Bangkok: Qatar Business Class ab 1.730€ von Wien (inkl. QSuite)

Qatar Qsuite
vorbei

Qatar Airways verkauft derzeit relativ günstige Business-Class-Flüge von Wien nach Bangkok für 1.730€. Zwar kein super niedriger Preis, für die vielleicht „beste Business Class der Welt“ aber durchaus akzeptabel. Reisetermine gibt es fast durchgehend!

Qatar Airways VIE BKK
Für 1.730€ von Wien nach Bangkok

Die Flüge werden wie üblich mit einem Umstieg in Doha durchgeführt. Von Wien nach Doha reist ihr im Airbus A350, der leider noch nicht mit einer QSuite Business Class ausgestattet ist. Anders auf der Strecke nach Bangkok. Erwischt ihr die Verbindung QR 830/831, solltet ihr mit gewisser Wahrscheinlichkeit in der QSuite sitzen:

Suchen & Buchen

Laut Fare Rules ist der Tarif bis zum 21. Juli 2019 buchbar. Er gilt für Reisen von 1. August 2019 bis 31. Mai 2020 – ohne weitere Einschränkungen. Der Mindestaufenthalt beträgt 3 Tage, maximal dürft ihr 2 Monate am Ziel bleiben. Stopover in Doha (maximal 96 Stunden) sind kostenlos erlaubt. Ggf. könnt ihr vom Stopover-Programm profitieren. Wir konnten unter anderem folgende Reisetermine für euch entdecken:

Buchen könnt ihr dann direkt bei Qatar Airways ab 1.730€ oder über die idealo-Flugsuche mit ca. 100€ Rabatt.

Meilen

Die Tickets werden in Buchungsklasse R ausgestellt. Bei den Oneworld-Vielfliegerprogrammen ist eine Gutschrift von 125% der Entfernungsmeilen üblich:

  • 23.120 bei Finnair Plus
  • 18.500 bei LATAM Pass
  • 14.370 bei Royal Air Maroc Safar Flyer
  • 14.370 bei Qatar Airways Privilege Club
  • 14.370 bei Malaysia Airlines Enrich
  • 14.370 bei Asia Miles
  • 14.370 bei Japan Airlines Mileage Bank
  • 14.370 bei GOL Aéreos Smiles
  • 14.370 bei Iberia Plus
  • 14.370 bei MEA Cedar Miles
  • 14.370 bei British Airways Executive Club
  • 14.370 bei S7 Airlines Priority Club
  • 11.490 bei Bangkok Airways FlyerBonus
  • 11.490 bei American AAdvantage
  • 11.490 bei Royal Jordanian Royal Club
  • 11.490 bei SriLankan FlySmiles
Daten bereitgestellt von wheretocredit.com. Ohne Garantie auf Richtigkeit.

Beim beliebten Executive Club erhaltet ihr für einen Hin- und 560 Tier Points. Somit habt ihr fast den British Airways Executive Silver Status in der Tasche, der dem Oneworld Sapphire entspricht und euch zum allianzweiten Loungezugang berechtigt.

Die Business Class von Qatar Airways

Qatar Airways ist nicht nur eine Fluggesellschaft mit fünf Sternen im Skytrax-Ranking, sondern bietet gemäß der Skytrax-Awards sogar eins der weltweit beste Business Class-Produkt.

Sämtliche Flüge erfolgen mit Lie-Flat-Sitzen in der Business Class, in der Boeing 787 sind diese in einer 1-2-1 Herringbone-Anordnung ausgerichtet. Flugzeuge mit der QSuite verfügen sogar über eine kleine, private Suite – das war lange Zeit nur in der First Class üblich:

In der Business Class ist Aufgabegepäck bis zu einem Gesamtgewicht von 40 kg inbegriffen. Zudem könnt ihr zwei Handgepäckstücke mit an Bord bringen, die zusammen maximal 15 kg wiegen dürfen.

Gutscheine auf Hotels

Bei Hotels sollte man sich nicht nur auf den günstigsten Preis verlassen sondern besonders Gutscheine und Aktionen nutzen. Hier eine aktuelle Übersicht über Gutscheine:

Quelle: YHBU

Titelbild: © Qatar Airways
Schreibe einen Kommentar

Kommentare (12)

  1. Hallo.
    Laut Seat Guru gibt es sehr wohl QSuit Flüge von Wien. Habe gerade QR186 von Wien nach Doha gefunden. Abflug Wien um 22:55 – 05:10 Doha.

    Antwort

  2. Gerade noch geschafft. Wir haben gestern gebucht von Venedig via Doha nach Bangkok in der Business zu 2659.- Euronen. Daaaanke Travel Dealz. Das erste mal gesucht und gebucht. Wir freuen uns sehr auf die Business Klasse. Wir können als 2m Menschen einfach nicht (mehr) in der Eco fliegen. Das letzte mal nach Bangkok flogen wir Swiss/Eco. Katastrophal für grosse Menschen.

    Wir freuen uns vor allem auf den Airbus A380 von Doha nach Bangkok im Uperdeck. Natürlich werde ich über unsere Erfahrungen berichten.

    Cheers, Marcel

    Antwort

  3. Hey Leute!
    Eine kurze frage wenn ich jz zb. Ab Venedig fliege und ich aber von München meine komplette Reise starte nach Bangkok! Wie ist das muss ich dann mein Gepäck wenn ich von München nach Venedig fliege dann wider abholen neu in den Flughafen gehen und dann mein Gebäck wider für die Reise nach Bangkok aufgeben??
    Danke schon mal im voraus!

    Antwort

    • Sehr wahrscheinlich. Einige Airlines checken zwar auch das Gepäck untereinander durch wenn man danach fragt aber bei zwei Tickets unterschiedlicher Allianzen wird das vermutlich nicht gehen. Außerdem würde ich genügend Zeit in Venedig einplanen falls Verspätungen auftreten.

      Antwort

  4. @Jörg Nelles
    Was hat ein Limousinenservice mit der Qualität der Airline zu tun? Sicher nimmt man das gerne mit, aber für das deutlich bessere Preis-/Leistungsverhältnis von QR kann man sich locker den Transportservice selber kaufen, wenn das will. Die BC von QR in der A350 ist ein absolutes Spitzenprodukt und die B777 ist bei weitem nicht so schlecht, wie du sie machst. Al Mourjan in Doha ist m.E auch kaum zu toppen. Ich bin QR Platinum-Mitglied und ich hatte noch nie einen schlechten Service oder aufdringliche FB’s. Klar gibt es Unterschiede, je nach Crew und Tagesform, aber den Standard halte ich für extrem gut. die politische Lage hat nur Auswirkunegn auf die gestrichenen Flüge auf die Embargostaaten, ansonsten merkt man da mittlwerweile praktisch nichts mehr. Mir gefällt übrigens das Emirates-Kabinenstyling überhaupt nicht, aber Geschmäcker sind ja verschieden.

    Antwort

  5. Mit QR Business kann man eigentlich nur in der A350, A380 und im Dreamliner B787 fliegen, wenn man Wert auf eine 1-2-1 Bestuhlung und lie-flat legt.
    B777 ist 2-2-2, wobei man dann bei Fensterplatz über den Nachbarn „krabbeln“ muss!
    Alle A330-200 und A330-300 sind von vorgestern mit 159°bzw.165°recline…ein Alptraum.
    Und letztere Maschinen fliegen VCE-BKK!
    (die A320 mit lie-flat kenn ich noch nicht)

    Über Emirates muss ich eigentlich gar nicht reden:
    Mit denen fliege ich nicht!
    Alle B777 nur mit 2-2-2 Bestuhlung und im A380 Sitze (zwar 1-2-1), aber die schmaler sind als bei SQ die Economy-Sitze!!!
    …und eine Dusche an Bord braucht eigentlich kein normaler Mensch…

    Antwort

    • @Wolfgang
      Ich gebe dir zur BC von QR nur teilweise recht. A380, A350 und B787 haben die modernste Bestuhlung mit 1-2-1 Anordnung, die insbesondere für Alleinreisende ihre Vorteile hat. B777 ist älter und 2-2-2, wird aber von vielen wegen der außergewöhnlich hohen Beinfreiheit ohne „Loch“ im Vordersitz geschätzt. Vielen halten den Schlafkomfort hier für besser. Manche bevorzugen auch die weitere Entfernung des Bildschirms vom Kopf. Negativ sind die fehlenden Staumöglichkeiten am Sitz. Den direkten Gangzugang kann man in der mittleren Reihe bekommen, wenn man nicht partout einen Fensterplatz will. Die Sitze im A330 sind heute alle lie flat mit 170-180 Grad, haben jedoch auch ein relativ kleines „Loch“ als Fußraum. Trotzdem finde ich die A330 für Strecken bis 6 Stunden als sehr komfortabel. Auf längeren Strecken wird sie nicht eingesetzt. Bei der B777 hat die Umrüstung auf die QSuites begonnen, die auch in der A350 kommen wird.

      Antwort

  6. Ich hatte das zweifelhafte “Vergnügen“, mit Qatar in der Business Class von Frankfurt nach Bangkok zu fliegen (November 2016). Hin und zurück jeweils in einer 777-300 bzw. A350 XWB. Ein Jahr zuvor bin ich mit Emirates die gleiche Strecke auch Business geflogen (777-300/A380) und muß sagen, daß Emirates die weitaus bessere Airline ist. Emirates bietet einen kostenlosen Limousinenservice, Qatar nicht. Die 777-300 waren zum Zeitpunkt meines Fluges beide sehr schlecht. Die Bestuhlung ist einer Business Class nicht würdig. Anders in den Airbus, wobei die Business im A380 wirklich ein besonders Erlebnis ist. Aber auch der A350 ist gut. Emirates hat zudem wirklich Top Verpflegung, selbst in der Economy. Bei Qatar war mir das Personal echt zu aufdringlich bei seinem Bemühen, guten Service zu bieten. Ich bin kein Vegetarier, bestelle im Flieger aber immer vegetarisch. Bei Qatar bekam ich Hähnchenbrust. Ich habe freundlich auf den Fehler aufmerksam gemacht, es aber trotzdem gegessen. Daraufhin hat sich gefühlt das gesamte Bordpersonal bei mir dafür entschuldigt. Das hat mich dann echt genervt. Der Sitznachbar hinter mir hatte auch irgendein Problem, das dann eine halbstündige Entschuldigungsprozedur zur Folge hatte. Pluspunkt für Qatar ist das deutlich freundlichere Personal in Doha. In Dubai fühlt man sich nicht willkommen. Bei der Lounge hat Emirates wieder deutlich die Nase vorne. Fazit: ich würde Emirates Qatar immer vorziehen. Dazu kommt aktuell noch die politische Lage in der Region, die weitere Komforteinbußen bei Qatar zur Folge hat

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Hinweis: Sollte dein Kommentar nicht umgehend auf der Seite erscheinen, muss es zuerst von einem Moderator freigegeben werden. Das ist insbesondere der Fall, wenn du zum ersten Mal bei uns kommentierst.