Singapore Airlines, Qatar Airways, Etihad & Co: Flüge von London nach Australien für um die 700€

Sydney, Australien

Flüge für um die 700€ von Europa nach Australien sind eigentlich keine Besonderheit – auch von Deutschland gibt es häufig entsprechende Angebote. Geflogen wird dann meist aber mit den eher unbeliebten China-Carriern. In London hingegen tobt ein regelrechter Preiskampf – die Folge: Auch Qualitätsairlines bieten günstige Flugscheine nach Down Under an.

Zum Deal ›

Hier einige Beispiele nach Sydney:

Tipp: Bei Momondo einfach links unter „Fluglinien“ gewünschte Airline auswählen!

Momondo LHR-SYD China Southern

Günstige Flüge gibt’s ab 589€

Momondo LHR-SYD Singapore

Gegen Aufpreis fliegt ihr mit Qualitätsairlines und spart auch noch Zeit

Natürlich kommt nicht nur Sydney als Ziel in Frage, ähnlich preiswerte Tickets gibt’s z. B. auch nach Canberra (Singapore Airlines 711€!), Brisbane, Melboure, Perth und Auckland.

Suchen & Buchen

Da es bis auf eine Ausnahme keine Nonstop-Verbindungen von Europa nach Australien gibt, müsst ihr fast immer bei einem Airline-Drehkreuz umsteigen: Bei China Southern ist das Guangzhou, bei Malaysia Airlines Kuala Lumpur, bei Singapore Airlines Singapur, bei Etihad Abu Dhabi und bei Qatar Airways Doha. Die British Airways Maschinen landen in Singapur zwischen, die Qantas in Dubai. Ausnahme: Ihr erwischt die einzige Direktverbindung zwischen Europa und Australien mit Qantas – die Tickets sind mit gut 900€ aber deutlich teurer.

Anreise nach London

Bis auf die Antarktis gibt es keinen Kontinent weltweit, den ihr nicht direkt ab London erreichen könnt. Ähnlich vielfältig ist das Flugangebot im europäischen Raum: Kaum eine europäische Hauptstadt ist so gut angebunden wie London. Das liegt nicht zuletzt daran, dass die Stadt mit Heathrow, Gatwick, Stansted, Luton, City und „London“-Southend gleich über sechs internationale Flughäfen verfügt.

Durch das umfangreiche Angebot von Billigfliegern wie Ryanair, Easyjet oder Eurowings sind Tickets ab 20€ je Richtung keine Seltenheit. Darüber hinaus gibt es natürlich auch Flüge mit z.B. British Airways und der Lufthansa. Eine Übersicht aller Verbindungen je Flughafen findet ihr in der englischsprachigen Wiki oder bei Flightradar24. (Links führen nach Heathrow). Buchen könnt ihr dann über die Travel-Dealz-Flugsuche.

Bei der Buchung solltet ihr aber genau aufpassen, an welchem Flughafen ihr ankommt und von wo aus der Anschlussflug startet. Der Transfer zwischen den Flughäfen ist meist aufwendig und teuer.

Wir empfehlen euch, idealerweise schon am Vortag in London zu sein. Unwetter, Streiks und technische Mängel auf dem Zubringerflug können leicht dazu führen, dass ihr euren Anschluss verpasst. Und hey: London ist eine tolle Stadt und immer einen Besuch wert.

→ Alle Dealz Abflug von London

Die Tarifregeln unterscheiden sich bei sämtlichen Airlines. Damit ihr wisst, wie lange ihr noch Zeit habt zu Buchen, welche Reisezeiträume in Frage kommen und wie viele Meilen es gibt, hier unsere Übersicht:

  • China Southern: Die Ticketausstellung muss bis zum 26. Juli erfolgen, als Reisezeiträume kommen in Frage: 5. September bis 3. Oktober sowie 22. Oktober bis 5. Dezember. Der Mindestaufenthalt beträgt 7 Tage. Kostenlose Stopover in Guangzhou möglich. Die Tickets werden in Buchungsklasse Z oder T ausgestellt, bei den meisten SkyTeam-Programmen gibt es leider keine Meilen.
  • Malaysia Airlines: Die Ticketausstellung muss bis zum 2. Juli erfolgen, als Reisezeiträume kommen in Frage: 1. bis 15. Juni sowie 1. Oktober bis 30. November. Kein Mindestaufenthalt erforerlich. Kostenlose Stopover in Kuala Lumpur möglich. Die Tickets werden in Buchungsklasse Q oder O ausgestellt, bei den meisten SkyTeam-Programmen gibt es leider keine Meilen.
  • Etihad: Die Ticketausstellung muss bis zum 8. Juli erfolgen, als Reisezeiträume kommen in Frage: 1. bis 30. September, 24. Oktober bis 4. Dezember sowie 24. Dezember bis 31. Dezember. Der Mindestaufenthalt beträgt 3 Tage. Kostenloses Stopover in Abu Dhabi möglich. Die Tickets werden in Buchungsklasse T ausgestellt, bei Etihad Guest und fast allen Partnern gibt es 25% der Entfernungsmeilen (= ca. 5.300 Meilen).
  • British Airways: Die Ticketausstellung muss bis zum 8. Juli erfolgen, als Reisezeiträume kommen in Frage: 1. bis 30. November 2018 sowie 1. bis 31. Mai 2019. Der Mindestaufenthalt beträgt eine Nacht von Samstag auf Sonntag. Kostenloses Stopover in Singapur möglich. Die Tickets werden in Buchungsklasse O ausgestellt, bei den meisten Oneworld-Programmen gibt es 25% der Entfernungsmeilen (= ca. 5.300 Meilen). Beim Executive Club erhaltet ihr 80 Tier Points für Hin- und Rückflug.
  • Singapore Airlines: Die Ticketausstellung muss bis zum 11. Juli erfolgen, als Reisezeiträume kommen in Frage: 21. Oktober bis 5. Dezember, 16. Februar bis 31. März. Der Mindestaufenthalt beträgt 3 Tage. Kostenloses Stopover in Singapur möglich. Die Tickets werden in Buchungsklasse K ausgestellt, bei den meisten Star Alliance-Programmen gibt es leider keine Meilen. Ausnahme: EuroBonus mit 50% = ca 10.600 Meilen.
  • Qatar Airways: Die Ticketausstellung muss bis zum 5. Juli erfolgen, als Reisezeiträume kommen in Frage: 24. Oktober bis 7. Dezember, 24. Dezember bis 31. Dezember sowie 7. Februar bis 21. März. Der Mindestaufenthalt beträgt 7 Tage. Kostenloses Stopover in Doha möglich. Die Tickets werden in Buchungsklasse W ausgestellt, bei den meisten Oneworld-Programmen gibt es 25% der Entfernungsmeilen (= ca. 5.400 Meilen).
  • Qantas: Die Ticketausstellung muss bis zum 2. Juli erfolgen, als Reisezeiträume kommen in Frage: 23. Oktober bis 5. Dezember sowie 7. Februar bis 31. März. Der Mindestaufenthalt beträgt 3 Tage oder eine Nacht von Samstag auf Sonntag. Kostenloses Stopover in Dubai möglich. Die Tickets werden in Buchungsklasse O ausgestellt, bei den meisten Oneworld-Programmen gibt es 25% der Entfernungsmeilen (= ca. 5.400 Meilen).

Reisetermine findet ihr wie immer am einfachsten über Google Flights. Buchen könnt ihr im Anschluss zum besten Preis über Onlinereisebüros (OTAs). Das günstigste OTA findet ihr über Metasuchmaschinen wie Momondo. Der Preisunterschied dort beträgt im Vergleich zum Listenpreis teilweise mehr als 100€! Den besten Support genießt ihr allerdings, wenn ihr bei den Airlines direkt bucht.

Beim Umsteigen? Stopover einlegen!

Besonders attraktiv ist, dass alle Airlines die Möglichkeit eines (zumeist fast) kostenlosen (längeren) Zwischenstopps an den jeweiligen Umsteigeflughäfen bieten. Um entsprechende Tickets zu buchen, nutzt einfach die Multistopp/Gabelflug-Funktionen der jeweiligen Flugsuchmaschinen.

Mit Singapur-Stopover für 791€ ›

Momondo LHR-SYD-SIN Singapore Airlines

Über Momondo könnt ihr ein Stopover (fast) kostenfrei hinzufügen

Für alle, die länger an den Umsteige-Orten bleiben, gibt es von den Airlines attraktive Stopover-Programme, zum Beispiel von Singapore Airlines und Qatar Airways:

Singapore Airlines Stopover-Programm: Günstige Hotels & Stadtrundfahrten

Qatar Airways Stopover-Programm: Für 25€ im 5-Sterne-Hotel übernachten

Lohnt sich das? Mein Fazit:

Wer einfach nur für möglichst wenig Geld nach Down Under will, braucht den Umweg über London nicht nehmen. Wer aber Wert auf eine Qualitätsairline legt und gleichzeitig einen Trip nach London eine tolle Sache fände, sollte diesen Umweg durchaus in Erwägung ziehen. Zusätzlich zum Flugpreis müsst ihr allerdings mindestens 100€ für Anreise und Transfers sowie eine ggf. erforderliche Hotelübernachtung einplanen. Die Hotels am Flughafen Heathrow sind aber recht günstig – selbst in recht guten 4-Sterne-Häusern könnt ihr ab 55€ nächtigen:

Trivago Novotel Heathrow

Am Flughafen Heathrow für 58€ nächtigen – im 4-Sterne Novotel!

Im Herbst 2014 bin ich eines dieser Routings geflogen, und zwar von London via Singapur nach Sydney mit Singapur Airlines. Das Ticket kostete damals knapp 700€ – dafür in einer Buchungsklasse, die bei Aegean Miles+Bonus satte 100% der Entfernungsmeilen brachte. Damit hatte ich mit dem Hin- und Rückflug den Star Alliance Gold über Miles+Bonus in der Tasche. Diese Good Old Times sind leider vorbei, dennoch sind die Angebote attraktiv!

Titelbild: Das Sydney Opera House im Hafen der Stadt (© Taras Vyshnya – Fotolia.com)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Hinweis: Sollte dein Kommentar nicht umgehend auf der Seite erscheinen, muss es zuerst von einem Moderator freigegeben werden. Das ist insbesondere der Fall, wenn du zum ersten Mal bei uns kommentierst.


Suchen