USA: Oneworld PREMIUM ECONOMY von Paris ab 381€ z.B. Las Vegas + viele weitere Ziele

World Traveller Plus

Seit kurzem verkaufen die Oneworld-Mitglieder British Airways, Iberia und American sehr günstige Premium-Economy-Tickets von Frankreich in die USA. Ab 381€ könnt ihr von Paris und weiteren französischen Flughäfen zu verschiedensten Zielen in den USA fliegen. Mit dabei sind zum Beispiel die Zielorte Las Vegas, Washington D.C. oder New York. Gegen einen Aufpreis von rund 30-70€ könnt ihr aber auch nach Miami, San Francisco oder Los Angeles fliegen.

Die Premium Economy Class bietet in der Regel auf der Langstrecke breitere, gemütlichere Sitze mit mehr Beinfreiheit sowie mehr Gepäck: Personal Item, Handgepäck sowie 2x 23kg Aufgabegepäck.

Tipp: Ihr könnt bei British Airways einen Flug in der Premium Economy mit Avios in die Business Class upgrade. Auf London-Heathrow – Las Vegas werden dafür, Verfügbarkeit vorausgesetzt, z.B. 30.000 Avios (Zone 5, Off-Peak) oneway fällig + geringe Nachzahlung an Steuern & Gebühren.

Info

Zur Zeit gilt immer noch eine Einreisesperre für die USA. Aktuell wird darüber nachgedacht, die Sperre für EU-Bürger aufzuheben, allerdings ist noch nicht klar, wann und unter welchen Bedingungen dies geschieht.

Ihr könnt bei der Buchung aber von den Corona-Richtlinien der Airlines Gebrauch machen. Sowohl British Airways und Iberia als auch American bieten eine Umbuchung ohne Umbuchungsgebühr an. Ihr müsst dann aber die jeweilige Tarifdifferenz zahlen, die mehrere hundert Euro betragen kann. Für Flüge bis Ende August könnt ihr bei British Airways alternativ auch einen Gutschein beantragen. Dieser ist dann für Reisen bis April 2022 einlösbar.

Von Paris:

Weitere Abflughäfen:

Premium-Economy-Tickets von Paris nach Las Vegas für 381€
Anreise nach Paris-Orly

Der Flughafen Orly ist neben Charles-de-Gaulle der zweite große Flughafen von Paris. Er wird größtenteils, aber nicht ausschließlich, von Billigfliegern genutzt. Angeboten werden Flüge zu vielen Zielen Europas sowie nach Nordamerika, Afrika und in die Karibik.

Die Anreise nach Paris ist vor allem von Westdeutschland bequem mit dem Zug möglich. Die Deutschen Bahn bietet mit dem Super Sparpreis Frankreich Fahrten von Deutschland ab 29,90€ an. Auch der Thalys bringt euch zu ähnlichen Preisen ab z.B. Aachen oder Köln. nach Paris. Deutlich länger braucht eine Fahrt mit dem Flixbus, dafür gibt es Tickets dort schon ab 19,99€ je Strecke. Für die Fahrt von Paris zum Flughafen müsst ihr dann nochmal gut 10€ je Richtung einplanen.

Direktflüge zwischen Orly und Deutschland gibt es nur wenige: Easyjet bietet eine Verbindung zum Flughafen BER an, mit Air France und der Lufthansa geht es nonstop nach München. Eine Übersicht aller Verbindungen erhaltet ihr in der englischsprachigen Wikipedia oder bei Flightradar24. Buchen könnt ihr die Flüge dann z.B. über die Travel-Dealz-Flugsuche.

Falls ihr keinen passenden Flug nach Orly findet, lohnt sich natürlich auch ein Blick auf die zahlreichen Verbindungen zum Flughafen Paris Charles de Gaulle. Von dort aus könnt ihr mit den öffentlichen Verkehrsmitteln nach Orly gelangen.

 

 

Alle Dealz mit Abflug von Paris-Orly

Für die Langstrecken sind meist Flugzeuge des Typs Boeing 787, Boeing 777, Airbus A350 oder Airbus A380 eingeplant. Die Zubringerflüge von erfolgen in Airbus-A320-Jets oder Boeing 737. Dort gibt es keine Premium Economy, sodass ihr mit der regulären Economy vorlieb nehmen müsst.

Bei Flügen innerhalb der USA könnt ihr aber immerhin die Main Cabin Extra ohne Aufpreis auswählen. Dabei handelt es sich um Economy-Sitzplätze mit mehr Beinfreiheit.

Auf den Strecken nach Miami und New York kann in der Regel entweder der Hin- oder Rückflug nonstop angetreten werden – mit einem moderneren Bordprodukt von American. Auch auf der Strecke nach Boston kommt auch eine neue Kabine im Airbus A350 von British Airways zum Einsatz. Die restlichen Ziele werden meist von Flugzeugen mit einer etwas älteren Kabine von British Airways bedient.

Die British Airways Premium Economy, die World Traveller Plus genannt wird, haben wir für euch bereits getestet:

Dabei handelte es sich aber noch um die alte Premium Economy. Im Airbus A350, den Boeing 787-10 und einigen Boeing 777 gibt es eine modernisierte Kabine, die etwas mehr Komfort verspricht.

Suchen & Buchen

Buchbar sind die Flüge laut Fare Rules bis zum 30. November 2020 für Reisen bis Ende Juni 2021. Darüber hinaus gibt es leider keine Termine mehr zu dem Preis.

Der Mindestaufenthalt beträgt 3 Tage, maximal dürft ihr laut Tarif 3 Monate am Reiseziel verbringen.

Passende Termine findet ihr schnell & einfach mit Hilfe von Google Flights (Anleitung). Buchen könnt ihr anschließend direkt bei American, Iberia oder British Airways. Es besteht auch die Möglichkeit, etwas günstiger bei einem Drittanbieter über unsere Flugsuche zu buchen, wir empfehlen aber dringend die Buchung direkt bei der Airline.

Meilen

Die Tickets werden bei British Airways und Iberia in der Buchungsklasse T ausgestellt. American gibt die Tickets hingegen in der Buchungsklasse P aus. Wir haben euch beispielhaft die Meilengutschrift für einen Flug von Paris nach Las Vegas über London mit BA herausgesucht:

  • 17.480 bei Finnair Plus
  • 11.430 bei Iberia Plus
  • 11.430 bei Alaska Mileage Plan
  • 11.430 bei British Airways Executive Club
  • 11.030 bei Aer Lingus AerClub
  • 10.860 bei Qatar Airways Privilege Club
  • 10.860 bei Royal Jordanian Royal Club
  • 10.860 bei Asia Miles
  • 10.860 bei LATAM Pass
  • 10.860 bei S7 Airlines Priority Club
  • 10.860 bei American AAdvantage
  • 10.860 bei Japan Airlines Mileage Bank
  • 10.860 bei Malaysia Airlines Enrich
  • 10.860 bei SriLankan FlySmiles
Daten bereitgestellt von wheretocredit.com. Ohne Garantie auf Richtigkeit.
Informationen & Tipps für USA

Das gelobte Land bietet sehr viele Sehenswürdigkeiten, Naturwunder und Kultur. Dank zahlreicher Fluggesellschaften die Flüge über den Atlantik anbieten, ist es auch immer vergleichsweise günstig zu erreichen. Alternativ kann man auch den Atlantik mit dem Schiff überqueren.

Einreise, ESTA, Visum

Die USA sind eines der Länder mit den schärfsten Einreisebestimmungen weltweit. U.a. deutsche Staatsbürger haben aber das Glück, am sogenannten Visa Waiver Program teilnehmen zu können. Besorgt man sich vor der Einreise eine elektronische Einreisegenehmigung, kurz ESTA für umgerechnet ca. 12€, benötigt man kein Visum für die Einreise.

Beste Reisezeit für die USA

Die USA ganz man ganzjährig gut bereisen. Durch die schiere Größe ist die perfekte Reisezeit je nach Region sehr unterschiedlich. Im Winter ist durch die milden Temperaturen z.B. Florida sehr beliebt. Im Sommer wird die West- und Ostküste von Touristen überschwemmt was sich natürlich auch auf die Preise für Hotels & Flüge auswirkt und während des Indian Summer im späten Herbst ist Neuengland ein sehr beliebtes Reiseziel.

Was man als Mitteleuropäer nicht gewöhnt ist, sind die z.T. extremen Wetterphänomene. Zur Hurrikane-Saison zwischen Juli und September kann es in der Karibik und dem Golf von Mexiko gefährlich werden. Florida und die Südstaaten werden regelmäßig von den Wirbelstürmen heimgesucht.
An der Ostküste bis in den mittleren Westen treten in den Wintermonaten immer wieder sogenannte Blizzards auf und legen regelmäßig den Flugverkehr und das öffentliche Leben auf Eis.

Klimadiagramm für New York City, New York (Quelle: WMO World Weather Information Service)
Klimadiagramm für Los Angeles, California (Quelle: WMO World Weather Information Service)
Klimadiagramm für Miami, Florida (Quelle: WMO World Weather Information Service)

Die Währung

Der US-Dollar ist weltweit weit verbreitet und wird nicht nur in den Vereinigten Staaten als Währung akzeptiert.
Man kann in den USA aber auch ganz ohne Bargeld auskommen. Man benötigt nur eine Kreditkarte. Diese sind in den USA sehr verbreitet und werden auch fast überall problemlos akzeptiert. Auch für Kleinstbeträge.

Hat man bereits eine Kreditkarte im Portmonee, sollte man darauf achten, dass diese nach Möglichkeit keine Fremdwährungsgebühr erhebt. Ansonsten können bei Zahlung in Dollar bis zu 2% Gebühren anfallen.
Eine Übersicht an passenden & kostenlosen Kreditkarten für die USA findet ihr in unserem Ratgeber: Kreditkarten für die USA

Etwas Bargeld mitzuführen kann aber nicht schaden. Häufig benötigt man Bargeld z.B. für das Busticket, wenn man es direkt beim Fahrer kaufen will. Dort müsst ihr meistens sogar passend bezahlen. Rückgeld gibt es einfach nicht.

Alle Dealz für USA

Gutscheine auf Hotels

Bei Hotels sollte man sich nicht nur auf den günstigsten Preis verlassen sondern besonders Gutscheine und Aktionen nutzen. Hier eine aktuelle Übersicht über Gutscheine:

Cover Picture: © British Airways

Schreibe einen Kommentar

Kommentar (1)

  1. Felix sagt:

    Kommt man nach Upgrade in die Business durch Avios in eine (Status)meilenberechtigte Buchungsklasse?

    Wäre ja blöd aus PE Buchungsklasse in die Award-BK zu kommen und meilentechnisch dann leer auszugehen?!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Hinweis: Sollte dein Kommentar nicht umgehend auf der Seite erscheinen, muss es zuerst von einem Moderator freigegeben werden. Das ist insbesondere der Fall, wenn du zum ersten Mal bei uns kommentierst.

Suchen