Flying Blue Promo Awards: Business Class Karibik & La Réunion für 67,5k, Tahiti für 157k + Zuschläge

KLM Boeing 747

Die Flying Blue Promoawards sind zurück und im Oktober gibt es sogar wieder richtig gute Angebote in der Business Class: Bereits für 67.500 Meilen kommt ihr in der Business Class von Air France in die französischen Überseegebiete in der Karibik und im Indischen Ozean. Wer 157.500 Meilen auf der hohen Kante hat, der kann sogar bis nach Tahiti fliegen. Das ist besonders attraktiv, da Business Class-Angebote nach Tahiti, sowohl bezahlt als auch mit Meilen, extrem selten sind.

Die Promo Awards im Oktober sind ab sofort bis zum 31. Oktober 2020 für Reisen bis zum 31. März 2021 verfügbar.

Business Class in die französischen Überseegebiete ab 67.500 Meilen

Für 67.500 Meilen kommt ihr in der Business Class zu diesen Zielen:

  • Cayenne (Französisch Guayana)
  • Fort De France (Martinique)
  • Pointe-a-Pitre (Guadaloupe)
  • Saint Denis (La Reunion)
image 123

Wer 157.500 Meilen ausgeben möchte, kommt dafür auch nach Tahiti (Französisch Polynesien).

image 124

Business Class Reisen nach Tahiti sind in der Regel sehr teuer, egal ob mit Meilen oder Euros gebucht. Daher finden wir dieses Angebot äußerst interessant. Insbesondere auch daher, da Air France neben French Bee die einzige europäische Fluggesellschaft ist, die dort hinfliegt. Der Flug erfolgt nonstop ab Paris, normalerweise mit einen Zwischenstop in Los Angeles. Aufgrund der Einreisesperre in den USA erfolgt der Zwischenstop derzeit in Vancouver, Kanada (Danke Patrick!)

Die Meilenwerte beziehen sich auf einen Hin- und Rückflug. Ihr könnt auch Oneway-Verbindungen für 50% der Meilen buchen. Die Steuern und Gebühren belaufen sich auf ungefähr 400-500€ für den Hin- und Rückflug.

Economy Langstrecke: Karibik ab 33.750 Meilen

Auf in Economy Class gibt es Rabatt auf Flüge in die Karibik. Damit kommt ihr auf folgende Werte:

  • Cayenne (Französisch Guayana) für 27.000 Meilen
  • Fort De France (Martinique) für 27.000 Meilen
  • Pointe-a-Pitre (Guadaloupe) für 27.000 Meilen
  • Saint Denis (La Reunion) für 29.000 Meilen
  • Willemstad (Curaçao) für 29.000 Meilen
  • Tahiti (Französisch Polynesien) für 66.000 Meilen

Der Abflug ist ab allen europäischen Flughäfen möglich. Auch hier sind Oneways für 50% der Meilen möglich. Die Steuern&Gebühren betragen je nach Abflughafen zwischen 180€ und 260€ für den Hin- und Rückflug. Im Preis ist auch hier ein Stück Aufgabegepäck inkludiert.

Wie kommt man noch schnell an Meilen?

Wenn einem jetzt noch Meilen fehlen, sind die Möglichkeiten bei Flying Blue ohne Flüge an Meilen zu kommen leider eingeschränkt. Vor allem für Reisende außerhalb Frankreichs und den Niederlanden gibt es kaum Wege, das Konto noch schnell aufzustocken. Neben dem Angebot, ein paar fehlende Meilen käuflich zu erwerben gibt es eigentlich nur noch die Option, American Express Membership Rewards Punkte gegen Flying Blue Meilen einzutauschen.

Bedingungen

Bei den Promo Awards gibt ein paar Regeln und Teilnahmebedingungen, die man beachten sollte, wenn man die Angebote bucht:

  • Buchungen müssen ausschließlich auf der Website airfrance.com oder klm.com erfolgen (mit Ausnahme von INF-Buchungen und Buchungen für Minderjährige, die keine der Prämienflüge auf der Website buchen können).
  • Dieses Prämienticket kann für Anschlussflüge innerhalb Europas und für Anschlussflüge aus Europa zu Langstreckenflügen und umgekehrt verwendet werden.
  • Promo-Prämientickets können nicht storniert oder erstattet werden. Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte den Kundendienst.
  • Promo-Prämien sind für eine einfache Flugstrecke oder für einen Hin- und Rückflug buchbar.
  • Im Falle von technischen Problemen bei der Buchung des Angebotstarifs oder wenn die Buchung nicht abgeschlossen werden kann, muss sich das Flying Blue-Mitglied auf der Site einloggen und den Vorgang wiederholen.
  • Promo‑Prämien verstehen sich vorbehaltlich Verfügbarkeit.

Schreibe einen Kommentar

Kommentare (12)

  1. Patrick sagt:

    Momentan erfolgt der Zwischenstopp in Vancouver 🇨🇦 😉

    • TK sagt:

      Oh gut zu wissen. Da ist dann wohl ein Transit derzeit möglich?

      • Peer sagt:

        Ja, Transit in Kanada ist erlaubt. Das ist ja auch der Grund, wieso Air France über Kanada fliegt. ^^

        Ich gehe mal davon aus, dass man LAX auch erst wieder dann ansteuert, wenn die Reisesperre aufgehoben ist.

        • Rene' sagt:

          Eher die Frage wie lang selbst diese Route noch bedient wird. Mittlerweile rund 400 Aktive Covid 19 Fälle in Fr. Polynesien importiert aus dem Corona Hot Spot Frankreich.
          Würde momentan von einer Buchung absehen auch wenn der Meileneinsatz wirklich genial ist.
          Hatte mal vor 1 Jahr geschaut da waren es Return 300.000 oder sogar mehr.

    • Andi sagt:

      auf dem Rückflug auch schon mal in LAX

      • Peer sagt:

        Stimmt. Aber wenn man mindestens 14 Tage in Tahiti war, sollte das kein Problem sein. Die Einreisesperre gilt ja nur, wenn man sich die letzten 14 Tage im Schengen Raum aufgehalten hat.

  2. Sascha sagt:

    Wird bei einem Zwischenstopp in LAX / SFO /sprich USA) ESTA benötigt? Einreise ist gerade eh nicht möglich, das sollte aber denke ich hier nicht von belang sein, oder ?

  3. Lukas sagt:

    Ich bräuchte nächsten Februar was nach / aus Brasilien. Gibt es diese Promo Awards jeden Monat?
    Und kann man irgendwo nachsehen, was in der Vergangenheit wann günstiger war?

    • Valentin sagt:

      Hi Lukas! Ja, normalerweise gibt es die Promoawards jeden Monat. In den letzten Monaten waren sie aber Corona-bedingt ausgesetzt. Leider ist mir keine Möglichkeit bekannt, nachzuschauen welche Verbindungen in der Vergangenheit reduziert angeboten worden sind.

  4. Michael Schwanhäuser sagt:

    Guten Tag,
    ich habe Meilen bei Miles&More. Kann ich die irgendwie in Flying Blue Meilen umwandeln oder kann ich Miles& More Meilen für Flüge bei Air France/KLM buchen ?

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Hinweis: Sollte dein Kommentar nicht umgehend auf der Seite erscheinen, muss es zuerst von einem Moderator freigegeben werden. Das ist insbesondere der Fall, wenn du zum ersten Mal bei uns kommentierst.

Suchen