Payback-Punkte mit 25% Bonus zu Miles&More übertragen

Lufthansa Airbus A330

Ihr habt einige Punkte auf eurem Payback-Konto angehäuft? Dann ist jetzt wieder ein guter Zeitpunkt gekommen, diese zu Miles&More zu übertragen. Während das normalerweise in einem 1:1-Verhältnis möglich ist, gibt es im Juni 2022 wieder 25% Bonus. Somit erhaltet ihr zum Beispiel 12.500 Miles&More-Meilen für 10.000 übertragene Payback-Punkte.

Die Aktion läuft ab sofort bis 30. Juni 2022 für die manuelle Übertragung von Punkten. Voraussetzung ist, dass ihr mindestens 4.000 Punkte auf einmal umwandelt.

Diesmal gilt die Aktion auch für Österreicher! Voraussetzung für die Aktion ist nämlich ein Wohnsitz in Deutschland oder Österreich. Hier geht es zur Landingpage von Miles&More Austrian.

Konditionen

Um an der Aktion teilnehmen zu können, müsst ihr bis einschließlich 30. Juni 2022 den Transfer von mindestens 4.000 Payback-Punkten zu Miles&More anstoßen. Die Höhe der zusätzlichen Meilen ist auf 75.000 limitiert, d.h. maximal solltet ihr 300.000 Payback-Punkte in 375.000 Miles&More-Meilen umwandeln.

Natürlich könnt ihr auch mehr Punkte umwandeln, aber der Bonus erhöht sich dann nicht. Beispielsweise würdet ihr für 500.000 Punkte entsprechend 575.000 Meilen erhalten.

Das Angebot gilt nur für Payback-Teilnehmer mit Wohnsitz in Deutschland oder Österreich. Laut Payback erfolgt die Meilengutschrift erst 4 bis 6 Wochen nach Ende des Aktionszeitraums, also spätestens bis Mitte August 2022. Erfahrungsgemäß geht es meist schneller, aber darauf verlassen solltet ihr euch nicht.

Nachfolgend noch das Kleingedruckte:

Konditionen
  • Im Aktionszeitraum vom 01. bis zum 30.06.2022 erhalten Miles & More Teilnehmer:innen, die mindestens 4.000 PAYBACK Punkte in einer Transaktion in Prämienmeilen umwandeln, zusätzlich 25% der umgewandelten PAYBACK Punkte in Prämienmeilen gutgeschrieben. Eine Aufsummierung mehrerer Transaktionen auf die Mindestpunktanzahl im Aktionszeitraum qualifiziert nicht für die Gutschrift der zusätzlichen Prämienmeilen. 
  • Dieses Angebot gilt nur für die Miles & More Partner PAYBACK Deutschland und PAYBACK Austria und nur für Miles & More Teilnehmer:innen mit Wohnsitz und Miles & More Konto in Deutschland oder Österreich. Es können nur PAYBACK Punkte in dem Land gesammelt werden, in dem die Teilnehmer:innen für das Programm angemeldet sind. 
  • Die Umwandlung von PAYBACK Punkten in Prämienmeilen ist bereits ab 200 PAYBACK Punkten möglich. Für die Umwandlung ist die Teilnahme an beiden Programmen notwendig. 
  • Pro Miles & More Teilnehmer:in ist die Höhe der zusätzlichen Meilengutschrift auf maximal 75.000 Prämienmeilen limitiert. 
  • Die Meilengutschrift erfolgt 4 bis 6 Wochen nach Ende des Aktionszeitraums.

Es ist auch möglich, Payback-Punkte auf das Bankkonto auszahlen zu lassen. Dann erhaltet ihr 1 Cent je Punkt auf euer Konto. Wenn ihr die Payback-Punkte sowieso auf dem Konto hattet, erhaltet ihr hier also quasi Miles&More-Meilen für 0,8 Cent/Meile.

So geht’s

Um den Übertrag der Punkte anzustoßen, ruft zunächst payback.de/partner/miles-and-more auf. Ihr findet dort einen kleinen Text-Link Jetzt Punkte in Meilen umwandeln:

Im Anschluss werdet ihr aufgefordert, euch mit Kundennummer und PIN oder Kundennummer + PLZ + Geburtsdatum anzumelden. Nun könnt ihr die gewünschte Menge an Punkten und eure Miles&More-Nummer angeben.

Im Anschluss wird der Übertrag bestätigt:

Auf der Payback-Seite ist vom Bonus keine Rede. Wenn der Transfer bis 30. Juni 2022 angestoßen wird, solltet ihr die 25% Bonus aber automatisch erhalten.

Schreibe einen Kommentar

Kommentare (88)

  1. Leonarf sagt:

    Hat jemand Erfahrungen wie lange der Transfer dauert?
    Möchte am 31.7 abfliegen, da wären 4-6 Wochen zu lange… wie lang hat es bei euch gedauert?
    Außerdem die Frage, muss das Payback-Konto und das Miles&More-Konto auf den selben Namen laufen?
    Oder kann das innerhalb der Familie auch variieren?
    Danke Euch

  2. d3mon sagt:

    Mal eine Frage: kann man die Punkte eigentlich von M&M wieder zurück auf Amex buchen?

  3. Manuel B sagt:

    Wollte gestern über 50.000 Punkte umwandeln und wurde geblockt (kontaktieren Sie das Servicecenter). Habe es dann mit 10.000er Schritten probiert, das klappte 2x, dann war Schluss. Servicecenter kontaktiert es kam eine Antwort, dass in seltenen Fällen eine Prüfung durch die Fachabteilung nötig ist, sie melden sich. Heute habe ich telefonisch nachgefragt und siehe da: es gibt eine automatische Blockierung bei 29.999 Punkten. Alles darüber hinaus wird geblockt. Das ist bekannt und anscheinend so gewollt (bin in Österreich). Es scheint auch nicht pro Tag so begrenzt zu werden, denn gestern habe ich 20.000 umgewandelt, heute konnte ich trotzdem nur 9.999 umwandeln. Konnte für diese Vorgehensweise keine Grundlage in irgendwelchen Bedingungen finden. Sie meinte, ich soll es in ein paar Tagen wieder probieren. Schlechter Scherz, wenn man gerade ein Meilenschnäppchen zum Wunschtermin verfügbar hätte, aber die nötigen Punkte nicht umgewandelt werden!

    • hsc sagt:

      Hatte das gleiche Problem. Eine Überweisung aller Punkte war nicht möglich und nach dem Transfer von 2×10.000 und 1×5.000 Punkten war Schluss.
      Payback AT meinte, das Problem würde an meinen Browsereinstellungen liegen und empfahl mir einen „PC-Fachmann“ zu konsultieren. Ich frage mich, warum dann die ersten 3 Transaktionen durchgeführt werden konnten? Habe an meinem System nichts verändert! Jedenfalls bat ich das Payback Serviceteam daraufhin die Überweisung der Punkte in meinem Auftrag vorzunehmen, wenn diese aus technischen Gründen über die Payback Webseite nicht funktioniert. Payback AT ist diesem Wunsch nicht nachgekommen. Die Miles & More Aktion ist nun vorbei. Es wurden bis dato keine Punkte auf mein M&M Meilenkonto gutgeschrieben, obowohl explizit auf das bevorstehende Ende der zeitlich begrenzten M&M Aktion hingewiesen wurde.

  4. daniela sagt:

    Payback Punkte mit 25% Vorteil auf Miles & More Konto umbuchen – hat geklappt. Leider kann ich die Meilen jetzt nicht wie geplant auf einen United Airline Flug umbuchen. Hotline hatte ursprünglich gesagt, dass man auch Flüge buchen kann, die nicht auf der miles&more seite angezeigt werden, aber auf United mit Meilen gebucht werden können. Jetzt sagt die Hotline aber, dass sie auf diese Flüge, die nicht auf der Miles&More Seite erscheinen, doch keinen Zugriff hat. Hilfe! Hatten den günstigen Meilenflug fest eingeplant.
    Hat jemand Erfahrung oder einen Tip wie lieber nochmal warten, vielleicht ist der Flug doch noch verfügbar oder hab ich echt einfach Pech und muss einen teueren Linienflug buchen 🙁

    • Peer sagt:

      Grundsätzlich kannst du schon United-Flüge mit Miles&More-Meilen buchen.

      Der Tipp, auf United.com zu suchen ist auch nicht verkehrt – aber unvollständig. Üblicherweise kannst du nur solche Flüge mit M&M-Meilen buchen, die auf United.com als „Saver Award“ ausgewiesen sind. Ist das in deinem Beispiel der Fall?

  5. Michael sagt:

    Hat bei mir super funktioniert, Payback und M&M Konto aus Österreich, Punkte und 25% Bonus wurden sofort gutgeschrieben.

    • Peer sagt:

      Super 🙂 Danke für die Rückmeldung

    • hsc sagt:

      Hallo Michael,
      darf ich fragen wie viele Payback Punkte zu M&M übertragen wurden? Bei Payback Österreich zu M&M Österreich war bei mir nach 2×10.000 und 1×5.000 Punkten Schluss. Weiter oben schreibt ein anderer User, dass bei ihm auch nur 2×10.000 und 1×9.999 Punkte in Teilbuchungen übertragen werden konnten.
      Schöne Grüße
      HSC

  6. shuen sagt:

    HI,

    mit Kartennummer ist die „Servicekartennummer“ gemeint? also das was beim login m&M unten rechts steht?

    danke

  7. Claudio sagt:

    Ich habe erst am 31.12.2021 Nachmittags meinen Punktetransfer von Payback zu Miles & More angestoßen. Heute jetzt wurden die Punkte samt den Bonuspunkten von 25 % bei Miles und More gutgeschrieben.

    Halt also alles Gut funktioniert.

    Gruß

    Claudio

  8. Claudio Nardi sagt:

    Habe leider erst nach meinem Punktetransfer am heutigen 31.12.2021 gesehen, dass die Hinweise bei Miles und More wegen des Bonus entfernt wurden.

    Allerding gilt wegen der Fristberechnung das gute alte Bürgerliche Gesetzbuch (BGB). Dort heißt es in § 188 Absatz 1:

    Eine nach Tagen bestimmte Frist endigt mit dem Ablauf des letzten Tages der Frist.+

    Daher gilt die Aktion noch bis heute Abend, 24.00 Uhr.

    Ich werde berichten, ob der Bonus gutgeschrieben wurde oder ob es Probleme gab.
    Gruß

    Claudio

  9. Dave sagt:

    Der Link funktioniert leider nicht mehr… Wurde die Aktion irgendwie vorzeitig beendet?
    Auch in der M&M App gibt es keinen Hinweis oder Link mehr zu dem 25% Bonus.
    Einen Großteil habe ich schon am 27.12. transferiert über den Aktionslink, wurden stand jetzt aber auch noch nicht gutgeschrieben. Kommen wohl am Montag oder so… Aber heute wurden mir in zwei Accounts noch ein guter 5-stelliger Betrag an Punkten freigeschaltet, schade. Also muss man wohl wieder bis zum Sommer warten.

    • Peer sagt:

      Das ist tatsächlich merkwürdig. „Bis 31. Dezember“ verstehe ich als einschließlich. Ich meine, so war es auch die letzten Jahre.

      Ich würde schätzen, dass es den Bonus auch bei Übertrag am heutigen 31. Dezember noch gibt. Aber wenn es nicht eilt, lieber nicht drauf anlegen sondern bis zum nächsten Deal warten.

      • Dave sagt:

        Gerade aus Neugier mit M&M telefoniert. Laut der Dame gibt es „Probleme mit dem Link und die Experten sind dabei es zu beheben“.
        Man möge also bitte seinen Transfer per Screenshot dokumentieren und per Kontaktformular die restlichen Meilen gutschreiben lassen sofern die 25% nicht von alleine kommen.
        Klingt für mich alles etwas komisch und zu heiß. Ich brauche die Meilen bis zum Sommer eh nicht und werde daher bis zur nächsten Aktion warten. 44.000 Punkte konnte ich aber schonmal anfang der Woche transferieren…
        In diesem Sinne allen einen guten und gesunden Rutsch!

  10. Charlie sagt:

    bin eben auf der Umwandlungsseite von Payback gewesen . Es ist NUR die Rede von 1 zu 1.Nichts von 25 % bonus.
    Über Miles and More Servicecardnummer , bin ich 2 mal rausgeflogen .
    Hat es jemand vor kurzem über den payback Umwandlungslink gemacht ?
    Euch , Ne UNS ALLEN EIN BESSERES 2022

    • Roland sagt:

      Ich habe am 26.12. 32000 Membership Points in 16000 Payback-Punkte gewandelt, waren am 27.12. gutgeschrieben. Die 16000 PBP hab ich dann direkt zu M&M weitergereicht und siehe da: 20000 Meilen waren am 29.12. bei M&M gutgeschrieben. Es klappt also mit dem Bonus- und zwar sehr flott…

    • Peer sagt:

      Wie unten im Artikel beschrieben, findet sich auf der Payback-Seite kein Hinweis. Das ist aber immer so und kein Hindernis.

      Habe gestern 4.212 Punkte übertragen. Heute waren 4.212 Meilen + 1.053 Bonuspunkte auf dem Miles&More-Konto

    • Peer sagt:

      Hi Charlie,

      über die M&M App funktioniert zumindest die Verlinkung auf die Payback-Seite.
      Vielleicht eine Alternative.

  11. fischi sagt:

    Hat leider nicht funktioniert. habe 2000 Payback-Punkte übertragen und es sind leider auch nur 2000 Meilen angekommen. gut dass ich nicht mehr gewechselt habe. Schade, aber dieser Deal funktioniert nicht.

    • Peer sagt:

      „gut dass ich nicht mehr gewechselt habe“

      Das Gegenteil ist der Fall. Schau mal in den 2. Absatz:

      Voraussetzung ist, dass ihr mindestens 3.000 Punkte auf einmal umwandelt.

      Steht so 2x im Artikel und auch auf der Seite von Miles&More.

  12. Bobby sagt:

    Hi, ich habe 50k miles&more Meilen. Wenn mein Ziel ist, den größt möglichen Benefits zu erhalten, wie würdet ihr vorgehen. Was lohnt sich am meisten? Grüße Bobby

  13. Stephanq sagt:

    Habe gerade versucht von einem zweiten Payback Konto Punkte zu übertragen. Leider kam dann eine Fehlermeldung, dass die Miles&More Kundennummer bereits mit einem anderen Payback Konto verwendet wird.
    Hat das Problem noch jemand?
    Versucht habe ich es allerdings zeitlich auch direkt nacheinander. Vielleicht sieht es morgen anders aus.

  14. Pit sagt:

    Kann das von Benny bestätigen. Punkte + Bonus wurde bereits gutgeschrieben

  15. Benny sagt:

    So schnell ging’s noch nie! Gestern von 3 Konten umgewandelt, heute alles schon auf dem Konto inkl. Der 25% Bonusmeilen! Mikes+More Konto frohlockt!

  16. Phillip sagt:

    Hallo,
    Ich möchte nochmal explizit fragen:
    Es sind mehrere Übertragungen beispielsweise in 20.000 Schritte möglich und alle bekommen 25% Bonus oben drauf?

    Vielen Dank.

  17. Frank Crazzolara sagt:

    Aktuelle Praxiserfahrung: Gutschrift auf dem M&M-Konto erfolgte ziemlich genau nach einer Woche. Inklusive des 25%-Bonus.

  18. zabadac sagt:

    kommt genasu richtig, 12.000 und ich haben auf aktion gewartet. das einzig doofe dabei: zZt kann man mit den meilen nicht recht was anfangen ausser sich an den 740.000 zu erfreuen. irgendwann wird es hoffentlich wieder normal sein und wir können düsen
    happy landings

  19. Peter sagt:

    Habe am 22. Dezember gut 50K Payback Punkte übertragen. Sind bis heute noch nicht auf meinem MM Konto 🙁 Habe mal bei Payback nachgefragt, die haben aber – wie zu erwarten war – an MM verwiesen. Würde mich nicht wundern, wenn MM wieder mal ewig braucht, bis etwas passiert. Habe auf die Erstattung meines Meilenschnäppchens aus Mai 2020 ja auch nur rund 5 Monate warten müssen… Ist ein echt Saftladen geworden, leider.

  20. Julian sagt:

    Ich habe im Dezember einmal 47k und einmal 5,5k Punkte übertragen. Die 47 haben ein paar Tage gebraucht, bis die Gutschrift da war. Die 5,5k waren innerhalb von weniger als 48 Stunden gebucht.
    Grundsätzlich sind Payback Punkte in Kombination mit einer jährlichen übertragung mit 25% Bonus ein deutlich effizienterer Weg MM Meilen zu Sammeln als über LH Angebote selbst (inkl. der nicht besonders attraktiven LH KK).

  21. Giovanni sagt:

    Ich habe 50k Punkte übertragen und warte jetzt seit 4 Tagen. Auf der Paybackseite stand 1-3 Tage..ich bin mal gespannt wann Sie ankommen

  22. Wolf Huettner sagt:

    Das hat bisher immer gut geklappt. Es gibt aber keinen 25% Bonus dieses Mal. Wird auch nicht angezeigt und Meilen werden 1 zu 1 übertragen.

  23. Claudia sagt:

    bei der Übertragung an M&M gibt es für die ersten 2000 Meilen keinen Aufschlag. Macht man nun mehrere Übertragungen gelten die 2000 Meilen dann bei jeder Übertragung? Wenn ja, würde man ja bei zB 5 Übertragungen auf 10000 Meilen keine 25% bekommen. Wie viel Meilen kann man max bei einer Übertragung angeben? Ich habe irgendwo gelesen bei mehr als 30000/Übertragung gibt es ein aufwendiges Prüfverfahren und verzögert den Übertrag. Kann das jemand bestätigen?

    • Peer sagt:

      Nach meiner Interpretation müssen es bei jeder Übertragung mindestens 2.000 sein. Daher ja auch der Satz:

      Eine Aufsummierung mehrerer Transaktionen auf die Mindestpunktanzahl im Aktionszeitraum qualifiziert nicht für die Gutschrift der zusätzlichen Prämienmeilen.

      Dass es irgendwelche Überprüfungen gäbe, habe ich noch nie gehört. Habe aber noch nie mehr als 20.000 übertragen, kann daher auch nichts weiter zu sagen.

      • Claudia sagt:

        das ist ja auch verständlich. 5x 400 Punkte wären dann eben nicht 2000. Aber ersichtlich ist nicht, ob eben bei jeder Übertragung 2000 Punkte nicht rabattiert werden.

        trotzdem danke

        • Erik sagt:

          Ich würde die Bedingungen auch so sehen, dass man bei mehreren Transaktionen nur eine Transaktion >2000 Punkte braucht, um sich für den Bonus zu qualifizieren. So erfüllt man ja die Bedingung des Minimums ohne die explizit ausgeschlossene Aufsummierung.
          Allerdings würde ich es nicht darauf ankommen lassen. Ich löse jetzt alle meine einlösbaren Punkte ein (23000) und dann nochmal zum Jahresende die bis dahin neu gesammelten und entsperren (durch die Entsperrung von gesammelten Punkten komme ich sicher auf >2000 bei meiner zweiten Tranche).

        • Peer sagt:

          Ich sehe gerade, dass wir da wohl aneinander vorbeigeredet haben. 😀

          Deinem Kommentar zufolge gäbe es für die ersten 2.000 Punkte keinen Bonus? Aber das stimmt ja nicht. Du kannst auch 2.000 Punkte umwandeln und erhältst dafür dann 2.500 Payback-Punkte. Nur weniger als 2.000 dürfen es eben nicht sein, sonst gibt es keinen Bonus.

      • Christian Schmidt sagt:

        Wenn ich kleinere Summen an Punkten übertragen habe waren die meist sogar am nächsten Tag bei Miles and More – als ich letztes Jahr über 100.000 transferiert habe hat es ca. 1 Woche gedauert – aber sie kamen dann auch direkt mit Bonus.

        Sollte also klappen und bei vielen Punkten sollte man ein paar Tage Geduld mitbringen – alles kein Problem =)

  24. Ralf sagt:

    Hallo.
    Auf Grund der schlechteren Konditionen habe ich kaum Meilen sammeln können die letzten Jahre. Habe ca 280.000 Meilen und die KK blue. Nun habe ich es dieses Jahr auch nicht geschafft, die 3000€ Umsatz für den Meilenverfall zu sammeln.
    Macht es Sinn 3000 Payback Punkte zu übertragen und den Meilenverfall zu stoppen? Bekommt man von Miles&More eine Nachricht, bevor die Meilen alle gelöscht werden?
    Danke für deine Unterstützung

    • Johannes sagt:

      Das Übertragen von 3.000 Payback Punkten zu Miles&More wird dich nicht vor dem Meilenverfall schützen. Wenn du die Miles&More Blue Kreditkarte besitzt, würde ich zu der Gold Card upgraden. Da wird kein Mindestumsatz benötigt, um den Meilenverfall zu stoppen.

  25. HASAN sagt:

    Zum Beitrag 25 Prozent Payback mehr bei transfer zu MM steht bei Payback 1 zu eins.Von 25 Prozent mehr Meilen steht nichts in Playback App..Passt auf uns wartet ab es gibt viel Fake.Hat das schon jemand probiert?

  26. romek sagt:

    wie sichert ist die MM Punkte? egal ob man die Karte MM hat oder nicht. Viele Leute sind unsicher und denken es werden die Punkte weg? Wer kann man sagen, dass es NICHT / NIE verfallen wird?

    • Peer sagt:

      Die Sicherheit wird dir keiner geben können.
      Allerdings ist das M&M Programm meines Wissens lukrativ für die LH Gruppe.

      Was ich mir eher vorstellen kann, dass eine Meilenentwertung in Zukunft anstehen könnte. Der Meilenverfall liegt bei 3 Jahren ohne M&M KK.

    • Stefan sagt:

      Verfallen nach 3 Jahren, außer du hast einen Status, MM Gold Kreditkarte oder die MM Blue und 3000 Euro Umsatz im Jahr

  27. Christian Schmidt sagt:

    Also kann ich theoretisch mehrfach im Aktionszeitraum Punkte übertragen, bekomme mehrfach Bonuspunkte aber die sind insgesamt bis maximal 75.000 Extrapunkte begrenzt, korrekt?

  28. snowfan sagt:

    Bitte das Datum „August“ noch entsprechend anpassen. Beim letzten Mal wurden mir trotz Reklamation die zusätzlichen Meilen nicht gut geschrieben.

    • Peer sagt:

      Danke, ist angepasst.

      Dass es bei dir nicht geklappt hat, ist aber ärgerlich. Bei mir hatte es bisher immer ohne Probleme geklappt. Hat Payback denn irgendeine Begründung genannt?

      • snowfan sagt:

        Nein, sie sagten es ist ein Miles&More Problem. Dort wurde aber, obwohl ich Senator bin, das Problem zwar erkannt, aber nicht gelöst. Hatte dann keine Lust mehr, hinterher zu telefonieren

  29. Andreas sagt:

    Beim Meilen Abo von Payback werden doch zweimal im Jahr (Anfang März und Anfang September) alle PAYBACK Punkte, die zu diesem Zeitpunkt auf dem PAYBACK Punktekonto verfügbar sind, dem Miles & More Konto gutgeschrieben bzw. umgewandelt. Aktuell gibt es ja bis einschließlich 30. Juni 2020 den Transfer von mindestens 4.000 Payback-Punkten zu Miles&More. Kann man das automatisierte Meilen-Abo wieder auf manuell ändern? Wenn es z.B. wie im letzten Jahr im Dezember eine Aktion mit 25% Bonus geben würde, wäre ja besser auf manuell umzustellen und nicht die automatisierte Variante zu nehmen.

  30. Kerstin sagt:

    Ich habe meine Punkte am 21.12.19 umgewandelt, am 22.12. waren sowohl die „normalen“ Meilen als auch die 25% Bonusmeilen auf dem MM-Konto gutgeschrieben.

  31. Roland sagt:

    Hallo,
    meine Payback Punkte werden automatisch zu MM umgewandelt. Muss ich für diese Aktion meine Meilen-Abo kündigen und die Punkte manuell transferieren?
    Gruß
    Roland

  32. Martin Fenster sagt:

    Die umgewandelten Paybackpunkte wurden einen Tag später nebst Bonus bei M&M gutgeschrieben.

    • Philipp sagt:

      Echt? Habe die Meilen erst im Dezember zusammen und will noch bis 31.12 buchen, die angeblich 4-6 Wochen würden meine Pläne durchkreuzen. Aber bei normalen Umwandlungen von PB zu MM dauert es ja auch immer nur 1-2 Tage.

  33. zabadac sagt:

    so ein mist, gerade vor ner woche 37.000 punkte zu M&M übertragen, ex Amex…

    Oliver: würde Dir immer M&S von TK empfehlen. einfacher kann man m.M. den gold nicht verteidigen: 25T in 1 jahr gibt 2 neue jahre gold. wer die nicht schafft hat auch anderswo keine chance. ich fliege eh ab und an mit denen, unter 2.000 taler HAM-BKK unterbietet niemand

    noch besser ist deren Elite+ (=HON) : wenn man die einmal mit 80T erflogen hat reichen 40T für verlängerung. ansonsten fällt man auf gold zurück. immer alles für je 2 jahre. meine Elite+ war nach 5 monaten verteidigt und damit habe ich – selbst ohne jede weitere aktivität – den plus bis 2021 + 2 jahre verlängerung + 2 jahre gold also sorgenfrei bis irgendwann 2025

    bei M&M träumt man davon bekommt allerdings auch besseren SEN- service am telefon, TK ist da zäh

    wer jung ist sollte sich auch Air China ansehen, mit 1 mio hat man gold für life. bei M&M hat man die mir trotz 17 jahren SEN und 1,6 mio SM verweigert..

  34. Oliver sagt:

    Hallo Johannes Danke für die Antwort
    Was würdest du mir denn Empfehlen habe schon viele rewards honors und payback punkte

  35. Oliver sagt:

    Hallo wollte meine Meilen bei SAS oder Türkisch Airlines sammeln kann man da auch von allen M&M Airlines die Meilen sammel etwa TAP und geht das dann auch mit den Payback Punkten

    Sorry bin gerade erst neu Thema

    • Johannes sagt:

      Hallo Oliver,

      du kannst bei allen Star Alliance-Fluggsellschaften die Meilen bei einem Star Alliance-Vielfliegerprogramm deiner Wahl gutschreiben lassen. Allerdings gehört z.B. Eurowings und Edelweiss nicht zu Star Alliance und deswegen kannst du da keine Meilen bei SAS oder Turkish Airlines sammeln.

      Payback Punkte kannst du auch nur zu Miles&More übertragen und nicht zu anderen Vielfliegerprogrammen.

  36. Tino sagt:

    Hi,
    würde gerne meine Payback Punkte zu M&M übertragen. Da dies einige sind bin ich am überlegen noch zu warten in der Hoffnung es gibt noch mal eine Aktion mit 10 % wie im Februar. Was denkt Ihr ?

    Danke für Euren Antwort

    • Peer sagt:

      Irgendwann gibt es sie sicher noch mal, aber wann, steht in den Sternen. Wenn du sie nicht sofort einlösen willst, kannst ja noch etwas warten.

  37. Marius sagt:

    Danke! M&M hat mir 2 ausweichende Antworten gesendet. ich habe ähnliche Erfahrung mit Meilengutschriften von LH bzw. Star A.-Partnern erlebt. Wenn ich nicht auf das Drehkreuz LH/MUC angewiesen wäre, würde ich zu gerne auf die LH Group verzichten.

  38. Marius sagt:

    Hallo,
    hat jemand einen Screenshot von dem Original-Angebot auf der Payback Homepage? M&M zickt leider herum und möchte einen Nachweis des Angebots!?

  39. martin sagt:

    wird das auch in AT funktionieren :(?

  40. Felix sagt:

    Hallo Peer,

    Kann ich das Meilen-Abo danach wieder kündigen? Wenn ja, behalte ich die 10% mehr Meilen?

    Vielen Dank und Grüße!

    • Peer sagt:

      Ja, Kündigen ist über die Payback-Seite jederzeit möglich. Du solltest es aber natürlich erst dann tun, nachdem die Meilen gutgeschrieben wurden (also vmtl. irgendwann im April).

  41. Thorsten sagt:

    Wenn ich also bereits ein Meilenabo habe, erhalte ich die 10% wenn die Meilen automatisch im März verbucht werden.
    Ich muss jetzt nichts weiter tun?

    • Peer sagt:

      So verstehe ich es auch.

      Sowohl Teilnehmer mit einem bestehenden PAYBACK Meilenabo als auch Teilnehmer mit einer Neuanmeldung bis zum 28. Februar 2019 bekommen bei der automatischen Umwandlung von mindestens 4.000 PAYBACK Punkten in Prämienmeilen zusätzlich 10% der mit dem Meilenabo umgewandelten Punkte in Prämienmeilen gutgeschrieben.

  42. Babette Hein sagt:

    Justament heute habe ich ausnahmsweise mal manuell Punkte von Payback zu M&M übertragen, obwohl ich schon lange ein Meilenabo habe. Gibt’s da wohl auch die 10% obendrauf, oder hätte ich noch irgendetwas anders machen müssen (leider wußte ich heut Vormittag noch nix von diesem Goodie)

  43. Loreen sagt:

    Funktioniert es eigentlich auch M&M-Meilen nach Payback – oder irgendwo anders hin – zu transferieren?

    Payback-Punkte als Bargeld auszahlen lassen –
    wie oben angeführt – funktioniert seit Anfang letzten Jahres auch bei dm-Drogerie nicht mehr. Weiss jemand wo das noch geht?

    Bei der Werbeaktion mit Amex gibt es ja jedesmal 2.000 + 4.000 Punkte = 20 + 60 EUR, oder eben (umgewandelt) die Meilen.

  44. Markus sagt:

    Danke für die Info. Hab mir die Bedingungen mal genauer angeschaut. Es müssen mindestens 4000 Punkte oder mehr übertragen werden um den Bonus von 10% zu erhalten. Sollte auch erwähnt werden…!!

  45. Jo sagt:

    Bin über deinen Link zum Punkte transfer und habe diesen auch durchgeführt, jedoch stand nirgends etwas von den 25%und am Ende bei der Punkte Transfer Zusammenfassung stand auch nichts davon? Ist das normal?

  46. Jan sagt:

    @matthias wenn man in einem bestimmten Thema keine Kompetenz besitzt dann kommentiert man nicht! Du scheinst kein Vielflieger zu sein sonst wüsstest du, dass 1000 Meilen mehr wert sind als 1000 Payback p wenn man sie für First und Business Class Flüge einsetzt. Bsp. Hongkong-Frankfurt für knapp über 100000 Meilen in First mit unter 100 Euro steuern und Gebühren. In den reellen Ticket preis umgerechnet bedeutet das 1000 meilen=fast 50 Euro.

    Wenn du natürlich nur Eco buchst bringt es dir nichts.

  47. Swordfish sagt:

    Ich stimme dem voll zu, ein BC Ticket ist im Verhältniss deutlich teurer als mit zt geschenkten PB Punkten zu bezahlen welche in M&M umgewandelt wurden.
    Hierzu gleich eine Frage:
    Es gibt keine Möglichkeit mehr die bei PB hinterlegte M&M Nummer einzusehen geschweige denn zu löschen, somit verbindet man EIN PB Konto und EINE M&M Nummer – das war vorher anders.
    Gibt es dazu News oder ein neues Tut?!
    MFG.

  48. Mathias sagt:

    Sehr geehrter Johannes,

    die Umwandlung von Payback-Punkten in Meilen wurde schon mehrfach im Intern kritisiert und als Geldverschwendung beurteilt.
    330 Meilen entsprechen etwa einem Euro
    100 Payback-Punkte entsprechen etwa einem Euro
    Jeder der 1:1 tauscht macht Verlust. Zudem kann man sich Payback-Punkte noch direkt aufs Konto auszahlen lassen.

    Günstiger fliegen geht anders…
    Gruß
    Mathias

    • Johannes sagt:

      Naja kommt immer darauf an, wofür man die Meilen dann einlöst. Ein Business Class-Flug als Meilenschnäppchen für 55.000 Meilen + ca. 500€ Steuern & Gebühren = ca. 1.100€ in die USA ist auf jeden Fall ein guter Deal. Besser als sich die Payback-Punkte auszahlen zu lassen ;).

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Hinweis: Sollte dein Kommentar nicht umgehend auf der Seite erscheinen, muss es zuerst von einem Moderator freigegeben werden. Das ist insbesondere der Fall, wenn du zum ersten Mal bei uns kommentierst.


Suchen