Bewertung: Turkish Airlines Lounge am neuen Flughafen Istanbul

Bewertung TK Lounge Lounge Eingangsbereich

Turkish Airlines ist unter Vielfliegern schon lange für seine exzellenten Lounges bekannt, die den Ruf haben, die besten überhaupt für Kunden mit Star-Alliance-Gold-Status zu sein. Im April 2019 zog der gesamte Istanbuler Flughafen um und damit auch die Lounges. Unser Redakteur Adrian konnte die Miles&Smiles Lounge am neuen Flughafen Istanbul für euch testen:

Zugang und Zutritt

Es gibt im internationalen Abflugbereich des neuen Flughafen Istanbul gleich zwei gigantische Turkish-Airlines-Lounges, eine Miles&Smiles Lounge für Statuskunden und eine Business Class Lounge nur für Business-Class-Reisende. Glaubt man den Erfahrungsberichten im Netz, ist Angebot und Ausstattung praktisch identisch. Ich war in Economy Class mit meinem Lufthansa-Senator-Status unterwegs und konnte somit „nur“ die Miles&Smiles Lounge testen, der Zutritt zur Business Class Lounge wurde mir – trotz Star-Alliance-Gold-Logo am Eingang – verwehrt.

Wie üblich haben neben Business-Class-Reisenden auch Star-Alliance-Gold-Kunden am Abflugtag Zutritt und können auch eine Begleitperson mitbringen, diese muss ebenfalls auf einen Star-Alliance-Flug (z. B. Turkish Airlines, Lufthansa) gebucht sein. Business-Class-Reisende dürfen ohne Status keine Begleitperson mit in die Lounge nehmen. Bei einem anderen Aufenthalt habe ich die Erfahrung gemacht, dass ich sogar bereits am Vorabend meines Flugges in die Lounge gelassen wurde und dann in der Lounge „durchmachen“ konnte. Die Lounge hat nämlich rund um die Uhr geöffnet!

Istanbul Airport Lounges
Die beiden Lounges auf der Karte

Blau gekennzeichnet ist die Miles&Smiles Lounge, rot die Business Class Lounge. Die Hauptzugänge befinden sich etwas versteckt auf der Rückseite (siehe Pfeile), auf der Vorderseite befindet sich lediglich ein kleiner Zugang mit Lift für mobilitätseingeschänkte Reisende. Der Fußweg zu den Gates beträgt zwischen 5 und 15 Minuten.

Bewertung TK Lounge Eingang
Der Eingang zur Turkish-Airlines-Lounge

Komfort & Ausstattung

Die Lounges bieten mit ihren fast 6.000 Quadratmetern (fast so groß wie ein Fußballfeld) Platz für fast 800 Gäste und sind so gigantisch, dass überall Lagepläne ausliegen, damit man sich zurecht finden kann:

Bewertung TK Lounge Lageplan
Lageplan der Lounge

Die Lounge befindet sich in einem Atrium oberhalb der Haupthalle des Terminals. Sie ist nach oben offen und somit ist leider der Geräuschpegel aus dem Terminal zu vernehmen. Da es sich aber um einen Silent Airport (= keine Durchsagen) handelt, stört das nur geringfügig.

Die Lounge ist unterteilt in verschiedene Zonen und Bereiche:

  • Lounge: Offener Sitzbereich mit Ledersesseln
  • Restaurant: Restaurantbereich mit Sitzgelegenheiten und den verschiedenen Live-Cooking-Stationen
  • Café: Türkisches Café mit gemütlichen Couches, Bibliothek und türkischen Möbeln
  • Kino: „Richtiges“ Leinwand-Kino (englische Filme) mit Popcornmaschine
  • Konferenzräume: Mit voller Video-Konferenz-Ausstattung, die ihr einfach so nutzen könnt
  • News Center: Bereich mit mehreren TV-Geräten, auf denen Nachrichtensender laufen. Audioübertragung per Wireless-Kopfhörer.
  • Working Center: Schreibtische mit Apple iMacs zur Gastbenutzung.
  • Gepäckaufbewahrung: Schließfächer für euer Gepäck.
  • Kinderspielecke: mit Mini-Flugzeug und Popcornmaschine.
  • Spielecken: mit Carrera-Rennbahn und Playstations.
  • Ruhezone: Mit (leider viel zu wenigen) Liegen
  • Toilettenbereiche: Zwei Stück, leider liegen keine Lotionen oder ähnliches aus
  • Dusch- und Schlafbereich: Dazu weiter unten mehr

Natürlich gibt es auch (europäische) Stromsteckdosen. Diese sind unter Metallkappen in den Boden eingelassen und teilweise etwas ungünstig positioniert. So musste ich mein Kabel ein Stück über einen Durchgang spannen und habe unfreiwillig für eine Stoperfalle gesorgt. USB-Ladebuchsen habe ich – mit Ausnahme des Konferenzraums – keine entdeckt. Auch WLAN gibt es, dazu müsst ihr eure Bordkarte an einem Automaten scannen. Ihr erhaltet einen Ausdruck mit Benutzername und Passwort. Das Internet war stabil und schnell.

Service

Direkt in der Lounge gibt es keinen Servicetresen, an dem euch mit Umbuchungs- und anderen Airlineangelegenheiten geholfen wird. Ein solcher Tresen befindet sich nur außerhalb der Lounge, rechts vor dem Eingang. Ich hatte tatsächlich länger mit den Mitarbeitern dort zu tun, da ich aufgrund Verspätung meinen Anschlussflug verpasst hatte. (Was für ein Glück – mehr Zeit in dieser hervorragenden Lounge!).

Leider ging es an dem Schalter zu wie auf einem türkischen Basar und nach ca. 15 Minuten Wartezeit kam ich an die Reihe. Auch die Bearbeitung meines Anliegens dauerte ziemlich lange, ich musste nochmals rund 20 Minuten warten, ehe ich meine neue Bordkarte in der Hand hielt. Erst druckte mir die Mitarbeiterin eine Bordkarte für die Business Class aus – meinte dann aber 3 Minuten später, sie habe einen Fehler gemacht und ich bekam eine Economy-Bordkarte. Am Gate wurde ich dann allerdings doch geupgraded – wuhu!

Die Zugangskontrolle zur Lounge übernehmen übrigens automatische Zugangssperren.

Verpflegung & Getränke

Hier ist die Lounge wirklich unschlagbar! Es gibt insgesamt sieben (!) Livecooking-Stations, betrieben vom Premium-Caterer Do&Co, an denen ihr frisch zubereitete Spezialitäten erhalten könnt:

  • Grillstation: Gegrilltes Hühnerfilet und Frikadellen, gegrilltes Gemüse wie Tomaten, Paprika und Pepperoni, dazu Reis.
  • Aegean Moussaka: Griechischer Hackfleischeintopf mit Reis
  • Turkish Special: Mein Favorit – monatlich wechselndes türkisches Gericht. Aktuell leckere türkische Ravioli in Yoghurtsoße, welche frisch vor meinen Augen hergestellt wurden.
  • Pasta-Bar: Frische Nudelspezialitäten, die nach Wunsch frisch in der Pfanne zubereitet werden, darunter Rigatoni mit Aubergine, Tomatensoße und schwarzen Oliven.
  • Indisch: Frisches Chicken Tikka Masala mit Reis und Yoghurtsoße
  • Pide: Verschiedene Sorten der beliebten türkischen Pizza
  • Simit: Türkische Bagel mit Butter

An fast jeder dieser Stationen gab es auch eine breite Auswahl an türkischen Gewürzen sowie Brot. Darüber hinaus gab es eine große Vorspeisen-Bar mit Suppen, Antipasti und Salaten sowie Dessert-Bars mit Obst (Bananen, Äpfel, Birnen, Orangen) und insgesamt 13 (!) verschiedenen Torten sowie Gepäckspezialitäten.

Auch die Getränkeauswahl ist – obwohl es keine personenbediente Bar gibt – beachtlich. Es gibt mehrere Kühlschränke, in denen ihr Dosen und kleine Flaschen mit Coca Cola (Zero), Pepsi (Max), Wasser, Efes Pilsner, Fanta, Sprite, Ayran und Fruchtsäfte von Cappy bekommt. Ayran gibt es zusätzlich an einer der Live-Cooking-Stations vom Fass!

Für Fans alkoholischer Getränke gibt es mehrere Weinbars mit Tropfen von Sevilen, Suvla, Urla Vourla, Kavaklidere Misket und anderen (türkischen) Weingütern. Sekt oder Champagner konnte ich nicht entdecken. An mehreren Spirituosen-Stationen gibt es darüber hinaus unter anderem folgende Getränke zum selbst-einschenken und -mischen: Tanqueray, Ballantine’s, Johnnie Walker Red & Black Label, Bailey’s, Jack Daniels, Safari Likör, Glenmorangie, Captain Morgan Original Spiced Gold, Havana Club, Henessy und Yemi Raki. In der Nähe der Getränkestationen stehen euch jeweils kleine Selbstbedingungs-Bars zur verfügung, wo insgesamt je acht Nusssorten bereit gehalten werden.

Natürlich gibt es auch mehrere Kaffeestationen, wo ein Mitarbeiter für euch frische Kaffee-Spezialitäten zubereitet. Ein Highlight ist durchaus das türkische Tee-Café mit einer Selbstbedingungs-Bar.

Duschen und Schlafräume

Etwas versteckt befindet sich die Rezeption für den Dusch- und Schlafbereich des Hotels. Die Duschen kann grundsätzlich – nach Registrierung – jeder Gast nutzen. Die hotelartigen Zimmer sind nur für Gäste, die folgende Bedingungen erfüllen:

  • Aufenthalt von vier bis neun Stunden
  • Der ankommende oder abfliegende Flug muss ein Langstreckenflug sein
  • Der Passagier muss Turkish Business Class fliegen oder Turkish Miles&Smiles Elite Plus Kunde sein. Kein Zugang für Fremd-Gold, sofern nicht in Business Class gebucht!

Somit hatte ich auch keine Möglichkeit, diese Schlafräume zu testen, obwohl mein Aufenthalt durch die Verspätung recht lange war. In den Schlafräumen gibt es offenbar ein 1×2 m breites Bett und ein Nachtkästchen mit Wasserflaschen und Obst. Auch gibt es auch die Möglichkeit, etwas bügeln (zu lassen). Mehr dazu bei OMAAT. In den Duschräumen stehen euch folgende Amenities zur Verfügung: Duschgel, Shampoo, Spülung, Seife, Handcreme, Föhn, Wattestäbchen, Duschhaube, Bademantel und natürlich Handtücher.

Bewertung TK Lounge Terminal
Blick ins Terminal des neuen Flughafens
  • Lage
  • Komfort & Ausstattung
  • Verpflegung
  • Service
  • Extras
4.4
Fazit

Die Turkish-Airlines-Lounge am Flughafen Istanbul ist mehr als nur gelungen und für mich die mit Abstand beste Lounge für Kunden mit Star-Alliance-Gold-Status. Ein so gigantisches Angebot an frisch zu bereiteten, schmackhaften Speisen gibt es kaum sonst wo. Die Lounge toppt die alte nochmals deutlich, vor allem in punkto Verpflegung. Trotzdem muss ich Punkte abziehen: Teilweise seid ihr sehr lange zu den Gates unterwegs und auch der Service bei Flugunregelmäßigkeiten war eher mittelmäßig. Insgesamt ist dieser „Wartebereich“ aber sehr zu empfehlen und definitiv ein Grund, sich für Turkish Airlines zu entscheiden!

Schreibe einen Kommentar

Kommentare (11)

  1. Ich war in der Turkish Airlines Economy Class mit meinem SAS Eurobonus Gold Status unterwegs und konnte „nur“ die Miles&Smiles Lounge nutzen. Der Zutritt zur Business Class Lounge wurde mir – trotz Star-Alliance-Gold-Logo am Eingang – verwehrt. Selbst die Star-Alliance-Website zeigt für Gold-Status Inhaber selbst bei einem Economy Class Flug, dass der Zutritt auch in die Business Class Lounge möglich ist. Aber keinen der Supervisors der Lounges wollte sich dafür interessieren.
    Insgesamt ist die Lounge schon sehr gut! Die Duschen sind grandios. Es gibt sogar Bademäntel. Leider fehlte die Lüftung in der Dusche oder sie war außer Betrieb. Man sah schon Schimmelspuren in den Ecken. Und die Armaturen in der Dusche und beim Waschbecken waren schon etwas locker. Angesichts dessen, dass die Lounge noch neu ist, verspricht das nichts Gutes für die Zukunft. Man kann nur hoffen!

    Antwort

  2. @ Martin, ein Bericht über die neue 787-9 der TK wäre sehr toll! Dort soll dann nämlich die neue Business Class mit 1-2-1 Anordnung verbaut sein, erstmals bei der TK!

    Die neue Lounge habe ich bereits besucht und bin sehr positiv überrascht. War nur ein kurzer Besuch von 40 Minuten, trotzdem habe ich sehr zügig frisches und leckeres Essen bekommen und durfte noch meinen türkischen Mokka genießen.
    Der Fußweg bis zum Gate F18 (der von der Lounge am weitesten entfernte!) beträgt bei Nutzung aller Rollbänder und zügiger Gehart 16 Minuten. In der Lounge hängen überall Bildschirme und noch vor Boarding kommt bei jeweiligem Flug die Meldung „Go to Gate“, sodass man auf jeden Fall immer pünktlich die Lounge verlassen kann.

    Antwort

  3. Ich möchte mal generell die Frage stellen, ob man sich mit der staatlichen Airline eines Staates, der ein solches „Demokratieverständnis“ wie die Türkei hat, als Journalist überhaupt noch beschäftigten sollte. „Unbequeme“ Kollegen von Euch werden da einfach mal weggesperrt, gibt Euch das nicht zu denken? Meine Firma boykottiert TK seit der Übernahme durch Erdogan konsequent, was ich als vorbildhaft ansehe.

    Antwort

    • Klaus, du bist ein Witz. Wann wurde denn die TK von Erdogan übernommen?
      Die TK war schon immer in Staatsbesitz, jedoch wurde sie zum Aushängeschild der Türkei seitdem die AKP regiert. Gastfreundschaft wird großgeschrieben und der Mensch steht im Mittelpunkt des Geschehens, denn anders kann man eine so großartige Dienstleistung nicht erklären. Du und deine angebliche Firma boykottieren also TK und womit fliegt ihr? Mit der Lufthansa? Ist das nicht die Firma, die ihren ehemaligen Vorstand an die Spitze von Air Berlin gesetzt hat um sie nachher in die Insolvenz zu treiben und die Start und Landeberechtigungen zu übernehmen? Oder fährst du lieber mit der Bahn? Die uns als Monopol seit Jahren horrende Preise abverlangt, immer zu spät kommt und Beratern Millionen bezahlt, nur damit sie die Ticketpreise nochmal anheben kann. Fakt ist: dieser Mann, ob man ihn mag oder nicht und obwohl er gerne polarisiert, hat aus einer schnöden Airline einen Stern gemacht. Respektiert endlich mal die Türken mit ihren Wahlentscheidungen und hört auf euch in Angelegenheiten einzumischen, die ihr selber nicht versteht.

      Antwort

  4. Was sind denn Ge*p*äckspezialitäten? 😉
    Letztes Wort 2. Absatz unter Speisen & Getränke

    Antwort

  5. Der Flughafen in Istanbul hat riesige Ausmaße. Auch wenn sich die Lounge zentral im Flughafen befindet und viele Strecken auf den Laufbändern zurückgelegt werden können, so sollte man doch erst einmal prüfen, ob die Zeit noch für einen Aufenthalt in der Lounge ausreicht.
    Die Lounge selbst bietet kulinarisch sehr viel, während das Piano vollautomatisch die Tasten schlägt. Man merkt jedoch auch, dass sich das Team noch einspielen muss.

    Antwort

  6. Kein Zugang zur Lounge bei internationalem Businessclassticket nach Istanbul und Anschlussflug in Eco! Aber Loungezugang bei Ecoticket nach Istanbul und internationalem Anschlussflug in Business.

    Antwort

  7. Ich war bereits zwei mal in der neuen TK Businesslounge. Einmal kurz tagsüber und einmal zwangsweise nachts (4h Verspätung nach ICN).
    Das neue Layout ist deutlich besser als vorher….der „Food-court“ ist zentral angelegt. In der alten lounge war alles zerstreuter und unübersichtlicher.
    Negativ war der Mangel an Steckdosen und der nahezu unausgeschilderte und versteckte Eingang.
    Aber insgesamt eine tolle Lounge.

    Antwort

  8. danke…
    die alte lounge war schon gut bis auf gewusel, mal gespannt auf die neue, test im oktober : TK C nach BKK.

    bisher war meine lieblingslounge (neben F in MUC..) ZRH Sen lounge,. find die besser als die dortige F lounge, die ist auch toll aber mir zu steif

    Antwort

  9. Was ist denn jetzt an der Business class Lounge anders und warum hattest du keinen Zutritt!!

    Antwort

  10. Danke für die ausführliche Bewertung!

    Im Winter werde ich selbst von Kopenhagen nach Miami in Business fliegen und freue mich schon auf den Lounge besuch und den Service auf dem Flug. Laut Buchung wird der Flug in der Neuen Boeing 787-9 durchgeführt hoffentlich wird das Flugzeug rechtzeitig geliefert 🙂

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Hinweis: Sollte dein Kommentar nicht umgehend auf der Seite erscheinen, muss es zuerst von einem Moderator freigegeben werden. Das ist insbesondere der Fall, wenn du zum ersten Mal bei uns kommentierst.