Partnersale: Santiago de Chile ab 1.210€ p.P. in der Star Alliance Business Class von Amsterdam

Santiago de Chile

Von Lufthansa und Swiss gibt es aktuell nette Business-Class-Partnerangebote von Amsterdam. Ein Highlight des Angebots sind die Flüge nach Chile: Einen Hin- und Rückflug nach Santiago gibt es schon ab 1.206€ p.P. Voraussetzung dafür sind mindestens zwei Reisende in einer Buchung.

Info

Die Einreise nach Chile ist laut Auswärtigem Amt wieder möglich, erfordert aber den Nachweis eines negativen PCR-Tests und einer Krankenversicherung. Außerdem gilt immer noch der Katastrophenzustand, wodurch das öffentliche Leben eingeschränkt ist.

Falls ihr das Ticket umbuchen wollt, ist das bei Swiss und Lufthansa ohne Umbuchungsgebühr möglich. Ihr könnt neben den Reisedaten auch die Strecke ändern, aber müsst auf jeden Fall die Tarifdifferenz begleichen.

Swiss + LATAM Business Class von Amsterdam nach Chile für 1.206€ p.P.

Das Angebot ist Teil eines größeren Companion Sales ab Amsterdam. Weitere Details und Ziele findet ihr hier:

Geflogen wird mit zwei Zwischenstopps. Das häufigste Routing führt dabei über Zürich und Sao Paulo. Den Zubringer fliegt Swiss mit Narrow-Body-Jets, die Langstrecke erfolgt dann mit einer Boeing 777. Im Anschluss folgt noch ein Anschlussflug mit LATAM. Dort kommen dann meist Boeing 767 oder Boeing 787 zum Einsatz, es gibt also ebenfalls Lie-Flat-Sitze.

Es gibt auch noch deutlich ausgefallenere Verbindungen, z.B. über Frankfurt und Bogota oder Wien und New York. Leider sind aber keine Stopover erlaubt.

Suchen & Buchen

Buchbar sind die Flüge laut Fare Rules bis zum 11. Januar 2021 für Reisen bis 25. Oktober 2021. Dazu sei gesagt, dass die Jahreszeiten in Südamerika invertiert sind, im Juli ist in Chile also Winter.

Der Mindestaufenthalt beträgt fünf Tage oder eine Nacht von Samstag auf Sonntag, maximal dürft ihr laut Tarif drei Monate am Reiseziel verbringen. Termine findet ihr mit Hilfe von Google Flights (Anleitung). Buchen könnt ihr die Flüge dann entweder bei der Lufthansa oder Swiss. Beides ist nicht ganz einfach:

Über Lufthansa.com

Wir empfehlen euch die Buchung auf Lufthansa.com, denn die Verbindungssuche ist dort deutlich intuitiver als bei Swiss. Damit euch die günstigen Preise auch angezeigt werden, müsst ihr zur Suche aber den Zugangscode LGPARTYOF2 verwenden:

Im Anschluss werden die verfügbaren Flüge übersichtlich aufgelistet. Statt den Zugangscode manuell einzugeben, könnt ihr übrigens auch über die Landingpage nach Flügen suchen. Zwar wird das Ziel Santiago dort nicht aufgelistet, aber die Suche funktioniert trotzdem.

Über Swiss.com

Über Swiss.com benötigt ihr keinen Zugangscode für die Buchung. Allerdings landet ihr nach Eingabe der Reisedaten zunächst auf dieser wenig charmanten Seite zur Flugauswahl:

Meist ist der vorausgewählte Flug auch der günstigste, aber nicht immer. Ihr müsst also ggf. etwas herumspielen, bis ihr eine günstige Verbindung gefunden habt. Erst dann könnt ihr unten rechts auf Weiter klicken und mit der Buchung fortfahren.

Meilen

Die Tickets werden in Buchungsklasse P ausgestellt, LATAM-Segmente erfolgen in D. Damit eröffnen sich folgende Möglichkeiten für die Meilengutschrift (wenn ihr über Zürich und Sao Paulo fliegt):

  • 20.818 Kilometers bei Air China PhoenixMiles
  • 15.866 Meilen bei Singapore KrisFlyer
  • 13.542 Meilen bei Turkish Airlines Miles&Smiles
  • 13.142 Punkte bei SAS EuroBonus
  • 12.942 Meilen bei Aegean Miles+Bonus
  • 12.942 Meilen bei Asiana Club
  • 12.694 Meilen bei Copa ConnectMiles
  • 12.694 Meilen bei TAP Miles & Go
  • 12.694 Meilen bei EgyptAir Plus
  • 12.694 Meilen bei EVA Infinity MileageLands
  • 12.694 Meilen bei Air India Flying Returns
  • 12.694 Meilen bei Thai Royal Orchid Plus
  • 12.694 Meilen bei Avianca LifeMiles
  • 12.694 Meilen bei South African Voyager
  • 12.694 Meilen bei LATAM Pass
  • 12.694 Meilen bei Ethiopian ShebaMiles
  • 12.692 Prämienmeilen + 2.538 PQP bei United MileagePlus
  • 12.318 Meilen bei Air Canada Aeroplan
  • 8.884 Meilen bei ANA Mileage Club
  • 6.500 Meilen bei S7 Airlines Priority Club
  • 6.496 Prämienmeilen + 3.248 Statusmeilen bei Alaska Mileage Plan
  • 4.872 Meilen bei Delta SkyMiles
  • 4.062 Meilen bei Royal Jordanian Royal Club
  • 4.062 Meilen bei Japan Airlines Mileage Bank
  • 4.060 Meilen bei Asia Miles
  • 4.060 Avios bei British Airways Executive Club
  • 4.060 Meilen bei Qatar Privilege Club
  • 4.060 Avios bei Iberia Plus
Daten bereitgestellt von wheretocredit.com. Ohne Garantie auf Richtigkeit.

Bei Miles&More gibt es für den Hin- und Rückflug 13.400 Statusmeilen bzw. mit Executive Bonus 25% mehr. Die Prämienmeilen werden leider umsatzbasiert berechnet, sodass ihr nur etwa 4.400 Prämienmeilen für den Roundtrip erhaltet (mit Executive Bonus etwas mehr).

Gutscheine auf Hotels

Bei Hotels sollte man sich nicht nur auf den günstigsten Preis verlassen sondern besonders Gutscheine und Aktionen nutzen. Hier eine aktuelle Übersicht über Gutscheine:

Dir gefällt der Artikel? Hier gibt es täglich mehr davon:

100% kostenlos und jederzeit kündbar!

Schreibe einen Kommentar

Kommentare (5)

  1. Paul sagt:

    Google Flights zeigt die richtigen Preise des Companion Sales (nicht nur für SCL sondern auch die anderen Ziele) an.
    Man muss nur eine maximale Dauer (bei SCL hab ich 24h eingestellt) als Filter einstellen. Ohne werden sie nicht angezeigt, mit aber schon. Super komisch, aber klappt.
    Positiver Nebeneffekt: Man filtert direkt die sehr langen Flüge raus

    • Peer sagt:

      Ach, tatsächlich. Ich ändere es mal, danke 🙂

      • Paul sagt:

        Klar, gerne.
        Noch eine Frage dazu, in welchem Fall bekomme Ich eigentlich mein Geld zurück? Sollte der Flug storniert werden auf jeden Fall als eine Möglichkeit, aber was ist, wenn Chile die Einreise für Touristen verbietet? Habe Ich dann Pech gehabt?

        • Peer sagt:

          Leider ja. In dem Fall könntest du nur:
          – auf eine andere Verbindung umbuchen und den Flugpreis dort anrechnen lassen. Könnte dann auch Frankfurt – Bangkok für Oktober o.ä. sein
          – hoffen, dass irgendein Segment geändert oder verschoben wird, um kostenlos stornieren zu können.

          Das ist das große Problem, wenn man aktuell Flüge bucht. Andere Airlines (z.B. BA) machen es besser und bieten zumindest eine Erstattung als Gutschein an.

        • Paul sagt:

          Alles klar danke, dann werde Ich da wohl Abstand von halten.
          Beste Grüße

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Hinweis: Sollte dein Kommentar nicht umgehend auf der Seite erscheinen, muss es zuerst von einem Moderator freigegeben werden. Das ist insbesondere der Fall, wenn du zum ersten Mal bei uns kommentierst.


Suchen