Der Wochenrückblick: Hier bewertet der Chef noch selbst, neue Schlechtigkeiten bei MileagePlus und Fjorde im Sommer

Lufthansa Allegris Business Welcome Drink

Ähnlich wie beim Präsidenten und Vize-Präsidenten der USA ist es bei Travel-Dealz geregelt: Eigentlich dürfen Gründer Johannes und Redaktionsleiter Peer nie im gleichen Flugzeug sitzen, damit die Seite auch bei einem Unglück noch handlungsfähig bleibt. Für den Premierenflug der neuen Lufthansa-Business-Class nach Toronto haben wir eine Ausnahme gemacht. Deswegen können wir euch diesmal gleich zwei Bewertungen des neuen Produkts präsentieren – die leider nur zwei der sieben verschiedenen Sitzoptionen ausführlich abdecken. Dazu gibt es günstige Tickets ins sonnige Norwegen, die (gefühlt) monatliche Entwertung bei MileagePlus und Neuigkeiten aus Fernost.

Vom Chef persönlich: Reviews der neuen Lufthansa Business Class

„…und sollte Poochie mal nicht im Bild sein, sollten alle anderen Charaktere ausschließlich fragen: „Wo ist Poochie?““ Auf der Basis dieses Homer-Simpson-Zitats berichten wir bereits seit einigen Wochen über die neue Business Class der Lufthansa. Vergangene Woche war es endlich so weit: Die ersten Flüge mit der neuen Allegris-Kabine hoben von München Richtung Kanada ab.

Dabei durften natürlich Travel-Dealz Gründer Johannes und Redaktionsleiter Peer nicht fehlen. Mit dem dritten Allegris-Flug überhaupt flogen die beiden auf zwei verschiedenen Sitzen über den Atlantik. Peer nahm den Extra-Legroom-Seat und die 35 anderen angebotenen Plätze unter die Lupe. Johannes durfte dank freundlicher Mithilfe der Lufthansa in der Suite Platz nehmen. Im Folgenden könnt ihr euch anschauen, wie der 7-Jahre verspätete Hype-Train ausschaut, nachdem er tatsächlich im Bahnhof eingefahren ist.

AttraktivitätsMinus bei MileagePlus

Während die neue Premiumkabine der Lufthansa durchaus überzeugen kann, gab es schlechte Nachrichten vom ältesten Star-Alliance-Partner des Kranichs. United Airlines‘ Treueprogramm MileagePlus hat erneut Änderungen an der Einlöse-Tabelle vorgenommen. Total verblüffend für absolut niemanden sind Prämienflüge in dem noch unattraktiver geworden. Bereits bei den letzten Meilenentwertungen wurden beliebte Einlöse-Option mit neuen, deutlich höheren Preisschildern versehen worden. Mittlerweile bietet das Programm kaum noch Möglichkeiten, Meilen gewinnbringend bei Partner-Airlines einzusetzen.

Billige Norwegen-Flüge warten auf deine Buchung

Immer mal wieder haut Scandinavian Airlines nette Sonderangebote für seine Kernländer heraus. Problem sind dabei häufig der Reisezeitraum: Flüge in den Norden Norwegens sind meistens nur im Winter reduziert. Und deswegen nur für hartnäckige Fans von ständiger Dunkelheit und eisigen Temperaturen interessant. Im Sommer hingegen überzeugen Bodø, Tromsø oder die Lofoten nicht nur mit ihrer lustigen Schreibweise, sondern auch mit milden Temperaturen und wunderschönen Landschaften. Aus diesem Grund findet sich dieser Deal auch im Wochenrückblick – denn die günstigen Tickets gibt es im Juni und August. Was macht eigentlich Allegris?

Reisezeitraum: Mai, Juni, August, September und Oktober 2024

In TAPs Business Class günstig über den Atlantik

Seit der Einführung seiner neuen Business Class im A330neo und A321LR bietet TAP eine Premiumkabine, die man getrost zur oberen Hälfte Europas zählen darf (natürlich nicht so gut wie Allegris). Da trifft es sich noch besser, dass das Star Alliance Mitglied aus Portugal regelmäßig Sales in der Business Class anbietet. Dabei tauchen wechselweise Ziele in den USA und Kanada auf der Liste der günstigsten Preise auf. Und zuverlässig findet man reduzierte Flugscheine nach Cancun in Mexiko.

Reisezeitraum: Oktober 2024 bis März 2025

Noch länger visumfrei nach China

Im November letzten Jahres schlug die chinesische Regierung hohe Wellen, als sie den Staatsbürgern fünf europäischer Nationen die visumfreie Einreise ins Reich der Mitte gewährte. Im März wurde die Anzahl auf elf europäische Nationen erhöht. Welche Motive auch immer hinter der Verlängerung stecken: Es scheint so zu laufen, wie es sich die Entscheidungsträger in Beijing vorgestellt haben. Das Programm wird vorzeitig um ein Jahr, bis Dezember 2025, verlängert. Vermutlich kann man dann bereits Allegris nach Shanghai oder Beijing fliegen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Hinweis: Sollte dein Kommentar nicht umgehend auf der Seite erscheinen, muss es zuerst von einem Moderator freigegeben werden. Das ist insbesondere der Fall, wenn du zum ersten Mal bei uns kommentierst.


Suchen