo man sonst noch sammelt. Ich benutze sie nur als Lückenfüller. Die Möglichkeit die Punkte in dieser Bandbreite in Deutschland einzusetzen hat was. Wer aber mit spitzem Bleistift rechnet wird sehr schnell feststellen daß dieser Weg sich nie lohnt. Es ist immer günstiger Meilen, Avios oder Punkte direkt bei den Airlines oder Hotelportalen zu kaufen wenn eine Aktion ist. Selbst ohne Sonderaktionen ist dies besser.
    Es steht ausser Frage daß die AMEX Platin viele Vorteile bietet für Leute die viel unterwegs sind. Aber auch hier gilt dasselbe wie oben erwähnt.
    Wenn man allerdings das Gros seiner Punkte über Werbung erzielt dann sieht die Rechnung natürlich anders aus. Man hat nichts bezahlt und bekommt so umsonst die viele Punkte .
    Hier ein paar Beispiele:
    Ihr habt AMEX Platin und die 4000€ in 6 Monaten gemacht. Kontostand ist 50 000MRP plus X denn sobald ihr die 4 000€ erreicht habt fließen die MRP’s.
    Bei BA gibt es dafür 40 000 Avios. Diese wiederum kosten im Moment mit 30% Bonus (52 000 Avios) 757€.
    Ähnliches gilt auch für die Hotels. Bei Hilton gibt es 100% Bonus sprich 25 000 HH plus Bonus ca. 300$
    Aber keine 4 000€.
    Fazit: Als Ergänzung und als Lückenfüller ja aber nur zum Sammeln für Airline oder Hotelprogramme definitiv nicht.
    Wer Star Alliance Gold Status jagt kann mit der AMEX Platin das relativ schnell schaffen aber zu welchem Preis? Dies muß jeder für sich selbst beantworten. Wer Zeit hat und nicht zu viel ausgeben will findet hier auf dieser Seite jede Menge Infos dazu.

    Antwort

  3. Hallo Johannes,

    für mich ist die Gutschrift bei Amex Membership teilweise nicht nachvollziehbar.
    Mal wird bei der Gutschrift aufgerundet, mal abgerundet.
    Ist das tatsächlich so willkürlich oder gibt es da eine Logik hinter?

    Gruß
    Sebastian

    Antwort

    • Das habe ich mich auch schön öfters gefragt. Meine Stichproben haben zumindest gezeigt, dass für mich von Vorteil ist.

      Antwort

      • Mh okay – offiziell lt. Teilnahmebedingungen sind es aber nur 1 Punkt pro vollem Euro oder?
        Heißt bei 99,99 gäbe es eig. nur 99 und keine 100?

        Antwort

  4. Bin gerade durch Recherche auf diesen Eintrag gestossen und vielleicht könnt ihr mir einen Tipp geben;
    Habe die AMEX Platinum von Swisscards und etwas über 100.000 Rewards Punkte. Die würde ich gerne zu meinem recht neu eröffneten KrisFlyer Konto transferieren. Dort bin ich ja jetzt durch die Platinum bereits im Silver Status (via Shangri La Match). Ziel ist mit diesen Meilen dann Sgemente für die Gold Quali zu erfliegen – falls man da überhaupt Segemente für bekommt, wenn man Meilen einsetzt!?! Aber die drei Legs schaffe ich so oder so in den nötigen 4 Monaten….
    Mein Problem, ich finde keinen Link um von den AMEX Rewards zu KrisFlyer zu transferieren.
    Habe acht Vorschläge von Hotels und Airline Allianzen, aber Singapur ist nicht dabei 🙁
    Und auf die gloable Webseite(.com) von AMEX komme ich per Login nicht rein – eventuell weil Karte aus der Schweiz – über die CHRewards Seite aber halt kein KrisFlyer zu verknüpfen….
    Tipps?

    Danke

    Antwort

    • Hallo Christian,

      die Informationen hier gelten nur für die deutsche American Express Kreditkarte. Ich habe letzte Woche einen Artikel zu der schweizer Platinum Card geschrieben und festgestellt, dass die schweizer American Express kein Transfer zu KrisFlyer anbietet: https://travel-dealz.de/blog/american-express-platinum-schweiz/ Dafür kannst du aber z.B. zu Miles&More transferieren.

      Allerdings wirst du für Prämienflüge keine Segmente erhalten. Nur bezahlte Flüge zählen für die Challenge.

      Antwort

  5. Wir wollen in Business von FRA nach HKT… Bei welchem Prigramm muss ich hierfür die wenigsten Meilen einsetzen?! Bisher haben wir alles über Miles and More gemacht…

    Antwort

  6. Gilt das Angebot mit der Amex für Geschäftskunden noch? Man erhält 30000 Punkte bei einem Umsatz von 10000€ innerhalb von 3 Monaten.
    Und bei Weiterempfehlen nochmals 15000 Punkte.Wenn diese Person dann mindestens 1000€ umsetzt, erhalte ich nochmals 15000 Punkte.
    Und kriegt mein Partner auch 15000 Punkte.

    Antwort

    • Mir ist dieses Angebot nciht bekannt. Freundschaftswerbung und normale Angebote lassen sich auch meines Wissens nach nicht kombinieren.

      Antwort

  7. ACHTUNG: Das Zahlen der Jahresgebühr ist zu den hier aufgeführten Konditionen nicht mehr möglich; nun ist jeder Punkt nur noch 0,5 Cent wert!!!

    Anscheinend wurde dieses ohne jede Ankündigung geändert.

    Antwort

  8. Hallo Johannes, besten Dank für den Turbotip von Membership Rewards von AMEX. Es hat nur fünf Minuten gedauert und alles war erledigt.
    Noch einen Hinweis für Dich: Ich habe mal nett nachgefragt, ab wann die AMEX-Goldkarte kostenlos ist (Jahresgebühr 140,– € oder 14000 Punkte). Die Karte ist ab einem jährl. Umsatz von über 10.000,– € kostenlos. Meine Karte incl. Partnerkarte wurde sofort kostenfrei geschaltet und ich habe die Gebühr für die restliche Laufzeit des Vertragsjahres taggenau erstattet bekommen. Solltest Du noch Fragen haben, so sende mir bitte eine Mail. Besten Dank für Deine vielen Tipps und mach bitte weiter so. Liebe Grüße Bernhard

    Antwort

  9. Hi Johannes,

    vielen Dank für Deinen informativen Beitrag. Ich habe die letzten Jahre knapp 150.000 Punkte auf meiner Amex gesammelt, was würdest Du mir raten in welches Programm ich die Meilen transferieren soll? Ich fliege leider nicht oft und so wirklich an eine Airline gebunden bin ich auch nicht…Vielleicht gibt es ja dennoch einen guten Rat.

    Danke und Gruß
    D

    Antwort

    • Gibt da verschiedene Möglichkeiten. Ist immer die Frage für was möchtest du die Meilen dann nutzen?
      British Airways Executive Club ist z.B. sehr interessant für Kurzstreckenflüge, da die Höhe der Steuern und Gebühren gedeckelt ist und bei Singapore Airlines kannst du eine große Anzahl an Meilen für einen First Class-Flug z.B. Frankfurt/Main – New York auf den Kopf hauen.

      Antwort

  10. Hast du eine Empfehlung, bei welcher Airline man die transferierten Punkte gut nutzen kann hinsichtlich Wert und Sitzerhältlichkeit?

    Antwort

    • Gibt viele Möglichkeiten. British Airways Executive Club ist z.B. für Kurzstrecken recht interessant. Für 7.500 Avios + paar Euro Steuern gibt es einen Oneway. Bei KrisFlyer kann man z.B. die Suite Class 57.375 Meilen + 200-300€ Gebühren auf Frankfurt – New York buchen.

      Antwort

  11. Hallo Johannes,

    Vielen Dank für den Beitrag .. Ich habe eine Frage … Bin auf die empfehlungsaktion auf der Seite aufmerksam geworden … Folgendes Beispiel:

    Ich beantrage die Goldkarte für mich und bekomme 15000 Willkommenspunkte. Nun werbe ich meine Freundin. Laut Empfehlungsaktion bekomme ich als Werber, also auch sie als geworbene 15000 Punkte. Nun meine Frage, bekommt sie auch die 15000 Willkommenspunkte?

    Im besten Falle wären das ja nun 30000 Punkte für jeden von uns (vorausgesetzt 1000€ werden jeweils in 3 Monaten umgesetzt).

    Ich werde nicht so wirklich schlau aus den Bedingungen ob das so klappen würde 😉

    Danke für deine Hilfe!

    LG Lars

    Antwort

    • Die 15.000 Punkte durch die Freundschaftswerbung sind die Willkommenspunkte. Du kannst also 2 x 15.000 Punkte erhalten und deine Freundin 1 x 15.000 Punkte = insgesamt 45.000 Punkte für euch beide!
      Übrigens biete ich mich gerne als Werber für Dich an! Schreib mir einfach kurz eine Email an Johannes@Travel-Dealz.de

      Antwort

    • hi!

      hoffe du kannst mir weiterhelfen.
      Ich fliege seit diesem jahr viel in der welt herum aber weil das immer unterschiedliche fluggesellschaften sind konnte ich in den letzen jahren nie einen status erreichen. deswegen gucke ich mir jetzt kredit karten an.
      ich sammel meilen bei lufthansa und brittish airways, ich denke generel fliege ich mehr mit star alliance.
      welche karte wuerdest du mir raten?

      danke im vorraus!

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Hinweis: Sollte dein Kommentar nicht umgehend auf der Seite erscheinen, muss es zuerst von einem Moderator freigegeben werden. Das ist insbesondere der Fall, wenn du zum ersten Mal bei uns kommentierst.