Status-Alternative: Lohnt sich der Wizzair Privilege Pass für 199€/Jahr?

wizz air a321 3091005d

Der Billigflieger Wizzair fliegt 17 Flughäfen im deutschsprachigen Raum an und baut derzeit seine Basis am Flughafen Wien stark aus. Während die Airline über kein Vielfliegerprogramm im traditionellen Sinn verfügt, könnt ihr euch für 199€/Jahr die Mitgliedschaft über den Privilege Pass sichern.

image 7
Privilege Pass Vorteile – das kleine Handgepäckstück ist allerdings auch ohne Pass kostenfrei

Wir haben das Programm genauer unter die Lupe genommen, um zu sehen, ob sich der gekaufte Status lohnt.

Welche Vorteile bietet der Privilege Pass?

Mit dem Privilege Pass erhaltet ihr folgenden Vorteile auf sämtlichen Wizzair-Flügen:

  • Freie Sitzplatzwahl: Ihr könnt bereits bei der Buchung kostenlos einen Sitzplatz reservieren. Inkludiert sind auch die teureren Sitzplätze in der ersten Reihe und am Notausgang.
  • Priority Boarding:  Ihr könnt als erste ins Flugzeug einsteigen und so garantiert euer Handgepäck in den Overhead Bins an eurem Platz verstauen.
  • Großes Handgepäckstück: Zusätzlich zum kostenfreien kleinen Handgepäckstück könnt ihr noch einen größeren Koffer mit den Maximalmaßen 55 x 40 x 23cm mitnehmen.

Lohnt sich der Privilige Pass?

Das kommt in erster Linie auf eurer Flugverhalten an. Aber schauen wir uns den Wert der einzelnen Vorteile doch mal an. Wir haben dazu die Preise an zufällig ausgewählten Daten auf den folgenden diesen drei Strecken überprüft:

  • Memmingen – Tirana
  • Dortmund – Kutaissi (Georgien)
  • Wien – Mailand-Malpensa

Auf den von uns überprüften Strecken kostet ein Sitzplatz in der ersten Reihe zwischen 12€ und 15€ und am Notausgang zwischen 10€ und 14€. Eine Logik hinter den Preisen konnten wir übrigens nicht erkennen, selbst auf der gleichen Strecke wurde auf dem Hin- und Rückflug unterschiedliche Beträge verlangt.

image 8
Zwischen Wien und Mailand-Malpensa kostet der Sitzplatz in der ersten Reise 12€ bzw. 12,50€.

Das große Handgepäckstück kostet auf unseren Strecken zwischen 11€ und 15€. Mit inklusive ist WIZZ Priority, was sowohl das Priority Boarding als auch zusätzlich den Priority Check-In am Flughafen, sofern man zum Schalter gehen möchte, beinhaltet. Priority Boarding bietet bei Wizzair nur einen eingeschränkten Vorteil, da aufgrund der Handgepäckbestimmungen die Gepäckfächer ohnehin selten voll werden.

Addieren wir die Mittelwerte unserer Stichprobe, kommen wir auf eine Ersparnis von 26,50€ pro Flug. Das bedeutet, dass sich der Privilege Pass voraussichtlich ab dem achten Wizzair-Flug innerhalb eines Jahres für euch lohnt. Allerdings natürlich nur, wenn ihr die inkludierten Vorteile ansonsten ohnehin kaufen würdet. Ist hingegen nur das große Handgepäck + Priority Boarding interessant für euch, lohnt es sich erst ab rund 14 Wizzair-Flügen pro Jahr.

Fazit

Die Vorteile des Wizzair Privilege Pass sind insgesamt eher bescheiden, besonders wenn man das Programm mit Easyjet Plus vergleicht. Dort gibt für nur 40€ mehr im Jahr zusätzlich zu allen hier inkludierten Vorteilen auch den Fast-Track an ausgewählten Flughäfen, die Möglichkeit bei Verfügbarkeit kostenlos auf einen früheren Flug umzubuchen.

Wer jedoch regelmäßig mit Wizzair unterwegs ist und bereit ist für etwas mehr Komfort ein bisschen Geld auf den Tisch zu legen, kann mit dem Pass trotzdem Geld sparen. Man sollte aber vorher genau durchrechnen, ob sich der Pass am Ende lohnen wird.

Tipp: Mit Priority Pass kombinieren

Gut kombinieren lässt sich Wizz Priority übrigens mit einem Priority Pass, welcher euch unabhängig von der Airline Zugang zu Flughafenlounges ermöglicht. Zusammen sind die Vorteile durchaus Vergleichbar mit dem Treatment der meisten „richtigen“ Statuskunden bei Full-Service-Airlines. Einen Priority Pass mit Lounge-Flatrate bekommt ihr zum Beispiel mit der American Express Platinum. Zusätzlich gibt es im Moment noch 30.000 Membership Rewards-Punkte als Willkommensangebot:

Du hast den Wizzair Privilege Pass? Dann würden wir uns sehr über einen Kommentar mit denen Erfahrungen freuen.

Titelbild: © 2004–2020 Wizz Air

Schreibe einen Kommentar

Kommentare (6)

  1. Andy sagt:

    Hallo kann ich einen gerade abgeschlossenen und schon einmal benutzten Privilegpass wieder stornieren? Bei Onlinebestellungen ist das doch innerhalb von 2-4 Wochen nach Abschluss möglich oder? Danke 🙏 Andy

    • Peer sagt:

      Würde mich sehr wundern. Finde auf der Wizzair-Website zwar nichts zum Widerrufsrecht, aber spätestens wenn du ihn einmal benutzt hast, war es das wohl.

  2. Sokrates sagt:

    Leider ist der Beginn des letzten Absatzes extrem missverständlich formuliert: Liest sich so, als ob der Priority LOUNGE Pass (gibt es als Standard / Standard Plus / Privilege) beim WIZZ Privilege Pass mit enthalten sei im Sinne einer „nützlichen Zugabe“. Musste aber dann feststellen, dass dem NICHT so ist, sondern das ein komplett anderes Thema ist…

    • Johannes sagt:

      Mit den Worten „Gute Ergänzung …“ sollte eigentlich klar sein, dass der Priority Pass nicht Teil vom Wizzair Privilege Pass ist. Ich habe es aber etwas umformuliert und werde noch einmal eine Überschrift davor packen.

  3. c sagt:

    Die Frage ist, gilt das nur für meine eigenen Tickets ODER für Tickets die ich dann über meinen Account buche, zB für meine Begleitung auch?

    • Peer sagt:

      Ist leider Personengebunden:

      Nein, der Privilege Pass-Service gilt nur für den Passagier, dessen Registrierung während des Erwerbs der Privilege Pass-Mitgliedschaft verwendet wurde, und Sie können die Vorteile nicht auf andere Begleitpersonen ausweiten;

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Hinweis: Sollte dein Kommentar nicht umgehend auf der Seite erscheinen, muss es zuerst von einem Moderator freigegeben werden. Das ist insbesondere der Fall, wenn du zum ersten Mal bei uns kommentierst.


Suchen