Costa Rica: Lufthansa-Flüge von Norditalien ab 412€ inkl. Gepäck

Faultier Costa Rica

Mit Abflug von mehreren Flughäfen in Norditalien verkauft die Lufthansa aktuell Flüge nach San José, Costa Rica ab 412€. Es handelt sich hier auch noch nicht um einen Light-Tarif, d.h. 23 kg Aufgabegepäck sind weiterhin inkludiert. Verfügbarkeiten gibt es von Oktober 2020 bis Mai 2021.

Update

Ab 12. Oktober bieten Lufthansa auch auf Flügen nach Mittelamerika den Light-Tarif ohne Gepäck an. Wir gehen davon aus, dass der Preis mit Gepäck dann deutlich ansteigt. Wer noch zuschlagen möchte, sollte das also bis Sonntag tun.

Info

Seit 1. August dürfen Einwohner der EU und des Schengen-Raums wieder nach Costa Rica einreisen (Quelle). Dafür sind aber ein negativer Corona-Test (max. 48h vor Ankunft) und der Nachweis einer Krankenversicherung notwendig, die etwaige Kosten einer Infektion abdeckt.

Aktuell besteht eine Reisewarnung des Auswärtigen Amtes. Costa Rica verzeichnet seit einiger Zeit stark steigende Coronazahlen und übersteigt die für eine Reisewarnung ausschlaggebende Inzidenzzahl von 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen aktuell um das vierfache. Es ist also davon auszugehen, dass die Reisewarnung noch einige Zeit anhält, was eine Quarantänepflicht bei Rückkehr nach Deutschland nach sich zieht. Außerdem solltet ihr euch informieren, ob Einschränkungen bzgl. der Auslandskrankenversicherung gelten.

Aufgrund der Nähe zur schweizerischen bzw. österreichischen Grenze sind die folgenden Abflughäfen besonders interessant:

VRN SJO 412

Neben Costa Rica sind übrigens auch noch andere Ziele in Mittelamerika möglich, bspw. Managua (Nicaragua) für 417€ oder San Salvador für 420€. Panama ist leider nicht mit dabei.

Meist erfolgen die Flüge mit einem Zwischenstopp in Frankfurt. Dann fliegen euch entweder die Lufthansa selbst oder Air Dolomiti zunächst von Italien nach Frankfurt. Die Langstrecke von Frankfurt nach San José erfolgt im Winterflugplan dreimal wöchentlich (danach noch zweimal) mit Airbus A340-300.

Alternativ habt ihr auch die Möglichkeit, mit Lufthansa (und Aeromexico-Anschlussflug) über Mexiko-Stadt oder mit United über z. B. Newark zu fliegen. Wenn ihr über die USA fliegt, seid ihr aber von den dortigen Einreisebestimmungen abhängig, denn einen Transit-Bereich gibt es in den USA nicht.

Suchen & Buchen

Buchbar sind die Flüge vermutlich noch bis zum 11. Oktober 2020 für Abflüge bis Anfang Juni 2021. Der Mindestaufenthalt beträgt sieben Tage, maximal dürft ihr laut Tarif 3 Monate am Reiseziel verbringen. Der Aufenthalt bis 180 Tage ist gemäß Auswärtigem Amt visumfrei möglich.

Passende Termine findet ihr schnell & einfach mithilfe von Google Flights (Anleitung). Wir empfehlen euch anschließend die Buchung direkt bei der Lufthansa.

Unterkünfte in Costa Rica

Unterkünfte in Costa Rica sind nicht ganz so günstig wie in anderen Ländern Zentralamerikas, aber immer noch bezahlbar. In San José erhaltet ihr Hotels ab ca. 50€ die Nacht. Innerhalb oder nahe der Nationalparks solltet ihr lieber etwas mehr einplanen.

Impressionen: Costa Rica

Quelle: Flynous

Cover Picture: © damedias - stock.adobe.com

Schreibe einen Kommentar

Kommentare (6)

  1. rainer bunk sagt:

    wie sind denn die buchungsklassen

  2. Damian sagt:

    Laut dem Auswärtigem Amt gibt es eine Einreisesperre in Costa Rica
    https://www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender/costarica-node/costaricasicherheit/224816

    Wisst ihr, auf welche Informationen mehr Verlass sind?

    Vielen Dank!

    • Peer sagt:

      Ich vermute, dass Auswärtige Amt hat einfach die alte Information nicht entfernt und darunter dann das neue Update geschrieben. Auf der Costa-Rica-Seite gibt es ja auch Updates vom 24.09., ist also definitiv aktueller

  3. Philipp sagt:

    Grüß euch! Eine kleine Korrektur: Air Mexico gibt’s leider nicht, Aeromexico schon eher. Vielen Dank und schönes Wochenende!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Hinweis: Sollte dein Kommentar nicht umgehend auf der Seite erscheinen, muss es zuerst von einem Moderator freigegeben werden. Das ist insbesondere der Fall, wenn du zum ersten Mal bei uns kommentierst.

Suchen