13
Mrz

Darf ich meinen Hin- oder Rückflug verfallen lassen?

Flughafen

Das man nur einen Teil seine Tickets nutzen möchte, kann viele Gründe haben. Zum Beispiel sind Tickets für einen Hin- und Rückflug manchmal günstiger als ein Oneway-Ticket oder der Abflug mit Zubringerflug im Ausland ist günstiger als direkt ab Deutschland zu starten.

Jetzt könnt man auf die Idee kommen, einen Teil der Flüge z.B. das erste Segment vom Ausland zum eigentlich gewünschten Startflughafen verfallen zu lassen oder nur den Rückflug zu nutzen. Allerdings verbieten es viele Airlines, nur einen Teil des Tickets abzufliegen. Sonst kann es zu einer Neukalkulation des Ticketpreises kommen. Der Preis wird dann sicher sehr viel höher als zum Zeitpunkt der Buchung sein.

Dazu ein Auszug aus den Beförderungsbedingungen der Lufthansa:

3.3.3. Sofern Sie sich für einen Tarif entschieden haben, der die Einhaltung einer festen Flugscheinreihenfolge vorsieht, beachten Sie bitte: wird die Beförderung nicht auf allen oder nicht in der im Flugschein angegebenen Reihenfolge der einzelnen Teilstrecken bei ansonsten unveränderten Reisedaten angetreten, werden wir den Flugpreis entsprechend Ihrer geänderten Streckenführung nachkalkulieren. […]

Ein Grund für einen teureren Oneway-Flug im Vergleich zu einem Return-Flügen ist, das die Airlines wissen, ein Geschäftsreisende der nur eine Strecke benötigen, ist bereit einen deutlich höheren Preis zu bezahlen, als Urlauber die sehr preisbewusst sind und immer einen Hin- und Rückflug benötigen. Auch die Nacht auf von Samstag auf Sonntag-Regel lässt sich so erklären.

Vor allem auf Langstrecke versuchen die Fluggesellschaften sich gegenseitig Passagiere mit günstigen Preisen abzuwerben. So sind Tickets mit Zubringerflug z.B. mit Lufthansa ab London oder Amsterdam deutlich günstiger als der selbe Langstreckenflug direkt mit Start von Frankfurt/Main oder München. Das gleiche Versucht British Airways oder KLM ab den deutschen Flughäfen.

Momondo Barcelona - Vancouver

Von Barcelona mit Lufthansa über Frankfurt/Main nach Vancouver für 320€ statt 700€ direkt ab Frankfurt/Main

Um zu verhindern, das Passagiere die ein Ticket mit Start in z.B. Amsterdam buchen und einfach erst in Frankfurt/Main einsteigen, weißt Lufthansa ausdrücklich auf die Neukalkulation des Flugpreises während der der Buchung hin, falls die Flüge nicht in der gebuchten Reihenfolge absolviert werden:

Dieser Flugpreis ist nur gültig, wenn die Flüge in gebuchter Reihenfolge absolviert werden. Andernfalls erfolgt eine Neukalkulation des Flugpreises auf Basis des tatsächlichen Reisewegs.

In der Praxis

Doch wie sieht es in der Praxis aus? Bekommt man wirklich von der Fluggesellschaft eine Rechnung zugeschickt, wenn man z.B. den letzten Flug auf einem Ticket verfallen lässt?

Hinflug / Zubringerflug verfallen lassen

Würde man den Hinflug verfallen lassen und nur den Rückflug nutzen oder auch nur das erste Segment verpassen, wird einem die Airline vermutlich das Boarding verweigern. Ein Ticket verfällt automatisch, wenn ein Teilsegment nicht angetreten wird!

In einigen Urteilen, wurde zwar schon geklärt, das es erlaubt ist nur ein Teilen der zustehenden Gesamtleistung in Anspruch zu nehmen, aber es trotzdem zu einer Neukalkulation des Reisepreises kommen kann. (Quelle)

Rückflug verfallen lassen

Den Rückflug oder letzten Flug auf einem Ticket kann man in der Praxis problemlos verfallen lassen.

In der Theorie könnten die Fluggesellschaften zwar den Preis anhand der genutzten Flüge neu kalkulieren. Allerdings ist mir kein Fall bekannt, in dem Geld nachgefordert wurde. Eine Garantie kann ich euch natürlich nicht geben!

Ihr sollte dann aber nicht auf die Idee kommen, für nicht genutzte Strecken, die Steuern und Gebühren zu­rück­ver­lan­gen. Sonst könnte die Airline wiederum auf die Idee kommen, den Flugpreis wirklich neu zu berechnen. Das wird ganz sicher nicht zu euren Gunsten ausgehen.

Ausnahmen: Billigfluggesellschaften

Low Cost Airlines (Germanwings, Ryanair, Easyjet…) bietet meistens eh nur Oneway-Preise an. Diese lassen sich zwar zu einem Hin- und Rückflug auf einem Ticket kombinieren, sollte man aber eins der Segmente verfallen lasse, hat dies keinen Einfluss auf die Gültigkeit des Tickets.

Was passiert mit meinem Gepäck?

Wenn ihr auf dem Rückflug das letzte Segment verfallen lassen möchte und z.B. in Frankfurt/Main aussteigen wollt, müsst ihr beim Check-in dafür sorgen, das euer Gepäck nur bis Frankfurt/Main und nicht bis an das eigentliche Ziel durchgechecked wird.

Vor allem im Ausland kann das manchmal eine Herausforderung sein. Entweder der Check-in-Agent stellt blöde Fragen = ihr solltet eine passende Ausrede (z.B.: „Der Zwischenstopp ist so lange, ich muss man mein Gepäck“) parat haben oder er stellt sich dumm und tut so als könne er das nicht. Sollte sich der Agent dumm stellen, solltet ihr nach seinem Vorgesetzten (Supervisor) verlangen. Das wirkt meistens Wunder.

Die sicherste Variante ist, den Weiterflug auf den nächsten Tag zu legen. So könnt ihr sichergehen, das eurer Gepäck nicht durchgecheckt wird. Meistens ist ein Stopover unter 24 Stunden zwischen Ankunft und Abflug ohne großen Aufpreis realisierbar.

Momondo Barcelona - Vancouver - Frankfurt - Barcelona

Flug von Frankfurt nach Barcelona auf den nächsten Tag gelegt

Dafür müsst ihr die Flüge als Gabelflug oder mit Mehrere Stopps buchen. Das geht z.B. bei Expedia, eBookers oder auch bei der Suchmaschine Momondo:

Momondo Gabelflug

Flug mit mehrere Segmente bei Momondo suchen

Fazit

Es ist immer wieder faszinierend zu sehen, wie Fluggesellschaft den selben Flug als Direktflug viel teurer verkaufen als mit einem Zubringerflug. Auf Travel-Dealz veröffentliche ich regelmäßig sehr günstige Flüge mit Abflug im Ausland. Doch das ist nur die Spitze des Eisbergs und auch wenn die Ersparnis nicht immer so krass ist, lohnt sich ein Abflug im Ausland oder die Buchung eines Hin- und Rückflugs statt einem Oneway-Flug sehr sehr häufig.

Mit diesen einfachen Travel Hack und etwas Vorsicht, kann man wirklich einen Haufen Geld sparen und den Airlines eins auswischen.

Themen: ,
Kategorie: Flüge
Avatar
Über

Ich habe 2010 Travel-Dealz gegründet und schreibe seit dem täglich über die neusten Reiseschnäppchen. Seit dem ich 17 bin, suche ich nach Wegen so günstig wie möglich zu fliegen. Mit meinem Wissen versuche ich Dir genau das selbe zu ermöglichen. Wenn du eine Frage hast kannst du dich jederzeit an mich wenden! Schreib mir einfach eine Email an: Johannes@Travel-Dealz.de Bitte aber nicht mit einem Reisebüro verwechseln.

118 Kommentare bei “Darf ich meinen Hin- oder Rückflug verfallen lassen?
  1. AnniekeAnnieke sagt:

    Hallo Johannes,

    Ich habe ein Ticket über air france von Madrid nach Paris und dann nach bogota – Rückflug bogota nach Paris Charles de Gaulle, dann aber vom Flughafen Paris Orly nach Madrid. Glaubst du es gibt Probleme, wenn ich den letzten Flug auf dem Rückflug von Paris Orly nach Madrid verfallen lasse und direkt von Paris Charles de Gaulle nach Düsseldorf zurück fliege? An dem Tag wo ich in Madrid ankomme gibt es keinen Flug mehr nach Düsseldorf zurück. Von Paris allerdings schon.. daher wäre das letzte Segment des Tickets wirklich ungünstig für mich.

    Bin jetzt eben Mega unsicher.. hoffe du hast einen Rat.

    Liebe Grüße,

    Annieke

    • JohannesJohannes sagt:

      Hallo Annieke,

      das ist halt sehr wahrscheinlich gegen die Beförderungsbedingungen. Trotzdem macht da die Airline i.d.R. keine Probleme mit irgendwelchen Nachforderung. 100% ausschließen kann man es aber nicht. Ich persönlich habe damit aber noch nie Probleme gehabt.

  2. CulasCulas sagt:

    Hallo,
    wir haben einen Hin und Rück Flug von Dresden nach Miami, über Elumbus gebucht, auf dem Rückflug hätten wir 8h umsteigezeit in Frankfurt, da wir wesentlich schneller sind wenn wir den Zug ab Frankfurt nehmen würden wir gerne dort raus.
    Miami –> Frankfurt ist Lufthansa
    Frankfurt –> Dresden ist germanwings,
    denkst du da könnte es irgendwelche Probleme im nachinein geben??

    Danke für eine Antwort

  3. JakobJakob sagt:

    Hallo,

    meine Partnerin ist aktuell berufsbedingt in den USA und wir wollen nächsten Sommer zusammen wieder zurück nach D. fliegen. Ein Visum hat sie nicht, da sie beide Staatsbürgerschaften besitzt. Mich kostet Hin/Rückflug 430€, sie würde nur für den Rückflug (gleicher Flug wie meiner, Lufthansa) utopische 2100€ zahlen müssen. Nun dachten wir darüber nach dass wir einfach für sie auch die gleichen Flüge buchen wie für mich und sie aber nur das Rückflugticket nutzt. Die Flüge werden dann zwar unter einer Reservierungsnummer geführt, aber ich checke ja auch immer für Hin und Rückflug separat ein bzw. erhalte separate Tickets. Würde es bei dieser Variante zu Problemen kommen? Danke und beste Grüße,

    Jakob

    • JohannesJohannes sagt:

      Hallo Jakob,

      wenn deine Partnerin nicht den Hinflug antritt, ihr Boarding Pass nicht am Gate gescannt wird, wird das Ticket von ihr automatisch storniert und sie wird den Rückflug nicht antreten können.

  4. MarenMaren sagt:

    Hallo,
    ich habe einen Inlandsflug mit Hin- und Rückflug über Germanwings gebucht. Ich würde allerdings den Hinflug gerne zu einer früheren Uhrzeit antreten. Leider hatte ich damals nur den Basictarif gebucht und es würden zusätzliche Umbuchskosten auf mich zukommen. Günstiger wäre es wenn ich theoretisch einen neuen Hinflug zu der früheren Uhrzeit buche und den ursprünglichen Hinflug nicht antrete.
    Kommen auf mich Zusatzkosten zu? Was ist mit meinen Rückflug, verfällt dieser wenn ich den Hinflug nicht antrete? Den Rückflug will ich wie geplant antreten.
    Danke!

    • JohannesJohannes sagt:

      Bei Germanwings/Eurowings ist das kein Problem. Hier kauft man eh immer nur zwei Einzeltickets für einen Hin- und Rückflug. Deswegen kannst du problemlos den Hinflug verfallen lassen und nur den Rückflug nutzen. Du kannst dir für den Hinflug sogar die personenbezogenen Gebühren zurückholen.

      • OliverOliver sagt:

        Hallo Johannes,

        gilt dies bei gleicher Konstellation auch für AirBerlin?
        Oder müssen im dortigen FlyClassic-Tarif Hin- und Rückflug in der vorgegebenen Reihenfolge abgeflogen werden?

        Vielen Dank!

        • JohannesJohannes sagt:

          Auf welcher Strecke? Wenn es keinen Unterschied zwischen dem Preis für den Hin- und Rückflug und getrennt gebuchte Tickets gibt, kann man davon ausgehen.

          • OliverOliver sagt:

            Der Flug geht nach Mallorca. In der Rechnung/Buchungsbestätigung wurde jedoch jeweils nur ein Posten für Flugtarif sowie Steuern und sonstige Gebühren ausgewiesen.

  5. StefanStefan sagt:

    Hallo Johannes,

    habe mir deine Tipps bereits durchgelesen. Ne super Arbeit! 🙂

    Folgendes Problem bei mir:
    Ich habe einen Error Fare gebucht. 2 Tickets à 317€. Flüge nach Hawaii die sonst natürlich deutlich teurer sind.
    Meine Freundin und ich werden diese Reise jetzt aber doch nicht antreten. Habe gebucht über Cheaptickets.de. Die wollen 55€ pro Ticket Stornokosten, was ich ungern bezahlen möchte. Die Fluggesellschaft British Airways habe ich bzgl. des Stornos bereits angeschrieben, diese verweist aber an cheaptickets.de. Cheaptickets.de sagt mir jetzt wenn ich über sie storniere fordern auch sie die Gebühren für mich bei der Airline zurück und ich bekomme dann grade mal 60€ pro Ticket wieder. Die Gebühren direkt zurückfordern lassen sie mich nicht. Wahrscheinlich, weil sie Angst haben sonst auf den Stornokosten sitzen zu bleiben.

    Meine Idee wäre jetzt die Flüge verfallen zu lassen und anschließend die Steuern und Gebühren zurückzufordern um den Stornokosten von Cheaptickets.de zu entgehen und ein wenig mehr wieder zu bekommen.

    Ansonsten habe ich überlegt British Airways nochmals anzuschreiben und darauf hin zu weisen, dass doch sie stornieren sollen, denn dann können sie die Flüge deutlich teurer weiterverkaufen als für den Error Fare Preis.

    Ob letzteres klappt ist natürlich reine Spekulation und höchstens einen Versuch wert.

    Wie wäre dein Rat?

    Viele Grüße
    Stefan

    • JohannesJohannes sagt:

      Mehr als die personenbezogenen Gebühren wirst du nicht wiederbekommen. Es macht keinen Unterschied ob du jetzt stornierst oder nachträglich die Steuern und Gebühren zurückforderst. British Airways wird vermutlich weiterhin auf Cheaptickets verweisen. Wenn du das Geld ohne die Gebühr wiederbekommen willst, musst du vermutlich klagen…

      • StefanStefan sagt:

        Ok heißt das, dass ich, wenn ich über einen Reisevermittler buche und nicht direkt bei der Airline, ich mich quasi immer mit dem Vermittler auseinandersetzen muss und nicht mit der Airline?

        Das ging aus den o.g. Schilderungen für mich nicht eindeutig hervor. Ich hatte es so verstanden, dass ja die Airline letzten Endes die Steuern und Gebühren einbehält und eben auch sie mir das Geld bei Nichtantritt des Fluges wieder geben muss. Warum sollte der Vermittler da noch eine Rolle spielen?

        • JohannesJohannes sagt:

          Die Frage ist halt: Wann ist der Vertrag zwischen Dir und dem Reisebüro (Vermittler) abgeschlossen? Nachdem der Flug abgehoben ist oder findet der Vertrag auch noch drüber hinaus Anwendung.
          Mit ist leider noch kein Urteil bekannt, wo diese Frage geklärt wurde.

  6. PatrickPatrick sagt:

    Hallo,
    im Rahmen einer Pauschalreise wollten meine Eltern den Hinflug lieber mit einer anderen Airline antreten (Iberia Express war gebucht. Sie haben einen Condor Flug separat gebucht und sind mit diesem nach MAllorca geflogen.
    Beim Rückflug dann der Schreck, da dieser einfach von Iberia Express storniert wurde. Ist das so in Ordnung? Ich hatte den Pauschalreiseveranstalter informiert, das meine Eltern den Hinflug nicht antreten…
    Jetzt mussten Sie über 200€ bezahlen um mitfliegen zu dürfen.
    Ist das so in Ordnung?????

    Vielen Dank für die Hilfe

    • JohannesJohannes sagt:

      Auch bei Pauschalreisen werden z.T. Linienflüge gebucht und dort ist es die Regel, dass man die Tickets in der angegebenen Reihenfolge abfliegen muss. Meiner Meinung nach ist das rechtens.

      • PatrickPatrick sagt:

        Hat der BGH nicht entschieden, das es nicht rechtens ist einen Teil (in dem Fall RÜckflug) der Leistung zu stornieren nur weil ein anderer Teil (hier Hinflug) nicht in Anspruch genommen wurde??
        Meine Eltern sind ja auch ins gebuchte Hotel und haben dort eingecheckt. Iberia Express bietet Linienflüge an, aber das kann doch dem Teilnehmer erstmal egal sein oder nicht? Iberia entsteht durch den nicht in Anspruch genommenen Hinflug ja kein Schaden. Und nur deswegen anzunehmen das auch nicht zurückgeflogen wird und den Flug zu stornieren ist ja auch nicht im Sinne des Erfinders…
        Sollte sich Iberia in dem Fall nicht beim Reiseveranstalter rückversichern?
        Also ich finde das Verhalten recht fragwürdig…

  7. KatrinKatrin sagt:

    Hallo, ich habe über ein online Reiseveranstalter ein Flug DUS-MIAM-FRP und zurück gebucht (mit Air Berlin und American Airlines). Wegen des Hurricanes auf den Bahamas und weil sie dort meine Unterkunft kurzfristig storniert haben, habe ich in Miami entschieden, den Weiterflug nach Freeport nicht anzutreten (der Flug nach FRP war auch auf den nächsten Tag verschoben worden). Der Mensch am Schalter von AA sagte mir, dass er die Flüge nach FRP storniert, ich müsse nur zu AB, damit diese die Positionen aus dem Ticket nehmen (er dachte, ich hätte über Air Berlin gebucht). Ich war dann bei Air Berlin, die sagten, dass ich für den Rückflug confirmed bin, aber die travel agency müsse die Positionen aus dem Ticket nehmen. Ich habe jetzt seit einigen Tagen versucht, diese online Plattform zu kontaktieren. Heute habe ich einen Rückruf erhalten. Die Antwort von ihnen war, dass ich mit den Fluggesellschaften am Airport sprechen soll. Ich drehe mich im Kreis. Der Mensch von AB hatte mir gesagt, die Travel Agency muss mein Ticket „korrigieren“ (they just re-issue the ticket). Was stimmt denn jetzt? Airline oder travel agency? VG Katrin

  8. KarstenKarsten sagt:

    Hallo Johannes,

    habe damals beim Error Fare nach JFK mit AB zugeschlagen (BLL-DUS-JFK..)
    Jetzt meine Frage: Könnte man das Segment BLL-DUS verfallen lassen und direkt in DUS einsteigen? Da es ja bei AB nach dem „Oneway Prinzip“ geht, oder? Der Flug ab BLL findet einen Tag vor dem JFK Flug statt. Hoffe du weißt mehr 🙂

    Gruß!

  9. MordilionMordilion sagt:

    Hat schon mal jemand Erfahrung gemacht den Rückflug aus der USA verfallen zu lassen, wenn man ein Visum für die USA hat?

    Stehe aktuell vor der Situation, dass ich mit Lufthansa Hin- und Rckflug gebucht habe, da ein One-Way einfach utopisch teuer ist. Ich habe halt vor den Rückflug nichz anzutreten aber ich will auch nichts erstatten lassen oder so.

  10. PeterPeter sagt:

    Sehr interessante Fragen und die sehr guten Antworten von Johannes
    sind sehr hilfreich.
    Ich habe nun auch eine Frage: ich komme mit dem Schiff in Athen an, habe bei Lufthansa einen Flug von Athen nach Hamburg gebucht, den Rückflug eine Woche später,dieses ist billiger als ein Einzeltiket, diesen „Rückflug“ will ich nicht nutzen.
    Soll ich diesen dann einfach verfallen lassen?
    Vielen Dank für eine Antwort.

  11. RaggaeRaggae sagt:

    Hallo,

    ich hätte eine Frage. Wir würden gerne von Miami nach Frankfurt zurückfliegen. Klar der Preis nach Frankfurt ist heftig. Dafür gibt es einen Flug nach Frankfurt und mit dem Zug weiter nach Köln.

    Völlig unnötig aber kann man den Zugteil einfach entfallen lassen ? Online würde ich ja einchecken aber nich beim chaffner abstempeln lasse. Meinst du das ist fast 100% sicher ?

    mfg

  12. Evelyn TheisenEvelyn Theisen sagt:

    Hallo Johannes,

    wir haben über Austrian (Lufthansa) einen Hin u. Rückflug nach Sibu gebucht.
    Durch Terminänderung sind wir von Stuttgart nach Sibu mit Blueair geflogen und haben somit den Hinflug nicht angetreten.
    Beim Rückflug teile man uns mit das der Flug storniert wurde und wir jetzt einen neuen buchen müssten. Nur Rückflug 484€ .
    Für Hin und Rückflug haben wir 279,38 bezahlt. Darf man das?
    Liebe Grüßen

    • JohannesJohannes sagt:

      Du hast bei der Buchung den Geschäftsbedingungen von Lufthansa zugestimmt (Beispiel siehe oben). Deswegen ist das nach den AGB’s erst einmal rechtens.
      Rechtlich gibt es durchaus ausnehmen. Zum Beispiel gibt es Urteile wonach die Airline nicht den Rückflug verweigern darf, wenn man den Hinflug aufgrund höherer Gewalt verpasst hat. Das scheint bei Euch aber nicht der Fall zu sein.

      Du kannst aber von Austrian die personenbezogenen Steuern und Gebühren zurückverlangen: https://travel-dealz.de/ratgeber/steuern-gebuehren-zurueckfordern/

  13. oe1wrsoe1wrs sagt:

    Hallo,
    Flug mit AirBerlin Wien – Hamburg – Wien.
    Gebucht für 2 Personen in einer Buchung.
    Was passiert wenn eine Person den Rückflug nicht antritt ? Wir dem anderen die Beförderung verweigert? Besser schon vorher mit Fluglinie sprechen?
    Will von Hamburg zu einer anderen Destination (mit selber Fluglinie zur ähnlichen Zeit), da wird Einchecken eher schlecht sein wenn man für 2 Flüge gleichzeitig eingecheckt ist….
    Alles Gute & vielen Dank

    • JohannesJohannes sagt:

      Air Berlin verkauft eh nur Oneway-Flüge und selbst wenn eine Person den Rückflug nicht antreten würde, hat das keinen Einfluss auf das Ticket der zweiten Person.

  14. JoJo sagt:

    Hey 🙂 meine Freundin sitzt gerade in Malaysia und würde gerne ihren Rückflug nach hinten verschieben. Jedoch hat sie über Opodo gebucht ohne irgendwelche zusätzlichen Versicherungen. Nun meine Frage, wo muss man den Flug umbuchen? Bei opodo ( was soviel ich gehört habe wohl sehr Zeitaufwändig ist und teuer werden kann) oder geht das evtl auch über die Airline (turkish Airline)? Oder wäre es evtl einfacher/günstiger den Rückflug einfach verfallen zu lassen und neu zu buchen? Lg, Jo

    • JohannesJohannes sagt:

      Hallo Jo,

      ich würde es erst einmal direkt bei Turkish Airlines versuchen. Wenn die Reise schon angetreten ist, hat man da definitiv bessere Chancen. Trotzdem wird das wahrscheinlich nicht billig, wenn es sich um einen günstigen Tarif handelt. Eine Versicherung hätte dir in diesem Fall auch nicht geholfen.

      Nach dem Telefonat mit Turkish Airlines hast du immer noch die Option, einen neuen Rückflug getrennt zu buchen. Das wird vermutlich auch die günstigste Option sein. Wirf mal einen Blick auf die Flüge von Kuala Lumpur mit Vietnam Airlines nach Frankfurt/Main. Gibt es bereits für 208€: https://www.google.de/flights/#search;f=KUL;t=FRA,ZRB;d=2016-09-18;r=2016-09-22;tt=o

  15. martinmartin sagt:

    Hallo Johannes,
    Erstmal vielen Dank! Dein Blog ist echt spitze!

    Ich habe eine Frage bzgl. Rückflug verfallen lassen.

    Ich habe bei American Airlines ein Hin- & Rückflugticket von VIE nach JFK gebucht. Nun bin ich in den USA und ich möchte den Rückflug ( JFK -> VIE ) stornieren und einen anderen Flug buchen (bei einer anderen Fluggesellschaft) weil sich etwas beruflich geändert hat. (Visum für einen längeren Aufenthalt in den USA hab ich).
    Das Problem ist, dass der gebuchte Flug ansich nicht stornierbar und umbuchbar ist. Bzw. nur gegen hohe Gebühren.

    Wenn ich nun einfach den Rückflug nicht antrete?
    Hast du irgendwelche Erfahrungen mit American Airlines bzgl. Rückflug nicht antreten?

    Falls ich den Rückflug dann nicht antrete soll ich trotzdem einen Online Check-in machen?
    Gebühren rückerstatten würde ich dann eh nicht machen.

    Vielen Dank schon im Vorraus!
    lg martin

    • JohannesJohannes sagt:

      Keine direkten Erfahrungen mit American Airlines aber den Rückflug verfallen zu lassen, sollte kein Problem sein. Bisher habe ich noch nicht gehört, dass eine Airline dann eine Nachforderung gestellt hat.

      • MartinMartin sagt:

        Hallo Johannes, vielen Dank für deine Antwort.
        Ich möchte nun ein kleines Update zu meinem Fall posten:

        Da ich in der direkten Nähe zu einem Flughafen war habe ich ein paar Tage vor meinen geplanten Rückflug (den ich ja verfallen lassen wollte) bei einem American Airlines Schalter nachgefragt. Ich dabei am AA Schalter nicht meine richtigen Buchungsdaten angegeben, sondern einen BSP Fall genannt.

        Die Antwort ist: Rückflug aus den USA verfallen lassen ist keine gute Idee. Weil Homeland Security ja von jedem Einresenden einen gültigen Rückflug bereits bei der Einreise verlangt. Dadurch wird American Airlines bei nicht erscheinen rasch versuchen den Reisenden zu kontaktieren da dieser ja gesetzlich dazu verpflichtet ist einen Rückflug zu haben. Das ist das blöde dabei hier in den USA.
        Wenn man sich also nicht meldet und nicht erscheint, dann wird AA selbststandig einen neuen Rückflug buchen. Und wenn man diesen auch nicht antritt oder sich nicht meldet, dann wird das Flugticket neu berechnet (-> sehr teuer da nur Hinflug).
        Wenn man sich mind. 24h vorher meldet dann kann das Rückflugticket wird auf einen Pseudo-Flug an einem zukünftigen Datum gebucht und das gesamt Ticket (Hin-Rückflug) bleibt somit maximal ein Jahr ab Abflugdatum aktiv (zzgl. ca 180€ Umbuchungskosten). Wenn in diesem Zeitraum der Rückflug nicht angetreten wird, storniert usw. Dann wird der Gesamtflug auf Basis der tatsächlichen Flüge neu berechnet. In meinem Fall wären das dann ca 1400€ (+180€ Umbuchungsgebühr)statt 550€ gewesen.

        Aufgrund dieser drohenden hohen Forderung bei Verfallenlassen des Rückflugs, habe ich also nun den Rückflug stornieren lassen (mit „nur“ 180€ Umbuchungsgebühr) und habe nun ca 1 Jahr Zeit diesen anzutreten.

        Achja, wenn man den Flug nicht antritt, dann behält sich AA das Recht vor, dann den neu berechneten Flugpreis bis auf weiteres auf der Kreditkarte auf „reservation pending“ (also auf vorläufig reserviert oder gebucht) zu setzen. Die Dame am AA Schalter sagte mir das wird in letzter Zeit leider immer öfter von den Vorgesetzten gefordert. Sie war selbst auch nicht sehr begeistert von der harten Vorgehensweise. 🙁

        Also man kann schon noch Flüge verfallen lassen aber in den USA bin ich in Zukunft etwas vorsichtiger mit dem Verfallen lassen. Außerhalb gehts sicher noch etwas besser.
        Die Fluggesellschaften setzen anscheinend sehr viel daran bei profitablen Verbindungen noch etwas mehr Geld einzutreiben.

        PS: Man riskiert auch leider auf die Blacklist von Vielfliegerprogrammen gesetzt zu werden. In meinem Fall 1 Jahr Sperre bei One World.

        Lg martin

  16. KayKay sagt:

    Hallo, vielen Dank für diesen Super-Newsletter.
    Bei den aktuellen Deals nach LAX gibt es LH-Angebote ab CGN nach FRA mit der Bahn, dann weiter mit LH von FRA nach LAX (und retour umgekehrt). Da ich näher an FRA wohne, würde ich das DB-Ticket gern verfallen lassen und in FRA einchecken. Oder gibt es auch schon am Hbf. Köln die Möglichkeit bzw. den Zwang, bei LH einzuchecken. Weiß da jemand bescheid?

  17. VerenaVerena sagt:

    Hallo ihr Lieben,

    ich hätte auch mal eine Frage bezüglich Teilstrecke verfallen lassen.

    Ich fliege im Dezember mit American Airlines zusammen mit meiner Cousine von Luxemburg nach London, von London nach Miami und von Miami weiter nach Tampa. Der Rückflug natürlich in umgekehrter Reihenfolge.
    Da wir die ersten Tage sowieso in Miami verbringen wollen und von dort eine Kreuzfahrt starten, haben wir uns nun die Frage gestellt ob wir auf dem Hinflug die Strecke von Miami nach Tampa einfach verfallen lassen können, ohne dass uns dabei beim Rückflug Nachteile entstehen würden. Den Rückflug möchten wir ganz normal ab Tampa antreten…

    Vielen Dank schon mal für die Hilfe. Eine deutschsprachige Hotline findet man bei American Airlines leider nicht.

    • JohannesJohannes sagt:

      Leider ist das nicht möglich, da sonst die Flugreihenfolge nicht eingehalten wird und es somit automatisch zu einer Stornierung des gesamten Tickets kommt. Den Rückflug werdet ihr nicht ohne Nachzahlung antreten können.

      • VerenaVerena sagt:

        Hm okay, das ist natürlich schade – aber ein Gedanke war es wert. Vielen lieben Dank für deine schnelle Antwort! Jetzt können wir konkret weiterplanen 😉

  18. AtakanAtakan sagt:

    Hallo,

    habe von Turkish Airlines im März Tickets für 420 Euro von FRA-IST und IST-IGD(09.08) zwei Flüge für den Hinflug und für den Rückflug(29.08) IGD-IST und IST-FRA auch zwei Flüge gekauft.Leider ist mir beim Hinflug was dazwischen gekommen,so dass ich den Hinflug nicht antreten kann,aber den Rückflug.Nach Rücksprache mit Turkish Airlines verfällt mein Rückflug,wenn ich die Flüge nicht der Reihenfolge antrete.Der Rückflug IGD-IST und IST-FRA kostet aktuell 360 Euro.Was kann ich hier machen?Zusammen müsste ich 780 Euro zahlen.Obwohl ich beim rückflug registriert bin,soll ich für die gleichen Flüge nochmal 360 Euro zahlen

  19. TobiTobi sagt:

    Hallo Zusammen 🙂
    wir haben mit Turkish Airlines folgenden Flug gebucht:
    20. Aug. 2016 Zürich-Istanbul
    23. Aug. 2016 Istanbul-Jakarta
    17. Sept. 2016 Jakarta-Zürich
    Aufgrund der aktuellen Situation in der Türkei würden wir den Aufenthalt in Istanbul (20.08. – 23.08.) gerne auf den Umstieg am Flughafen Atatürk verkürzen, d.h. erst am 22. Aug. von Zürich nach Istanbul fliegen. Da das Ticket nicht flexibel ist, wollen wir den Flug am 22. Aug. von Zürich nach Istanbul separat buchen.

    Leider ist es laut Hotline der Turkish Airline nicht möglich das erste Flugsemgent verfallen zu lassen, und erst den zweiten Flug (Istanbul-Jakarta) trotzdem anzutreten.

    Hat jemand von euch Erfahrungswerte mit Turkish Airlines diesbezüglich, bzw. würdet ihr es wagen und das einfach so machen?

    Vielen Dank schonmal!!! Grüße Tobi

    • JohannesJohannes sagt:

      Meine Erfahrung, zwar nicht direkt mit Turkish Airlines, sagt mir, dass ihr dann ziemlich sicher in Istanbul stehen gelassen werdet! Hast du Turkish Airlines auch aufgrund der aktuellen Situation um eine (kostenlose) Umbuchung gebeten?

      • TobiTobi sagt:

        Hi Johannes, danke für deine Einschätzung!
        Ja wir haben Turkish Airlines kontaktiert, aber leider eine Absage erhalten 🙁 Viele Grüße! Tobi

  20. HarryHarry sagt:

    Hi,
    ich habe in einer Buchung HHin- und Rückflug (aber separat angebotene Flüge) nach Spanien gebucht. Den Rückflug muss ich nun leider verschieben, weshalb ich den ursprünglich bei Air Berlin gebuchten Flug nicht antreten kann. Air Berlin behauptet nun, ich könne diesen erst nach Antritt des Hinflugs von Spanien aus buchen. Da es sich um einen FlyDeal Flug gehandelt hat, sind Stornierungen laut AGB ausgeschlossen, allerdings stehen mir zumindest Steuern und Gebühren zu und laut Gerichtsurteil auch der gesamte Ticketpreis, sofern Air Berlin nicht nachweisen kann, dass man das Ticket nicht anderweitig verkauft hat.

    Ich vermute nun, dass man die Stornierung deshalb so lange aufschieben will, um einen erneuten Verkauf des Tickets zu verhindern, denn angeblich belaufen sich Steuern und Gebühren auf lediglich 4,50 Euro…

    Wie sieht es hier aus, ist es rechtens, dass der Rückflug erst nach Antritt des Hinflugs stornierbar ist?

    • JohannesJohannes sagt:

      Schau dir mal den Artikel an: https://travel-dealz.de/ratgeber/steuern-gebuehren-zurueckfordern/

      Willst du die Steuern und Gebühren zurückfordern, wird Air Berlin eine Gebühr erheben wollen, die natürlich nicht rechtens ist. Deswegen auch nur 4,50€.

      Von dem Urteil zum gesamten Flugpreis halte ich nichts. Das der Flieger komplett ausgebucht ist, kommt sehr selten vor. Deswegen kann AB immer behaupten: Dein Platz ist leer geblieben.

      • HarryHarry sagt:

        Super, vielen Dank. Die Sache mit der Gebühr hatte ich auch schon gelesen, da gibt es sogar noch ein zweites, aktuelleres Urteil (KG Berlin, Urteil vom 12. August 2014, Az. 5 U 2/12).

        Ich habe mich jetzt einmal schriftlich an Air Berlin gewendet und die Stornierung beantragt. Da die Flugpreise von Hin- und Rückflug bei der Buchung unabhängig voneinander angezeigt wurden, hoffe ich mal nicht auf eine Nachberechnung. Ansonsten muss ich halt notfalls versuchen, von der Stornierung zurückzutreten 😉

        Zum Flugpreis-Urteil: Ich habe zumindest gelesen, dass die Fluggesellschaften manchmal doch den Komplettpreis erstatten, wenn es aufwändiger wäre, eine gesamte Abrechnung der Einzelposten inkl. Nachweis darüber, dass der Flieger nicht ausgebucht war, zu erstellen. Ich vermute aber, dass gerade man aufgrund von letzterem die Stornierung so lange wie möglich nach hinten schieben will, um mit einem bezahlten leeren Platz ohne Gepäck zurückfliegen zu können, vor allem, wenn der Treibstoffzuschlag nicht erstattet wird.
        Versuchen kann mans ja mal. Ich lass dich wissen, was draus geworden ist.

        Vielen Dank auf jeden Fall!

  21. LeonieLeonie sagt:

    Ich möchte mit meinem Mann (Amerikanischer Staatsbürger, wir haben in Deutschland geheiratet) in die USA ziehen, sobald meinem Immigranten-Visum stattgegeben ist.
    Meine Großmutter hat uns großzügiger Weise angeboten, uns die Flüge nach Amerika zu zahlen. Ich habe vorsorglich einmal nach Tickets geschaut. Mit Hin- und Rückflug (wenn wir den Rückflug Anfang nächsten Jahres buchen würden) kommen wir auf ca. 2.100€. Nur Hinflug wäre allerdings für uns beide über 6.000€! Bei einem so großen Preisunterschied mache ich mir doch sorgen, dass meine Großmutter Geld nachzahlen muss, wenn wir den Rückflug nicht antreten…

    • JohannesJohannes sagt:

      Wenn du nicht ruhig schlafen kannst, würde ich einen Oneway-Flug buchen.

      Wo soll es denn hingehen? 6.000€ sind schon sehr sehr viel Geld für einen Flug in die USA.

  22. RaduRadu sagt:

    Hallo, noch so eine Nachfrage: Ich habe über Opodo mit Etihad Bangkok-TXL-Bangkok gebucht, auf dem Hinflug Zwischenstop in ZRH. Da ich nun nach MUC muss, möchte ich ZRH-TXL verfallen lassen. Betreiber ist Airberlin, sollte also eigentlich kein Problem sein. Ich weiss aber nicht, ob der Rückflug nicht doch verfallen kann, weil die Buchung mit Etihad erfolgt ist. Auf deren Website finde ich keine Bestimmungen dazu. 1. Teilstecke Rückflug ist Arberlin, 2. Teilstrecke Etihad.

    • JohannesJohannes sagt:

      Warum sollte das kein Problem sein? Die Flüge sind auf einem Ticket. Da ist es egal ob eine oder mehrere Airlines Flüge auf diesem Ticket durchführen. Diese kommunizieren untereinander und wenn du deinen Flug ZRH-TXL verfallen lässt, wirst du die restlichen Segmente nicht antreten können.

  23. DavidDavid sagt:

    Ich habe heute im Florda Forum gelesen, dass LH eine Nachbelastung von 180 Euro vorgenommen hat, weil das letzte Flugsegment nicht angetreten wurde (weiß nicht, ob ich das hier verlinken darf).

    Die Nachbelastung kam ein paar Tage nach der Rückreise per E-Mail mit Verweis auf die AGB´s. Ich würde daher zur Vorsicht raten (zumindest bei LH), das letzte Flugsegment verfallen zu lassen. Ich persönlich habe das schon 2 Mal gemacht und nie Probleme mit LH bekommen, aber scheinbar schaut man jetzt etwas genauer.

    • JohannesJohannes sagt:

      Darfst gerne den Link posten!

        • JohannesJohannes sagt:

          Leider ein bisschen wegen Infos. Mich würde vor allem die Email von Lufthansa brennend interessieren. Ich kann mit wenn überhaupt nur vorstellen, dass aufgrund des Gepäck nachberechnet wurde. Also schon am Check-in zugegeben wurden den Weiterflug nach Basel nicht anzutreten.

          Ich hab im August einen Lufthansa-Flug und werde da das letzte Leg verfallen lassen. Mal sehen ;). Fliege aber auch nur mit Handgepäck.

          • DavidDavid sagt:

            Das muss man ja, wenn man mit Gepäck fliegt, sonst würde ja das Gepäck durchgecheckt werden bzw. müsste wieder ausgeladen werden, wenn man nicht erscheint. Und gerade auf der Langstrecke sind die Ersparnisse am Größten und da fliegt eigentlich niemand nur mit Handgepäck…

            Ich habe 2 Mal mein letztes Segment von MIA-FRA-BIO verfallen lassen und musste dies logischerweise immer beim Checkin sagen. Ich will ja meinen Koffer in FRA abholen 😉

            Nähere Infos zur E-Mail stehen in #16

          • JohannesJohannes sagt:

            #16 habe ich auch gelesen. Deswegen plädiere ich ja für eine Ausrede z.B. lange Umsteigezeit…

          • DavidDavid sagt:

            Die Ausrede ist sicherlich unerheblich. Ich habe am Schalter gebeten, meinen Koffer nur bis FRA durchzuchecken. Keinerlei Begründung oder anderes abgegeben. Es war der Dame beim Checkin in MIA egal, es kamen auch keine Nachfragen. Ich bezweifle auch, dass im Lufthansa-System irgendwo beim Checkin Gründe eingegeben werden, warum man ein short-label beantragt hat.
            Zum anderen zieht die Ausrede mit langer Umsteigezeit nur selten. Zumindest bei den Verbindungen die ich hatte, wäre es ziemlich knapp geworden. Man darf nicht vergessen, dass man „offiziell“ seinen Koffer aufnehmen muss, wieder aufgeben und nochmal komplett durch die Sicherheitskontrolle zurück. Das kauft einem der Mitarbeiter bei einem Aufenthalt von 2h sowieso nicht ab.

            Mein Tipp ist daher, gar nichts zusagen…oder wenn dann ehrlich sagen, dass man vorher nicht bis zu Ende fliegt. Mit Ehrlichkeit bin ich bisher am besten gedahren und musste auch bis dato nichts nachbezahlen.

          • JohannesJohannes sagt:

            Hast du denn die Bordkarte für den Weiterflug in MIA erhalten?

  24. HennerHenner sagt:

    Hey Johannes,

    vielleicht kannst du mir helfen!
    Es geht darum, wie im Artikel beschrieben, einen Teil des gebuchten Flugs nicht anzutreten. In den Tarifinfos für den zweiten Teil des Flugs ist zu lesen:

    SEQUENTIAL USE OF FLIGHT COUPONS
    THIS FARE IS ONLY VALID IF THE FLIGHTS ARE TAKEN
    IN THE BOOKING SEQUENCE OTHERWISE THE FARE WILL BE
    RECALCULATED BASED ON THE ACTUAL FLIGHT ROUTING.

    Hat das Nicht-Antreten des ersten Flugs für mich somit zwangsweise die Folge der Neuberechnung des Flugpreises und ich muss diesen zahlen, oder verfällt das Ticket für den zweiten Flug einfach?

    Liebe Grüße,
    Henner

  25. BirgitBirgit sagt:

    Kofferprobleme check in Philadelphia

    Mein Anliegen ist leider recht komplex.
    Ich sollte eigentlich am Mittwoch von Cancun ueber Philadelphia nach Muenchen fliegen. Wir sind zu zweit unterwegs und haben zwei grosse Koffer.
    Aufgrund eines Ungluecksfalls muss ich aber von Philadelphia nach Los Angeles weiter. Das Gepaeck muss man sowieso in Phil. noch mal neu einchecken.
    Ich darf nur mit Handgepaeck nach LA reisen. Meinen Sohn werde ich am Flughafen in Phil. treffen. Er kommt von Muc und fliegt auch mit einer anderen Maschine nach LA. Er koennte meinen Koffer mitnehmen und in Phil einchecken.
    Jetzt meine Fragen:
    Darf er das ueberhaupt? Kann er einen Koffer bei einer Zwischenlandung und Umstieg noch einchecken?
    Oder soll ich in Cancun einfach mir beide Boardingpaesse bis Muc geben lassen und mein Freund kommt dann zwar ohne mich, aber mit zwei Koffern in Muc an. Den Flug habe ich ja schon und dwn Inhalt des Koffers brauche ich nicht unbedingt. Oder gaebe es da ggf. Aerger am Flughafen? Welche Optionen gäbe es noch?
    Danke fuer eure Hilfe. Bei der Airline ist niemand erreichbar. Es sind die American Airlines. Birgit

    • JohannesJohannes sagt:

      Schwierig so einen Fall hatte ich noch nicht. Sicher das der Koffer in Philadelphia neu eingecheckt werden muss? Ihr reist doch nicht in die USA ein oder?

      Wenn beide Koffer bis nach München gecheckt werden sollen dann müssen auch beide Koffer auf den Namen deins Freundes gecheckt werden. Sonst wird der Koffer nach Ende des Boardings wieder ausgeladen und bleibt in Philadelphia.

      • BirgitBirgit sagt:

        Danke. Zumindest war es beim Hinflug so. Ich hoffe, dass es auch beim Rueckflug so ist.
        Ich koennte mich ja auch nur bis Philadelphia boarden lassen, oder?

        • JohannesJohannes sagt:

          Du kannst natürlich einfach in Philadelphia aussteigen und einreisen aber ob der Check-in Agent dein Gepäck nur bis Philadelphia checken will, kann ich dir nicht garantieren.

          Außerdem solltest du einen Rückflug aus den USA nach Deutschland bei der Einreise vorweisen können. Sonst könnte es Probleme geben.

  26. InaIna sagt:

    Hallo und guten Abend Johannis!

    Ihr habt ja hier schon viele Varianten gehabt 🙂
    Ich werf mal noch eine mit in den Topf und hoffe auf Antwort 🙂

    Habe bei AirAsia Flüge von SIN nach DPS und zurück gebucht,
    leider hab ich mich im Hinflug-datum vertan und das Umbuchen kostet mehr als 2 neue Flüge mit TigerAir.

    Das Ticket ist zusammen gebucht, was aber keine Auswirkung auf den Preis hatte. Online kann ich das Ticket zwar splitten aber nur Gastspezifisch.
    Diese Airline ist leider von der Benutzeroberfläche nicht ganz einfach (zumindest für mich)

    Können wir den Hinflug verfallen lassen und den Rückflug trotzdem antreten?
    Hat hier jemand Erfahrung mit AirAsia?

    PS: Danke dass Du Dir hier Zeit und Nerv nimmst für die Unerfahrenen 😉

  27. ThomasThomas sagt:

    Servus Johannes,

    ich habe gerade folgendes Szenario:

    Flug gebucht für 2 Personen SYD-FRA-SYD mit LH. Jetzt ist es so, dass ich ggf. geschäftlich anderweitig unterwegs und ich zum Ablugzeitpunkt nicht in SYD sein werden.
    Heißt, ich würde meinen Flug SYD-FRA nicht antreten, meine Partnerin allerdings schon. Auf dem Rückweg bleib alles wie gehabt, da ist dann der Heimaturlaub vorbei…

    Hast du Erfahrungen damit, ob LH dann nachkalkuliert für das einzelne Ticket?

    Gruß Thomas

  28. VolaralexVolaralex sagt:

    Hallo zusammen,
    Habe folgende verbindung: gleiche airline a nach c mit ca 2 std umsteigen in b, naechster tag mit derselben airline wieder eine umsteigeverbindung und 1/monat spaeter einen aehnlichen flug. Immer handgepaeck. Nun moechte ich jeweils beim hinflug die strecke von b nach c verfallen lassen. Beim 2. Termin anstatt von b nach c nun von b nach d mit anderem ticket am gleichen abend.
    Meint ihr das gibt probleme?
    Danke

  29. MichaelMichael sagt:

    Ich bin selber Checkin-In Agent und kann euch sagen, dass es den allermeisten Kollegen vollkommen Wurscht ist wieso ihr euer Gepäck nur bis XY durchgecheckt haben wollt.

    Selbst wenn das Gepäck bis zur Enddestination durchgecheckt wird und ihr den einen Flug nicht antreten wollt, ist das kein Problem: Gepäck wird niemals ohne den Passagier befördert, wenn ihr den Flug also „verpasst“ wird das Gepäck wieder ausgeladen und zur Gepäckausgabe gebracht wo ihr es abholen könnt.

  30. ArminArmin sagt:

    Hi Johannes, zu diesem Thema sind mir auch zwei Sachen passiert.
    1. Hinflug mit Air Berlin knapp am Flughafen verpasst, mit Easyjet ein Ersatzflug gebucht, Rückflug mit Air Berlin war aber kein Problem.
    2. One-Way Ticket im Online Reisebüro gebucht und bei checkmytrip gesehen, dass es eigenlich ein Return Ticket ist mit einem von denen gewählten Rückflug. Ich glaube, das könnte eine übliche Praxis sein. Meinst du, dieses zweite Ticket ist überhaupt benutzbar? Und was passiert, wenn die Fluggesellschaft tatsächlich eine Rechnung für den nichtbenutzten Abschnitt schreibt?
    Vielen Dank und eine sehr schöne Seite!

    • JohannesJohannes sagt:
      1. Ja Air Berlin verkauft auch Oneway-Tickets zu normalen Preisen und man kann die zu einem Hin- und Rückflug kombinieren.
      2. Sollte problemlos nutzbar sein. Ist auch bei OTA’s eine gängige Praxis.
  31. JoergJoerg sagt:

    Bei reinen Air Berlin Flügen darf man auch den Hinflug nicht antreten, ohne das der Rückflug verfällt! Bei Delta kommt automatisch ein Popup im Check-In System wenn die Umsteigezeit mehr als 6h beträgt, ob das Gepäck nur bis zur Zwischendestination geschickt werden soll.

  32. AnasAnas sagt:

    Moin,

    ich habe im Dez 2014 mein Hinflug (Langsteckenflug) verfallen lassen, und habe versucht den Rückflug zu nutzen. Es gab – bei British Airways keinerlei Schwierigkeiten.

    Dasselbe ging im März 2015 bei LAN Airlines durch, wobei der Hinflug nicht angetreten wurde. Jedoch habe ich bei beiden Malen mich online einchecken lassen.

    Vielleicht sind dies jedoch nur Ausnahmen.

    Gruß

  33. HaraldHarald sagt:

    Guter Beitrag!
    Folgende Konstellationen könnte man noch ergänzen:

    AirRail Flüge von Lufthansa. Strecken wie bspw. STR oder CGN nach FRA werden auch als Airrail angeboten. Hier ist die Kontrolle der Anwesenheit extrem schwierig bis unmöglich. Da könnte man theoretisch auch den Hinflug verfallen lassen. Ich war schon mehrmals auf der Airrail Strecke und wurde nicht kontrolliert bzw. wurde nichts gescannt oder abhakt. Auch ist es möglich, dass man im falschen Abteil ist, weil die Wagen verkehrt herum angehängt sind. Dann habe ich mir auch nicht die Mühe gemacht, mich bis ins Airrail Abteil durchzukämpfen. Vorallem mit Gepäck ist das manchmal sehr schwierig. Nur sollte man die Ankunft / Checkin in FRA ungefähr mit der Ankunftszeit vom Zug koordinieren 😉

    Wurmflüge. Ich habe bei AA einen Flug MAD – MIA gebucht und konnte den Preis nochmal durch einen Wurmflug von LAX – LAS um ca. 100 USD drücken. Den Wurmflug hatte ich auf ca. 3 Wochen nach meiner Rückkehr datiert. Beim Checkin wurde ich danach gefragt und sagte, dass ich einen Hinflug mit einer anderen Airline habe. Hat im Endeffekt alles geklappt, den Wurmflug habe ich verfallen lassen.

    Wurmflüge führen i.d.R. nur bei amerikanischen Airlines zu einer Preissenkung und auch nicht immer. Aber Versuch macht kluch… 😉

  34. AnneAnne sagt:

    Gibt man der Airline fairerweise Bescheid oder läßt man den letzten Flugabschnitt besser stillschweigend verfallen?

  35. FatihFatih sagt:

    Hallo Johannes,

    weißt du wie das auf Strecken mit Express Rail, also mit dem Zug ist ?

    Wir fliegen demnächst die Strecke Düsseldorf-Frankfurt-Boston und zurück. Ich möchte nur ab Frankfurt fliegen und auch hier wieder aussteigen.

    Die Verbindung zwischen DUS-FRA wird durch die Deutsche Bahn ausgeführt. Ich habe in einem anderen Forum gelesen, dass es sich lohnt einfach online am Vorabend bei der DB einzuchecken, dass würde ausreichen.

    Hast du Infos dazu ?

    • JohannesJohannes sagt:

      Ich denke du meinst den AIRail. Einfach für den Flug Fahrt einchecken und in Frankfurt/Main das Gepäck abgeben. Sollte keine Probleme geben. Zwar wird im Zug die Anwesenheit im Lufthansa-Abteil kontrolliert, man kann aber auch im anderen Teil des Zuges gesessen haben.

  36. MariaMaria sagt:

    Hallo Johannes,
    ich fliege bald mit lufthansa von oslo – frankfurt – seattle und zurück dieselbe strecke (sea – fra – osl) weils billiger ist als gleich von fra zu fliegen – ich weiß natürlich, dass ich beim hinflug keinen flug verfallen lassen darf. ich darf aber zumindest auf dem rückflug die strecke fra – osl verfallen lassen oder? bzw kann ich problemlos das gepäck nur bis fra durchchecken lassen?
    glg

  37. VFVF sagt:

    Ich habe jetzt Hin- und Rückflug bei Condor gebucht, allerdings möchte ich nur den Rückflug nutzen. Wie verhält es sich hier? Informiere ich die Airline vorab?

    • JohannesJohannes sagt:

      Schwierig. Ich würde erst einmal bei Condor angefragten. Condor verkauft zwar günstige Oneway-Langstreckenflüge allerdings gibt es bei Buchung Hin- und Rückflug oft einen Rabatt und damit darfst du wahrscheinlich den Rückflug nicht verfallen lassen.

  38. NeukundeNeukunde sagt:

    Hallo Johannes! Eine ganz allgemeine Frage: Wenn man bei einer Fluglinie online Hin- und Rückflug gebucht hat, hat man dann beim Einchecken für den Hinflug automatisch schon die Berechtigung für den Rückflug? Oder anders ausgedrückt: Wenn man für den Hinflug die Bordkarte bekommt, könnte es dann trotzdem passieren daß der Rückflug zB überbucht ist und man nicht geplant zurückfliegen kann? Danke für die Antwort.

    • JohannesJohannes sagt:

      Das hat darauf keinen Einfluss. Es passiert aber eher selten das ein Flieger wirklich überbucht ist und dann gerade Du nicht mitfliegen darfst. Meistens sucht die Fluggesellschaft dann einen Freiwilligen. Mach dir deswegen keine Sorgen.

  39. AndyAndy sagt:

    Das heißt, ich kann das letzte Segment verfallen lassen, und bekommt für die bereits geflogenen Segmente trotzdem ganz normal die Meilen?

  40. TessaTessa sagt:

    Hallo,
    ein entwas veralteter Beitrag, aber vielleicht kannst du mir ja trotzdem helfen?
    ich habe folgenden Flug gebucht:

    München (MUC)
    über Paris Charles de Gaulle (CDG)
    über Panama City Tocumen International (PTY)
    nach Managua (MGA)

    und zurück.

    Gerne würde ich auf dem Rückflug am erst am Panama City Tocumen International (PTY) zusteigen. Wäre das möglich? Wenn ich einen online Check-In mache? Könnte ich das Gepäck auch erst in Panama aufgeben?

    Alternativ folgende Frage:
    Könnte ich auf dem Hinflug mein Gepäck bereits am Panama City Tocumen International (PTY) erhalten? Und den folgenden Flug nach MGA verfallen lassen? Oder würde dann mein Rückflug auch verfallen?

    • TessaTessa sagt:

      ach ich seh grade… der Beitrag ist ja doch noch aktuell 🙂

    • JohannesJohannes sagt:

      Nein, wenn du irgendein Segment, egal ob auf dem Hinflug oder das erste des Rückflugs verfallen lässt, verfällt dein Ticket und du kannst die restlichen Flüge nicht mehr antreten bzw. musst den Flugpreis von der Airline neu kalkulieren lassen. Der ist dann garantiert viel höher.

  41. GeorgGeorg sagt:

    Hallo
    brauchte dringend Rat!

    Mein Rückflug sieht wie folgt aus:
    Honolulu – Los Angeles – Frankfurt – Dublin
    *Alles Business Class falls das was bringt.

    Jetzt möchte ich aber das letzte Flugsegment Frankfurt nach Dublin nicht nutzen.
    1) Kann ich mein Gepäck nur bis Frankfurt durch-checken? Ist die Airline verpflichtet meinem Wunsch nachzukommen
    2) Was passiert mit dem bereits eingecheckten Flug nach Dublin bei nicht antreten? Gibt es da ggf. Probleme

    Vielen Dank und Grüße

    • JohannesJohannes sagt:

      1) Theoretisch ja aber verpflichtet ist so eine Sache am Schalter. Manche stellen sich einfach dumm. Man sollte auf jeden Fall ne Ausrede parat haben. Zum Beispiel das man einen langen Aufenthalt in Frankfurt/Main hat und auf jeden Fall die Gepäcklabel kontrollieren.
      2) Einfach verfallen lassen und auch nicht versuchen Steuern und Gebühren dafür zurück zu bekommen.

  42. JonasJonas sagt:

    Hallo zusammen,

    wo steht den der Absatz zu Lufthansa beim Buchungsvorgang. Bei mir steht nirgends „Neukalkulation des Flugpreises“.
    Ich hatte nämlich sowas vor.
    Hin:
    Hamburg-Frankfurt-Miami
    Rück:
    Miami-Frankfurt-Hamburg

    Und einen Teil des Rückfluges (Frankfurt-Hamburg) nicht antreten, d.h. kann ich hierfür Steuer zurückverlangen oder wo steht in den AGB’s dass das nicht geht, weiß das jemand?

    Vielen Dank für den Rat

    Gruß Jonas

    • JohannesJohannes sagt:

      Steht in den Beförderungsbedingungen von Lufthansa:

      Änderungen auf Wunsch des Fluggastes
      3.3
      […]
      3.3.3. Sofern Sie sich für einen Tarif entschieden haben, der die Einhaltung einer festen Flugscheinreihenfolge vorsieht, beachten Sie bitte: wird die Beförderung nicht auf allen oder nicht in der im Flugschein angegebenen Reihenfolge der einzelnen Teilstrecken bei ansonsten unveränderten Reisedaten angetreten, werden wir den Flugpreis entsprechend Ihrer geänderten Streckenführung nachkalkulieren. Dabei wird der Flugpreis ermittelt, den Sie in Ihrer Preisgruppe am Tag Ihrer Buchung für Ihre tatsächliche Streckenführung zu entrichten gehabt hätten. Dieser kann höher oder niedriger sein als der ursprünglich bezahlte Flugpreis.
      War die von Ihnen ursprünglich gebuchte Preisgruppe für die geänderte Streckenführung am Tag der Buchung nicht verfügbar, wird für die Nachkalkulation die günstigste verfügbar gewesene Preisgruppe für Ihre geänderte Streckenführung zugrunde gelegt.

      Sofern am Tag der Buchung für Ihre geänderte Streckenführung ein höherer Flugpreis zu entrichten gewesen wäre, werden wir unter Anrechnung des bereits gezahlten Flugpreises die Differenz nacherheben. Bitte beachten Sie, dass wir die Beförderung davon abhängig machen können, dass Sie den Differenzbetrag gezahlt haben.

      Sollten Sie über ein nach den Tarifbedingungen erstattbares Ticket verfügen und noch keine Teilstrecke abgeflogen haben, steht es Ihnen frei, sich den Ticketpreis gemäß den Tarifbestimmungen erstatten zu lassen. Sie verlieren damit Ihren Beförderungsanspruch.

      Wenn du die Steuern und Gebühren zurückhaben willst, wird Lufthansa sicherlich den Flugpreis neu kalkulieren ;). Deswegen lass da die Finger von.

      • JonasJonas sagt:

        Schade ;)… Ja der Flug ist dann ein paar Euro billiger bis „nur“ nach Frankfurt. Dachte mit den Steuern kann man bisschen was einsparen 😛

  43. Studienreisender HelmutStudienreisender Helmut sagt:

    Hallo Johannes,

    ich habe einen Flug gefunden, welcher von Verona -> MUC – > Dever (USA) und zurück geht.
    Für den Hinflug ist alles i.O.
    Beim Rückflug würde ich aber gerne in MUC aussteigen, weil ich in München zu Hause bin.
    Frage: Wie mache ich das mit dem Check-in, damit ich, sowie mein Gepäck nicht bis Verona durchgecheckt werden und soll ich für die Teilstrecke MUC -> Verona einen Online-checkin, aber nicht einsteigen?
    Danke für Deine Tips.

    • JohannesJohannes sagt:

      Du musst den Check-in-Agent dazu bringen, das Gepäck nur bis München [MUC] durchzuchecken. Dafür solltest du schon einen Grund parat haben z.B. du willst in München was aus dem Koffer holen. Am besten wähle einen Weiterflug der von München am besten erst am nächsten Tag geht oder zumindest mehr als 4 Stunden nach der Ankunft aus den USA. Dann sind die Chancen am größten.
      Das Problem ist nur, nicht jeder Check-in-Agent macht oder darf dich nur bis München durchchecken.

      Achte darauf, dass auf dem Baggage Tag auf keinen Fall VRN drauf steht. Nur MUC!

      Einchecken für den Flug nach Verona sollest du trotzdem.

  44. MonikaMonika sagt:

    Hallo!
    Habe folgendes Problem!
    Haben eine Pauschalreise gebucht und nun ist unser Sohn krank geworden! Kann ich den Hinflug verfallen lassen, mein Mann fliegt, einen neuen Flug buchen, 3 Tage später und den Rückflug wieder nutzen! Würden morgen früh um 8:30 Uhr abfliegen! Hoffe Du kannst mir helfen!
    Grüße Monika

  45. michele kolkmeyermichele kolkmeyer sagt:

    Hi johannes!

    ich hab eine ganz wichtige frage,was mich noch verunsichert.
    wie ja schon bekannt ist ist meist ein one way flug teurer als normales hin und zurück.

    ich möchte im dezember one way nach chile zum „work and travel“,reise aber durch ganz südamerika weiter,also halte mich nciht länger in einem land auf als das touri visum erlaubt und arbeite als freiwillige.

    jetzt möchte ich also eigtl nur one way fliegen. jetzt hab ich aber ein flugangebot für hin und rück gefunden.

    meine frage: darf ich den rückflug verfallen lassen oder krieg ich probleme dann???

    die flugmaschine ist airfasttickets und die geselllschaft Lan.com

    hoffe du kannst mir helfen

    lg aus regensburg

    michele

  46. zindlzindl sagt:

    Meine Travel Agency bucht regelmäßig „Round Trips“ anstatt „One Way“, da es wie beschrieben häufiger billiger ist.
    Von Problemen beim Boarding oder Gültigkeitsverlust kann ich nichts berichten.
    Up, up and away!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du hast einen Fehler im Artikel gefunden? Fehler melden.

*