1
Dez

DKB-Cash Girokonto inkl. Kreditkarte ohne Auslandsgebühren

DKB-Cash Willkommensschreiben

Die Deutsche Kreditbank (kurz DKB) bietet mit dem DKB-Cash ein interessantes kostenloses Girokonto, inklusive Visa-Kreditkarte und EC-Karte, an. Die Visa-Kreditkarte ist eine sehr gute Reisekreditkarte, da weder eine Gebühr für das Abheben von Bargeld, noch eine Auslandseinsatzgebühr beim Zahlen in Fremdwährungen (alles außer Euro) erhoben wird. Allerdings unter der Voraussetzung, dass ihr das Konto aktiv nutzt.

Zum Deal ›

DKB VISA Kreditkarte

Vorteile

  • Dauerhaft kostenlos: Bei der DKB gibt es keine Kontoführungsgebühren oder eine Jahresgebühr für die Kreditkarte. Aktuell wirbt die DKB explizit mit „Kein Aber: DKB-Cash ist und bleibt kostenlos.“, in Anspielung auf die Postbank.
  • Inklusive Visa-Kreditkarte: Bei jedem DKB-Cash Girokonto ist auch eine kostenlose Visa-Kreditkarte inklusive, für die keine Jahresgebühr entfällt.
  • Inklusive EC-Karte: Um auch in Deutschland überall mit Karte zahlen zu können ist ebenfalls eine EC-Karte dabei.
  • Echte Kreditkarte: Bei der Visa-Kreditkarte handelt es sich um eine echte Kreditkarte mit Verfügungsrahmen und nicht um eine Debit-Karte. Ein gewissen Verfügungsrahmen vorausgesetzt, könnt ihr damit ohne Probleme die Kaution für einen Mietwagen hinterlegen.
  • 0% Auslandseinsatzgebühr: Seit dem 1. Dezember verzichtet die DKB auf eine Auslandseinsatzgebühr beim Zahlungen mit der Kreditkarte in Fremdwährungen (alles außer Euro). Um dauerhaft keine Gebühren für Fremdwährungen bezahlen zu müssen, muss man das Konto aktiv nutzen. Mehr dazu unter Aktivkunden.
  • Keine Bargeldabhebungsgebühr: Mit der Kreditkarte könnt ihr weltweit ohne Gebühren durch die DKB, Bargeld an allen Automaten mit Visa-Zeichen abholen. Ist man kein Aktivkunde, können in Fremdwährungen eine Gebühr von Höhe von 1,75% anfallen.
  • Bargeld im Supermarktkasse abheben: Mit Barzahlen könnt ihr auch im Supermarkt (z.B. REWE, DM…) Bargeld an der Kasse abheben. Das ganze funktioniert über die App.
  • 0,4% p.a. Guthabenzins: Auf bis zu 100.000€ Guthaben auf dem Kreditkartenkonto der DKB-Visa-Kreditkarte gibt es 0,4% p.a. Zinsen.
  • Kein Gang zur Post notwendig: Die Verifizierung kann einfach per Video-Ident erfolgen. Ein Gang zur Post oder das Ausdrucken von Unterlagen ist nicht erforderlich. Alternativ kann man aber auch Post-Ident nutzen.
  • Wohnsitz im Ausland? Kein Problem: Ihr könnt auch mit einem Wohnsitz im Ausland ein DKB-Cash-Konto eröffnen. Dank Video-Ident muss man auch nicht eine deutsche Postfiliale aufsuchen.
  • Kontowechselservice: Wenn ihr das DKB-Girokonto aktiv nutzen wollt, könnt ihr den Kontowechselservice in Anspruch nehmen. Damit werden innerhalb von 10 Minuten alle Kontobewegungen, Daueraufträge, Lastschriften und Geldeingänge umgezogen. Dabei werden auch Zahlungspartner benachrichtigt. Das ganze erfolgt über die Zugangsdaten zum Internet-Banking der alten Bank.
  • Internationaler Studentenausweis: Als Student kann man sich bei der DKB eine Kreditkarte beantrage, die gleichzeitig als ISIC (International Student Identity Card) gilt.
    Damit bekommt man weltweit den Studentenrabatt z.B. bei Attraktionen, Museen…
  • Kontaktlos bezahlen: Mit der Visa-Kreditkarte könnt ihr Beträge von bis zu 25€ kontaktlos ohne Unterschrift oder PIN-Eingabe bezahlen.

Standardleistungen & Leistungen für Aktivkunden

Seit dem 1. Dezember 2016 unterscheidet die DKB zwischen Aktivkunden und Standardleistungen.

Voraussetzung, um als Aktivkunde zu gelten, ist ein Geldeingang von mindestens 700€ pro Monat erforderlich. Dauerhaft.

Die Überprüfung, ob man das Kriterium erfüllt, findet alle drei Monate statt. Verliert man seine Leistungen als Aktivkunde, wird erst nach drei Monaten erneut überprüft, ob man die Voraussetzung erfüllt. Solange profitiert man nur von den Standardleistungen.

Dafür verzichtet die DKB aber ohne Bedingungen auf eine Kontoführungsgebühren. Sowohl Neu- als auch Bestandskunden werden nicht ins kalte Wasser geschmissen, sondern genießen eine Schonfrist:

Schonfrist für Neu- und Bestandskunden

Bestandskunden und auch alle Neukunden genießen eine Schonfrist von 12 Monaten. Solange gilt man unabhängig vom Geldeingang als Aktivkunde.

Als Bestandskunde ist man ab dem 1. Dezember 2016 ein Aktivkunde. Am 1. Dezember 2017 wird dann zum ersten Mal überprüft, ob man die Voraussetzungen erfüllt und entsprechend weiterhin als Aktivkunde geführt wird oder auf die Standardleistungen zurückgestuft wird.

Als Neukunde wird man ebenfalls 12 Monate nach Kontoeröffnung das erste Mal überprüft.

Vorteile für Aktivkunden

Folgende zusätzliche Leistungen genießt man als Aktivkunde bei der DKB:

  1. 0% statt 1,75% Auslandseinsatzgebühr für Zahlungen in Fremdwährungen (alles außer Euro).
    Wird zuerst belastet und spätestens zum Anfang des Folgemonats auf das Abrechnungskonto erstattet.
  2. Notfallpaket bei Verlust der Karte und des Portmonees im Ausland. Dann erhält man von der DKB Notfallbargeld und eine Notfallkarte. In den Standardleistungen kostet dies 180€ für die Notfallkarte und 150€ für Notfallbargeld.
  3. Kartenkasko: Entstehen Schäden zwischen Kartenverlust und Kartensperrung, übernimmt die DKB diese. In den Standardleistungen wird eine Selbstbeteiligung von 50€ bei der Visa und 150€ bei der Girokarte fällig.

Geldeingang ≠ Gehaltseingang

Die DKB schreibt bewusst Geldeingang und nicht Gehaltseingang, wie bei vielen anderen Banken. Die 700€ können sich auch aus mehreren Beträgen zusammensetzen und auch Selbstüberweisungen (von einem anderen Konto, keine Umbuchungen) sind nicht ausgenommen.

Da ich selbstständig bin und monatlich Geld von meinem Geschäftskonto auf mein DKB-Konto überweise, habe ich explizit nachgefragt und folgende Antwort erhalten:

Gehen monatlich mind. 700 Euro auf Ihrem Internet-Konto ein, bleiben Sie auch nach dem  01.12.2017 weiter Aktivkunde und können sich über die vielen Vorteile freuen.

Die DKB Kreditkarte

Beim DKB-Cash ist die DKB Visa Card dabei. Mit dieser Kreditkarte könnt ihr weltweit bei über 38 Millionen Akzeptanzstellen bargeldlos bezahlen und an 2 Millionen Geldautomaten Bargeld abheben.

Bei der Karte handelt es sich um eine so genannte Charge-Karte. Bezahlt man einen Betrag, wird dieser nicht direkt vom Abrechnungskonto, in diesem Fall das DKB-Cash-Konto abgebucht, sondern die aufgelaufenen Beträge werden gesammelt und einmal pro Monat abgerechnet. Man erhält sozusagen einen begrenzten Kredit für den keine Zinsen anfallen.

Verfügungsrahmen

Allerdings räumt die DKB nur über einen begrenzten Verfügungsrahmen den zinslosen Kredit ein. Am Anfang beträgt dieser i.d.R. nur 100€. Es ist aber möglich von seinem Girokonto Geld auf das Kreditkartenkonto zu überweisen und so den Verfügungsrahmen zu erhöhen.

Außerdem kann man über das Online Banking-Portal unter Mein Banking -> Service -> Kreditkartenlimit ein höheren Verfügungsrahmen ein höheres Limit beantragen.

Bargeldlos bezahlen

Besonders im Ausland ist eine Kreditkarte unumgänglich. Mit über 38 Millionen Akzeptanzstellen verfügt Visa über das größte Akzeptanznetz weltweit. Kann man in einem Geschäft, Restaurant, Tankstelle, … mit einer Kreditkarte bezahlen, kann man mit einer sehr großen Wahrscheinlichkeit auch mit der Visa-Karte bezahlen.

Die DKB-Visa unterstützt auch kontaktloses Bezahlen. Einfach die Kreditkarte an das Terminal halten und bei Beträgen bis 25€ wird auch auf eine Unterschrift oder den PIN verzichtet. Sehr praktisch im Alltag.

Ab dem 1. Dezember 2016, verzichtet die DKB bei Aktivkunden auf eine Auslandseinsatzgebühr. Unterliegt man den Standardleistungen, muss man eine Gebühr in Höhe von 1,75% bei Zahlungen in Fremdwährungen (alles außer Euro) bezahlen. Diese wird zwar auch bei Aktivkunden berechnet, spätestens bei der Abrechnung vom Verrechnungskonto aber wieder auf dem Verrechnungskonto gutgeschrieben.

Auslandseinsatz bei der DKB Kreditkarte

Berechnung des Auslandseinsatzes bei einer Zahlung in USD

Geld abheben

Beim Abheben von Bargeld an Geldautomaten (ATM), erhebt die DKB keine Gebühr. Wenn man kein Aktivkunde ist, muss man allerdings bei Abheben von Fremdwährungen (alles außer Euro) eine Gebühr in Höhe von 1,75% bezahlen. Bei Aktivkunde entfällt diese Gebühr bzw. wird erstattet. Bisher hat die DKB bei allen Kunden auf eine Fremdwährungsgebühr beim Abheben von Bargeld verzichtet. Das hat sich zum 1. Dezember 2016 geändert.

Fremdgebühren, die Automatenbetreiber in vielen Ländern erhaben, werden seitdem 1. Juni 2016 nicht mehr auf Antrag erstattet. Eine Übersicht, in welchen Ländern ihr mit Fremdgebühren an Automaten rechnen müsst, findet ihr hier: Fremdgebühren für Bargeld an Geldautomaten im Ausland

Wechselkurs

Zahlt man mit einer Kreditkarte in einer Fremdwährung (alles außer Euro), so muss der Betrag in Euro umgerechnet werden. Bei der DKB übernimmt die Umrechnung die First Data Deutschland GmbH, die wiederum die Kurse von Visa bezieht.

First Data bietet ein Tool an um die Wechselkurs der vergangenen sechs Monate abzurufen: First Data Fremdwährungskurse

Guthabenzins

Für Guthaben auf dem Kreditkartenkonto gibt es 0,4% p.a. Guthabenzins bis 100.000€. Für Guthaben über 100.000€ gibt es noch 0,15% p.a.

Die Guthabenverzinsung ist mit einem Tagesgeldkonto vergleichbar. Ihr könnt jeden Tag über die volle Höhe des Guthabens frei verfügen. Ab dem 1. Dezember 2016 wird das auch DKB-VISA-Tagesgeld genannt.

Weitere Kreditkarten von der DKB

Neben der DKB-Visa-Card gibt es die DKB auch noch weitere gebrandete Kreditkarten aus. Aktuell sind das folgende:

  • Miles & More Kreditkarte
    • Jahresgebühr: 55€ – 110€
    • Vorteile: Bonusmeilen beim Abschluss, Meilen mit Umsätzen sammeln, Versicherungspaket, …
    • Unabhängig vom DKB-Cash-Konto beantragbar
    • Alle Vor- und Nachteile im Detail
  • Hilton HHonors Kreditkarte
    • Jahresgebühr: 48€ – 73€
    • Vorteile: Hilton HHonors Gold Status, Punkte mit Umsätzen sammeln, Versicherungspaket
    • Nur mit DKB-Cash-Konto beantragbar
    • Alle Vor- und Nachteile im Detail
  • BMW Kreditkarte & MINI Kreditkarte
    • Jahresgebühr: 39€ – 99€
    • Vorteile: Kfz Schutzbrief, kostenlose DriveNow Registrierung, Reifenservice-Gutschrift, Verkehrsrechtsschutz, Reiseassistance …
    • Unabhängig vom DKB-Cash-Konto beantragbar

Für Studenten: Visa inkl. Internationaler Studentenausweis

Internationaler Studentenausweis inklusive.

Internationaler Studentenausweis inklusive.

Für Studenten gibt es die DKB-Visa-Karte als DKB-Student-Card, wobei sie gleichzeitig als ISIC (International Student Identity Card) gilt. Dieser kostet normalerweise 15€ pro Jahr.

Damit könnt ihr weltweit Studentenrabatt z.B. bei Museen, Mietwagen… in Anspruch nehmen. Außerdem gibt es für ISIC-Inhaber einen 3€ Flixbus Gutschein.

Ihr studiert und habt bereits ein DKB-Cash-Konto? Dann schickt einfach ein Passfotos und die aktuelle Immatrikulationsbescheinigung an die DKB und ihr erhaltet die DKB-Student-Card.

DKB live: Events & Eintrittskarten kostenlos

lp_visa_uebersicht_072012

Die DKB sponsert u.a. Hertha BSC und die Handball-Bundesliga. Deswegen bekommt man als DKB-Kunde, Eintrittskarten zu vielen Spielen komplett kostenlos.

Aber nicht nur im Sportsponsoring ist die Deutsche Kreditbank AG aktiv, es gab schon kostenlos Eintritt zum Tropical Island, zur ITB in Berlin oder eine Fahrt mit dem Fesselballon in Berlin.

Nachteile

  • Mindestabhebebeträg von 50€: Will man Geld mit der Kreditkarte abheben, muss man mindestens 50€ abheben. Kleine Beträge sind nicht möglich.
  • Bindung der Kreditkarte an das Girokonto: Als Abrechnungskonto für die Kreditkarte kann nur das DKB-Cash-Girokonto angegeben werden. Nutzt ihr das Girokonto nicht aktiv und nur die Kreditkarte wegen ihren Vorteilen, solltet ihr immer sichergehen, dass genügen Geld für die Abrechnung auf dem Konto liegt.
  • Keine Erstattung von Fremdgebühren: Hebt man im Ausland Bargeld ab, wird sehr häufig von den Automatenbetreibern eine zusätzlich Gebühr z.B. 3$ pro Abhebung in den USA erhoben.
    Früher hat die DKB diese Fremdgebühren auf Antrag erstattet. Das wird seit Juni 2016 leider nicht mehr gemacht. Die einzige Kreditkarte in Deutschland, die noch Fremdgebühren erstattet, ist die Santander 1Plus Visa.

Das DKB-Cash in der Praxis

Ich nutze das DKB-Cash-Girokonto seit Mitte 2015 als Gemeinschaftskonto. Über meine Erfahrungen mit der Kontoeröffnung und in der Praxis habe ich einen Erfahrungsbericht geschrieben. Diesen findet ihr hier:

Fazit

Meiner Meinung nach ist das DKB-Cash-Konto mit der DKB-Visa-Karte ein sehr attraktives Girokonto, welches auf Reisen und als Hauptkonto alle Aufgaben mit bravur erfüllt. Die zusätzliche Leistungen, unter der Bedingung von einem Geldeingang in Höhe von 700€ pro Monat, empfinde ich als fair. Vor allem weil hier nur die Rede von Geld- und nicht von Gehaltseingang ist.

Jetzt beantragen! ›

Alternativen

Wer seiner Hausbank nicht den Rücken kehren will oder die 700€ Geldeingang pro Monat nicht erfüllen kann, für den gibt es einige Alternativen:

  1. Santander 1Plus Visa: Keine Auslandseinsatzgebühr, keine Bargeldabhebungsgebühr, Erstattung von Fremdgebühren und ohne Bindung an ein Girokonto. Dafür ist die Beantragung komplizierter und die Santander genießt keinen besonders guten Ruf.
    Mehr dazu hier: Santander 1Plus Visa: Die eierlegende Wollmilchsau-Kreditkarte
  2. Advanzia MasterCard Gold: Keine Auslandseinsatzgebühr und fast kostenlos Bargeld abheben und geringe Hürden beim Beantragen.
    Mehr dazu hier: Reisekreditkarte: Advanzia MasterCard Gold ohne Auslandsgebühren

Weitere Kreditkarte findet ihr im Vergleich vom kostenlosen Kreditkarte.

Themen: , , ,
Kategorie: Kreditkarten
Avatar
Über

Ich habe 2010 Travel-Dealz gegründet und schreibe seit dem täglich über die neusten Reiseschnäppchen. Seit dem ich 17 bin, suche ich nach Wegen so günstig wie möglich zu fliegen. Mit meinem Wissen versuche ich Dir genau das selbe zu ermöglichen. Wenn du eine Frage hast kannst du dich jederzeit an mich wenden! Schreib mir einfach eine Email an: Johannes@Travel-Dealz.de Bitte aber nicht mit einem Reisebüro verwechseln.

17 Kommentare bei “DKB-Cash Girokonto inkl. Kreditkarte ohne Auslandsgebühren
  1. CaroCaro sagt:

    Hmmm…
    Ich habe gestern noch ersucht, an einem Sparkassen-Geldautomat mit meiner DKB-Girokarte Geld abzuheben und da stand dann „für diese Transaktion werden 4,75€ berechnet. Trotzdem fortfahren?“
    Gilt das kostenlose Abheben nur bei bestimmten Banken?
    :-/

  2. JoshJosh sagt:

    Folgende Frage an Johannes/die Leser:

    Von welchem Konto werden denn die Einsätze/Zahlungen der DKB-Visa abgebucht?

    a.) vom Girokonto? (da, wo mind. die 700,- EUR/Monat draufgehen)
    b.) vom Festgeldkonto? (das mit 0.4%/p.a. verzinst wird)

    Ich hatte die Karte mal vor längerer zeit in Nutzung – damals wurden die Einsätze vom Festgeldkonto abgebucht.

    Besten Dank für`s Antworten!

    • JohannesJohannes sagt:

      Das Abrechnungskonto ist auf jeden Fall das Girokonto. Zuerst werden die Umsätze aber auf dem Kreditkartenkonto gebucht und dann einmal im Monat mit dem Girokonto verrechnet. Bisher gab es auf Guthaben auf dem Kreditkartenkonto Zinsen. Vielleicht verwechselst du das.

      • JoshJosh sagt:

        Guten Morgen Johannes,
        ich meinte das Guthaben auf dem Kreditkarten-Konto, das mit 0.4% verzinst wird.
        Oder sind Girokonto und KK-Konto identisch?
        Beispiel:
        auf dem Girokonto habe ich 750,- Guthaben, auf dem KK-Konto 10.000,-
        Die Kreditkartenbelastungen belaufen sich in dem Monat auf 5.000,-
        Welchem Konto werden die 5k belastet?
        Dem Giro -/ oder dem verzinsten KK-Konto?
        Besten Dank!

        • JohannesJohannes sagt:

          Natürlich das verzinste Kreditkartenkonto.

        • JensJens sagt:

          Es sind 2 unterschiedliche Konten.

          Wenn du auf dem KK-Konto Guthaben drauf hast, dann wird es sofort hergenommen, wenn du mit der Kreditkarte eine Zahlung machst. Erst wenn auf dem KK-Konto nichts drauf ist, fungiert es als echte Kreditkarte und gibt dir einen Kredit bis zum Monatsende. Dann wird der fällige Betrag dir auf dem Girokonto belastet.

          Wenn du die KK zum sparen nutzen möchtest, ist es besser eine zweite KK zu bestellen, schon alleine im Falle, dass dir die KK mal gestohlen wird.

  3. MichaelMichael sagt:

    Wenn am 01.12.2017 ermittelt wird, ob man noch Aktivkunde ist, werden dann die letzten 12 Monate rangezogen oder nur die letzten 3 Monate?
    D.h. kann man theoretisch jetzt 9 Monate <700€ als Geldeingang haben und dann nur im Sept.+Okt.+Nov. 2017 drauf achten, dass man >700€ Geldeingang und wird dann trotzdem als Aktivkunde geführt?

  4. PittPitt sagt:

    Mit der DKB Visa kann man auf der ganzen Welt kostenlos (ohne die Auslandseinsatzgebühr) Geld abheben. Lediglich auf bargeldlose Zahlungen in Fremdwährungen wird die Auslandseinsatzgebühr erhoben.

    Eine Kombination aus payVIP/gebuhrenfrei und DKB ist daher perfekt.

  5. JanJan sagt:

    Also das bietet die Postbank Sparcard Direkt aber schon seit Jahren. Zwar nur für 10 Abhebungen im Jahr, aber damit kommen die meisten von uns ja hin, zumal es in Europa ja eh nichts kostet bei den meisten Konten heutzutage.

    • JohannesJohannes sagt:

      Wie sieht das denn außerhalb des Euros aus? Bei der Sparcard ist keine Auslandseinsatzgebühr aufgeführt. Kann gut sein, dass es nur im Euroraum kostenlos ist.

  6. MatzeMatze sagt:

    Die DKB-Visa lohnt sich schon alleine für Deutschland. Seitdem ich die Karte habe, kratzen mich Auszahlungsgebühren irgendwelcher Banken nicht mehr. Wenn ich Geld abheben will gehe ich direkt zum nächsten Geldautomaten. Ob Post, Volksbank, Deutsche Bank oder Sparkasse … völlig egal. Sofern sich am Automat das Visa-Logo findet, und das ist bei quasi jedem der Fall, kostet das Abheben nichts.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du hast einen Fehler im Artikel gefunden? Fehler melden.

*