Namibia: Nonstop in der Condor Business Class ab 1.350€

Namibia Wüste

Der deutsche Ferienflieger Condor bringt euch derzeit preiswert in seiner Business Class nach Windhuk in Namibia. Den Hin- und Rückflug von Frankfurt könnt ihr euch derzeit schon ab 1.350€ sichern. Reisetermine gibt es im Zeitraum April – Juni. 16Kg Handgepäck sowie 30Kg Aufgabegepäck sind inklusive.

Namibia ist eins der beliebsten Reiseländer in Afrika. Das hat vor allem mit den bizarren Wüstenlandschaften und der artenreichen Tierwelt zu tun. Das Land ist flächenmäßig doppelt so groß wie Deutschland, verfügt aber nur über ein Bruchteil der Einwohner (rund 2,5 Millionen).

1350

Zunächst liegt der Preis bei 1400€. Mit Hilfe des folgenden Gutscheincodes kann man den Preis aber nochmal um 50€ drücken:

Es handelt sich auf dem Hin- und Rückweg um Übernacht-Nonstop-Verbindungen, die mit Maschinen des Typs Boeing 767 durchgeführt werden. Die Sitze bei Condor sind leider nicht ganz flach. Eine Bewertung des Kabinenproduktes findet ihr bei Frankfurtflyer.

Informationen & Tipps für Namibia

Namibia ist eins der beliebsten Reiseländer in Afrika. Das hat vor allem mit den bizarren Wüstenlandschaften und der artenreichen Tierwelt zu tun.

Das Land ist fläschenmäßig doppelt so groß wie Deutschland, verfügt aber nur über ein Bruchteil der Einwohner (rund 2,5 Millionen). Deswegen ist man meistens aus sich alleine gestellt und generell sollte man sich nur mit einem Geländewagen auf die Wüstenstraßen trauen. Diese sind in der Regel maximal als Schotterpisten zu bezeichnen.

Beste Reisezeit

Für eine Rundreise durch Namibia sollte man die Trockenzeit zwischen Mai bis Dezember wählen aber auch in der Regenzeit zwischen November und April kann man das Land bereisen, muss aber ggf. mit kurzen und heftigen Regenfällen rechnen.

Einreise nach Namibia

Als deutscher Staatsangehöriger benötigt man für die Einreise nach Namibia bis 90 Tage im Jahr kein Visum, wenn der Aufenthalt ausschließlich touristischen Zwecken dient. Mehr dazu beim Auswärtigem Amt.

Alle Dealz für Namibia

Info

Condor ist von der Insolvenz des Mutterkonzerns Thomas Cook betroffen und fliegt derzeit mit Hilfe eines Rettungskredits für 6 Monate der staatlichen KfW Bank in Höhe von 380 Millionen Euro weiter und durchläuft ein Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung im Rahmen eines Schutzschirmverfahrens. Am Ende des Schutzschirmverfahren wird Condor auf eigenen Beinen stehen.

Im Januar 2020 wurde die Übernahme durch die polnische Polska Grupa Lotnicza (Mutter der Fluggesellschaft LOT) verkündet. Am 20. Februar hat das Bundeskartellamt die Übernahme genehmigt. Damit sieht die Zukunft für Condor aktuell gut aus.

Sollte Condor dennoch liquidiert werden, stehen die Chancen aber gut, durch ein Chargeback-Verfahren euer Geld zurück zu bekommen. Deswegen raten zur Buchung mit Kreditkarte direkt bei der Airline.
Wer auf Nummer sicher gehen will, bucht am besten den Flug im Rahmen einer Flug&Hotel-Reise (z.B. bei Expedia). Dann erhaltet ihr einen Reisesicherungsschein.

Suchen & Buchen

Wie bei Condor üblich gibt es keine Informationen zu einem Buchungs- und Reisezeitraum. Für die Suche eignet sich vor allem google flights. Den besten Preis erzielt Ihr direkt bei Condor.

Die Tickets werden in Buchungsklasse I ausgestellt. Dafür bekommt man 2500 Miles and More Meilen.

Reise- und Sicherheitshinweise

Auswärtiges Amt

Hotels in Windhuk

Wie auch in Südafrika zählen auch in Namibia die Lodges zu den beliebtesten Unterkünften. Die Preise beginnen schon bei etwa 30€ pro Nacht. Richtige Hotels sind verhältnismäßig teurer – die Preise beginnen bei etwa 70€. Preise für westliche Kettenhotels, wie etwa das Hilton Windhuk, beginnen etwa bei 100€. Vergleicht die Unterkünfte mit unserer Suchmaschine:

Bei vielen Plattformen könnt ihr darüber hinaus noch mit Gutscheincodes sparen:

Cover Picture: © Oleg Znamenskiy - Fotolia.com

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Hinweis: Sollte dein Kommentar nicht umgehend auf der Seite erscheinen, muss es zuerst von einem Moderator freigegeben werden. Das ist insbesondere der Fall, wenn du zum ersten Mal bei uns kommentierst.

Suchen