Vergleich Kreditkarten ohne Auslandseinsatzgebühr / Fremd

Viele Kreditkarten verlangen eine Auslandseinsatzgebühr. Das heißt, zahlt man im Ausland einer anderen Währung als Euro z.B. Doller oder Schweizer Franken, muss man eine Gebühr i.d.R. in Höhe von 0,5% – 2% bezahlen. Außerdem verlangen viele Banken eine Gebühr für das Abheben von Bargeld. Doch das geht auch kostenlos und man kann gleichzeitig auch noch bares Geld sparen!

Verlangt meine Kreditkarte eine Auslandseinsatzgebühr?

Besonders Hausbanken neigen dazu, relativ teure Kreditkaten auszugeben. Diese kosten nicht nur eine Grundgebühr pro Jahr sondern haben eigentlich immer eine Auslandsgebühr. In dieser Liste könnt ihr nachschauen, wie hoch die Auslandseinsatzgebühr bei eurer Kreditkarte ist:

Auslandseinsatzgebühr von allen Kreditkarten ›

Falls sie zu hoch ist, könnt ihr hier ingesamt 8 Kreditkarten ganz ohne Auslandseinsatzgebühr vergleichen:

Vergleich: 8 Kreditkarten ohne Auslandseinsatzgebühr

Nr.KreditkarteJahres­gebührVor- & NachteileBeantragen
#1Santander 1plus Visa
Santander 1Plus Visa-Card
0,00€
  • Kostenlos weltweit Geld abheben
    + Erstattung von Fremdgebühren!
  • 0% Auslandseinsatzgebühr
  • Unabhängig vom Girokonto
  • 1% Tankrabatt
  • Partnerkarte möglich
  • Beliebiges Abrechnungskonto
  • Teilzahlung voreingestellt
  • Alle Vor- und Nachteile...

Weiter ›

#2DKB Visa-Kreditkarte
DKB VISA Kreditkarte
0,00€
  • Kostenlos weltweit Bargeld abheben
    Ab einem Mindestgeldeingang von 700€. Sonst nur europaweit kostenlos.
  • 0% Auslandseinsatzgebühren
    Ab einem Mindestgeldeingang von 700€.
  • Kostenloses Girokonto inklusive
  • Kein Gang zur Post nötig dank Video-Ident
  • Erfahrungsbericht
  • Alle Vor- und Nachteile...

Weiter ›

#3Fidor SmartCard
Fidor SmartCard Kreditkarte
0,00€
  • 0% Auslandseinsatzgebühr
  • 2 x pro Monat kostenlos
    weltweit Bargeld abheben
  • Kein Bargeld benötigt? 2€ Bonus pro Monat
  • 3 Karten in Einer: MasterCard, Maestro & PayPass
  • Nutzung als Girokonto möglich
  • Prepaid Kreditkarte
  • Alle Vor- und Nachteile...

Weiter ›

#4N26 MasterCard
N26 MasterCard
0,00€
  • 0% Auslandseinsatzgebühr bei bargeldlosen Zahlungen weltweit
  • Kostenlos Bargeld abheben in der Euro-Zone außerhalb Deutschlands
  • Mind. 3 Bargeldabhebungen pro Monat innerhalb Deutschlands kostenlos.
    Danach 2€/Abhebung
  • Bargeldabhebungen an der Supermarktkasse immer kostenlos
  • Prepaid Kreditkarte
  • Nutzung als vollwertiges Girokonto möglich
  • Optional kostenlose Maestro (EC) Karte
  • Sehr innovative App
  • Kontoeröffnung in nur 8 Minuten
  • 1,7% Gebühr beim Abheben von Fremdwährungen
  • Nur Prepaid = kein zinsfreier Verfügungsrahmen
  • Alle Vor- und Nachteile...

Weiter ›

#5PayVIP MasterCard Gold
PayVIP Kreditkarte

40€ Amazon Gutschein
bis 30. Juni
0,00€
  • 0% Auslandseinsatzgebühr
  • kostenlose Ersatzkarte
  • Unabhängig vom Girokonto
  • Reiseversicherungen
  • Fast kostenlos Bargeld abheben
  • Keine Zahlung per Lastschrift.
    Nur per Überweisung.
  • Hohe Sollzinsen
  • Alle Vor- und Nachteile...

Weiter ›

#6Gebührenfreie MasterCard Gold
Gebührenfreie MasterCard Gold
0,00€
  • 0% Auslandseinsatzgebühr
  • kostenlose Ersatzkarte
  • Unabhängig vom Girokonto
  • Reiseversicherungen
  • Fast kostenlos Bargeld abheben
  • Keine Zahlung per Lastschrift.
    Nur per Überweisung.
  • Hohe Sollzinsen
  • Alle Vor- und Nachteile...

Weiter ›

#7Eurowings Gold
Germanwings Kreditkarte Gold

Anmeldebonus: 2.500 Meilen
1. Jahr 0,00€
Danach 69,99€
  • 0% Auslandseinsatzgebühr
  • Kostenlos Bargeld abheben
  • Kein Meilenverfall
  • Kartendouble: Visa & MasterCard
  • Versicherungspaket
  • Vorteile bei Eurowings-Flügen
  • Unabhängig vom Girokonto
  • Voreingestellte Teilzahlung
  • Hohe Sollzinsen
  • Alle Vor- und Nachteile...

Weiter ›

#8Barclaycard Platinum Double
Barclaycard Platinum Double
1. Jahr 0,00€
Danach 99,00€
  • 0% Auslandseinsatzgebühr
  • Kostenlos weltweit Geld abheben
  • Kostenlos im 1. Jahr
  • Unabhängig vom Girokonto
  • Kartendouble: Visa & MasterCard
  • Viele Reiseversicherungen
  • Mietwagen Vollkasko-Versicherung ohne SB
  • EC-Karte optional inklusive
  • Legitimation per Video-Ident
  • Hohe Jahresgebühr ab dem 2. Jahr
  • Alle Vor- und Nachteile...

Weiter ›

Welche Gebühren können im Ausland anfallen?

  1. Auslandseinsatzgebühr bzw. Fremdwährungsgebühr
  2. Bargeldabhebungsgebühr + Fremdgebühren durch den Automatenbetreiber

Auslandseinsatzgebühr beim Bezahlen in Fremdwährungen

Eine Auslandseinsatzgebühr, auch Fremdwährungsgebühr genannt, fällt bei dem Einsatz der Kreditkarte in einer anderen Währung als Euro an. Ganz egal ob ihr euren Flug in Doller bezahlt oder im Restaurant die Rechnung in Schweizer Franken bezahlt.

Sie liegt üblicherweise zwischen 1% und 2% des Umsatzes. Das kann sich bei einer längeren Reise schnell aufsummieren. Für umgerechnet 1.000€ können bis zu 20€ Gebühr entstehen.

Bargeldabhebungsgebühr beim Abheben von Bargeld

Eine Gebühr für das Abheben von Bargeld fällt zwar nicht nur im Ausland an, aber dort nutzt man es am meisten. Zusätzlich fällt bei Fremdwährungen (alles außer Euro) zum Teil noch die Auslandseinsatzgebühr an.

Dafür berechnen viele Banken z.B. 3% aber mindestens 5€ Gebühr. Es gibt aber einige Kreditkarten die drauf verzichten!

Die Top 3 Kreditkarten mit 0,00% Auslandseinsatzgebühr

Hier die Top 3 im Detail:

#1 Santander 1plus Visa

Santander 1Plus Visa-CardDie Santander 1plus Visa ist aktuell die eierlegende Wollmilchsau unter den Reisekreditkarten: sie erhebt keine Auslandseinsatzgebühr, keine Gebühr für das Abheben von Bargeld und erstattet sogar Fremdgebühren und es gibt noch 1% Tankrabatt.

Ab sofort ist sie dauerhaft ohne Jahresgebühr und ihr könnt als Abrechnungskonto jedes beliebige deutsche Girokonto angeben:

Jetzt beantragen ›

Einziger Nachteil: Die Beantragung dauert sehr lange (mindestens 6 Wochen), es werden viele Unterlagen (Verdienstnachweis…) nachgefordert und man sollte den Ausgleich auf 100% (standardmäßig 10%) stellen sonst werden teure Sollzinsen fällig.

#2 Fidor SmartCard

Mit der Fidor SmartCard müsst ihr nur noch eine Karte mitschleppen und könnt per Maestro (EC-Karte), MasterCard oder kontaktlos mit PayPass bezahlen. Auf eine Auslandseinsatzgebühr wird gänzlich verzichtet und zwei Mal Bargeld abheben pro Monat sind inklusive.

Jetzt beantragen ›

Natürlich müsst ihr auch keine Jahresgebühr bezahlen und wenn ihr komplett auf das Abheben von Bargeld verzichtet, gibt es sogar 2€ Bonus pro Monat!

Fazit: Gutes Reisekreditkarte mit fairen Gebühren beim Abheben von Bargeld.

#3 PayVIP MasterCard Gold

Ihr wollt euer Girokonto bei euer Hausbank behalten aber trotzdem ohne hohe Kosten im Ausland mit einer Kreditkarte bezahlen? Dann ist diese MasterCard Gold der Advanzia Bank genau das Richtige für Euch!

Jetzt beantragen ›

Ihr zahlt 0,00€ Jahresgebühr und es gibt auch noch einen 10€ Amazon Gutschein on top für den ersten Einsatz!

Fazit: Seit Jahren ein Dauerbrenner der einfach nicht schlechter wird. Für Girokonto-Wechsel-Muffel genau das Richtige!

Nicht das Passende dabei?

Falls euch keiner der 7 Kreditkarten überzeugt und auch Gebühren im Ausland verkraften könnt, findet ihr hier weitere Kreditkarten:

Kommentare (74) Schreibe einen Kommentar

  1. Könnt ihr eine eine App oder Webseite empfehlen, bei der man nachschauen kann, welche Gebühren die Fremdbank/ATM verlangt für eine Bargeldabhebung ?

    Antwort

  2. Ab 9. März 2017 ist auch die Verwendung der Hilton Visa-Karte der DKB im Nicht-Euro-Ausland kostenlos.

    Antwort

  3. Was ist der Unterschied zwischen der PayVIP MasterCard Gold (#2) und der Gebührenfreien MasterCard Gold (#4)? Das scheint doch dasselbe zu sein, woher kommt dann der Rankingunterschied?

    Antwort

    • Eigentlich gibt es für die PayVIP einen 10€ – 25€ Amazon Gutschein. Aktuell aber nicht deswegen müssten sie eigentlich das gleiche Ranking haben. Werde ich anpassen.

      Antwort

  4. Mich hat die Santander auch abgelehnt. Ich hab eine Barclaycard mit 3000€ Limit und eine Payback American Express. Bisher immer auf Vollzahlung und es ist auch noch nie eine Lastschrift zurückgegangen.

    Mein Studium ist bald zuende. Hab mir jetzt für den nächsten Urlaub die N26-MasterCard+Maestro geholt. Mal sehen ob ichs nach dem Studium noch mal mit Santander probiere.

    Antwort

  5. Es sollte vielleicht darauf hingewiesen werden, dass die Santander Bank nach Eingang des Antrags sehr viele Unterlagen anfordert zum Erhalt der Karte. Da ich schon diverse andere Karten verwende, habe ich der Bank mitgeteilt, dass ich keinerlei Interesse mehr habe. Ich halte es für übertrieben, dass ich Steuererklärungen und betriebsinterne Unterlagen dort einreichen soll für eine Karte mit relativ geringem Monatslimit. Das war bisher für keine meiner anderen Karten notwendig.

    Antwort

  6. Kurze Anmerkung zur 1Plus von Santander:

    Ich warte jetzt seit 5 Wochen auf meine Karte. Wenn sie nicht bis Donnerstag ankommt dann kann ich es für diese Reise abhaken. Informationen zum Status sind bei Santander auch extrem schwer zu bekommen. Unter 4 Wochen Bearbeitungsdauer gibt’s gar keine Auskunft. Und wenn das Konto schließlich eröffnet wurde heißt es nur „haben wir an unseren Kartenträger gegeben. Können wir Ihnen nicht sagen“.

    Also: am besten sehr lange vor einer anstehenden Reise abschließen…

    Antwort

  7. Unter http://www.drivango.de gibt es seit kurzem auch eine kostenlose MasterCard mit 35€ (in Tankpunkten) Guthaben.
    Gebühren im Ausland bei Karteneinsatz und Bargeld fallen auch nicht an.

    Weitere Vorteile:
    Bei über 1000 Online-Händlern gibt es CaskBack-Punkte für’s Tanken.
    Über die DRIVANGO-App gibt es mindestens 5% (!) Cashback beim Tanken, d.h. 5-7ct pro Liter Sprit.

    Nachteil: Der Rechnungsbetrag muss nach eMail-Abrechnung aktiv überwiesen werden, sonst fallen extreme Sollzinsen (ca. 20%) an, falls man dies vergisst.

    Antwort

    • Naja 5% klingt zwar erst einmal gut aber die gibt es nur wenn man vorher die Tank-Punkte gesammelt hat z.B. durch das Shoppen bei den Online-Händlern. Hat man keine Punkte, gibt es auch keine Rabatt. Das überzeugt mich jetzt nicht.
      Bei der MasterCard von Drivango handelt es sich ebenfalls um eine Advanzia-Kreditkarte.

      Antwort

      • Kunden von E WIE EINFACH (Strom/Gas) erhalten jeden Monat Tankpunkte automatisch als Treuebonus. In der Kombi ist die Karte unschlagbar!

        Antwort

  8. Hy,

    Die Santander Kreditkarte – bestellt über Verivox – liest sich interessant.
    Weiß hier vielleicht jemand wie die Fremdwährung abrechnen ???? Visa Europe , First Data etc…… ????

    Gruss und Guten Rutsch Andy

    Antwort

  9. Santander 1plus Visa

    Wenn ihr die Karte über VERIVOX. de bucht, kostet diese Karte dauerhaft 0€ !!!

    Achtung: Es wird online nur 10% Rückzahlung pro Monat angebotet (schlecht). Ist aber keine Problem, wenn ihr
    den Vertrag ausdruckt und unterschreiben müsst, einfach auf 100% Rückzahlung pro Monat im Dokument abändern – ganz „old-school“ mit TippEx 😉

    Antwort

    • Es gibt die Fidor SmartCard (die hier im Vergleich ist) mit Girokonto und die hat keine Jahresgebühr. Es gibt auch noch die Fidor Debit MasterCard (die hier nicht im Vergleich ist) und die hat eine Jahresgebühr von 14,95€. Bitte nicht verwechseln ;).

      Antwort

  10. Nach Einführung der Gebühr für bargeldlosen Auslandseinsatz hat die Consorsbank Visa-Kreditkarte trotzdem noch eine Daseinsberechtigung: Zur Bargeldbeschaffung in den USA.

    Aufgrund der Zugehörigkeit der Muttergesellschaft BNP Paribas zur Global ATM Alliance fällt beim Bargeldbezug bei der Bank of America keine ATM Usage Fee an (und nach wie vor keine Fremdwährungsgebühr)! Selbst getestet am 29.11.15 in Sunnyvale/Kalifornien. Ein Antrag auf Erstattung ist nicht nötig.

    Also vor der Reise erkundigen, ob Bank of America ATMs verfügbar sind. Ähnliches gilt evtl. für andere Mitglieder der Global ATM Alliance wie Scotiabank (Canada, Mexico, Chile, Peru, Guyana, and the Caribbean) und Westpac (Australia, New Zealand, Fiji, Vanuatu, Cook Islands, Samoa, Tonga, Papua New Guinea and Solomon Islands).

    Antwort

  11. Hallo
    Noch eine Anmerkung zu der Santander Kreditkarte.
    Wenn man diese über Verivox oder Toptarif beantragt, kostet sie nie eine Jahresgebühr.
    Über Toptarif gibt es sogar noch einen 20€ Amazon Gutschein in top.

    Antwort

  12. Die Consors Bank erhebt ab 15.12.2015 eine Auslandseinsatzgebühr. Deshalb ist sie hier nicht mehr zu empfehlen!

    Antwort

    • Deswegen hat die Consorsbank aktuell auch den letzten Platz und wird Mitte Dezember ganz entfernt.

      Antwort

  13. Finde number26 ja ganz interessant, aber leider keine Windows-App 🙁 Weißt du, ob und wann eine kommt?

    Antwort

  14. Hallo, ja, die Geldautomaten begrenzen die jeweilige Auszahlung. Doch mit der ING-DiBa-Karte zieht man einfach mehrmals hintereinander, bis das Limit von 1000 Euro pro Tag erreicht ist. Dieser Limit-Betrag ist ein wichtiges Kriterium fuer die Nuetzlichkeit einer Karte, sollte also bei der Bewertung eine Rolle spielen.

    Antwort

  15. Hallo, weiss jemand, wieviele Euro (oder Auslandswaehrung in Euro) man pro Tag bzw. pro Woche mit der Number26MasterCard im Ausland abheben kann? Hier in Thailand konnten einige Gaeste mit diversen KK pro Tag maximal 250 Euro aus dem Geldautomaten ziehen und pro Woche maximal 1000 Euro.

    Antwort

    • Guten Frage, kann dazu leider auch nichts bei NUMBER26 auf der Seite finden.

      In der Regel kann man das Limit aber mit einem Anruf bei seiner Bank anpassen. Kann aber auch sein, dass die Geldautomaten die Summe begrenzen.

      Antwort

      • Interessante Frage!

        Habe mich damit in der Praxis beschaeftigt und es in China getestet.

        Die Limits bei Number 26: 600 Euro pro Tag und 2000 Euro pro sieben Tage. Die Anzahl der Abhebungen ist nicht limitiert (solange man die Limits nicht erreicht).

        Antwort

  16. Hat schon jemand Erfahrungen mit der Klarmobil-KK gesammelt? Die Karte ist von Advanzia Bank.
    Ist das die gleiche Gebührenfreie Mastercard Gold?

    Antwort

    • Das ist nur eine Co-Branding-Kreditkarten von der Advanzia Bank. Die Vorteile sind identisch.

      Antwort

  17. Fiese Änderungen kommen da auf uns zu! Dadurch ist die gute Consorsbank nun wirklich raus. Hatte mich schon mit meiner Kombi DKB und Consorsbank angefreundet. Aber so?! Echt schade.

    Im Vergleich ist mir jedoch aufgefallen, dass die Santander sehr gut abschneidet. Klar, 20€ Jahresgebühr sind nicht so cool, aber dafür hat sie zwei entscheidende Vorteile mE,

    keine Auslandseinsatzgebühr (wie bisher die Consorsbank)
    Erstattung von Fremdgebühren an Automaten im Ausland (wie bisher die DKB)

    Dadurch braucht man nur noch 1 Karte um beide Vorteile zu erhalten.

    Wie schaut es mit der „neuen“ NUMBER26 MasterCard aus? Auf deren Internetseite erkennt man nicht auf einn Blick wie es sich mit den Fremdgebühren am Automaten verhält?!? Werden diese auch erstattet? Weißt du da mehr?

    Du schreibst bei der ein oder anderen Karte „fast kostenlos Bargeld abheben“, auf den jeweiligen Seiten ist das „fast“ nicht ganz ersichtlich. Wann denn mal nicht?

    Tolle Seite und super kompakte Infos. Danke dir dafür!!!

    Beste Grüße
    Mia

    Antwort

    • Stimmt, bei der Santander werden ja sogar die Fremdgebühren erstattet. Das habe ich ergänzt!

      Fremdgebühren werden von NUMBER26 leider nicht erstattet:

      Vereinzelt haben sich Bankautomatenbetreiber jedoch entschlossen Gebühren für die Abhebung zu verlangen (gehäuft bei Automaten der Sparkassen). Diese Gebühren können wir nicht beeinflussen. Du wirst bei der Abhebung explizit auf diese Gebühren hingewiesen und kannst die Transaktion daraufhin abbrechen. Wir empfehlen dir in diesem Fall einfach zum nächsten Automaten zu gehen. Unsere Erfahrung zeigt, dass nur ca. 1-2% der Bankautomatenbetreiber diese Gebühren verlangen. In der Regel sollte der nächste Automat ohne Gebühren nicht weit entfernt sein.

      Bei der PayVIP und Gebührenfreien MasterCard Gold musst du einen Sollzins für Bargeldverfügungen bezahlen. Mehr dazu hier: https://travel-dealz.de/blog/gebuhrenfreie-mastercard-kostenlos-geld-tauschen/

      Antwort

  18. Ich finde die gebuhrenfrei echt gut, aber Bargeld würde ich niemals damit abheben. Der Sollzins fängt nämlich ab Abhebung an und ist dann ziemlich unverschämt wenn ich am Anfang der Abrechnungsperiode bin!

    Ich bin gerade zu Consors gewechselt und auch echt angesickt. Warum die jetzt aber auf dem letzten Platz landet ist mir schleierhaft und finde ich nicht angemessen :-/

    Antwort

    • Es geht bei diesem Vergleich um Kreditkarten OHNE Auslandseinsatzgebühren. Deswegen 😉

      Antwort

  19. Stimmt die Info bei der Consorsbank „1,76% Auslandseinsatzgebühr ab dem 5. Dezember“ (2015??)? Ich konnte dazu nichts finden und die Consorsbank-AGB nebst Preisverzeichnis schweigen sich aus… Gibt’s eine verlässliche Quelle?

    Antwort

  20. ACHTUNG: Ich hab schon lange die Cortal Consors Visakarte im Einsatz, da nicht nur das Konto und das Geldabheben überall kostenlos war, sondern auch der Auslandseinsatz.

    Laut den neuen AGB wird sich das zum 5. Dezember 2015 ändern! Nach einem Anruf bei der Hotline, warum man denn immer noch mit „alles kostenlos werbe“, wurde mir geantwortet das es ja noch Zeit bis Dezember wäre.

    Auszug aus den neuen AGB:
    „Zudem wurden Änderungen der Preise für Kartentransaktionen von girocard und VISA Card
    eingepflegt. Im Kurzüberblick:
    – Bargeldlos bezahlen im EWR auf den jeweiligen, nicht auf Euro lautenden Umsatz 1,75%
    – Bargeldlos bezahlen außerhalb des EWR auf den jeweiligen Umsatz 1,75%
    – Karteneinsatz in Wettbüros, Casinobetrieben und Lotteriegesellschaften 2,50%, mind. 5,00 Euro“

    Antwort

    • Danke für den Hinweis! Sehr sehr schade damit landet die Consorsbank nicht mehr auf Platz 1 sondern auf den letzten Platz.

      Antwort

  21. CortalConsors vs. Number26
    Test in Brasilien: bei ATM´s hintereinander gleiche Bargeldsummen gezogen: Wechselkurs bei Cortal (Visa) war immer besser als bei Number26 (Master) im Schnitt um ca. 1,5%. Beide Karten erheben keine Auslandsgebühren. Interessant auch: gleicher Betrag beim Händler geteilt und mit Number26 und LH Master Card World Business bezahlt. Trotz 1,25% Auslandeinsatz war die LH günstiger, da Wechselkurs besser – beides sind Master Cards! Hinter LH wickelt die DKB, hinter Number26 WireCard ab. Der Wechselkurs kann somit „Auslandsgebühren“ vortrefflich verstecken und wenn der Kartenausgeber daran profitieren sollte, wäre es fast schon irreführende Werbung. Aber das wird sicherlich nicht der Fall sein ;-).

    Antwort

    • Ganz so einfach ist das leider nicht. Die Banken beziehen den Wechselkurs von unterschiedlichen Quellen und nutzen z.T. den Tagesaktuellen und z.T. den Wechselkurs vom Vortag. Ist deswegen immer schwer zu sagen, welche Bank jetzt den richtigen Wechselkurs benutzt.

      • Consorsbank nutzt den Wechselkurs der Europäischen Zentralbank oder EuroFX (je nach Währung) vom Vortag (Quelle)
      • NUMBER26 nutzt den tagesaktuellen Wechselkurs direkt von MasterCard (Quelle)
      • DKB setzt auf den Dienstleister First Data und wohl vom Vortag (Kann ich gerade nicht belegen, werde aber bei der DKB anfragen)

      Bisher konnte ich nicht erkennen oder belegen, dass eine Bank sich über den Wechselkurs bereichert. Die Angaben zu dem Wechselkurs könnten nur etwas transparenter sein.

      Antwort

  22. Danke für die Aufstellung Johannes!
    Für österreichische Leser ist vielleicht interessant, dass die DKB Cash möglich ist.
    Bei den anderen ist es mir nicht bekannt, habe mich aber noch nicht eingehend beschäftigt.
    Ich persönlich bin auf der Suche nach einer weiteren Karte ohne Fremdwährungsgebühr als Ergänzung der DKB Cash.
    Jeder Tipp ist sehr willkommen (-;
    LG und weiter mit der Site!!

    Antwort

    • Naja kostenlos hin oder her, 1,5% Auslandseinsatzgebühr sind nicht gerade wenig. Da die auch kein kostenloses Bargeld abheben bietet, ist sie im Vergleich zur Gebührenfreien MasterCard nicht konkurrenzfähig.

      Antwort

  23. Ich würde noch die Kalixa Prepaid Mastercard bei „Kreditkarten ohne Girokonto“ ergänzen.

    Antwort

  24. Comdirect hat zum 01.01.2015 die Gebühr für Zahlungen außerhalb des Eurogebietes auf den jeweiligen Umsatz auf 1,75 % erhöht. Bisher waren es 1,50 % Auslandseinsatzgebühr.

    Antwort

  25. Servus zusammen,

    nachdem Dennis einen äußerst positiven Beitrag bezüglich der Consorsbank veröffentlicht hat, sehe ich mich nun gedrungen, ebenfalls ein kleines Feedback zu schreiben.

    Ich war ebenfalls für einen kurzen Zeitraum Kunde bei der Consorsbank. Speziell die Option mit dem Bargeld abheben an Sparkassen-Automaten, sollte hier positiv erwähnt werden. Mit der ING-DiBa Karte gibt es dazu ja mittlerweile deutlich Schwierigkeiten. Das Design der Karten ist dafür äußerst langweilig, wobei nach aktuellen Informationen sich da ja etwas getan hat. Was für mich aber ein absolutes „no go“ ist, dass ich für meine Frau keine Partnerkarte beantragen konnte. Allein die Tatsache, dass sie aus dem nahen Osten kommt reichte hierfür als Grund aus. Derartige Probleme hatte ich bei keiner weiteren Bank. Da die Consorsbank zur BNP Paribas gehört, welche ja bekanntlich global agiert, sind solche interne Vorgaben äußerst schwer nachvollziehbar.

    Daher verließ ich die Consorsbank nach nur wenigen Monaten wieder.

    Gruß shuqush

    Antwort

  26. Hallo zusammen,

    ich war über die Jahreswende für fast fünf Wochen in Südostasien (Indonesien, Singapur, Malaysia und Brunei) auf Rundreise.

    In meinem Gepäck hatte ich die Visa-Karten der Consorsbank und Comdirect Bank.

    Unter dem Strich folgendes Fazit:

    Bei allen Bargeldabhebungen war die Consorsbank besser. Gleicher ATM, gleicher Betrag, erst die eine VISA-Karte und dann direkt die andere. Durchweg hatte ich bei der Consorsbank den besseren Wechselkurs.

    Die Consorsbank hat mittlerweile auch eine sehr gute App, die auch im Ausland Geldautomaten in der Nähe anzeigt (GPS und mobiles Internet vorausgesetzt natürlich). Bei keinem von mir genutzten Geldautomaten, der in der App angezeigt wurde, sind Geldautomatenbetreibergebühren angefallen. Wenn das so gewollt ist, dass nur Geldautomaten angezeigt werden, bei denen keine Geldautomatenbetreibergebühren anfallen, kann ich nur meinen Hut ziehen. Immer wenn ich auf meiner Rundreise Geld gebraucht habe, war immer ein Geldautomat aus der App in der Nähe.

    Hinsichtlich Bezahlung mit der Visa-Karte im Ausland, sind die 0,00 % bei der Consorsbank für den Auslandseinsatz auch nicht zu schlagen. Bei der Comdirect Bank fallen hierbei 1,50 % an.

    Summa summarum kann ich mich Johannes‘ Ergebnis nur anschließen. Die Consorsbank stellt momentan das beste Gesamtpaket dar!

    Viele Grüße an die Community,

    Dennis

    Antwort

  27. Danke für diese Tipps!

    Es sollte nicht unerwähnt bleiben, dass auch beim bargeldlosem Zahlen mit einer KK (auch Advanzia) man trotzdem gerupft werden kann (und wohl Fremdgebühren berechtet werden können), wenn man auswählt, in EURO zu belasten, also das Umrechnen in Euro beim Zahlen erlaubt, z.B. an Kassen beim Einkauf (Supermärkte, Tanksetellen usw.).

    Hier ist es für unter Umständen noch schwieriger, das Richtige zu machen (d.h. in Lokal-Währung zu belasten), da der tückische Text auf dem Display des Kassen-Kartenlesers nur in der Landessprache erscheint und öfters nur von dem Kassenpersonal bedient wird. Und denen ist es natürlich wurscht, in welcher Währung belastet wird, die drücken da einfach ganz nach Belieben irgendwo drauf, ohne was zu lesen. Abgesehen davon, dass der fies gestaltete Text auch für sie unverständlich ist. Ansonsten wird man evtl. nur gefragt, ob „ja“ od. „nein“.

    Diese Erfahrung hab ich bereits mehrmals an Kassen z.B. in Polen gemacht und mich so ordentlich rupfen lassen.

    Antwort

  28. Danke für diese Tipps!

    Es sollte nicht unerwähnt bleiben, dass auch beim bargeldlosem Zahlen mit einer KK (auch Advanzia) man trotzdem gerupft werden kann (und wohl Fremdgebühren berechtet werden können), wenn man auswählt, in EURO zu belasten, also das Umrechnen in Euro beim Zahlen erlaubt, z.B. an Kassen beim Einkauf (Supermärkte, Tanksetellen usw.).

    Hier ist es für unter Umständen noch schwieriger, das Richtige zu machen (d.h. in Lokal-Währung zu belasten), da der tückische Text auf dem Display des Kassen-Kartenlesers nur in der Landessprache erscheint und öfters nur von dem Kassenpersonal bedient wird. Und denen ist es natürlich wurscht, in welcher Währung belastet wird, die drücken da einfach ganz nach Belieben irgendwo drauf, ohne was zu lesen. Abgesehen davon, dass der fies gestaltete Text auch für sie unverständlich ist. Ansonsten wird man evtl. nur gefragt, ob „ja“ od. „nein“. Diese Erfahrung hab ich bereits mehrmals an Kassen in Polen gemacht und mich so ordentlich rupfen lassen.

    Antwort

  29. Bargeldabhebungen

    Hallo Johannes,

    hier nochmal ein kurzer Nachtrag, da wir es auch falsch verstanden hatten: Die Gebuhrenfrei-Advanzia Bank (MasterCard Gold) erstattet NICHT die Gebühr, die der Automatenbetreiber verlangt (im Gegensatz zur DKB, die erstatten schnell und unkompliziert). Wir haben vor kurzem in den USA 600 USD abgehoben, mussten dafür 2,95 USD Automatengebühr bezahlen und knappe 3 Euro Zinsen, obwohl wir die Abhebesumme sofort an die Bank überwiesen haben. Bis die Einzahlung gutgeschrieben wird, vergehen ca. 7 Tage, für diese gesamte Zeit muss man Zinsen bezahlen. Zum Geld abheben ist die Advanzia MasterCard also null geeignet… Wir empfehlen da eindeutig die DKB VISA-Karte. Anderen Karten haben wir nicht, dazu können wir also nichts sagen…

    Herzliche Grüsse
    Sabine

    Antwort

  30. Hey,

    in welcher Form bekomme ich denn die Rechnung von der Gebührenfrei MasterCard Gold?
    Bin über sieben Wochen im Ausland und will da nix verpassen und dann die Zinsen zahlen.

    Wie gut ist die App der DKB?

    Antwort

    • Die Rechnung kommt per Post aber kann auch online abgerufen werden.
      Mit der DKB App hab ich leider keine Erfahrungen

      Antwort

  31. Zur Info: das hier steht bei der CortalConsors Visacard noch im Kleingedruckten zum Thema Geldabheben weltweit:

    „Zzgl. evtl. anfallender fremder Spesen (bspw. bei Transaktionen mit VISA Card im Ausland ist es Fremdbanken/Automatenbetreibern teilweise erlaubt, eigene Gebühren für Bargeldtransaktionen zu erheben, welche vom Kunden zu tragen sind. Die Fremdban- ken/Automatenbetreiber sind verpflichtet, auf derartige Gebühren ausdrücklich hinzuweisen).“

    Antwort

  32. Hallo Johannes,
    super Zusammenstellung. Lass Dich nicht von solchen negativen Kommentaren wie von McNoise verunsichern 😉

    JJ

    Antwort

  33. Was nützen kostenlose Gebühren wenn die Sollzinsen der aufgeführten Geldinstitute eine Katastrophe und Frechheit ohne Ende sind. Wer so eine Sch….. empfiehlt hat echt keine Ahnung oder es handelt sich um reines Marketing. Wer nach einer günstigen Kreditkarte sucht, schaut mal auf die Stiftung Warentest Website, da gibts einen großen Vergleich!

    Antwort

    • Ich gehe hier davon aus, dass man seine Rechnung direkt bezahlt. Was man bei Kreditkarten eigentlich immer tun sollte. Dann fällt auch kein Sollzins an 😉 aber ich werde es ergänzen.

      Antwort

    • Sorry hier geht es um keine Auslandseinsatzgebühr und keine Bargeldabhebungsgebühr und nicht um wer hat den geringsten Sollzins. Er wird nur fällig, wenn man seine Rechnung nicht rechtzeitig begleicht oder bewusst eine die Teilzahlungsmöglichkeit benutzt.
      Dafür sind die hier aufgeführten Kreditkarten nicht gedacht.

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.