Bewertung: Qantas Airways Business Class Suite auf Auckland – Perth

InFlight Sonnenuntergang

Ende Dezember bot sich Gastautor Nino die Möglichkeit, auf einem Flug von Auckland nach Perth das neue Business-Class-Produkt von Qantas Airways zu testen. Der siebenstündige Abendflug QF112 wurde mit einem Airbus A330-200 durchgeführt.

Bereits im April 2016 hatte Qatar Airways einen Sale nach Auckland aufgrund der neuen Strecke. Da aber Airbus erhebliche Lieferengpässe hat, wurde die Streckenaufnahme auf Februar 2017 verschoben. Nach einem kurzen Anruf bei Qatar durfte ich bis Melbourne fliegen, von dort aus dann nach Auckland mit einer Qantas Boeing 737-800 und auf dem Rückflug ging es über Perth mit Qantas in deren Airbus A330-200. Ich habe mich natürlich riesig gefreut, weil ich dadurch ein neues Business Class-Produkt testen und genießen konnte. Zu meiner Enttäuschung sah ich bei SeatGuru, dass es die Maschine wohl nicht mit der neuen Business Suite (April 2015) ausgestattet war.

Ein paar Tage vorher wählte ich meinen Sitzplatz auf Qantas.com aus, wo eine 1 – 2 – 1 Konfiguration sichtbar war, was eindeutig Business Suite bedeutete. Ich hätte umfallen können vor Freude. Die alte Business Class in der A330 ist eine 2 – 2 – 2 Bestuhlung mit Angle-Lie-Flat Sitzen… na wer will denn sowas?!

Check-in

Der Auckland Airport ist relativ klein, sodass es auch nur wenige Schalter von Qantas im International Terminal gibt. Zwei davon für die Business Class. Der Check-in ging ziemlich schnell, da kaum jemand zu dieser Zeit eincheckte (ich bin immer 4-5 Stunden eher am Flughafen, um alle möglichen Lounges zu testen).

Qantas Business Check-in

Qantas Business Class Check-in

Qantas First Class Lounge

Ich nutze meistens Oneworld.com/loungeaccess um zu schauen, welche Oneworld Lounges ich nutzen kann. In Auckland standen leider nur die Qantas First und Qantas Business Lounge zur Auswahl, wohingegen die First Lounge nur für First Class Passagiere oder Oneworld Emerald zugänglich ist. Diese kann jedoch nicht annähernd mit den First Class Lounges in Melbourne, Sydney oder Los Angeles (Spa Behandlung und Restaurant) mithalten.

Emirates Lounge

Zu meiner Überraschung fand ich erst wenige Tage vor Abflug heraus, dass Qantas Passagiere auch die Emirates Lounge nutzen dürfen aufgrund der Codeshare-Flügen. Das ließ ich mir natürlich nicht entgehen! Das Essen war dort bedeutend besser und die Auswahl auch größer:

Boarding

Da sich die Maschine auf einem Remote Stand befand, wurde man mit einem Bus dorthin gebracht – von Priority-Boarding leider keine Spur. Ich bin immer gern als erster im Flieger, um genug Bilder von einer leeren Kabine machen zu können.

Qantas Airways Boarding

Boarding

Sitze & Komfort

Die neue Qantas Business Suite wurde Anfang 2015 vorgestellt und stellt eine deutliche Verbesserung zur Vorherigen dar. Die Konfiguration in einer 1 – 2 – 1 Bestuhlung ermöglicht hierbei jedem Passagier einen Gangplatz.

Bei der Platzauswahl war es mir wichtig, einen Sitz zu bekommen, welcher direkt am Fenster ist. Denn es gibt dabei jeweils abwechselnd einen indirekten und direkten Fensterplatz. Die Direkten ermöglichen durch eine Trennwand noch mehr Privatsphäre und fühlen sich tatsächlich wie eine kleine Suite an. Wohingegen die indirekten am Gang sind und daher weniger Privatsphäre gewähren.

seatguru sitzplan

Seatmap (Quelle: Seatguru)

Die Sitze sind mit schwarzem Leder überzogen, was luxuriös aussieht und zusammen mit der Kiefernholz-Optik sehr edel und dennoch frisch wirkt:

Die Sitze lassen sich in ein komplett flaches Bett verwandeln und bieten dabei auch genug Platz für große Leute. Eine dicke, weinrote Decke und ein flauschiges Kissen rundeten die ganze Sache noch ab.

Der Crewmanager meinte es gut mit mir und brachte mir noch einen Qantas Pyjama, obwohl die sonst nicht auf diesem Flug gereicht werden. Ich habe mich darüber gefreut, als hätte ich ein Weihnachtsgeschenk bekommen… ziemlich blöd, worüber man sich so als Aviation Geek so freut?!

Qantas Pyjama

Qantas Pyjama

Der Airbus A330-200 verfügt über genug Anschlüsse, um jegliche Art von Gerät zu laden:

Qantas Airbus A330-200 Business Suite Anschlüsse

Steckdose, USB- und Kopfhöreranschluss

Bei der Einstellung des Sitzes war ich zum ersten Mal sehr positiv überrascht. Aufgrund der Neigung sitzt man tatsächlich nicht komplett senkrecht und kann auch beim Start bequem sitzen. Bei anderen Airlines sitzt man teilweise wirklich so senkrecht bei Start und Landung, dass man das Gefühl hat, man würde nach vorne geneigt sein.

Auch die Beinfreiheit war mehr als ausreichend.

Nun eine sehr witzige Sache, die mir noch nie in einer Business Class untergekommen ist. Es gab doch tatsächlich noch einen zusätzlichen Dreipunkt-Sicherheitsgurt, der von links oben nach rechts unten ging. Ich hatte kurz das Gefühl als würde ich in einem Rennwagen sitzen.

In der Business Suite gibt es viel Stauraum und Ablagemöglichkeiten.

Entertainment

Das Entertainment System war mit den neusten Filmen und Serien ausgestattet und hatte genug Auswahl für den 7-stündigen Flug.

Essen & Service

Die Speisekarte wurde noch vor dem Start gereicht und bot eine gute Auswahl für einen Mittelstreckenflug am Abend:

Amenity Kit

Nachdem ich auf meinen Sitz angekommen war, kam auch gleich die Stewardess vorbei, stellte sich vor und übergab mir das Amenity Kit.

Qantas Airbus A330-200 Business Suite Amenity Kit

Amenity Kit

Kopfhörer

Die Kopfhörer von Qantas sind Standard Noise Cancelling von durchschnittlicher Qualität.

Qantas Airbus A330-200 Business Suite Kopfhörer

Noise Cancelling Kopfhörer

Verpflegung

Als Pre-Departure Getränk gab es die Auswahl zwischen Champagner, Orangensaft oder Mineralwasser.

Qantas Airbus A330-200 Business Suite Pre-Departure Drink

Pre-Departure Drink

Etwa 45 Minuten nach dem Start begann der Abendessen Service mit Suppe als Vorspeise, Hauptgang und Nachtisch. Zum Abschluss habe ich noch den Kaffee getestet, welcher eher wie löslicher geschmeckt hat.

Ca. 1 ½ Stunde vor der Landung in Perth gab es als Pre-Landing Snack eine Chicken Wings Box und Vanille Eis dazu.

Einer der schönsten Momente im Flugzeug: der Sonnenuntergang auf 37.000 Fuß!

Fazit

Qantas Airways Airbus A330-300 Business Class Bewertung

  • Boarding ★★★★★ ★★★★★
  • Komfort & Kabine ★★★★★ ★★★★★
  • In-Flight-Entertainment ★★★★★ ★★★★★
  • Essen & Service ★★★★★ ★★★★★
★★★★★ ★★★★★ 4,25

Fazit

Ich hatte mich bereits lange auf diesen Flug gefreut, weil ich schon für eine lange Zeit mal die Qantas Business Class ausprobieren wollte, aber das ab Europa nur ab London möglich ist und dann bis Dubai oder weiter nach Australien. Da kam mir diese Umbuchung seitens Qatar gerade recht.

Das Essen auf diesem Flug war sehr lecker, ausreichend (ich esse sehr viel) und auch die Präsentation war beeindruckend, da es keine Tabletts gab, wie es bei anderen Airlines in der Business üblich ist.

Die Crew fand ich angenehm persönlich und sympathisch. Sowohl der Purser, der mir noch einen Pyjama umsonst gab als auch die anderen Stewardessen kamen manchmal einfach vorbei auf einen kleinen Plausch und waren auch sehr interessiert woher ich komme und wo meine weitere Reise mich bringt. Genau diese persönliche Betreuung finde ich absolut klasse.
Auch der Sitz ist super bequem, bietet genug Privatsphäre und ist auch im ausgefahrenen Zustand ein äußerst bequemes Bett.

Im Großen und Ganzen gebe ich diesem Flug 4,8 Sterne von 5. Ich würde sofort wieder mit Qantas in der Business Suite fliegen, wenn ich im Down Under bin.

Mehr von Nino

Vielen Dank geht an Nino für diese Bewertung der Qantas Business Suite!

Nico hat bereits zwei weitere Bewertungen für Travel-Dealz geschrieben. Einmal über die Cathay Pacific Business Class und über die United Airlines Domestic First Class. Mehr Bilder von seinen Reisen gibt es auf seinem Facebook-Profil.

Nino

Nino ist Arzt für Ästhetische Medizin und hat seine Praxis in Hannover. Neben seiner Arbeit nutzt er jede Minute um sich in der Fliegerei und in den verschiedenen Meilenprogrammen weiterzubilden. Nach dem Motto „one mile of highway, takes you a mile, but one mile of runway, takes you everywhere“ genießt er das Reisen, um neue Orte zu erkunden und Airline Produkte zu testen.

Kommentar (1) Schreibe einen Kommentar

  1. Danke für den interessanten Bericht und die vielen Fotos! Ich bin auch kürzlich mit der neuen Business von Qantas geflogen (von Singapore nach Sydney) und es hat mir auch ganz gut gefallen.
    Den Dreipunkt-Gurt gibt es übrigens auch in der neuen Business Class von Malaysia Airlines und schon länger in der Qantas First Class (im A380).

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.