Rundreise mit Gabelflügen buchen

InFlight Sonnenuntergang

Häufig wollen wir uns im Urlaub nicht nur eine Destination ansehen, sondern, wenn man denn schon mal da ist, am besten gleich mehrere. Was viele dabei nicht wissen: Mit Gabelflügen könnt ihr auf solchen Routen Zeit und Geld sparen.

Grund dafür ist, dass die meisten Airlines in ihren Flugtarifen sogenannte Gabelflügen (engl. open jaw flights) erlauben. Dabei kombiniert man den Hinflug eines Tarifs mit dem Rückflug eines anderen. Der Preis setzt sich dann aus jeweils 50% von beiden Tarifen zusammen.

Auch bei Lowcost-Airlines wie Ryanair und Easyjet könnt ihr die Methode anwenden. Da hier ohnehin jeder Flug einzeln bepreist wird, sind Gabelflüge immer möglich.

Beispiel: New York & Chicago

Nehmen wir an, ihr möchtet an die USA nach New York und Chicago fliegen:

Buchung ohne Gabelflug

Ihr könntet jetzt natürlich zunächst einen Flug von Frankfurt nach New York buchen. Dieser kostet derzeit mit United Airlines 314€.

united frankfurt ewr 315

Und anschließend noch einen zusätzlichen Flug für den Abstecher nach Chicago buchen. Günstigste Airline zu den von uns gewählten Daten ist Delta für 118€.

delta lga ord 118

Gabelflug

Doch das ganze geht einfacher. Zunächst bucht ihr nämlich ein Ticket für folgende Strecken:

  • Frankfurt – New York
  • Chicago – Frankfurt

Das gibt es derzeit für 323€ nonstop. Mit Umstiegen könntet ihr sogar für 262€ fliegen.

lufthansa frankfurt newark chicago frankfurt

In unserem Fall kostet der Gabelflug jetzt ein paar Euro mehr als der reine Flug nach New York. Das muss aber nicht zwangsläufig der Fall sein. Der Preis setzt sich aus dem Preis für einen Flug nach New York und dem nach Chicago zusammen. Wäre der Preis für Chicago niedriger als der für New York, wäre der „gemischte“ Preis entsprechend auch niedriger.

Anschließend benötigen wir noch einen einfachen Flug von New York nach Chicago. Den gibts mit Alaska Airlines für 57€:

delta lga ord oneway

Fazit

Würdet ihr zuerst Flüge nach New York buchen und diese um einen Hin- und Rückflug erweitern, beträgt der Gesamtpreis 314€ + 118€ = 432€. Dagegen zahlt ihr mit dem Gabelflug lediglich 323€ + 64€ = 387€. Das entspricht einer Ersparnis von 45€ oder 10% des gesamten Reisepreises.

Noch wichtiger: Ihr fliegt nicht nur günstiger, sondern ihr verliert auch weniger Zeit an Flughäfen und in der Luft. Durch den Gabelflug spart ihr euch einen Flug zwischen New York und Chicago, der etwa 2,5h dauert plus An- und Abreise zum Flughafen. Insgesamt gewinnt ihr also gut einen halben Tag in den USA hinzu. Außerdem besteht kein Risiko, den Anschluss in New York zu verpassen.

Gabelflüge buchen

So gut wie alle Airlines und Onlinereisebüros lassen auch auf ihrer Website Gabelflügen suchen. Ihr müsst dabei nach Felder wie „Multistop-Flug“, „Gabelflug“ oder „Mehrere Flüge“ suchen.

Lufthansa

Auf Lufthansa.de findet ihr den Button dazu zum Beispiel hier:

lufthansa suche
Auf Lufthansa.de ist die Gabelflugsuche unten mittig

Das Suchfeld sieht dann so aus:

lufthansa multistop suche
Multistopsuche auf Lufthansa.de

Momondo

Bei Momondo findet ihr die Suche oben:

momodno multistopp
Multi-Stop-Suche bei Momondo

Google Flights

Auch bei Google Flights könnt ihr nach Gabelflügen suchen:

gabelflug google flights

Gabelflüge suchen

Nach Gabelflügen zu suchen ist etwas aufwendiger als bei normalen Roundtrips, aber trotzdem kein Hindernis. Ihr müsst einfach schauen, dass auf der jeweiligen Verbindung der günstigste Preis verfügbar ist.

Bei unserem Beispiel oben nehmen wir den gleichen Hinflugtermin (3. Februar) für den Gabelflug wie für unseren ursprünglichen Flug nach New York, da wir bereits wissen, dass an diesem Tag günstige Flüge von Frankfurt nach New York verfügbar sind. Anschließend gehen wir auf Google Flights (Anleitung) und suchen nach günstigen Flügen von Frankfurt nach Chicago.

gabelflug google flights 2

Wir sehen im Kalender oben, dass mit Rückflug am 13. Februar günstige Rückflüge verfügbar sind. Also wählen wir dieses Datum als Rückflugdatum aus. Wie ihr sehen könnt, wären natürlich auch viele andere Termine möglich.

Welche Airlines lassen sich kombinieren?

Leider lassen sich nicht alle Airlines miteinander kombinieren. Tatsächlich müssen meist sowohl Hin- und Rückflug mit derselben Airline stattfinden. Es gibt jedoch ein paar Ausnahmen:

  • Lowcost-Airlines: Billigflieger wie Ryanair, Easyjet und Eurowings berechnen ihre Flüge jeweils einzeln auf Oneway-Basis. Ihr könnt diese Airlines also beliebig miteinander kombinieren.
  • Luftfahrt-Konzerne: Gehören Airlines zum gleichen Konzern, lassen sich meist auch die Flüge miteinander kombinieren. In Europa gibt es drei große Konzerne:
    • Lufthansa Group: Lufthansa, Austrian Airlines, Swiss, Brussels Airlines, Eurowings
    • IAG: British Airways und Iberia
    • Air France/KLM
  • Joint Ventures: Über dem Atlantik haben sich innerhalb der jeweiligen Allianzen jeweils Joint Ventures zwischen den Airlines gebildet. Da hier Kosten und Erlöse geteilt werden, können auch die Airlines untereinander kombiniert werden. Allerdings bezieht sich das lediglich auf Routen zwischen Europa und Nordamerika. Die drei Joint Ventures sind:
    • Star Alliance: United Airlines, Air Canada, Lufthansa, Swiss, Austrian Airlines und Brussels Airlines
    • Oneworld: American Airlines, British Airways, Iberia und Finnair
    • Skyteam: Delta, Air France und KLM

Schreibe einen Kommentar

Kommentare (3)

  1. Patrick sagt:

    Air Canada kann bei den Joint Ventures auch noch aufgeführt werden.

  2. Robjay sagt:

    Danke Valentin für die informativen Artikel. Ich buche auch schon seit Jahren häufig Gabelflüge. Ergänzend kann ich noch folgenden Tipp geben: Manchmal ist es deutlich günstiger, wenn man einen anderen Startflughafen für den Hinweg als Zielflughafen auf dem Rückweg verwendet. Bspw. Hinflug von Zürich oder London, zurück nach Frankfurt. Aus Hannover ist es bei mir fast egal, ob ich mit der Bahn nach Frankfurt fahre oder von Hannover mit einem separat gebuchten Flug nach bspw. Zürich oder London fliege.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Hinweis: Sollte dein Kommentar nicht umgehend auf der Seite erscheinen, muss es zuerst von einem Moderator freigegeben werden. Das ist insbesondere der Fall, wenn du zum ersten Mal bei uns kommentierst.

Suchen