Slowenien: Ljubljana, Bled & weitere Ziele ab 28€ pro Richtung mit der Bahn von Deutschland

Bled Slowenien

Mit dem Sparpreis Europa der Deutschen Bahn sind zahlreiche Ecken in Europa günstig erreichbar. Nachdem wir euch bereits verschiedene Deals präsentiert haben, soll unser Augenmerk in diesem Beitrag auf Slowenien liegen. Ein – trotz der kompakten Größe – unglaublich vielfältiges Reiseland mit einer charmanten Hauptstadt, das wohl nicht jeder auf dem Schirm hat.

Egal, ob nach Bled mit der berühmten Inselkirche, Nova Gorica an der Grenze zu Italien oder in die Hauptstadt Ljubljana – auf bahn.de gibt es Tickets ab 28€ pro Strecke. Und selbst mit längerem Zubringer durch ganz Deutschland zahlt ihr nur wenig mehr.

Info

Für Slowenien bestehen derzeit keine Covid-bedingten Einreisebeschränkungen mehr. Weitere Informationen bietet das Auswärtige Amt.

Denkt daran, dass sich der Super Sparpreis weder stornieren noch umbuchen lässt. Nur der reguläre Sparpreis (ab 31,90€) lässt sich abzgl. 10€ Gebühr als Gutschein erstatten.

Beispielverbindungen und Preise

Die Preise sind das ganze Jahr über recht konstant. Wie üblich gilt aber: Je früher gebucht wird, desto günstiger das Ticket. Wir haben mal beispielhaft die Optionen nach Ljubljana im Dezember und Bled im Februar rausgesucht:

Nach Ljubljana:

Nach Bled1 im Februar:

  • Von München ab 28 (ohne Umstieg)
  • von Stuttgart ab 35€ (ohne Umstieg)
  • von Frankfurt ab 38€ (ohne Umstieg)
  • von Kassel ab 40€
  • von Berlin ab 40€
  • von Rostock ab 46€ (mit Nacht in z.B. MUC)

1 – das Ticket geht meist zum Bahnhof Lesce-Bled. Um von dort in den Ort Bled zu kommen, ist eine 10-minütige Busfahrt für 1,30€ notwendig.

Neben Ljubljana und Bled sind mit dem Sparpreis der DB auch zahlreiche weitere Ziele im ganzen Land erreichbar. Ein paar Beispiele mit Preisen ab München:

Suchen & Buchen

Zur Buchung auf bahn.de könnt ihr einfach das nachfolgende Buchungsformular verwenden. Fahrten sind immer 6 Monate im Voraus buchbar, d.h. aktuell bis Anfang Juli 2023:

Die Direktverbindungen lassen sich auch auf oebb.at buchen. Die Preise fallen dort aber oft etwas höher aus als bei der DB. Ggf. kann es sich aber lohnen, beide Preise abzugleichen.

Ohne Umstieg nach Lesce-Bled für 28€

Falls ihr flexibel seid, könnt ihr auch mal einen Blick auf das Tool bahn.guru werfen. Dort gibt es eine Kalenderansicht, um die günstigsten Termine zu finden. Dabei empfiehlt es sich, nach der Reisedauer und/oder der maximalen Anzahl an Umstiegen zu filtern.

Verbindung & Umstiege

Bis Ende August gibt es mit EC 213 eine beinahe tägliche Direktverbindung von Frankfurt über Stuttgart und München nach Zagreb. Diese führt dann ohne Umstieg unter anderem nach Lesce-Bled und Ljubljana. Alternativ gibt es zahlreiche Verbindungen mit Umstieg in z.B. Villach, Österreich.

Je nach Abfahrtsbahnhof und Ziel sind teilweise auch zwei oder drei Umstiege notwendig. Mit Anschluss der slowenischen Eisenbahn erreicht ihr dann auch kleinere Ziele im ganzen Land. Die Verbindungen nach Maribor und Umgebung führen über Graz. Auf der Karte seht ihr die wichtigsten Bahnstrecken eingezeichnet:

Durch Laden der Karte akzeptierst du die OpenStreetMap Datenschutzerklärung. Karte laden Auswahl speichern & immer OpenStreetMaps laden

Kostenlose Zwischenstopps

Ihr habt mit dem Sparpreis Europa insgesamt drei Kalendertage Zeit, um das eigentliche Ziel zu erreichen. Es ist daher ohne Aufpreis möglich, auf dem Weg nach Slowenien einen Tag lang z.B. Salzburg und/oder München zu erkunden. Das bietet sich vor allem bei langer Fahrtdauer an, sodass ihr nicht einen ganzen Tag im Zug verbringen müsst.

Einen solchen Stopover könnt ihr auf bahn.de unter den weiteren Optionen hinzufügen:

Hier ein Beispiel Berlin – Ljubljana mit 24h Aufenthalt in Salzburg für 37,90€:

Der Sparpreis Europa wird durch kostenlose Zwischenstopps besonders interessant

Alternative: Im Nachtzug ab 30€

Sechs oder gar zwölf Stunden in der Bahn sind verschenkte Zeit? Dann hätten wir noch eine Alternative für euch. Die slowenische bzw. kroatische Bahn bietet insgesamt vier Nachtzüge über Slowenien an. Ab Stuttgart geht es über München, Lesce-Bled und Ljubljana nach Kroatien, eine ähnliche Verbindung existiert auch ab Zürich.

Die Preise beginnen (Beispiel Stuttgart / München – Ljubljana) bei:

  • 29,20€ im Sitzwagen
  • 48,70€ im Liegewagen
  • 68.20€ im Schlafwagen

Zum gleichen Preis geht es dann auch weiter bis nach Zagreb. Der Zug startet um 20:29 Uhr in Stuttgart. Gegen 23:40 Uhr geht es dann in München los und Ljubljana wird um 08:30 Uhr erreicht.

Buchen könnt ihr die Tickets für den Nachtzug z.B. bei den ÖBB oder auf international-bahn.de. Nachtzüge sind mit innerdeutschem DB-Zubringer dann aber erheblich teurer, da es sich um zwei getrennte Tickets handelt.

Gutscheine auf Hotels

Bei der Suche nach Hotels solltet ihr euch nicht nur auf den günstigsten Preis im Preisvergleich verlassen. Es lohnt sich auch ein Blick auf Gutscheine und Aktionen. Hier eine Übersicht aktueller Hotel-Gutscheine:

Dir gefällt der Artikel? Hier gibt es täglich mehr davon:

100% kostenlos und jederzeit kündbar!

Titelbild: Peer Linder

Schreibe einen Kommentar

Kommentare (2)

  1. Peter sagt:

    Mit dem EC 113 kommt man höchstens nach Klagenfurt. Vielleicht EC 213 ;-). Da ist wohl eine Zugteilung in Villach.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Hinweis: Sollte dein Kommentar nicht umgehend auf der Seite erscheinen, muss es zuerst von einem Moderator freigegeben werden. Das ist insbesondere der Fall, wenn du zum ersten Mal bei uns kommentierst.


Suchen