Tokio: Lufthansa & Austrian Business Class von Budapest ab 1.390€ (Flex-Tarif für 1560€)

Pagode Fuji 2h von Tokio

Flüge nach Japan waren noch nie besonders günstig. Aber aktuell sind sie so teuer wie selbst vor der Pandemie nicht. In der Economy gibt es kaum ein Ticket für unter 800€, in der Business Class ist ab Deutschland mit 2.500€ und aufwärts zu rechnen.

Günstiger wird es – wie so oft – mit Abflug vom europäischen Ausland. Falls euch Abflug in Budapest und zwei Umstiege nicht abschrecken, könnt ihr Business-Class-Tickets nach Tokio ab 567.200 HUF (~1.439 €) ergattern. Geflogen wird meist mit Lufthansa und Austrian, Verfügbarkeiten gibt es von Januar bis September 2023.

Höchst interessant ist auch der Flex-Tarif zu Preisen ab 644.900 HUF (~1.636 €). Diesen könnt ihr dann jederzeit vor Abflug kostenlos stornieren. Es bleibt dann lediglich ein Wechselkursrisiko durch den schwankenden Kurs des ungarischen Forint.

Leider ist die Buchung recht kompliziert. Eine einfache Suche auf Lufthansa.com reicht nicht, sondern ihr müsst die Multistop-Suche bemühen. Mehr dazu im Abschnitt Suchen & Buchen.

Info

Einreise Japan: Die Einreise nach Japan ist mittlerweile wieder ohne Visum erlaubt. Benötigt wird entweder ein Impfnachweis inkl. Booster oder ein negativer Corona-Test 72h vor Abflug. Außerdem muss ein Gesundheitsformular (MySOS bzw. Visit Japan Web) ausgefüllt werden.

Einreise Südkorea: Auch die Einreise nach Korea ist wieder möglich. Wenn ihr nach Korea einreisen möchtet, wird K-ETA für 10.200 ₩ (~8 €) benötigt.

Umbuchungsbestimmungen: Der Tarif Business Basic erfordert für Umbuchungen eine Gebühr i.H.v. 250€ zzgl. der Tarifdifferenz. Neuerdings ist eine Änderung von Ziel oder Abflughafen nicht mehr gestattet. Bei Unklarheiten empfiehlt sich daher der Flex-Tarif. Diesen könnt ihr jederzeit vor Abflug kostenlos stornieren.

Danke geht an Steven, der uns diesen Deal via Deal melden gemeldet hat.

Anreise nach Budapest

Budapest ist sehr gut an die meisten Flughäfen Europas angebunden. Ab dem D-A-CH-Raum gibt es verschiedene Verbindungen von Wizzair, Eurowings, Ryanair, Easyjet, Lufthansa, Swiss und Austrian.

Am besten prüft ihr über FlightConnections.com oder in der englischsprachigen Wikipedia, welche Verbindungen überhaupt verfügbar sind. Buchen könnt ihr dann direkt bei der jeweiligen Airline bzw. über die Travel-Dealz-Flugsuche.

Tipp: Falls die Direktflüge nach Budapest zu teuer sind, könnt ihr alternativ auch nach Wien oder Bratislava fliegen und von dort aus mit Zug oder Fernbus nach Budapest reisen.

Budapest ist auch sehr gut an das europäische Bahnnetz angeschlossen. Ihr habt die folgenden Optionen:

  • Von Österreich kommt ihr mit dem Railjet der ÖBB oder den EuroCitys ab 19,90€ je Richtung nach Budapest. Ab Wien dauert die Fahrt nur etwa 2h 30min. Tickets gibt es bei den ÖBB.
  • Ab München fahren täglich mehrere Railjets direkt nach Budapest. Ab anderen deutschen Städten könnt ihr mit Umstieg reisen. Die Fahrtzeit beträgt rund 7h, Tickets gibt es bei der DB oder den ÖBB ab 48€ je Richtung, bei der ungarischen Bahn etwas günstiger.
  • Ebenfalls ab München verkehrt ein Nachtzug direkt nach Budapest. Diesen könnt ihr einfach bei der ÖBB buchen.

Flixbus bietet ebenfalls Fahrten nach Budapest an. Ab Wien könnt ihr sogar direkt bis zum Flughafen Budapest fahren.

Tipp: Die ungarische Eisenbahngesellschaft MÁV verfügt in der Regel über ein größeres und günstigeres Kontingent an Sparpreistickets – findet ihr also bei der DB oder der ÖBB keine besonders günstigen Tickets mehr, lohnt sich ein Blick auf die Webseite der MÁV.

→ Alle Dealz Abflug von Budapest

Auf dem Hinweg erfolgen zwei Zwischenstopps, meist in Frankfurt und Seoul. In dem Fall fliegt ihr die Langstrecke mit einer Boeing 747-400 der Lufthansa. Weiter von Seoul nach Tokio geht es mit Asiana. Auf dem Rückweg wird üblicherweise mit einer Austrian Boeing 777 über Wien geflogen. Vermutlich gibt es hierfür auch noch weitere Optionen, aber Wien war die häufigste.

Ein Haken wäre da noch: Bei den Tickets für 1.390€ habt ihr oftmals eine 22-stündige Übernachtung in Seoul. Das ist zwar nett, um einen Tag lang Südkorea zu entdecken, aber nichts für Leute, die möglichst schnell nach Japan wollen. Es gibt auch Verbindungen ohne Übernacht-Stopp – dort ist dann aber meist nur der Flex-Tarif für besagte 1.560€ verfügbar.

Suchen & Buchen

Wie lange das Angebot noch gilt, steht nicht in den Fare Rules. Allerdings sind die Verfügbarkeiten der günstigsten Buchungsklasse jetzt schon recht dünn und künftig dürfte es nicht besser werden. Wir konnten günstige Tickets für Reisen von Januar bis September 2023 finden. Für Oktober gibt es vermutlich auch etwas, aber dort ist die Matrix keine Hilfe.

Der Mindestaufenthalt beträgt 3 Tage oder eine Nacht von Samstag auf Sonntag, eine Aufenthaltsgrenze nach oben gibt es nicht. Stopover (> 24h) in Seoul sind laut Tarifregeln für 150€ Aufpreis gestattet.

Flüge finden mit der Matrix

Zur Suche nach Verbindungen verwendet ihr am besten die ITA Matrix (Anleitung). Damit die Flüge auch gefunden werden, müsst ihr aber ein paar Routing Codes bzw. Extension Codes verwenden. Ich habe folgende genutzt:

  • Routing Codes: Eingrenzung auf Hinflug über Seoul + Rückflug mit nur einem Zwischenstopp in Wien, Zürich, …
  • Extension Codes: Eingrenzung auf Flüge der Star Alliance + ggf. maximale Reisezeit mit maxdur hh:mm

Notwendig ist dies, da die Rechenzeit der Matrix beschränkt ist. Wenn zu viele Optionen bestehen, werden die Optionen über Seoul oftmals gar nicht angezeigt.

Ihr könnt dann die flexible Kalendersuche verwenden, um Daten innerhalb eines Monats zu finden. Diese werden euch dann in der Monatsansicht angezeigt:

Wenn ihr hier nur Tickets für 1.589€ findet, solltet ihr euch davon nicht abschrecken lassen. Das ist dann üblicherweise schon der Flex-Tarif, während die Flüge für ca. 1.400€ in Business Basic (ohne Storno-Option) buchen.

Nun müsst ihr euch nur noch für eine Verbindung entscheiden. Achtet am besten schon hier auf die Spalte duration, sodass ihr z.B. nicht 7 Stunden zum Umstieg in Frankfurt habt, sondern „nur“ 3:

Mit einem Klick auf die Verbindung könnt ihr die Details ausklappen und die Flugnummern sehen.

Buchen auf Lufthansa.com

Sobald ihr eure Wunschverbindung gefunden habt, geht es an die Buchung. Leider funktionieren die ITA Powertools zur Weiterleitung Matrix → Lufthansa.com nicht. Und eine Suche direkt auf lufthansa.com spuckt die Optionen über Seoul i.d.R. nicht aus.

Ihr müsst daher manuell eine Multistop-Suche starten. Dafür habt ihr 2 Möglichkeiten:

  1. Ihr verwendet unser Buchungsformular oben und passt dort nur noch die Reisedaten an. Das ist die bequemste Möglichkeit und gleichzeitig erhalten wir ein paar Euro Provision für abgeschlossene Buchungen. Danke dafür.
  2. Ihr verwendet das Multistop-Suchformular auf Lufthansa.com. Dort müsst ihr dann drei einzelne Segmente eingeben. Das Formular ist aber sehr träge, vor allem bei der Eingabe von Flughafencodes.

Wichtig ist, dass ihr drei Segmente einzeln eingebt: Budapest – Seoul, Seoul – Tokio und Tokio – Budapest. Achtet dabei auf die Zeitverschiebung bzw. übernehmt die Reisedaten aus der Matrix. Denn der Flug Seoul – Tokio findet je nach Verbindung ein oder zwei Tage nach der Langstrecke statt.

Nun kommt der wichtigste Schritt. Ihr müsst für alle drei Flüge genau die Segmente auswählen, die euch die Matrix anzeigt. Ihr solltet hier entweder auf die Flugnummer oder die Uhrzeiten achten, um auch ja die richtigen Flüge auszuwählen. Ein falscher Klick und das Ticket kostet plötzlich dreimal so viel.

Nachdem alle drei Strecken ausgewählt sind, folgt noch ein Klick auf Auswahl bestätigen. Nun gibt es zwei mögliche Ausgänge:

  • Option #1: Ihr seht Preise zwischen 570.000 und 650.000 HUF → Alles gut, ihr könnt mit der Buchung fortfahren
  • Option #2: Die Preise springen nun auf 1.000.000 HUF oder mehr. In dem Fall stimmt offenbar die Verfügbarkeitsabfrage der Matrix nicht. Das ist zwar selten, aber in dem Fall müsst ihr leider von vorn beginnen.

Meilen

Die Tickets werden in Buchungsklasse P ausgestellt, das Asiana-Segment erfolgt in Klasse D. Für das Beispiel oben erwarten euch folgende Meilengutschriften:

  • 20.903 Kilometers bei Air China PhoenixMiles
  • 15.537 Meilen bei Singapore KrisFlyer
  • 13.609 Punkte bei SAS EuroBonus
  • 12.625 Meilen bei Copa ConnectMiles
  • 12.625 Meilen bei Thai Royal Orchid Plus
  • 12.623 Prämienmeilen + 2.494 PQP bei United MileagePlus
  • 12.357 Meilen bei Air Canada Aeroplan
  • 11.649 Prämienmeilen + 5.828 Statusmeilen bei LATAM Pass
  • 8.154 Meilen bei ANA Mileage Club
  • 7.464 Meilen bei Turkish Airlines Miles&Smiles
  • 7.414 Meilen bei Aegean Miles+Bonus
  • 7.384 Meilen bei Air India Flying Returns
  • 7.164 Meilen bei Asiana Club
  • 6.993 Meilen bei EgyptAir Plus
  • 6.914 Meilen bei Avianca LifeMiles
  • 6.798 Meilen bei South African Voyager
  • 6.797 Meilen bei EVA Infinity MileageLands
  • 5.080 Prämienmeilen + 14.058 Statusmeilen bei Miles&More
  • 5.080 Prämienmeilen + 520 Points bei Miles&More 2024
  • 1.562 Meilen bei Ethiopian ShebaMiles
  • 976 Meilen bei TAP Miles & Go
  • 976 Meilen bei Etihad Guest
  • 518 Prämienmeilen + 653 Statusmeilen bei Asia Miles
Daten bereitgestellt von wheretocredit.com. Ohne Garantie auf Richtigkeit.

Wenn ihr euch für die Meilengutschrift mit Statusbonus oder für andere Verbindungen interessiert, könnt ihr den folgenden Meilenrechner verwenden:

Gutscheine auf Hotels

Bei der Suche nach Hotels solltet ihr euch nicht nur auf den günstigsten Preis im Preisvergleich verlassen. Es lohnt sich auch ein Blick auf Gutscheine und Aktionen. Hier eine Übersicht aktueller Hotel-Gutscheine:

Dir gefällt der Artikel? Hier gibt es täglich mehr davon:

100% kostenlos und jederzeit kündbar!

Titelbild: Svetlana Gumerova

Schreibe einen Kommentar

Kommentare (15)

  1. Connor sagt:

    Hallo, ich bin vergeblich auf der Suche nach den angegebenen Preisen, ich habe sowohl den „Deal Link“, als auch die Suche über die Matrix versucht, ich lande jedoch immer wieder bei Preisen von 860.000 bis über 2.000.000 HUF. Hat jemand vielleicht Tipps oder sind die Angebote schon alle aufgekauft worden?

    Danke im Voraus 🙂

  2. Herb sagt:

    ab wann kann man denn eigentlich mit den neu bestuhlten 747-8 ab FRA rechnen?
    Oder gibts da gar keine Zeitpläne.

  3. Schorsch sagt:

    Identische Frage wie der Vorkommentator: Wie kann ich einen Stopover von mehreren Tagen in ICN einbauen? Also Suchen in der Matrix und dann technisch auf der LH Website berücksichtigen?

    • Peer sagt:

      Ja, die Matrix ist auch dafür der beste Anlaufpunkt. Habe in der Antwort an Christoph auf ein Problem hingewiesen, das sich aber mit einem weiteren Trick umgehen lässt. Schau am besten mal dort vorbei. 🙂

  4. Christoph sagt:

    Funktioniert es bei euch auch mit einem längeren Stop (4-5 Tage) in ICN?

    • Peer sagt:

      Laut Fare Rules sollte das für 150€ möglich sein, daher stammt auch die Info aus dem Text.

      Leider scheint es in der Praxis ein Problem zu geben. Ich lande dann mit ICN-Stopover bei ca. 1.800 für den Tarif ohne Flex-Option. Vermutlicher Grund dafür: Wenn man BUD – FRA – ICN fliegt, gibt Lufthansa die günstige Buchungsklasse P nicht frei (Married Segments). Daher gibt es dann nur die Buchungsklasse Z und es wird entsprechend teurer.

      Es gibt aber noch eine Alternative. Wenn du auf dem Hinweg einen > 24h Stopover in FRA (zusätzlich zu ICN) einlegst, lassen sich diese Married Segments umgehen. Lande dann bei 685.600 HUF = 1.672€ für den Flex-Tarif. Hier ein Beispiel:
      https://travel-dealz.de/app/uploads/sites/2/grafik-3291.png
      (Buchungslink)

      Finden lässt sich so etwas auch am besten mit der Matrix. Meine Suchanfrage für das Beispiel sah wie folgt aus:
      https://travel-dealz.de/app/uploads/sites/2/grafik-3292-842×1100.png

  5. Daniel sagt:

    Sind sowohl LH und OS mit 2-2-2-Konfiguration, oder?

    • Peer sagt:

      So pauschal stimmt das nicht. Austrian hat Stagerred Seats, gibt also auch Einzelsitze am Fenster. Ob die mittlerweile extra kosten, weiß ich aber nicht.

      In der Lufthansa 744 gibt es verschiedene Möglichkeiten, je nachdem wo du sitzt. Upper Deck 2-2, Unterdeck vorne 2-2-, hinten 2-3-2.

  6. Sven sagt:

    Leider keine Verfügbarkeiten im Dezember, bzw. über die Feiertage.

    Ich habe für meine TK Business ab Amsterdam über die Feiertage 2250 € zahlen müssen … aber gut, war ja irgendwie zu erwarten.
    Vorher hatte ich noch LOT ab AMS gesehen für 1800 €, aber die waren schnell weg :-D.

  7. Christoph sagt:

    Danke euch für den Tipp! Nachdem es mit dem versteckten Meilenschnäppchen terminlich nicht geklappt hat, soeben zwei BC Flüge auf dem von euch vorgeschlagenen Routing vom 21. Februar (und dann am 23. Februar von Seoul nach Tokio) bis zum 3. März für rund 1600 Euro p.P. gebucht. Klar, erstmal nach Budapest kommen (aber hey, wollten wir uns schon immer mal anschauen und da fliegt man ja wirklich preiswert hin) und dann 7h Stopover in FRA (zumindest gibt’s da dann wohl keine Problemen mit der Umsteigezeit und der Kofferweiterleitung wie vorletzte Woche in Paris) – aber es gibt ja die Lounge (BTW: Wisst ihr, ob man da als Transitler auch schon 7h vor dem Abflug reinkommt?). Gut, und dann noch auf dem Rückflug einen Stop in Zürich über Nacht (gehen wir halt nochmals ein Fondue Essen und testen mal das Airporthotel aus). Bedenkt man aber mal die Tatsache, dass der Tarif vollständig erstattbar ist (wenn also noch ein besseres Angebot kommen sollte und doch etwas sein sollte) und man auf jedem Teilflug die Business genießen kann, halte ich das Angebot und die damit verbundenen „Umstände“ für einen echt guten Deal! Der Weg ist ja auch das Ziel 😉

  8. Abdullah sagt:

    Also ich finde weit und breit keine Angebote in dieser Preisklasse.

    • Peer sagt:

      Es ist ja extra eine dreiseitige Anleitung im Artikel, wie man die Flüge finden und buchen kann. Hast du die befolgt?

      Bei mir funktioniert es weiterhin. Um den Beispieltermin nachzustellen, reicht das Folgende:
      1) Auf den Button „zum Deal“ klicken
      2) Genau die Flugkombinationen auswählen, die im Screenshot angezeigt werden

      Kostet dann weiterhin 575.200 HUF. Wer hingegen auf Lufthansa.com nach einem Roundtrip sucht, wird die günstigen Tickets nicht finden. Das steht aber auch so im Artikel

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Hinweis: Sollte dein Kommentar nicht umgehend auf der Seite erscheinen, muss es zuerst von einem Moderator freigegeben werden. Das ist insbesondere der Fall, wenn du zum ersten Mal bei uns kommentierst.


Suchen