Kostenlose Reiserücktrittsversicherung (bis 300€) über PayPal – Sinnvoll?

PayPal Ruecktritt Versicherung

Wer seine Reise über PayPal bezahlt, kann derzeit von einer kostenlosen Reiserücktrittsversicherung profitieren. Diese gilt nach erstmaligem Abschluss 12 Monate lang und erstattet eure Reisekosten in Höhe von bis zu 300€, wenn ihr eure Reise z.B. wegen Krankheit oder dem Tod eines nahen Angehörigen absagen müsst.

Zum Deal ›

Wie bei allen Versicherungen gilt allerdings das Kleingedruckte zu beachten. So deckt die kostenlose Versicherung z.B. nur Reiseteile ab, die mit Paypal bezahlt wurden. Die Aktion erfolgt in Kooperation mit der europ assistance, Anmeldungen sind bis zum 31. Dezember 2017 möglich.

Vor- und Nachteile

Zuerst das Positive: Die Versicherung kann mit wenigen Klicks online abgeschlossen werden, kostet euch keinen Cent und gilt nach Aktivierung immerhin 12 Monate lang. Zudem gibt es keine Selbstbeteiligung und eine Kündigung ist erforderlich, der Schutz läuft automatisch aus.

Klingt so weit ganz gut. Wie erwähnt gibt es in den Versicherungsbedingungen aber einige Einschränkungen, die beachtet werden müssen. Hier ein paar Beispiele:

  • Ohne Zahlung per PayPal gibt es keinen Schutz
  • Gilt nur für eine Person bzw. ihren Anteil an der Buchung (Mitreisende können die Versicherung lt. PayPal aber einfach ebenfalls aktivieren)
  • Die Deckungssumme beträgt nur 300€
  • Die Versicherung gilt nur für einen Schadensfall im Jahr
  • Die Erstattung erfolgt nur bei bestimmten Gründen, darunter:
    • im Krankheitsfall oder bei Verletzung des Reisenden bzw. einer mitreisenden Person
    • bei Reisepassdiebstahl
    • bei Verlust des Arbeitsplatzes o. Antritt einer neuen Arbeitsstelle
    • bei Feuer, Flut oder Einbruch zu Hause
    • bei unvorhergesehenem Stau oder Unfall auf dem Weg zum Flughafen
    • bei Scheidung oder Trennung
    • im Falle einer amtlichen Untersuchung, die Ihre Reise verhindert
    • bei anderen Fällen höherer Gewalt lt. Versicherungsbedingungen (z.B. Todesfall in der Familie)
    • nicht zu den Gründen zählen u.a. Unruhen, Streik, Naturkatastrophen, Epidemien und Umweltverschmutzungen

Zahlung per Paypal nicht immer möglich

Besonders schwer wiegt wohl die Tatsache, dass nur Zahlungen über PayPal abgedeckt sind. Bei der Buchung von Flügen, Mietwagen und Hotels gehört PayPal nur sehr selten zu den kostenlosen Zahlungsmitteln oder wird bei Mietwagen oder Hotels nur von wenigen Portalen angeboten. Airlines wie Lufthansa bieten PayPal zwar als Zahlungsmittel an, verlangen dafür aber einen Preisaufschlag von 1,50% bzw. maximal 25€ im Vergleich zur Lastschrift.

Diesen Aufpreis nur in Hinblick auf die Versicherung zu bezahlen dürfte zwar im Sinne PayPals sein, für die Kunden aber kaum attraktiv. Jahresversicherungen mit deutlich besseren Bedingungen gibt es regulär bereits ab 30€ und sind dann nicht an das Zahlungsmittel gebunden:

Wer möchte, kann direkt über PayPal auch noch ein Premium- und ein Familienpaket der Rücktrittsversicherung abschließen. Diese kosten dann 15€ bzw. 30€ für 12 Monate und bieten bessere Bedingungen wie höhere Deckungssumme und mehrere Erstattungen pro Jahr. Auch diese gelten jedoch nur bei Zahlung per PayPal, sodass ich zu einer der nur wenig teureren Alternativen rate.

Fazit: Besser als nichts

Festzuhalten bleibt also: Wer über PayPal die kostenlose Versicherung abschließt macht keinesfalls etwas verkehrt. Es gibt zwar einige schwer wiegende Einschränkungen, aber das ganze ist komplett kostenlos und verwandelt sich nicht in ein Abo.

Sich mit dem Gedanken „bin ja versichert“ nur auf die PayPal-Versicherung zu verlassen, wäre aber ein großer Fehler. Wer das finanzielle Risiko eines Reiserücktritts minimieren möchte, muss daher auf jeden Fall eine separate Police abschließen.

Peer

Student aus Rostock und regelmäßig in der Luft. Seit mich vor einigen Jahren das Reisefieber gepackt hat auf Travel-Dealz unterwegs und nun auch als Autor mit an Bord.

Kommentar (1) Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.