Schnupper-GA: Einen Monat mit Bahn, Bus & Schiff durch die Schweiz für 364€ / 355 CHF

Zug Schweiz offenes Fenster

In der Schweiz gibt es diesen Sommer wieder ein nettes Angebot für alle, die das Land mit öffentlichen Verkehrsmitteln erkunden wollen. Mit dem Schnupper-Generalabonnement (Schnupper-GA) genießt ihr zum Preis von 355 CHF (~374 €) einen Monat lang freie Fahrt mit den SBB sowie vielen weiteren Verkehrsunternehmen. In der 1. Klasse fallen 450 CHF (~474 €) an.

Nach dem Kauf ist das Ticket dann einen Monat lang gültig. Das Startdatum könnt ihr frei von 1. Juni bis 31. Juli wählen, ab dem Zeitpunkt ist das Ticket dann einen Monat lang gültig. Maximal geht der Reisezeitraum also bis Ende August 2024.

Jugendliche bis 24 erhalten das Schnupper-GA mit rund 20% Rabatt:

Für Jugendliche bis zum 24. Geburtstag:

  • 2. Klasse für 260 CHF (~274 €)
  • 1. Klasse für 355 CHF (~374 €)

Für alle ab 25 Jahren:

  • 2. Klasse für 325 CHF (~342 €)
  • 1. Klasse für 450 CHF (~474 €)

Das Angebot weist gewisse Ähnlichkeiten zu Interrail auf, ist aber für die Schweiz deutlich attraktiver. Denn neben zahlreichen Eisenbahnen könnt ihr auch kostenlos mit Schiff, Postbussen (Postauto) und sogar einigen Bergbahnen fahren. Das gibt es sonst nur mit dem Swiss Travel Pass – der ist aber deutlich teurer.

Voraussetzung zur Buchung ist ein Wohnsitz in der Schweiz oder einem Nachbarland (Deutschland, Österreich, Liechtenstein, Italien, Frankreich). Im Folgenden haben wir euch alles zusammengefasst, was ihr über das Ticket wissen müsst.

Info

Leider wird das Schnupper-GA seit 2022 nur noch auf dem SwissPass ausgestellt. Das ist für Schweizer kein Problem, aber für Deutsche etwas komplizierter.

Wer noch keinen hat, kann den SwissPass direkt am Bahnhof beantragen und benötigt dafür Passbild und Personalausweis. Ihr erhaltet bei erstmaliger Beantragung sofort ein Übergangs-SwissPass auf Papier in die Hand gedrückt – das ist aber nur 14 Tage gültig. Die rote Plastikkarte wird nach Hause zugesandt. Wie der Ablauf bei einer Online-Bestellung ist, können wir noch nicht sagen.

Schnupper-GA kaufen

Das Ticket ist diesmal direkt online auf sbb.ch erhältlich. Dort kann auf Wunsch auch direkt das nötige SwissPass beantragt und die Identitätsprüfung durchgeführt werden.

Alternativ kann das Angebot auch an jedem Bahnhofsschalter in der Schweiz abgeschlossen werden. Ein Buchungscode wird nicht benötigt, fragt einfach nach dem Sommer-Schnupper-GA. Eine dritte Option wäre die telefonische Bestellung (+41 848 44 66 88) für 0,08 CHF / Minute.

Konditionen

Das Schnupper-GA wird bis 31. Juli 2024 angeboten. Der erste Gültigkeitstag lässt sich dabei im Zeitraum 1. Juni bis 31. Juli 2024 frei wählen. Von diesem Zeitpunkt an gilt das Ticket dann einen Monat lang, d.h. maximal bis Ende August.

Im Folgenden die wichtigsten Angebotsbedingungen:

  • Verkaufszeitraum: 1. Juni bis 31. Juli 2024
  • Gültigkeitszeitraum: 1 Monat ab Gültigkeitsbeginn (max. also bis Ende August 2024)
  • Gilt nur für Personen mit Wohnsitz in Deutschland, Österreich, Schweiz, Frankreich, Italien oder Liechtenstein
  • Das Schnupper-GA ist nicht übertragbar und gilt nur für die eingetragene Person
  • Falls ihr noch nicht über einen SwissPass (Schweizer Identitätskarte fürs Bahnfahren) verfügt, muss dieses im gleichen Zuge (kostenlos) beantragt werden
  • Mit Halbtax gibt es keinen zusätzlichen Rabatt

Kauft ihr im Anschluss an das Schnupper-GA direkt ein Ganzjahres-GA, wird darauf ein Rabatt i.H.v. 130 bis 225 CHF gewährt (50% des Preises fürs Schnupper-GA). Für Touristen aus den Nachbarländern dürfte das aber nicht attraktiv sein, denn 12 Monate GA kosten dann (> 25 Jahre, 2. Klasse) immer noch happige 3.995 CHF (~4.207 €).

Freie Fahrt mit Bus, Bahn & Schiff – sowie einigen Bergbahnen

Das Schnupper-GA gilt auf allen GA-Bereichsstrecken. Das sind die Strecken, auf denen auch ein reguläres GA zur kostenlosen Fahrt berechtigt.

Die Liste ist zu umfangreich, als dass wir hier alle beteiligten Verkehrsunternehmen auflisten könnten. Auf der Website der SBB gibt es eine interaktive Übersichtskarte, auf der ihr sehen könnt, wo das Ticket überall gültig ist. Wichtig sind dort die durchgezogenen Linien in rot (Bahn), gelb (Bus), schwarz (Seilbahn) und blau (Schiffe). Auf den gestrichelten Linien (viele Berg- und Seilbahnen) gibt es selbst mit GA nur 50% Rabatt!

Das wichtigste Verkehrsmittel sind natürlich die Züge der SBB und weiteren Privatbahnen. Zusammen mit den Postautos (Linienbusse, auch in ländlichen Regionen) erreicht ihr so fast jede Ecke der Schweiz. Darüber hinaus ist noch die kostenlose Nutzung u.a. folgender Anbieter eine Erwähnung wert:

  • Privatbahnen:
    • BLS
    • Rhätische Bahn
    • Zentralbahn
    • Berner-Oberland-Bahnen
    • und viele mehr
  • Schifffahrt:
    • Genfersee
    • Thuner- und Brienzersee
    • Vierwaldstädtersee
    • Zürichsee
    • Bodensee
    • und viele mehr
  • Seilbahnen:
    • Weggis – Rigi
    • Stans – Stanserhorn
      (Doppelstock-Seilbahn!)
    • Meiringen – Hasliberg
    • und weitere
  • Bergbahnen:
    • Stoosbahnen Morschach – Stoos
    • Rochers-de-Naye
    • Rigi-Bahnen
    • BVB Bex – Col de Bretaye
    • WAB Lauterbrunnen – Wengen
    • und weitere

Nachfolgend ein paar Eindrücke der Strecken, die im GA-Geltungsbereich inklusive sind:

Bernina Express & Glacier Express gegen Aufpreis

Besonderer Beliebtheit erfreuen sich die Fahrten in den Aussichtswagen des berühmten Glacier Express und Bernina Express. Theoretisch sind diese Fahrten auch im GA-Gültigkeitsbereich inbegriffen. Zusätzlich benötigt ihr aber noch eine kostenpflichtige Reservierung. Diese kostet im Sommer 2024 happige 49 CHF (~52 €) beim Glacier Express und 32 CHF (~34 €) beim Bernina Express.

Die Reservierung bekommt ihr über die Website des Glacier Express oder der Rhätischen Bahn. Gebt einfach in der Suchmaske eure Wunschstrecke an. Nach Auswahl der Strecke und Passagierdetails wählt ihr dann nur Reservierung aus:

Nur die Reservierung im Bernina Express buchen. Oder ihr fahrt einfach kostenlos im Triebzug mit

Nun reduziert sich der Preis auf die reinen Reservierungskosten. Die Reservierung könnt ihr anschließend selbst ausdrucken. Den Fahrplan des Glacier Express findet ihr hier, den des Bernina Express bei der Rhätischen Bahn.

Beachtet, dass die Züge teilweise mehrere Tage im Voraus ausgebucht sein können. Eine Alternative (und zudem deutlich günstiger) können dann die Regionalbahnen sein:

Tipp

Wenn ihr diese Aufschläge nicht zahlen wollt, könnt ihr auch einfach mit den Regionalbahnen fahren. Diese fahren auf den gleichen Strecken wie die berühmten Panoramazüge, können aber ohne Reservierung (und somit ohne Aufpreis) genutzt werden. Beim Bernina Express ist die Mitfahrt in der Lok / dem Triebwagen ebenfalls kostenlos möglich. Ihr müsst dann nur aufs Panoramafenster verzichten.

Die Regionalzüge als Alternative haben verschiedene Vor- und Nachteile. In der Regionalbahn gibt es nicht die riesigen Panoramafenster und ihr müsst mindestens einmal umsteigen. Dafür lassen sich die Fenster teilweise öffnen, die Züge sind nicht so voll und ihr könnt die Fahrt entlang der Strecke beliebig unterbrechen.

Bernina Express Landwasserviadukt
Der Bernina Express fährt übers Landwasserviadukt

Alternative: Spar-Tageskarte der SBB ab 54€

Das Schnupper-GA lohnt sich vor allem dann, wenn ihr eine Woche oder länger in der Schweiz verbringt und dabei fast täglich die öffentlichen Verkehrsmittel nutzen wollt. Entscheidend ist dabei die Flexibilität: Ihr kauft einfach das Ticket und könnt auf Wunsch ab sofort beliebig die Öffis nutzen.

Für kürzere Aufenthalte kann sich sonst auch ein Blick auf die Spar-Tageskarten der SBB lohnen. Wenn ihr die Reise weit im Voraus bucht (1 – 2 Monate), kostet eine solche Tageskarte oft nur 52 CHF (~55 €). Diese Spar-Tageskarten gelten dann wie das Schnupper-GA auf allen GA-Bereichsstrecken. Mit Halbtax (das Schweizer Pendant zur BahnCard 50) beginnen die Spar-Tageskarten bei 39 CHF (~41 €) (theoretisch sogar 29 CHF).

Alternativ gibt es seit 2024 auch noch die „neue“ Spartageskarte Gemeinde. Die ist oft etwas günstiger als die Spar-Tageskarte, aber der Kauf dafür komplizierter.

Anreise in die Schweiz ab 20€

Inhaber des 49€-Tickets kommen damit bis nach Basel (Badischer Bahnhof) oder Schaffhausen. Für längere Fahrten empfehlen wir aber eher den Sparpreis Schweiz der Deutschen Bahn. Mit diesem könnt ihr beispielsweise schon ab 19,90€ von Karlsruhe nach Basel fahren. Ab dort gilt dann das Schnupper-GA.

Zumeist wird der Preis eher 29,90€ und aufwärts betragen, aber ein paar Tickets gibt es tatsächlich für 20€, zum Beispiel am 3. Juni:

Zur Suche der Anreise-Optionen könnt ihr auch einfach unser nachstehendes Formular verwenden:

Das österreichische Äquivalent dazu ist die Sparschiene Schweiz ab (je nach Abfahrtsbahnhof) 19,90€ bis 39,90€.

Danke an Lukas Iffländer auf Twitter

Kommentare (14)

  1. Axel sagt:

    Mit dem 49 € Ticket kann man mit dem RE bis Basel SBB fahren, dort gibt es SBB-Ticketschalter. Einen SBB-Ticketschalter gibt es auch am Bf. Konstanz

  2. Roland sagt:

    DAs Abo dürfte aktuell seitens SBB nicht mehr verfügbar sein, siehe https://www.sbb.ch/de/billette-angebote/abos/ga/schnupper-ga.html
    Schade.

    • Peer sagt:

      Doch, geht schon noch. Über das Jahr verteilt gibt es immer mal wieder Angebote, nur wo der Gutschein herkommt, weicht alle paar Monate ab.

      Dass es nicht mehr verfügbar wäre, bezieht sich nur auf den Coupon direkt von der SBB im August 23. Siehe auch der Kommentar hier unten

  3. Sacher Annerös sagt:

    Guten Tag
    Ab wann gibt es die Fr 20- GA Tageskarte für Gruppen?

    • Peer sagt:

      Das gab es 2022 mal, für 2023 ist mir nichts bekannt. Wenn es wiederkommt, wissen wir das vmtl. erst wieder im November

  4. Juliana Colomb Gomez sagt:

    Habe 3 Monate besuche aus Asien .
    Wo & Wie kann man Abos ( SBB) kaufen günstig ÖV zu benutzen
    Juliana ( ich habe 1/2 tax)

  5. Max sagt:

    Klingt wirklich sehr verlockend, gibt es Empfehlungen aus der Community wo man relativ günstig für Schweizer Verhältnisse übernachten kann?

    • Peer sagt:

      Privat geführte Airbnbs können recht erschwinglich sein.

      Ansonsten schau ggf. auch mal bei Reiseschein. Es gibt da teilweise Angebote mit Frühstück für schlappe 50€/Nacht.
      https://www.reiseschein.de/europa/schweiz

      Den Deal für „Casa Tödi“ hatte ich im Mai selbst genutzt und keine Probleme. Die Lage war auch perfekt, um mit Interrail/GA die Umgebung zu erkunden.

      Aber am besten schon vor dem Kauf die Verfügbarkeiten in Erfahrung bringen. Gerade im Hochsommer sieht es da sicher dünn aus.

  6. Carsten sagt:

    Das Schnupper-GA ist nicht jedem Verkäufer sofort geläufig (so erlebt im Reisezentrum SBB Zürich HB). Es kann hilfreich sein, den passenden Newsletter der SBB und/oder die entsprechende Webseite der SBB mit dem Angebot auf dem Mobiltelefon dabei zu haben.

    Ein Passbild für den SwissPass dabei zu haben, scheint kein *Muss* zu sein. Mir wurde erklärt, man bekäme per SMS einen Link, über den man ein Foto hochladen müsse. Das analoge Passbild wurde gern genommen.

    Bei Fahrten mit Öffis und dem *vorläufigen SwissPass* unbedingt eine ID dabeihaben! Wurde bei – geschätzt – vier von fünf Kontrollen verlangt. Mit dem *vorläufigen SwissPass* wiederum kann nicht jede Bahn umgehen. In einem Fall bedurfte es bei einer Bergbahn einer längeren Diskussion, um in den Genuss der dort für Halbtax und GA ausgelobten 50%-Ermäßigung zu gelangen. Offenbar konnte dort der QR-Code auf dem *vorläufigen SiwssPass* nicht gelesen werden.

  7. Steffi sagt:

    Hoi Peer
    Ein tolles Angebot für alle, die einen Monat lang die wunderschöne Schweiz mit ihrem hervorragenden ÖV-Netz bereisen wollen.

    Kleine Korrektur:
    Das Jahres-GA für Erwachsene (2. Klasse) kostet 3860 Franken, du hast 1000 Franken
    „unterschlagen“ :-).

    Herzliche Grüsse aus der Schweiz,
    Steffi (GA-Besitzerin)

    • Peer sagt:

      Danke dir für die Korrektur und den Kommentar.

      Anscheinend hatte ich versehentlich beim Jugend-GA geschaut – habe den Normalpreis korrigiert.

      Was den Rest angeht, kann ich dir nur zustimmen. 🙂 Der exzellente ÖPNV in der Schweiz beeindruckt mich als Deutschen immer wieder.

      Bisher bin ich meist mit Schnupper-Halbtax und dem einen oder anderen Coop-Ticket sehr gut gefahren, aber bei dem Monatspreis kommt man schon ins Grübeln. Schade nur, dass die Hotelnächte so ins Geld gehen. 😀

Kommentare sind geschlossen.

Suchen