DKB: 4,50€ Monatsgebühr ohne Geldeingang + Girocard auch für Bestandskunden kostenpflichtig *Update*

DKB Titelbild

Nicht einmal ein Jahr nach den letzten Preiserhöhungen dreht die DKB schon wieder an der Preisschraube. Und die Änderungen haben es durchaus in sich: Für das bisher kostenlose DKB Girokonto fällt künftig eine Gebühr von 4,50€ / Monat (d.h. 54€ / Jahr) an. Für Bestandskunden und alle Kontoinhaber mit min. 700€ Geldeingang pro Monat bleibt das Girokonto inkl. Visa-Debitkarte weiterhin bedingungslos kostenlos.

Von Bestandskunden (mit Kontoeröffnung vor dem 10. November 2021), wird ab dem 1. Januar 2023 zudem die Girocard kostenpflichtig. Ab 2023 muss man auch als Bestandskunden 0,99€ pro Monat (11,88€ pro Jahr) bezahlen.

Update

Die DKB bittet ihre Bestandskunden ab sofort zur Zustimmung zu den Änderungen. Bestandskunden müssen den Änderungen aktiv zustimmen, damit sie zum 1. Januar 2023 wirksam werden.

Die DKB behält sich zwar das Recht vor, „die Geschäftsbeziehung bzw. Teile davon zu kündigen“, ob sie das aber wirklich machen, wird sich nach Ablauf der Frist zeigen.

Das ändert sich

Eingeführt werden verschiedene Gebühren für Neu- und Bestandskunden. Ein Überblick:

  • Für Neukunden wird eine Kontoführungsgebühr i.H.v. 4,50€ / Monat eingeführt. Diese entfällt, wenn:
    • pro Monat mindestens 700€ eingehen (Aktivkundenstatus)
    • oder der Kontoinhaber unter 28 Jahre alt ist
  • Für Bestandskunden (Kontoeröffnung bis 13. September 2022) bleibt die Kontoführung nach aktuellem Stand kostenlos. Das kann sich aber künftig ändern.
  • Auch Bestandskunden zahlen künftig 0,99€ / Monat für die Girocard. Für Neukunden gilt dies schon seit November 2021. Damals hieß es aber noch, Bestandskunden würden dauerhaft von der kostenlosen Girocard profitieren.
  • Einführung einer Gebühr i.H.v. 2,50€ / Monat für Zusatzkonten
  • 3€ pro Monat (statt bisher 1€) für Konten (außer für Mietkaution) im Rahmen des Vermieterpaketes

Die Änderungen gelten für Neukunden ab sofort, für Bestandskunden ab 1. Januar 2023.

Info

Den Aktivkunden-Status erhaltet ihr, wenn pro Monat mindestens 700€ auf das Konto eingehen. Das muss kein Gehalt sein, es reicht eine beliebige Überweisung.

Fazit

Bis letztes Jahr war DKB Cash das beste Girokonto auf dem Markt. Seitdem geht es beim Produkt der DKB stetig bergab. Ein großer Einschnitt war der Wegfall der kostenlosen Visa-Kreditkarte im November 2021. Nun werden die Konditionen nochmals deutlich schlechter. Künftig ist die DKB allenfalls noch als Hauptkonto für Aktivkunden interessant.

Wie lange das DKB Girokonto für Bestandskunden ohne Aktivkundenstatus kostenlos bleiben, wird sich zeigen. Die kostenfreie Girocard für Bestandskunden hat nur rund ein Jahr gehalten.

Schreibe einen Kommentar

Kommentare (44)

  1. Ssandy sagt:

    tja,
    wie logge ich mich dann in zukunft ein ohne girocard, wenn ich sie kuendige und keine app moeglichkeit habe ?

    • Peer sagt:

      Meines Wissens gibt es nur zwei Möglichkeiten: ChipTAN per Girocard (kostenpflichtig) oder eben die App. Dann wirst du wohl zahlen müssen

  2. Gerd sagt:

    Ich habe noch ein Konto bei der Commerzbank. Dort ist Girocard und Debitcard kombiniert. Ich werde die mal ausprobieren, hab bisher immer die von der DKB genommen. Die 0,99 werde ich jedenfalls nicht zahlen!

  3. tut nicht zur Sache sagt:

    Interessant, dass es immer wieder Leser gibt, die sich über Debit-Cards beschweren. Jeder der sich nur ein bisschen auskennt, weiß das es diese Karten an jeder Tankstellen zu kaufen gibt (speziell in den USA). Diese werden dann geladen. Bei einer Zhalung mit deutschen Debit-Cards erfolgt keine sofortige Belastung, dass ist systembeding nicht möglich. Außerdem kann jedes Kind diese Karten kaufen. So, nun soll also der Verkäufer das volle Risiko tragen??? Statt zu kritisieren mal nachdenken. Kreditkarten sind etwas völlig anderes. Hier wird auch die Bonität geprüft. Galubt es ode rnicht, mal in euren Schufa-Konto schauen. Ach permanenter Zugang ist leider nicht kosntelos…
    Neue Kostenstruktur DKB:
    Bei den bisherigen Zinsen… von was sollen Banken ihre Kosten decken? Wem es nicht passt, kann ja gerne seine Konten bei anderen Banken führen. Aber es ist typisch, alles was „free-of-charge“ ist wird genutzt bis zum geht nicht mehr. Wehe, wenn es dann etwas kostet.

    • Tut wirklich nichts zur Sache sagt:

      Netten Dank für deine Ausschweifungen hier. Einen echten Mehrwert in deinem Kommentar sehe ich leider nicht und frage mich, was möchte der Autor seines Textes uns damit sagen?

      Aber sei es drum, denn Fakt ist und bleibt, dass sich das DKB Modell deutlich verschlechtert hat und eine reine Onlinebank im Gegensatz zu einer Bank mit Filialen folglich andere Kosten hat. Das sollte auf der Hand liegen und verständlich sein, gell. Nichts desto trotz ist das derzeitige Modell der DKB für viele, auch Aktivkunden nicht mehr lohnenswert. Und bitte nicht irgendwelche Erklärungsnöte einer Visa Debit Karte hervorzaubern bei Einsatz in den USA … wir leben im Jahre 2022.

      Das Travel-Dealz Team macht einen klasse Job und informiert hier immer bestens. Einen großen Dank dafür!

  4. Jimmy sagt:

    Vermieterpaket kostet 1€/Monat? ich habe ein Kautionskonto, wenn das was kostet geht das auf Kosten des Mieters bzw. werde ich das auflösen. Es reicht der Nachweis dass die Mietkaution an den Vermieter bezahlt wurde, wo ich das Geld „lagere“ ist egal.

  5. Horst sagt:

    Ich benutze ein zweites Konto als Mietenkonto D.h. dort ist ein regelmäßiger Geldeingang von mehr als 700 EUR. Wird dies dann kostenpflichtig oder gilt die 700 EUR Regel auch für das Zweitkonto?

  6. Mark sagt:

    Finde es auch einen Witz. Ich komme an der Girocard nicht vorbei. Beim Bäcker, Apotheke und zig weiteren Geschäften wird die VISa Debit nicht akzeptiert. Jetzt zwingen sie meine Frau und mich jeweils 0,99€ pro Monat zu bezahlen um eine funktionierende Karte zu haben. Würde fast aus Wut meine M&M Senator Kreditkarte künidigen aber wenigstens ist die ja kostenlos😃

  7. Wolfgang sagt:

    DKB Giro Karte kündigen, wie geht das?

  8. wast sagt:

    Ja, Die DKB baut zügig ab. Früher gut und günstig, mit Ansprechpartnern am Telefon ohne lange Wartezeiten – heute leider nicht mehr. E-mails werden erst nach Wochen beantwortet, aber vorher wird per mail nachgefragt, ob sich das Problem nicht mittlerweile von selbst gelöst hat.
    Die massiv schlechten Bwertungen der DKB auf trustpilot sagen eigentlich alles – vor allem fällt da auf, das praktisch alle nicht schlechten Bewertungen „auf Einladung“ abgegeben wurden….

  9. Peter sagt:

    Hallo,
    ich habe meine Hilton und M&M Karte ueber die DKB laufen (Abrechnung erfolgt ueber ein anderes, externes Konto). Die DKB Kreditkarte hab ich schon abbestellt, jedoch habe ich noch das Girokonto.
    Kann ich das ohne Probleme auch kuendigen? Oder habe ich dann spaeter mit den anderen CC ein Problem?
    Danke und lg,
    Peter

  10. Lisa sagt:

    Habe das DKB Girokonto wegen der Hilton Kreditkarte.
    Werde jetzt aber das Girokonto kündigen, hat Jemand Erfahrung damit wie die Abwicklung ist, sprich Girokonto kündigen und der Hiltonkarte separat das Abrechnungskonte mitteilen, or what?

    • Johannes sagt:

      Würde sicherheitshalber erst das Abrechnungskonto ändern. Mit der Kündigung kannst du dir ja auch Zeit lassen oder einfach nicht den Änderungen des Preis- und Leistungsverzeichnis zustimmen.

  11. Jürgen sagt:

    PSD Bank Nürnberg find ich gut Girokarte und Masterkarte dabei. Bargeld versorgung gut sank Volksbank Automaten. Bin froh das ich zu denen gegangen bin und nicht zur DKB eine Girokarte ist in Deutschland ja wohl Pflicht gibt ein Haufen läden wo man nur mit der zahlen kann.

  12. Peter Kossack sagt:

    Die neue Visa-Debitkarte ist ein Witz. Man kann damit nicht überall bezahlen. So z.B. wollte ich im Strassenverkehrsamt bezahlen. Ging nicht. Auch kleinere Unternehmen akzeptieren sie nicht, da Firma dann an Visa Gebühren zahlen muss. Hatte auch DKB diesbezüglich angesprochen. Man weiß das, soll doch die alte Karte dort verwenden. Was soll man davon halten? Das ist doch reine Verarsch…. der Kunden!

    • Tom sagt:

      wir reden hir inzwischen über nicht mal ein Prozent…
      die Schuld liegt nicht bei DKB – Meastro VPay wir abgeschalten dann müssen sich eh alle umstellen

    • Johannes sagt:

      Ich hatte auch schon mehrfach das Problem, dass nur Girocard akzeptiert worden ist. Vor allem bei einer Apotheke und einer Tierklinik wäre das sehr ärgerlich ohne gewesen. Da kann die DKB noch so oft behaupten, die Akzeptanz der Debitkarte ist hervorragend. Die Praxis sieht leider anders aus.

  13. Harald sagt:

    Für mich am optimalsten ist das Girokonto der Sparda-Bank-Baden Württemberg für 5,-€ im Monat mit kostenloser EC Girokarte schon mit dabei, und einer völlig kostenlosen Mastercard Kreditkarte die eben auch außerhalb von Ländern die NICHT die Euro Währung haben 1,75% Auslandszuschlag erheben ! Dazu dann so wie ich noch die beiden völlig kostenlosen in ALLEM Kreditkarten von HANSEATIC BANK GENIAL CARD und die BARCLAYS Kreditkarte ! – Und somit kommt man dann da an jedem Zipfel hier auf dem Globus an seine Kohle da ran !
    Für zusammen nur 5,- € da im Monat !

  14. Logan5 sagt:

    „Auch Bestandskunden zahlen künftig 0,99€ / Monat für die Girocard.“

    Die Girocard wurde doch aus dem Portfolio genommen. Es gibt doch nur noch die Debitcard?!

    • Tommy sagt:

      Die Visa wurde aus dem kostenlosprogram genommen. Dafür gab es die Debit.

    • FetterSack sagt:

      was die DKB genau macht keine Ahnung. Ich habe noch 2 Giro Konten mit 2 Visa Kreditkarten und Giro Karten. alles noch kostenlos, weil ich den neuen Bedingungen nicht zu gestimmt habe. ich habe auch noch kein kündigung oder sonst was erhalten.
      auch n Mitarbeiter beim Telefon support hat sich gewundert.
      ich habe mir auch erst eine neue bestellt weil ich meine alte wegen fehlerhafter Bargeldabbuchung gesperrt habe. auch dafür keine Gebühr oder kündigung weil ich nichts zugestimmt habe.

      ich glaube einfach dass sich die DKB es nicht Erlauben kann wie die Sparkassen, Kunden zu kündigen die nicht zustimmen.

  15. Karl sagt:

    Wie ist es denn, wenn man die DKB Visa Card von Hilton hat – da wurde mir auch komischerweise eine „normale“ DKB Kreditkarte sowie eine Girocard zugeschickt (ungefragt)..

    Wird diese ganze Geschichte dann auch kostenpflichtig? Bzw: Kann man die anderen beiden Karten abbestellen/zurücksenden?

  16. Oliver sagt:

    Meine Frau und ich haben jetzt jeweils unser Einzelkonto und ein Gemeinschaftskonto (mit beiden Einzelkonten verknüpft). Zahlen wir dann für die Einzelkonten oder jeder für das Gemeinschaftskonto 2,50€?

    4,50 € pro Monat für die Neukunden ist auch ziemlich heftig.

  17. KAPONE sagt:

    An die juristen unter euch:
    Wie kann man vor einem jahr von „dauerhaft“ reden, wenn man es schon nach einem jahr wieder einkassiert?
    Was sagt da die rechtsprechung?

    DANKE!

  18. Dominik sagt:

    Geheimtipp: Das „Meine Bank“ Konto der Raiffeisenbank Hochtaunus (wird bundesweit vertrieben) bietet ein bedingungslos kostenloses Girokonto mit Mastercard Debit und girocard: https://www.meinebank.de/konto_karten/onlineonly_long.html

    Fast wie die DKB zu guten alten Zeiten 😉

  19. Torsten sagt:

    Naja, die DKB ist im Verhältnis sehr günstig wenn ich das mit lettischen Banken vergleiche wo es überhaupt keine wirklich Alternative gibt.
    Kontoführungsgebühren 5,50 € Monat
    Jede Online Überweisung 0,36 Cent
    Kreditkarten oder MastroCard Einsatz im nicht Euro Raum min 3 % Umrechnungsgebühren auch für Überweisungen die nicht in Euro sind 3%.Leider kommen da richtig Summen zustande wenn man viel in Polen an Baumaterial einkauft.
    Irgendwelche vergünstigungen Punktesammelaktionen … Fehlanzeige…..
    egovermet Service ist mit den Bankkonto verbunden….finde ich auch datenschutz sehr bedenklich.

    Also von daher sollte man nicht wirklich klagen das die Konditionen schlechter geworden ist… sie sind halt immer noch TOP.

    Es wird sich wohl bald duch den steigenden Zinsen auch wohl wieder was ändern…, die Zeit nur auf Pump zu leben ohne das der Schuldenhaufen ohne zutun nicht grösser wird sind endlich vorbei.

    • Sigurd sagt:

      Das sind doch ganz andere Voraussetzungen die du hast und da Angibst. Wir leben und Arbeiten hier in Deutschland.
      Was interessieren mich als DKB Kunde die Lettische Zinspolitik der Lettischen Banken . Und Punkt 2 hier schreibt der Otto normal Verbraucher . Was hat der mit der Lettischen Bank zu tun . Das passt doch überhaupt nicht zu diesen hier Diskutierten Thema.
      Wir haben Gottseidank noch zur Zeit die freie Auswahl .
      Das nennt man Freie Marktwirtschaft

    • Lars sagt:

      Ja ja. Es gibt da auch noch eine Bank im Kongo, die hat noch schlechtere Konditionen…..
      Soll mich das jetzt glücklich machen???
      Die DKB hat es einfach vergeigt! Hauptsache sie Dutzen mich und setzen Gendersternchen. Aber als ich mit der neuen VISA Debit in Spanien kein Geld am Automaten bekam konnte mir nach nur vier Anrufen der inkompetente Mitarbeiter keine Lösung anbieten. Ich bin dann zurück ins Hotel und habe das Geld mit meiner Curve Card gezogen!

  20. Thomas sagt:

    Danke für die Zusammenfassung der wichtigsten Änderungen. Die insgesamt 74seitige Information der DKB ist ein echtes Monstrum. Da tut eine derartige Zusammenfassung gut.

    Über kurz oder lang wird es wohl keine kostenlosen Girokonten mehr geben. Wir sollten uns daran gewöhnen für Leistungen zu bezahlen.

  21. manu sagt:

    Danke für die Info.
    “ Für Bestandskunden und alle Kontoinhaber mit min. 700€ Geldeingang pro Jahr bleibt das Girokonto inkl. Visa-Debitkarte weiterhin bedingungslos kostenlos.“
    Das müsste „pro Monat“ heißen, oder?

    Und zahlt man die 0,99€ monatlich für die Girokarte unabhängig davon, ob man aktivkunde ist oder nicht?

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Hinweis: Sollte dein Kommentar nicht umgehend auf der Seite erscheinen, muss es zuerst von einem Moderator freigegeben werden. Das ist insbesondere der Fall, wenn du zum ersten Mal bei uns kommentierst.


Suchen