Bis Jahresende: Lufthansa streicht Zugang zu Vertragslounges

Aktuell gibt es für Vielflieger weitaus wichtigere Themen als den Loungezugang, beispielsweise die Frage, wie man bei den stark ausgedünnten Flugplänen denn überhaupt ans Ziel kommt. Dennoch gehört eine Flughafenlounge als Rückzugsort am Flughafen für viele Leser einfach dazu – gerade jetzt, wo Zwischenstopps von drei Stunden oder mehr keine Seltenheit sind.

Die Lufthansa sieht das offenbar anders. In Frankfurt & München haben zwar einzelne Lounges wieder geöffnet, es kommt aber zu langen Wartezeiten vor der Zugangskontrolle. Noch düsterer sieht der Service im Ausland aus. Dort nutzt die 5-Sterne-Fluggesellschaft vielerorts Vertragslounges von Drittanbietern, hat den Vertrag aber vorübergehend gekündigt. Auch dort wo Lounges wieder geöffnet haben, heißt es daher: Lufthansa-Kunden müssen leider draußen bleiben.

Im Vielfliegertreff gibt es entsprechende Berichte aus Malta, Luxemburg und Polen. Einem Schreiben an der Business-Class-Lounge lässt Poznan zufolge sind sämtliche Lounges betroffen, die nicht durch ein Star-Alliance-Mitglied betrieben werden. Demnach wird der Zugang bis Ende 2020 ausgesetzt:

LH Partnerlounges Aushang

Glücklich schätzen können alle Passagiere mit Priority Pass (z. B. durch die Amex Platinum). Dieser ermöglicht unabhängig von Vielfliegerstatus oder Reiseklasse den Loungezugang. Ansonsten bleibt nur der bezahlte Zugang, am Beispiel von Poznan zum reduzierten Preis von 37 PLN (~8 €).

Eine offizielle Ankündigung der veränderten Zugangsregeln gibt es nirgendwo. Die Lufthansa hat den bekannten Loungefinder allerdings vom Netz genommen und listet stattdessen nur die geöffneten Lounges in Frankfurt, München, New York und Zürich auf.

Auf Nachfrage teilte die Lufthansa einem Nutzer des Vielfliegertreff folgendes mit:

Unser Anspruch ist es unseren Kunden jederzeit ein qualitativ hochwertiges und den aktuellen Herausforderungen angepasstes Loungeprodukt anbieten zu können. Aus diesem Grund konzentrieren wir uns aktuell auf die Wiedereröffnung der eigenen LH, Austrian und Swiss Lounges

Quelle: Vielfliegertreff-Nutzer leoll

So wirklich weiß diese Begründung allerdings nicht zu überzeugen. Den einzigen Aufwand, den die Lufthansa für eine Vertragslounge betreiben muss, ist die Bezahlung des Zugangs. Die Kündigung entsprechender Verträge führt also keinesfalls dazu, dass es in den eigenen Lounges besser aussieht.

Fazit

In Anbetracht der Milliardenverluste durch die Coronakrise hat die Lufthansa eine neue Sparmaßnahme entdeckt. Die Airline möchte nicht mehr für den Loungezugang an Außenstationen zahlen und lässt damit Business-Class- sowie Statuskunden im Regen stehen.

Dass eine andauernde Abwärtsspirale der richtige Weg zur Normalität ist, kann allerdings bezweifelt werden. Wünschenswert wäre zumindest eine klare Kommunikation darüber, was Vielflieger derzeit erwarten können – und was nicht. Ansonsten muss sich die Airline auch nicht darüber wundern, wenn selbst treue Kunden irgendwann zur Konkurrenz abwandern.

Schreibe einen Kommentar

Kommentare (23)

  1. HonT sagt:

    SKYTRAX ist eine kommerziell agierende britische Unternehmensberatung.

    Käuflich, arrogant, oberflächlich (im Haus-Magazin wurde zur Illustration eines Textes zum Flughafen Tokio ein Foto des Squaire-Gebäudes, Flughafen Frankfurt, abgebildet. Auf freundlichen Hinweis per Email erfolgte keine Reaktion.)

    Der an British Airways vergebene Titel als beste Fluglinie in Europa kommentiert sich selbst…

    HonT
    (LH HON seit 10 Jahren)

  2. Mr. FTL sagt:

    Hat sich bei meiner letzten Reise bestätigt.
    Auf dem Hinflug FRA-RIX noch recht überrascht, wie „gut“ das Angebot in der Senator Lounge noch war (warmes Essen, Salate in Weck-Gläsern, Obst, Getränke in Flaschen, Zapfbier und Barkeeper für Wein, Sekt und Spirituosen), auf dem Rückflug in Riga dann die Enttäuschung. Trotz Business Flug + Star Gold Status keine Möglichkeit in die Lounge zu kommen. Das Lufthansa Logo war am Eingang der Lounge auch abgeklebt.

  3. herger sagt:

    Ich bin am 06.07 von zürich nach budapest geflogen. Star allianz gold member.
    Zürich Swiss lounge geschlossen.
    Zugang zu aspire lounge ist gegeben.
    Völlig überfühlt und austattung ist sehr sehr schwach.
    Es lohnt sich wirklich nicht weiter mit den überzeuerten europäischen fluggeselschaften zu fliegen

  4. Olaf sagt:

    Das passt nahtlos ins Gesamtbild!
    Seit Jahren wird der Service immer schlechter und die Kunden werden als blöd verkauft. Jede Verschlechterung bekommt einen schönen Begriff. So wurde auch aus den Campingsitzen der A320-Familie die Europaclass. Als langjähriger Senator habe ich jedes Jahr gespürt, wie es weiter bergab mit dem Service geht. Nur die schönen Worte wurden immer blumiger. Es wird nicht mehr lange dauern, bis die Lufthansa auf dem Niveau der Billigheimer angekommen ist. Schade, schade schade. Das Ende der 5* Airlines ist schon besiegelt. Willkommen in der Welt der 2*
    Olaf

  5. zababac sagt:

    moin, ärgerlich aber mit zähneknirschen nachvollziehbar: zB in Sgn bezahlt jede airline knapp 30 $ damit ich dort kurz sitzen und 1 oder 2 dosen schlabbern kann. essen nicht der renner aber geniessbar. verzichte oft drauf wenn nur relativ wenig wartezeit, ist zwar nicht mein direkt mein geld aber ärgernt dennoch. wenn man stundenlang am airport hängt sieht man das natürlich nicht so..
    dank virus ist das zzt für mich leider eh kein thema bis BKk wieder flüge reinläßt wird’s dauern..

  6. Walter sagt:

    Mit solchen Maßnahmen zieht man keine Kunden an! Ich erwische mich selbst dabei öfter einen der Mitbewerber zu wählen 😀

  7. Cortez sagt:

    Miles and More sammeln macht nur noch wegen der Paybackarte Sinn und dann das ein oder andere Meilenschnäppchen abgreifen bzw. vllt mal First. Status lieber woanders

  8. gino sagt:

    hallo aus italien,
    habe in Business Class einen Flug von Venedig Flug nach Krakau ueber Muenchen gebucht vor 2 tagen hat Lufthansa einfach
    den Flug von Venedig nach Muenchen gestrichen ohne eine anternative anzugeben. BLOEDE FRAGE wie kaeme ich von venedig
    nach muenchen um dann den Anschlussflug zu nehmen ????????
    habe da ganze gekaenzelt unf einen neuen Flug gebucht
    hoffe dass LH wenigstens den teils stornierten Flug zuruech bezahlt

  9. Stefano (Italy) sagt:

    immer noch eine schlechte Wahl der Lufthansa. Wie die Flüge von und zu einigen Flughäfen, die erst im November ankommen werden, für die die Lufthansa aber Tickets verkauft hat, obwohl sie wusste, dass es keine Flüge gibt. Nun ist das Problem der „Rettung“ der Lounges… schmerzhaft und erbärmlich. Wir sind auf der Ebene von Ryanair… aber zumindest sind sie ehrlich und transparent. Ich und mein Partner, Frequent Traveller seit Jahren, wir fliegen mit anderen Unternehmen und manchmal nehmen wir auch den Zug, die Lufthansa hat nichts mehr verdient.

    Übersetzt mit http://www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

  10. Jörg Gillenberg sagt:

    Wir fliegen Business von Catania über München nach Berlin. Was soll man auch anderes erwarten bei Upgrade Preisen von 29 bzw 19 Euro? Mittag – und Abendessen sowie etwas mehr Space müssen dann eben reichen als Komfortangebot. In Eco gibt es nix bzw ein Wasser. Priorität Pass ist immer eine gute Alternative aber was will ich in einer Lounge in der es nichts gibt?

  11. charlie sagt:

    Ich habe unter Anderem auch A3 Gold.Kann ich andere S.A. lounges nutzen , sofern geöffnet ?

  12. Treiber Michael sagt:

    Ist der Lounezugang mit Luxair- Senator in Luxemburg auch noch möglich wenn man mit Lufthansa fliegt? Oder ist Lufthansa generell nicht mehr möglich??? Hab mir den Status ja nicht selber ausgesucht sondern mit Adresse in Lux wird man automatisch Miles and More Luxair- Mitglied, auch wenn der Staus gar nicht mit Luxair erfolgen!

    • Peer sagt:

      Denke nicht, dass das einen Unterschied macht. Ich würde mich darauf einstellen, am Lounge-Eingang abgewiesen zu werden (oder den Priority Pass bereit halten).

  13. Ronny Otto sagt:

    Wirklich sehr traurig! Wo kann ich nen sinnvollen Statusmatch machen? Wenn ich als Business/Senator nicht mehr geschätzt bin brauche ich mich wirklich nicht mehr auf LufthansaGroup festlegen.

  14. Wolfgang sagt:

    Der Kranich spart da, wo er niemals sparen dürfte. Bei seinen guten und treuen Kunden!

  15. mauipeter sagt:

    Na dann halt nicht mehr Lufthansa. Easy peasy.

    • Theo sagt:

      Alsob der Zugang einer Lounge das Ausschlaggebende ist für eine Flugreise

      Viele Vertrags Lounges sind so miserabel ausgestattet dass ich gerne darauf verzichten kann.

  16. Fabian sagt:

    Wer immer noch nicht daran glaubt, dass die 5-Sterne gekauft wurden, dem ist auch nicht mehr zu helfen. Servicewüste 5-Star-Hansa. Wo genau besteht jetzt noch der Unterschied zu einem ULCC, außer dem Preis?

    • Max sagt:

      Das Problem ist, dass Skyt****-Rankings ueberhaupt noch Beachtung geschenkt wird. Selbst deine Ablehnung ist noch zu viel Aufmerksamkeit fuer dieses bezahlte Ranking.
      Einfach vollkommen ignorieren und nicht mal erwaehnen.

  17. Torsten sagt:

    Oha, dann wird Riga nun auch davon betroffen sein… Ich bin nächsten Donnerstag dort ….. Fliege aber mit Austria Flugnummer aber durchgeführt von Air Baltic… Bin Mal gespannt ob ich mit meinen Air Baltic VIP Status dann noch in der Lounge komme… Hatte mich ja bereits negativ im Forum über die Erreichbarkeit von Lufthansa ausgelassen….. Es wird Zeit das sie wirklich auf 3 Sterne runter gestuft werden…
    Ich denke mein Versuch zukünftig mehr mit Lufthansa zu fliegen hat sich damit erledigt.. und ich nehme den Umweg dann doch lieber über Helsinki auf mich.

    • Max sagt:

      Es wird hoechstens Zeit dafuer, dass man die bezahlten Rankings von Sky*** vollkommen ignoriert. Jede Erwaehnung (egal ob positiv oder negativ-ablehnend) ist zu viel Aufmerksamketi fuer dieses „Consulting“-Unternehmen.

    • Stefan sagt:

      Ist DRINGEND zu empfehlen. Mittlerweile hat der „Billigflieger“ Air Baltic fast einen besseren Service, als der Kranich… Davon abgesehen, ist Vantaa ein sehr schöner Flughafen mit tollen Lounges. Die kenne ich noch aus der guten Air Berlin-Zeit. Die LH-Lounge in Riga ist nicht der Knaller. Grüß mir Riga, ich war leider schon 4 Jahre nichtmehr dort…

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Hinweis: Sollte dein Kommentar nicht umgehend auf der Seite erscheinen, muss es zuerst von einem Moderator freigegeben werden. Das ist insbesondere der Fall, wenn du zum ersten Mal bei uns kommentierst.

Suchen