Statt Eurowings: Lufthansa plant neue Langstrecken-Airline

Eurowings Airbus A330-200

Schon im Juni hatte die Lufthansa bekanntgegeben, dass Eurowings sich zukünftig allein auf das Geschäft mit Kurz- und Mittelstrecken konzentrieren soll. Eurowings flog zwar munter weiter, stellte aber viele Langstrecken ein und wurde deutlich enger mit Lufthansa vernetzt.

So wurden mehrere Langstrecken in die USA angekündigt und zuletzt auch der Start von Flügen nach Calgary bekannt gegeben. Auf all diesen Strecken verabschiedet man sich aber vom typischen Billigflieger-Konzept – Tickets sind hauptsächlich auf Lufthansa.com buchbar, beinhalten Verpflegung und sogar (noch) Aufgabegepäck.

Trotz der neuen Ausrichtung prangt auf den Flugzeugen aber weiterhin der Eurowings-Schriftzug – nicht mehr lange, wie die WiWo exklusiv berichtet. Demnach plant man ab 2020 eine neue Marke für die Langstrecken und wird Eurowings verschwinden lassen.

Die neue Airline soll sich demnach an Edelweiss orientieren. Edelweiss ist ebenfalls Teil der Lufthansa-Gruppe und führt von Zürich aus Ferienstrecken z. B. nach Calgary, Kuala Lumpur und Phuket durch. Im Gegensatz zu Eurowings war sie aber nie als Billigflieger konzipiert, sondern genießt einen ähnlich guten Ruf wie Swiss.

Intern läuft das neue Langstrecken-Projekt WiWo zufolge unter dem Namen „Edelwings“, was die Ambitionen ganz gut beschreiben dürfte: Günstigere Kosten wie bei Eurowings, aber Ferien- statt Billigflieger. Ob sich für die Kunden wirklich etwas zum positiven verändert (bspw. besseres Essen oder höherer Sitzabstabstand) bleibt aber abzuwarten.

Fazit

Eurowings ist auf der Langstrecke gescheitert und Lufthansa möchte nun endgültig einen Schlussstrich ziehen. Es kann eigentlich nur besser werden, daher kann man durchaus gespannt sein, was sich die Lufthansa überlegt hat.

Titelbild: © Eurowings
Schreibe einen Kommentar

Kommentare (4)

  1. Ab wann kommen den die Eurowings Flüge nach Calgary online ? Ich finde für den nächsten Sommer noch keine Flüge.

    Antwort

  2. ….ja ja so viele Fluggesellschaften im kleinen Deutschland – ob das gut geht…. aber sie sollen doch jetzt unserer guten alten Condor Ihren Platz endlich wieder zurück geben wo Thomas Cook nicht mehr existiert. Dann hätten wir Edelweiss mit Swiss in der Schweiz und Lufthansa mit Condor in Deutschland. Ich erinnere mich noch an die 90er! Dort ist man mit der feuerroten LTU von Düsseldorf, oder mit der gelben Condor von Frankfurt sonst wo hin geflogen – war alles super dazumal! Ich hoffe Sie machen jetzt nicht wieder irgendeinen neuen Schnickschnack – wo die Leute zum Schluss nur wieder Ihren Arbeitsplatz verlieren.

    Antwort

  3. Hallo
    aktuell werden bei Meilenschnäppchen Flüge mit Eurowings nach USA angeboten, Flüge bis ins kommende Frühjahr. Da diese ohne Gebührenaufschlag sein sollen, ist das vergleichsweise günstig. Wisst ihr, ob die dann noch durchgeführt werden, wenn die Langstrecke eingestellt wird?

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Hinweis: Sollte dein Kommentar nicht umgehend auf der Seite erscheinen, muss es zuerst von einem Moderator freigegeben werden. Das ist insbesondere der Fall, wenn du zum ersten Mal bei uns kommentierst.