25
Nov

Ratgeber: Mietwagen auf Madeira anmieten

Teleférico da Rocha do Navio - Santana, Madeira, Portugal

Egal ob man zum Wandern oder einfach zum Entspannen auf Madeira ist: Will man die Blumeninsel mit ihrem Hochgebirge und Steilküsten erkunden, braucht man ein Auto. Ein Mietauto.

Doch welche Anbieter gibt es? Welche Versicherung sollte man abschließen? Und welches Auto sollte man auswählen?

Preise

Außerhalb der Ferien bekommt man ohne Probleme einen Mietwagen für gut 20€ pro Tag (natürlich mit Selbstbehalt). Innerhalb der Ferien geht es bei ca. 40€ pro Tag los.

Stationen auf Madeira

Die Vermieter tummeln sich hauptsächlich am Flughafen der Insel und in der Hauptstadt Funchal:

Autovermieter am Flughafen Funchal

Direkt am Flughafen sind folgende Autovermieter angesiedelt:

Autovermieter in Funchal

Direkt im großen Hotelviertel am Lido gibt es ebenfalls eine große Auswahl an Autovermietungen:

Autovermieter am Hafen

Kommt man mit einem Kreuzfahrtschiff an, bietet es sich an direkt an Hafen ein Auto zu mieten:

Das richtige Auto

Die Insel im Atlantik verfügt über keine natürlichen Sandstrände und die Küste ist vor allem von Steilküsten geprägt. Außerdem ist die Insel durch Mittel- und Hochgebirge geprägt. Der Pico Ruivo (1.862 Meter) ist der höchste Berg der Insel. Den dritt größten, Pico do Arieiro (1.818 Meter) kann man sogar mit dem Auto „erklimmen“.

Zwar gibt es sehr viele Tunnel (140 Stück!) auf Madeira, trotzdem sind die Passstraßen unumgänglich wenn man Wanderwege oder besondere Aussichtspunkte erreichen will.

Madeira, Portugal

Passstraßen auf Madeira

Deswegen sollte man auf Madeira nicht die kleinste Fahrzeugklasse wählen. Ein paar mehr PS schaden nicht. Gefühlt bin ich die halbe Strecke im zwei Gang gefahren.

Auch an eine Klimaanlage sollte man denken. Obwohl wir Anfang September auf Madeira, heizte sich das Auto schnell auf, wenn die Sonne rauskam.

Madeira, Portugal

Durch die Wolken fahren

Die richtige Versicherung

Die Straßen sind zwar meistens in einem guten Zustand und auch asphaltiert, trotzdem ist Madeira eine sehr bergige Insel mit vielen Passstraßen.

Wenn man sieht, was da zum Teil alles an Geröll auf den Straßen liegt, ist man sehr froh, wenn Glasbruch versichert ist bzw. es nicht ausgenommen ist und man auch eine Versicherung ohne Selbstbeteiligung abgeschlossen hat.

Glasbruch versichern!

Deswegen hier mein Tipp: umbedingt eine Versicherung abschließen, die Glasbruch und ggf. Reifenschäden nicht ausschließt! Das heißt: Kleingedrucktes genau lesen!

Bei den meisten Anbietern muss man alleine für den Reifen- und Scheibenschutz ordentlich auf den Tisch legen:

  • Sixt: 5,50€ pro Tag
  • Europcar: ab Versicherungsschutz Medium für ca. 15€ pro Tag enthalten
Europcar Funchal Zusatzschutz

Beispiel Europcar: 56€ nur für den Zusatzschutz Reifen, Scheinwerfer & Windschutzscheibe

Bei Avis, Budget oder Hertz ist Glasbruch nicht von der Haftungsbegrenzung ausgeschlossen. Allerdings ist der Selbstbehalt bei Schäden, mit bis zu 2.000€ schon bei kleinen Klassen, sehr hoch. Diese kann zwar vor Ort reduziert werden (Preise leider unbekannt), allerdings lohnt es sich meistens eher, den Selbstbehalt selber zu versichern:

Selbstbehalt selber wegversichern

Die Selbstbeteiligung im Schadensfalls ist bei den meisten Anbietern sehr hoch. Bei der Abholung wird einem angeboten, diese zu reduzieren. Natürlich gegen einen ordentlichen Aufpreis. In günstigen Fahrzeugkategorien, kann das schnell den Mietpreis verdoppeln.

Man kann den Selbstbehalt aber auch einfach selber wegversichern. Ein Selbstbeteiligungs-Ausschluss kostet in Europa nur 5,99€ pro Tag und reduziert einen Selbstbehalt bis 2.500€ auf 0€:

Selbstbeteiligungs-Ausschluss Versicherung abschließen ›

Wer mehr als 14 Tage pro Jahr einen Mietwagen benötigt, für den lohnt sich direkt der Jahresschutz für 64,99€.

Für junge Fahrer

Meistens muss man sich bis man das 25. Lebensjahr erreicht, mit Einschränkungen bei der Autowahl und teuren Jungfahrerzuschlägen herumärgern. Diese können den Mietpreis schnell verdoppeln.

  • Budget (Die Altersbeschränkungen und Jungfahrerzuschläge sind nicht logisch, werden aber so berechnet!):
    • Kleine Klassen: 12€ pro Tag für 23-Jährige (Maximal 164€ pro Anmietung).
    • Ab Gruppe O (Mittel z.B. Ford Fiesta): 9,22€ pro Tag für 18- bis 24-Jährige (Maximal 92,25€ pro Anmietung).
  • Avis: 7,50€ pro Tag für 18- bis 25-Jährige (Maximal 75€ pro Anmietung)
  • Sixt: 26,70€ pro Anmietung für unter 21-Jährige
  • Hertz:
    • Mindestalter: 25 Jahre oder 21 Jahre mit Jungfahrerzuschlag
    • Jungfahrerzuschlag: 10,98€ für 21- bis 25-Jährige pro Tag (Maximal 109,80€ pro Anmietung)
  • Europcar:
    • Mindestalter: 25 Jahre oder 19 Jahre mit Jungfahrerzuschlag
    • Jungfahrerzuschlag: 6,10€ pro Tag (Maximal 50€ pro Anmietung)

Alle Angaben sind ohne Gewähr und können sollten nur als Richtwerte betrachtet werden. Sie können je nach Fahrzeugklasse abweichen und jederzeit geändert werden.

Zusatzfahrer

Auch für einen Zusatzfahrer muss man bei fast allen Anbietern in die Tasche greifen:

  • Budget: 9,29€ pro Tag (Maximal 74,29€ pro Anmietung)
  • Avis: 8,93€ pro Tag (Maximal 71,44€ pro Anmietung)
  • Hertz: 7,38€ pro Tag (Maximal 73,80€ pro Anmietung)
  • Europcar: 6,10€ pro Tag (Maximal 50€ pro Anmietung)
Europcar Extras

Beispiel Europcar: Gebühr für junge Fahrer und Zusatzfahrer

Meine Erfahrung mit Budget (Avis) auf Madeira

Nach langer Recherche, habe ich mich für eine Buchung bei Budget entschieden. Für eine Woche mit einem Mietwagen der Gruppe O habe ich 163€ bezahlt.

Ich habe mich bewusst, nicht für das günstigste Auto entschieden. Aufgrund der Berge sollte es schon ein paar PS haben und auch eine Klimaanlage wollte ich nicht missen. Der Aufpreis war auch sehr überschaubar (ca. 10€ für eine Woche).

Inklusive Diebstahlversicherung (TP), Gepäckversicherung, Haftungsreduzierung für alle Schäden (CDW) und unbegrenzte Kilometer. Die Selbstbeteiligung im Schadensfall betrug 1.537,50€. Dank meiner Barclaycard British Airways Visa Kreditkarte (gibt es leider nicht mehr), hätte ich im Prinzip keine Selbstbeteiligung im Schadensfall gehabt.

Die ganzen Autovermieter haben direkt am Ausgang des Flughafens ihre Boxen. Allerdings konnte ich dort Budget nicht direkt entdecken. Was ich bis dahin nicht wusste, Budget ist eine Marke von Avis ist und nur ein kleiner Pappaufsteller an der Box von Avis auf Budget hinweist.

Der Papierkram war mehr order weniger schnell erledigt. Den Mietvertrag gab es sogar auf Deutsch.

Unser Auto für die nächsten 7 Tage war ein Renault Clio als Diesel. Gerade einmal 2 Monate alt und ohne irgendwelche Schäden! Obwohl ich kein Navi bestellt hatte (dafür nutze ich lieber Apps wie Scout, HERE Maps), hatte das Auto ein eingebautes Navi.

Renault Clio - Madeira, Portugal

Unser Renault Clio

Man musste den Clio im zweiten Gang zwar ganz schön durch die Berge prügeln, bei einigen Steigungen war ich aber sehr froh, dass es sich um ein Diesel handelte. Allgemein waren wir mit dem Auto zufrieden. Das Kofferraumvolumen reicht aber für maximal 3 große Koffer. Wer also mit vier Erwachsenen und entsprechenden Koffern reist, sollte sich ein größeres Auto mieten.

Die Rückgabe war auch absolut problemlos. Das Auto wurde kurz gecheckt und nichts beanstandet. Insgesamt war ich sehr zufrieden mit dem Service und dem Auto. Budget bzw. Avis: gerne wieder!

Madeira, Portugal

Passstraße auf Madeira

Destinations: , ,
Kategorie: Mietwagen
Avatar
Über

Ich habe 2010 Travel-Dealz gegründet und schreibe seit dem täglich über die neusten Reiseschnäppchen. Seit dem ich 17 bin, suche ich nach Wegen so günstig wie möglich zu fliegen. Mit meinem Wissen versuche ich Dir genau das selbe zu ermöglichen. Wenn du eine Frage hast kannst du dich jederzeit an mich wenden! Schreib mir einfach eine Email an: Johannes@Travel-Dealz.de Bitte aber nicht mit einem Reisebüro verwechseln.

Ein Kommentar bei “Ratgeber: Mietwagen auf Madeira anmieten
  1. C. Kep.C. Kep. sagt:

    Muss dir leider widersprechen in einem Punkt. Wir waren schon ein paar mal auf Madeira und ich bin bekennender Viel- und gerne Fahrer. Jedesmal hatten wir ein Auto der kleinsten Kategorie gewählt und hatten nie Probleme damit. Wie du selber sagst benötigt man meist nur den zweiten und dritten Gang, gerade entlang der empfehlenswerten alten Landstraßen die direkt an der Küste sich entlangschlengeln kommt man nicht schneller durch die vielen Kurven voran. Gerade weil es so eng und kurvig ist empfand ich einen kleinen wendigen Wagen als vorteilhaft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du hast einen Fehler im Artikel gefunden? Fehler melden.

*