Payback-Punkte mit 25% Bonus zu Miles&More übertragen

Lufthansa Airbus A330
gültig

Payback schenkt euch 25% mehr Miles&More Meilen, wenn ihr ab sofort bis zum 31. Dezember 2019 mindestens 2.000 Punkte in Meilen umwandelt.

Update

Laut TruFriend werden die Bonuspunkte direkt und nicht erst nach 4-6 Wochen nach Aktionsende!

Payback-Punkte lassen sich regulär 1:1 in Miles&More-Prämienmeilen umwandeln. Mit 25%-Bonus erhaltet ihr für z. B. 10.000 Payback-Punkte also ordentliche 12.500 statt 10.000 Miles&More-Meilen.

Payback MM
25% Meilen-Bonus bei Payback

Danke geht an Martin und Gabriel, die uns diesen Deal via Deal melden gemeldet haben.

Um an der Aktion teilnehmen zu können, müsst ihr lediglich bis 31. Dezember 2019 den Transfer von mindestens 2.000 Payback-Punkten zu Miles&More anstoßen. Die Höhe der Bonusmeilen ist auf 75.000 limitiert, d.h. maximal erhaltet ihr 375.000 Meilen für 300.000 Payback-Punkte. Das Ganze funktioniert nur für Payback-Teilnehmer mit Wohnsitz in Deutschland.

Laut Payback erfolgt die Meilengutschrift erst 4 bis 6 Wochen nach Ende des Aktionszeitraums, also Ende Januar bis Mitte Februar. Vermutlich bezieht sich das ausschließlich auf den Bonus, geht aus den Bedingungen aber nicht klar hervor.

Nachfolgend noch das Kleingedruckte:

Konditionen
  • Im Aktionszeitraum vom 01.11. bis zum 31.12.2019 erhalten Teilnehmer, die mindestens 2.000 PAYBACK Punkte in einer Transaktion in Prämienmeilen umwandeln, zusätzlich 25% der umgewandelten Punkte in Prämienmeilen gutgeschrieben. Eine Aufsummierung mehrerer Transaktionen auf die Mindestpunktanzahl im Aktionszeitraum qualifiziert nicht für die Gutschrift der zusätzlichen Prämienmeilen.
  • Dieses Angebot gilt nur für Teilnehmer mit Wohnsitz in Deutschland.
  • Die Umwandlung von PAYBACK Punkten in Prämienmeilen ist bereits ab 200 PAYBACK Punkten möglich. Für die Umwandlung ist die Teilnahme an beiden Programmen notwendig.
  • Pro Teilnehmer ist die Höhe der zusätzlichen Meilengutschrift auf maximal 75.000 Prämienmeilen limitiert.
  • Die Meilengutschrift erfolgt 4 bis 6 Wochen nach Ende des Aktionszeitraums.

Da man sich auch seine gesammelten Payback-Punkte als Bargeld auszahlen lassen kann, wird der Wert eines Payback-Punkts üblicherweise mit einem Cent angesetzt. Wenn ihr die Payback-Punkte sowieso auf dem Konto hattet, erhaltet ihr hier also eine sehr gute Ratio von 0,8 Cent/Meile.

Die übertragenen Meilen kann man anschließend z.B. für einen Langstreckenflug in der Business Class für 55.000 Meilen + Zuzahlung einlösen: Miles&More Meilenschnäppchen. Wer mehr Meilen benötigt, kann mit der Miles&More Kreditkarte Meilen mit jedem Umsatz sammeln und erhält dazu noch 4.000 Meilen Anmeldebonus.

Dank auch dem Vielfliegertreff-Mitglied northernstar84

Schreibe einen Kommentar

Kommentare (29)

  1. Hallo,
    meine Payback Punkte werden automatisch zu MM umgewandelt. Muss ich für diese Aktion meine Meilen-Abo kündigen und die Punkte manuell transferieren?
    Gruß
    Roland

    Antwort

  2. Die umgewandelten Paybackpunkte wurden einen Tag später nebst Bonus bei M&M gutgeschrieben.

    Antwort

    • Echt? Habe die Meilen erst im Dezember zusammen und will noch bis 31.12 buchen, die angeblich 4-6 Wochen würden meine Pläne durchkreuzen. Aber bei normalen Umwandlungen von PB zu MM dauert es ja auch immer nur 1-2 Tage.

      Antwort

  3. so ein mist, gerade vor ner woche 37.000 punkte zu M&M übertragen, ex Amex…

    Oliver: würde Dir immer M&S von TK empfehlen. einfacher kann man m.M. den gold nicht verteidigen: 25T in 1 jahr gibt 2 neue jahre gold. wer die nicht schafft hat auch anderswo keine chance. ich fliege eh ab und an mit denen, unter 2.000 taler HAM-BKK unterbietet niemand

    noch besser ist deren Elite+ (=HON) : wenn man die einmal mit 80T erflogen hat reichen 40T für verlängerung. ansonsten fällt man auf gold zurück. immer alles für je 2 jahre. meine Elite+ war nach 5 monaten verteidigt und damit habe ich – selbst ohne jede weitere aktivität – den plus bis 2021 + 2 jahre verlängerung + 2 jahre gold also sorgenfrei bis irgendwann 2025

    bei M&M träumt man davon bekommt allerdings auch besseren SEN- service am telefon, TK ist da zäh

    wer jung ist sollte sich auch Air China ansehen, mit 1 mio hat man gold für life. bei M&M hat man die mir trotz 17 jahren SEN und 1,6 mio SM verweigert..

    Antwort

  4. Hallo Johannes Danke für die Antwort
    Was würdest du mir denn Empfehlen habe schon viele rewards honors und payback punkte

    Antwort

  5. Hallo wollte meine Meilen bei SAS oder Türkisch Airlines sammeln kann man da auch von allen M&M Airlines die Meilen sammel etwa TAP und geht das dann auch mit den Payback Punkten

    Sorry bin gerade erst neu Thema

    Antwort

    • Hallo Oliver,

      du kannst bei allen Star Alliance-Fluggsellschaften die Meilen bei einem Star Alliance-Vielfliegerprogramm deiner Wahl gutschreiben lassen. Allerdings gehört z.B. Eurowings und Edelweiss nicht zu Star Alliance und deswegen kannst du da keine Meilen bei SAS oder Turkish Airlines sammeln.

      Payback Punkte kannst du auch nur zu Miles&More übertragen und nicht zu anderen Vielfliegerprogrammen.

      Antwort

  6. Hi,
    würde gerne meine Payback Punkte zu M&M übertragen. Da dies einige sind bin ich am überlegen noch zu warten in der Hoffnung es gibt noch mal eine Aktion mit 10 % wie im Februar. Was denkt Ihr ?

    Danke für Euren Antwort

    Antwort

    • Irgendwann gibt es sie sicher noch mal, aber wann, steht in den Sternen. Wenn du sie nicht sofort einlösen willst, kannst ja noch etwas warten.

      Antwort

  7. Danke! M&M hat mir 2 ausweichende Antworten gesendet. ich habe ähnliche Erfahrung mit Meilengutschriften von LH bzw. Star A.-Partnern erlebt. Wenn ich nicht auf das Drehkreuz LH/MUC angewiesen wäre, würde ich zu gerne auf die LH Group verzichten.

    Antwort

  8. Hallo,
    hat jemand einen Screenshot von dem Original-Angebot auf der Payback Homepage? M&M zickt leider herum und möchte einen Nachweis des Angebots!?

    Antwort

  9. Hallo Peer,

    Kann ich das Meilen-Abo danach wieder kündigen? Wenn ja, behalte ich die 10% mehr Meilen?

    Vielen Dank und Grüße!

    Antwort

    • Ja, Kündigen ist über die Payback-Seite jederzeit möglich. Du solltest es aber natürlich erst dann tun, nachdem die Meilen gutgeschrieben wurden (also vmtl. irgendwann im April).

      Antwort

  10. Wenn ich also bereits ein Meilenabo habe, erhalte ich die 10% wenn die Meilen automatisch im März verbucht werden.
    Ich muss jetzt nichts weiter tun?

    Antwort

    • So verstehe ich es auch.

      Sowohl Teilnehmer mit einem bestehenden PAYBACK Meilenabo als auch Teilnehmer mit einer Neuanmeldung bis zum 28. Februar 2019 bekommen bei der automatischen Umwandlung von mindestens 4.000 PAYBACK Punkten in Prämienmeilen zusätzlich 10% der mit dem Meilenabo umgewandelten Punkte in Prämienmeilen gutgeschrieben.

      Antwort

  11. Justament heute habe ich ausnahmsweise mal manuell Punkte von Payback zu M&M übertragen, obwohl ich schon lange ein Meilenabo habe. Gibt’s da wohl auch die 10% obendrauf, oder hätte ich noch irgendetwas anders machen müssen (leider wußte ich heut Vormittag noch nix von diesem Goodie)

    Antwort

  12. Funktioniert es eigentlich auch M&M-Meilen nach Payback – oder irgendwo anders hin – zu transferieren?

    Payback-Punkte als Bargeld auszahlen lassen –
    wie oben angeführt – funktioniert seit Anfang letzten Jahres auch bei dm-Drogerie nicht mehr. Weiss jemand wo das noch geht?

    Bei der Werbeaktion mit Amex gibt es ja jedesmal 2.000 + 4.000 Punkte = 20 + 60 EUR, oder eben (umgewandelt) die Meilen.

    Antwort

  13. Danke für die Info. Hab mir die Bedingungen mal genauer angeschaut. Es müssen mindestens 4000 Punkte oder mehr übertragen werden um den Bonus von 10% zu erhalten. Sollte auch erwähnt werden…!!

    Antwort

    • Steht im 1. Satz des Artikels. 😉

      […] und in einer Transaktionen mindestens 4.000 Payback Punkte umwandelt

      Antwort

  14. Bin über deinen Link zum Punkte transfer und habe diesen auch durchgeführt, jedoch stand nirgends etwas von den 25%und am Ende bei der Punkte Transfer Zusammenfassung stand auch nichts davon? Ist das normal?

    Antwort

  15. @matthias wenn man in einem bestimmten Thema keine Kompetenz besitzt dann kommentiert man nicht! Du scheinst kein Vielflieger zu sein sonst wüsstest du, dass 1000 Meilen mehr wert sind als 1000 Payback p wenn man sie für First und Business Class Flüge einsetzt. Bsp. Hongkong-Frankfurt für knapp über 100000 Meilen in First mit unter 100 Euro steuern und Gebühren. In den reellen Ticket preis umgerechnet bedeutet das 1000 meilen=fast 50 Euro.

    Wenn du natürlich nur Eco buchst bringt es dir nichts.

    Antwort

  16. Ich stimme dem voll zu, ein BC Ticket ist im Verhältniss deutlich teurer als mit zt geschenkten PB Punkten zu bezahlen welche in M&M umgewandelt wurden.
    Hierzu gleich eine Frage:
    Es gibt keine Möglichkeit mehr die bei PB hinterlegte M&M Nummer einzusehen geschweige denn zu löschen, somit verbindet man EIN PB Konto und EINE M&M Nummer – das war vorher anders.
    Gibt es dazu News oder ein neues Tut?!
    MFG.

    Antwort

  17. Sehr geehrter Johannes,

    die Umwandlung von Payback-Punkten in Meilen wurde schon mehrfach im Intern kritisiert und als Geldverschwendung beurteilt.
    330 Meilen entsprechen etwa einem Euro
    100 Payback-Punkte entsprechen etwa einem Euro
    Jeder der 1:1 tauscht macht Verlust. Zudem kann man sich Payback-Punkte noch direkt aufs Konto auszahlen lassen.

    Günstiger fliegen geht anders…
    Gruß
    Mathias

    Antwort

    • Naja kommt immer darauf an, wofür man die Meilen dann einlöst. Ein Business Class-Flug als Meilenschnäppchen für 55.000 Meilen + ca. 500€ Steuern & Gebühren = ca. 1.100€ in die USA ist auf jeden Fall ein guter Deal. Besser als sich die Payback-Punkte auszahlen zu lassen ;).

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Hinweis: Sollte dein Kommentar nicht umgehend auf der Seite erscheinen, muss es zuerst von einem Moderator freigegeben werden. Das ist insbesondere der Fall, wenn du zum ersten Mal bei uns kommentierst.